Brauche eure Hilfe, bei automatischer Wasseraufhärtung

Pumi

Member
Hallo,

Hab ja schon viel fürs neue Becken geplant,nur wo ich leider nicht drauf komme ist wie ich das Osmosewasser automatisch aufhärten kann.
Möchte darunter ein 150ltr Becken stellen,wo dann täglich Wasser entnommen wird um ein Teil des Wassers zu wechseln.
Das ganze soll dann natürlich, wie man mich schon kennt, automatisch gehen.

Möchte folgendes:
Wasser wird automatisch gewechselt
Vorratsbehälter ist leer und wird mit frischen Osmose aufgefüllt.
Sobald der Behälter voll ist soll das Wasser mittels Leitwert auf die richtige Härte eingestellt werden.
Magnesium kann ich ja auflösen und mittels Dosiepumpe zuführen.

Nur wie kann ich das mit dem CaCO3 machen???
CaCO3 anlösen wird in der Konzentration nicht funktionieren.
Ein Pulverdosierer ist leider viiiieeeel zu teuer!
Gibt es CaCO3 auch in Granulatform,dann könnte ich es so machen wie bei einem Kalkreaktor.

Vielleicht könnt ihr mir dabei unterstützen,würd mich freun.

LG Mario
 

knutux

Member
Hi,

Pumi":1f1ul6v6 schrieb:
Sobald der Behälter voll ist soll das Wasser mittels Leitwert auf die richtige Härte eingestellt werden.
Magnesium kann ich ja auflösen und mittels Dosiepumpe zuführen.
Nur wie kann ich das mit dem CaCO3 machen???
CaCO3 anlösen wird in der Konzentration nicht funktionieren.
Ein Pulverdosierer ist leider viiiieeeel zu teuer!
Gibt es CaCO3 auch in Granulatform,dann könnte ich es so machen wie bei einem Kalkreaktor.

Ich kann die Begeisterung für Hightech-Lösungen ja nachvollziehen - aber wieso so kompliziert?
Du kennst das Volumen des Vorratsbehälters - was hält Dich davon ab die gewünschte Menge Zusatzstoffe zu einem beliebigen Zeitpunkt zuzugeben (zB. ganz billig per Futterautomat)?

Grüße, Knut
 

Pumi

Member
Hallo Knut

Diese Idee hatte ich auch schon,muß damit noch Versuche machen ob das dann immer ziemlich gleichmäßig zugegeben wird!Bin da ein bisschen skeptisch,aber mal schaun.
Einen ProfiLux mit Leitwertelektrode hätte ich ja schon,also müsste ich da nichts teures mehr aufwenden.
Bin trotzdem mal gespannt welche Tipps noch kommen.
Aber trotzdem Danke für deine Mithilfe.

LG Mario
 

ralfausc

Member
Hallo Mario,

wenn du es hinkriegst, daß sich das reingeworfene Pulver auflöst (Co2 dürfte im 150l Vorratsbecken ja nicht drin sein, oder?), ist das sicher keine schlechte Methode. Ich denke aber, das ein Teil am Boden Schlamm bilden wird.

CaCo3 als Pulver läßt sich genau abmessen und so gut dosieren. Im Wasser geht es in Suspension (hab ich von Kurt :D ) und löst sich bei Vorhandensein von Co2.

Granulat wird sich, wenn überhaupt nur zögerlich auflösen. Damit hätte man ein Dosierproblem.

Ich hab nach vielem Rumprobieren zum Kalkreaktor gegriffen. Der Tip kam in diesem threat http://www.flowgrow.de/topic-3501.html übrigens von dir. Vielen Dank noch mal.
Praktisch könnte der Reaktor bei dir entweder an das Vorratsbecken oder das Aquarium angeschlossen werden.

In meinem 1. Becken läuft der Reaktor schon einige Zeit problemlos. Der fürs 2. Becken steht schon da. Brauche nur noch einen 2. Steckplatz für die Elektrode und ein Update für den Aq-Computer.


Mich hats zufriedengestellt.
Vollautomatisch, bequem, empfehlenswert. Relativ teuer in der Anschaffung halt.


MfG, Ralf
 

SebastianK

Active Member
Hi Mario,

mit unseren PL Plus II eX ist zu Glück nichts unmöglich. Beim Hantieren mit salzigen Flüssigkeiten im Aquarium kommt man um einen Kalkreaktor nicht herum, wenn man alles automatisch machen will. Das würde ich dir hier auch raten. Würde die ganze Geschichte dann allerdings nicht immer zu einem bestimmten Zeitpunkt machen, wenn es sich nicht um einen kompletten Wasserwechsel handel soll, denn wenn du zB einen wöchentlichen TWW einstellst sinkt der Wasserspiegel innerhalb der Woche. Ziel ist es doch immer den selben Pegel zu haben, daher würde ich mir zwei optische Pegelsensoren zulegen. Der eine überwacht den Pegel des Beckens und der andere den Pegel des Vorratsbehälters. Über die programmierbare Logik im PL stellst du dann ein was passieren soll. Wasser geht in den Kalkreaktor mit Hilfe ein Pumpe, gleichzeitig wird das Magnetventil für das Co2 zum Reaktor geöffnet und alles wieder stromlos gemacht sobald der gewünschte Pegel des Beckens wieder erreicht ist. Dabei solltest du darauf achten, dass immer mehr Nachfüllwasser im Behälter ist, als tatsächlich nachgefüllt werden muss.
Danach füllt sich der Behälter wieder aut usw.
Zur Sicherheit würde ich allerdings einen 3. Pegelsensor installieren.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
K Bartlagen/Pinselalgen brauche eure Hilfe Erste Hilfe 12
P Jetzt brauche ich doch eure Hilfe: Algen+ Pflanzenverkümmern Erste Hilfe 14
V Ich brauche eure Hilfe - neu eingerichtetes Aquarium Pflanzen Allgemein 18
N Brauche eure Hilfe BITTE Aquascaping - "Aquariengestaltung" 6
S Brauche Dringend eure Hilfe zur ludwigia inclinata verticill Pflanzen Allgemein 5
W Das Becken des Grauens! Brauche eure Hilfe, bitte!! Aquascaping - "Aquariengestaltung" 13
G Erster Aquascape Versuch, brauche Eure Hilfe Aquascaping - "Aquariengestaltung" 4
xxxFabixxx Ich brauche eure Hilfe bei meinem Projekt Kein Thema - wenig Regeln 8
W Ich habe zwar schon viel gelesen aber ich brauche eure Hilfe Aquascaping - "Aquariengestaltung" 18
flashmaster Brauche wieder einmal Eure Hilfe bei der Bestimmung Artenbestimmung 8
T Hallo erst mal brauche eure Hilfe Blaualgen Algen 5
R Ich brauche nochmals eure Hilfe , Blaualgen? Algen 17
M Ich brauche eure Hilfe Pflanzen Allgemein 2
M Brauche eure Hilfe Artenbestimmung 13
Anja Brauche mal wieder eure Hilfe -> Cryptocoryne Artenbestimmung 9
M Brauche eure Hilfe, Hemianthus callitrichoides wird braun Pflanzen Allgemein 8
K brauche eure hilfe Beleuchtung 1
N Fadenalgen-Befall - Ich brauche eure Expertenmeinung. Algen 8
ckohl Ich brauche BITTE :) EURE Unterstützung!!! Kein Thema - wenig Regeln 2
M Ich brauche Hilfe beim Düngen!!!! Nährstoffe 15

Ähnliche Themen

Oben