Bitte schnelle Hilfe !

Hallo Leutz !

ich hab seit Monaten eine Plage von Pinsel und Bartalgen. Mein letzter Beitrag :
pflanzen-allgemein/bitte-um-hilfe-von-den-profis-t7564.html

ich hatte versucht seitdem mit WW und etwas weniger düngen ( 0,5 ml Profito und Easy Carbo 1 ml) täglich die Algen in den Griff zu bekommen. da mein außenfilter kaum noch durchfluss hatte hab ich ihn mal aufgemacht und gesehen dass so ein bioball in den Rückfluss geraten war. den hab ich rausgemacht. den filter etwas gesäubert. Aber nicht die Filtermatten etc.

das war vor ca. 4 tagen. jetzt seh ich heut morgen, dass zu meinen bart- , pinsel und grünalgen auch noch schmierige Grün oder Blaualgen meine wasserpest befallen haben :twisted: . die obersten teile der Pflanze waren direkt unterm wasser.
Die standen in leichter strömung . hab sie sofort entfernt.

Hilfe Bitte !! woher kommt das jetzt. will nicht das die mein ganzes becken befallen !

kommt das vom weniger düngen ? oder weil der filter jetzt wieder voll läuft ?
ist ein tetratec ex 600.

Mein Leitungswasser hatte ich vor 2 tagen gemessen PO4 ist 0,25-0,5 mg /l
ist das zuviel ??

meine sonstigen WW:
NO3 = 10
NO2= 0
PO4 = 0,25-0,5
FE = 0,1
CO2 = 20 (lt. Dennerle Ei hellgrün)

könnte mir eine Osmoseanlage helfen?? auch gegen die Bart und Pinselalgen ???? kann mir jmd eine empfehlen für mein 85 L becken ??

Danke für Eure Hilfe

grüße Markus
 

unkraut

Member
hi,
- becken vollstopfen mit schnellwachsenden Pflanzenwie Najas und Hornkraut
- Filter reinigen mit Aquariumwasser
- bei harten Wasser aus der Leitung Osmoseanlage kaufen
- alle Algen und veralgte Pflanzenteile entfernen
- 1-2 wo täglicher Wasserwechsel 10%
- Fischbesatz reduzieren
- evtl. mal Phosphat und Nitrat freie Dünger probieren (Seachem, Tropica)
- Leutstoffröhren austauschen wenn älter wie ein Jahr
- mal ab und zu einen Dunkeltag fürs Becken einlegen schadet nicht

gruß
Sebastian
 

Sabine68

Active Member
Hi Markus,

wie ist denn dein Filter bestückt?
Das liest sich fast, als würdest du überfiltern
 
Hallo,

danke für Eure Antworten :D
wenn ich noch mehr Pflanzen reintue, werden die dann nicht auch gleich befallen ??
@sebastian: kannst du mir eine Osmoseanlage empfehlen für meine 85L Becken
Wie hoch sind denn für so eine Anlage die laufenden Kosten ? Ich vermute mal mann muss da das Innenleben regelmäßig erneuern ? Membranen ?
Könnte mir so eine Anlage auch gegen Bart- und Pinselalgen helfen ? Meine KH liegt bei 8-9

@Sabine:
ich hab mich auch schon oft gefragt ob das am Filter liegt, weil in meinem früheren Aquarium hatte ich nur einen kleinen Innenfilter und nie diese Probleme mit Algen etc..

mein Außenfilter 60-120 L ist aufgebaut:
ganz unten ist ein Korb mit so kleinen weißen Röhrchen (Keramik) und draufliegendem 3 cm Filterschwamm
ein Korb mit Bioballs
nochmal ca 3 cm Filterschwamm und ein Feinflies

Ich weiß echt nicht woran das noch liegen könnte, dass ich so Probleme hab. Meine Wasserwerte sind doch ganz ok... ?!
Phosphat und Nitrat sind im Rahmen und Düngen tu ich auch..

Am Licht wirds wohl auch nicht liegen. Ich hab gute Markenröhren mit Reflektor gekauft die noch nicht mal 1 Jahr alt sind.

Tobi hatte mir den Tip gegeben das CO2 zu erhöhen und WW machen. Das war vor paar Wochen und es ist leider nicht besser geworden.


Ich bin für jeden Vorschlag sehr dankbar !!

Grüße Markus
 

jgottwald

Member
Hallo Markus,
ich kenne mich nicht so ganz mit Algen etc. aus, habe aber selber Bart oder Pinselalgen gehabt und weiss das dies eine Affenarbeit ist die rauszubekommen.
Mit Osmoseanlagen kenne ich mich aber aus, du kannst hier eine einfache 3 Rohr Anlage nehmen. Allerdings haben die günstigen meist nur 100-120 ltr Tagesleistung bei 1:5-7 . Ich verkaufe gerne eine Anlage aus dem Trinkwasserbereich,
die macht ca. 250 ltr am Tag bei 1:2 . Allerdings hat sie einen Tank und einnen Wasserhahn. Du könntest mit dem System
mal auf die Schnelle 10 ltr reines Osmosewasser "zapfen" welches auch angewärmt ist. Du solltest die Vorfilter jedes Jahr einmal wechseln ,das wären 13 Euro , über die Membrane habe ich noch keine Daten, da ich keine zweite verkauft habe.
mfg
jörg
 

unkraut

Member
hoi,
nein, wie geschrieben die schnellwachsenden Pflanzen rein und wenn was befallen wird entfernen! + Dünger reduzieren.

