Cryptocoryne kann mir jemand helfen?

chickencow

New Member
Hallo Gemeinde,
ich habe es nicht so mit der art-bestimmung.
es gibt einfach zu viele möglichkeiten der verwechslung.

Ich habe zwei cryptocoryne-arten in meinem becken.
diese habe ich vor ca. 6monaten geschenkt bekommen.
beide arten wachsen recht langsam!
nicht so wie bei walkeri und wendii z.b.

ich poste mal die fotos von den beiden arten und hoffe ihr könnt mir auf die sprünge helfen :?

bilder sind in der "galerie" bzw. "persönlichen album"
meine cam hat zu hochauflösende bilder gemacht :)

[edit Heiko (Sumpfheini): Bilder eingefügt.]



grüße marko
 

Anhänge

  • 100 2481-1.jpg
    100 2481-1.jpg
    376,5 KB · Aufrufe: 711
  • 100 2483-1.jpg
    100 2483-1.jpg
    376,8 KB · Aufrufe: 711

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Marko,

herzlich willkommen bei Flowgrow!
Gerade Cryptocorynen sind oft wirklich eine harte Nuss, was Bestimmung angeht...
chickencow":2icgc0u5 schrieb:
bilder sind in der "galerie" bzw. "persönlichen album"
meine cam hat zu hochauflösende bilder gemacht :)
Habe deine Bilder hochgeladen. Zu große Bilder kann man eigentlich einfach verkleinern, mit Microsoft Office usw.

Crypto 1: ich dachte zuerst, was in Richtung Cryptocoryne wendtii "Green", aber bin mir dann doch nicht sicher.

Crypto 2: sieht mir sehr nach Cryptocoryne affinis aus:
$Cryptocoryne affinis
Davon gibt es aber verschiedene Varianten. Auf deinem Foto ist zu sehen, dass die Blatt-Unterseite weinrot ist. Das hat zumindest ein Teil der C. affinis-Formen. Vor Jahrzehnten war das eine der gewöhnlichsten Aquarienpflanzen. Heute wird die Art ziemlich selten kultiviert, im Handel ist sie so gut wie nicht zu bekommen.

Vielleicht ist auch deine Pflanze Nr. 1 eine Cryptocoryne affinis-Form. Mal schauen welche Meinungen es hier noch gibt.

Gruß
Heiko
 

chickencow

New Member
cryptocoryne art bestimmung

hallo heiko,
erst einmal danke für das bearbeiten der bilder :)
sry für mein ungeschick :(

in der tat auf bild 2 sieht das sehr nach der "cryptocoryne affinis" aus.

bild 1: hm, das sieht nicht so sehr nach wendii art aus.
bild 1: sie hat leichte herzblattform und ist schon fast leuchtend grün.
die stengel sind weinrot
auch wenn ich ein wachstumsvergleich mit bild 1 und der "wendii" versuche dann wachst die "wendii" quasi doppelt so schnell.

danke für hilfe.

ich hab einmal das bild von meiner "wendii" angehängt....
es sollte zumindest eine sein :sceptic: :?
 

Anhänge

  • Cryptocoryne-1.jpg
    Cryptocoryne-1.jpg
    613,1 KB · Aufrufe: 686

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Marko,

deine letztere Crypto ist IMO wirklich eine wendtii, das dürfte die Sorte 'Green Gecko' sein (es gibt viele Cryptocoryne wendtii-Formen).
Wie gesagt, ich habe den Verdacht, dass auch deine hellgrüne, langsamer wachsende Pflanze auf Bild 1 eine Cryptocoryne affinis-Form ist. Aber mehr aus dem Bauch heraus; wenn man es mit der Bestimmung genau nehmen wollte, müsste man versuchen, sie in Emers-Kultur oder in ganz flachem Wasser zum Blühen zu bringen, weil die Blütenstände am ehesten arttypische Merkmale zeigen (siehe z.B. die Cryptocorynen-Seite von Jan Bastmeijer: http://crypts.home.xs4all.nl/Cryptocoryne/Botanical/alphabet.html) - aber gerade C. affinis scheint in Kultur generell nur selten zu blühen.
Mir fällt immer auf, dass bei C. affinis die Blattoberseite stärker glänzend ist als bei C. wendtii und Verwandten (beckettii, undulata,...). Kannst du das auch bei deinen Pflanzen feststellen?

Gruß
Heiko
 

chickencow

New Member
Hallo Heiko,
sry für den späten post.

zu bild 1 ist die oberfläche recht glänzend. die triebe und das blattwerk scheint relativ robust.
auf jeden fall ein deutlicher unterschied zu eher ziehlicheren art (bild2).

bei bild 2 ist die cryptocoryne doch eher matt aber dafür ist das blattwerk recht dünn und empfindlich am stengel.
sodaß sich bei entnahme der pflanze schon mal das eine oder andere blatt lösen kann :-/

grüße
marko
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Marko,
chickencow":3f9d947m schrieb:
zu bild 1 ist die oberfläche recht glänzend. die triebe und das blattwerk scheint relativ robust.
auf jeden fall ein deutlicher unterschied zu eher ziehlicheren art (bild2).

bei bild 2 ist die cryptocoryne doch eher matt aber dafür ist das blattwerk recht dünn und empfindlich am stengel.
sodaß sich bei entnahme der pflanze schon mal das eine oder andere blatt lösen kann :-/
Hm, interessant... also ich glaube noch, dass beide Pflanzen Formen von C. affinis sind, trotz der Unterschiede. Wachsen sie unter ungefähr gleichen Bedingungen?
Auch wenn die 2. Pflanze mattere Oberseiten als die 1. hat - ich nehme an, sie ist dennoch stärker glänzend als die deiner C. wendtii 'Green Gecko', oder?
Vielleicht gibt es Crypto-Freaks, die eine Sammlung von C. affinis-Varianten haben und mehr zu deinen beiden Pflanzen sagen könnten... mal schau'n.

