Chemische CO2-Anlage - TÜV-Situation?

m4ze

Member
Hey alle,

ich bin letzt auf „Chemische CO2-Anlagen” gestoßen. Also die Anlagen, die mit Natron, Zitronensäure und Wasser befüllt werden und daraufhin CO2 produzieren. Siehe bspw. Amazon.

Wie sieht es bei diesen Anlagen mit TÜV aus? Der Behälter steht ja unter Druck von 40 Bar und mehr. Kennt hier jemand die geltenden Regulierungen? Hier gibt es doch bestimmt jemand, der das kurz in einfachen Worten erklären kann, was gilt. Die Internetsuche ergibt nur Fachkauderwelsch.

Viele Grüße
Marcel
 

usedtoscape

New Member
1. Lohnt sich sowas denn?
Das Ding kostet vorab 100€ ohne Füllung, da bekomm ich schon ein sehr gutes Sodastream System dafür.
Zumal der Regulator in amazon bei der Flasche nicht sehr hochwertig aussieht.

2. Die "günstigeren" Nachfüllkosten
Ich brauche unter Idealbedingungen 800g Natron und 800g Zitronensäure für 400g Co2 (Füllung einer Sodastream-Patrone), die man wohl nie erreichen wird. Auf amazon sind wir bei jeweils so 3,20€ pro kg Natron/Zitronensäure bei Abnahme von 5kg Gebinden, also ca. 5€ pro 400g. Sodastream-Füllung kostet ca. 5,50€ wenn man den Zylinder tauscht. Lohnt der Aufwand wegen 50ct (je nach Wechselintervall alle 3-4 Monate)? Dafür muss ich es anmischen, nachfüllen, putzen und dergleichen. Die paar Cent kann ich doch woanders deutlich effektiver einsparen. Zumal das ja alles unter Idealbedingungen wäre, tatsächlich dürften die Kosten auf DIY-CO2-Seite etwas höher liegen.
Berechnung der Reaktion hier:
https://www.reddit.com/r/chemistry/comments/j7d0hz
Danke an Reddit :)

Ich hab das Ding auch bei CineScaper gesehen, sieht auch sexy aus, aber bin dann doch lieber beim Sodastream geblieben. Die kann ich einfach beim Einkaufen mitnehmen und die haben garantiert TÜV.
 

m4ze

Member
1. Lohnt sich sowas denn?

Das gleiche Ding ohne Diffusor gibt's ab 70 €. Ob es sich lohnt weiß ich momentan auch noch nicht. Da muss ich mir den verlinkten Reddit-Post mal zu Gemüte führen. Bloßes Überfliegen reicht mit mienen Chemie-Kenntnissen nicht mehr :D Danke auf jeden Fall.

Aber die eingangs gestellte Frage bleibt: Wie sieht's da aus mit TÜV?
 

Thumper

Well-Known Member
Moin,

ja, es muss eine geTÜVt werden.
Ferner muss der Verkäufer (Inverkehrbringer) eine solche Überprüfung bereits zum Zeitpunkt des Verkaufs durchlaufen haben.
Wenn dich der Passus dazu interessiert, ließ dir die sogenannte „Ortsbewegliche Druckgeräte Verordnung“ durch. Ob in einem Container nun flüssiges CO2 oder „Bio-CO2“ gelagert wird, ist schlussendlich egal.
 

m4ze

Member
Danke für die Info. Ich dachte es mir.

Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass die Teile TÜV haben. Wer so ein Teil hat, gerne mal Bescheid geben, ob die flasche ein Stempel/Aufkleber vom TÜV hat.
 

Ähnliche Themen

Oben