Gruß
Heiko
 

Plantamaniac

Active Member
Hallo, ja die erste könnte eine Affinis sein. Meine sieht allerdings genauso aus wie auf dem Bild der Datenbank. Beim ersten Bild fehlen mir etwas die carakteristischen hellen Streifen auf dunkelgrün glänzendem Blatt.
Die Green Gecko ist bei mir hellgrün mit einem Lindgrünen Netzmuster.
Die letzte Crypto würde ich auch für eine Wenditi halten.
Chiao Moni
 

chickencow

New Member
Sumpfheini":2fhn7q3a schrieb:
Hallo Marko,
chickencow":2fhn7q3a schrieb:
zu bild 1 ist die oberfläche recht glänzend. die triebe und das blattwerk scheint relativ robust.
auf jeden fall ein deutlicher unterschied zu eher ziehlicheren art (bild2).

bei bild 2 ist die cryptocoryne doch eher matt aber dafür ist das blattwerk recht dünn und empfindlich am stengel.
sodaß sich bei entnahme der pflanze schon mal das eine oder andere blatt lösen kann :-/
Hm, interessant... also ich glaube noch, dass beide Pflanzen Formen von C. affinis sind, trotz der Unterschiede. Wachsen sie unter ungefähr gleichen Bedingungen?
Auch wenn die 2. Pflanze mattere Oberseiten als die 1. hat - ich nehme an, sie ist dennoch stärker glänzend als die deiner C. wendtii 'Green Gecko', oder?
Vielleicht gibt es Crypto-Freaks, die eine Sammlung von C. affinis-Varianten haben und mehr zu deinen beiden Pflanzen sagen könnten... mal schau'n.

Gruß
Heiko

hallo heiko hallo moni.
also die auf bild 2 wächst im sand und hat eine andere beleuchtung (4000K/6000k bei ca. 1000lm im 60liter becken)
die auf bild 1 wächst im groberen kunstkies welches ansich für terrarien verwendet wird.
beleuchtung ist hier (2500k/6500k) bei ca. 1800lm im 240liter becken (mit reflektor), daher werden es warscheinlich mehr lumen sein.

die temperatur liegt bei beiden becken gleich an.
und ja :thumbs: , das stimmt, die pflanze auf bild 2 ist im mittelbereich von der oberfläche her.
sie ist matter als die bild 1 pflanze aber widerum glänzender als meine wendii's.

Grüße
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi Marko,
ok, dann könnten die Unterschiede zumindest teilweise auch an unterschiedlichen Bedingungen liegen. Vielleicht würde Pflanze 1 unter schwächerem Licht dunkler grün gefärbt sein. Testweise könntest du Ableger von 1 und 2 nebeneinander setzen, um zu schauen, inwieweit sie sich dann nach längerer Kultur unter gleichen Bedingungen noch unterscheiden. (hätte allerdings natürlich das Risiko, dass die Ausläufer von beiden ineinanderwuchern)

Gruß
Heiko
 

chickencow

New Member
Sumpfheini":2fb2ge8v schrieb:
Hi Marko,
ok, dann könnten die Unterschiede zumindest teilweise auch an unterschiedlichen Bedingungen liegen. Vielleicht würde Pflanze 1 unter schwächerem Licht dunkler grün gefärbt sein. Testweise könntest du Ableger von 1 und 2 nebeneinander setzen, um zu schauen, inwieweit sie sich dann nach längerer Kultur unter gleichen Bedingungen noch unterscheiden. (hätte allerdings natürlich das Risiko, dass die Ausläufer von beiden ineinanderwuchern)

Gruß
Heiko


hallo heiko,

:? im grunde eine gut idee :thumbs: hätte auch von mir kommen können :pfeifen:
wenn ich daran gedacht hätte :D
ich muß mal schauen ob ich das mal versuche.
obwohl ich muß ja sagen die unterschiede zwischen den pflanzen sind schon gravierend.:eek:
ich kann mir irgendwie garnicht vorstellen das sich auch die pfanzenform ändert. o.k. die farbe aber die grundform und die blattnerven und stengel farbe, stärke.
grüße Marko
 

Plantamaniac

Active Member
Hallo, doch, gerade bei Cryptocorynen ist das sehr unterschiedlich. Besonders das Licht macht viel aus, aber auch der Bodengrund. Sicher bestimmen kann man viele Arten nur über die Blüte, weil die Blätter so wandelbar sind.
Chiao Moni
 
Oben