@sebastian: kannst du mir eine Osmoseanlage empfehlen für meine 85L Becken
Wie hoch sind denn für so eine Anlage die laufenden Kosten ? Ich vermute mal mann muss da das Innenleben regelmäßig erneuern ? Membranen ?
Könnte mir so eine Anlage auch gegen Bart- und Pinselalgen helfen ? Meine KH liegt bei 8-9

erstmal danke jgottwald für den Beitrag. Vieles ist darin schon super erwähnt.
Ich betreibe seit ca. 5 Jahren die Zac: Umkehrosmose Baugröße 2

Was wichtig ist den Vorfilter (Rowa: Feinfiltereinsatz für Zac Umkehrosmose Gr. 2 ca. 15€) einmal im Jahr zu wechseln. Sonst machst dir Membran kaputt und dann kannst dir eigentlich schon fast eine neue Anlage kaufen.
Und wenn die nicht ständig läuft, vor dem Betrieb übers Ventil aufdrehen zum durchspülen. Sammeln tu ich das Osmosewasser in einem 80l Kanister ähnlich dem hier, der Luftdicht verschlossen ist über Pfropfen auf der Oberseite mit Schlauchdurchführung:


Du wirst mit einer Osmosanlage auf jeden dein Algenproblem besser in den Griff bekommen wie jetzt. Du filterst ja einiges aus dem Wasser raus damit was Algenwachstum fördert.

Zeig uns vielleicht mal ein paar Bilder deiner Anlage/Becken.
 

Beetroot

Active Member
Hall Markus,

warum machst du extra einen neuen Thread auf? Hätte man doch locker im bisherigen weiter durckkauen können!

Hast du immer noch den Kohlefilter drin, musst Medikamente oder Schadstoffe ausfiltern? Wenn nicht raus damit!
Die Bioballs, was ist das genau, Hersteller und Produktbezeichnung? Wenn der Filter dicht ist und es keine nennenswerte Strömung mehr gibt ist das schon schlecht, selbst die Prozesse im Filter da das Wasser länger verweilt. Eine sehr gute Strömung ist zu empfehlen!

Meiner Meinung nach ist eine Osmoseanlage keine Garantie dafür das damit diese Probleme gelöst werden. Die Probleme sind ja noch nicht mal richtig erkannt!

Was sagt nun dein PH Wert und der Dauertest? Ist der CO2 Dauertest mit KH4 Lösung?

Ist sicher das dein NO3 Test richtig funktioniert, welchen nutzt du? 10mg/l würde ich anstreben, gerade mit EasyCarbo wird der Verbrauch schon mal erhöht. PO4 von 0,25-0,5 mg/l ist wenn dein Test funktioniert unterer Grenzbereich für mich, absolut nicht zu hoch dieser Wert.

Kannst auch mal die Leitungswasserwerte deines Versorgers posten damit man sich davon mal ein Bild machen kann.

Deine Leuchtmittel sind nicht älter als ein Jahr und somit ok, heutzutage kann man die schon bis zum Ende fahren, gerade mit schonenenden elektronischen Vorschaltgeräten. Welches Leuchtmittel genau nutzt du, Beleuchtungszeit?

Becken mit schnellwachsenden Pflanzen aufzustocken kann unterstützen, müssen aber auch alle Nährstoffe ausreichend vorhanden sein.

Fischbesatz reduzieren ist mal schwachsin, es sei denn du hast deutlich aufgestockt zum anderen Thread.

Gruß
Torsten
 
Hallo,

hätte ich auch im alten Thread machen können. sry. Dachte, dass der vllt. schneller beantwortet wird wegen der Überschrift.
Wenn sich jetzt auch noch Blaualgen ausbreiten.. :bonk:
Kohlefilter hab ich schon längst raus.
Die Bioballs sind schwarze Kugeln ca 1 cm durchmesser. sollen große und mittlere Partikel entfernen. Hatte mal gelesen dass die Nitrat stark reduzieren.
Der Filter läuft seit paar Tagen wieder ganz normal. (Einer dieser Biobälle hatte ihn verstopft..)
Vllt. kamen die Blaualgen dadurch die Filterumstellung ?!
Also PH Wert pegelt sich bei ca. 7 ein laut Dennerle Ei und Ph Tropfentest. CO2 ca 20 mg

NO3 test nutze ich von Sera. Ich versuche den NO3 wert so bei 10 mg/L zu halten. dünge mit KNO3. Ob der test so genau ist weiß ich nicht.. ich hatte ne ganze zeit lang gar kein NO3 nachweisen können. wie gesagt, vllt. kommt das von den Filtermaterial (bioballs). Der test hatte immer 0 angezeigt.

hier die Werte vom Wasserversorger:
http://www.hamburgwasser.de/html/img/po ... rgsort.pdf

Meine Röhren sind von Dennerle mit Reflektor. und ich beleuchte von 7-11 und 17 bis 22 uhr.
(habe die Zeit etwas reduziert) um zu testen obs daran liegt...

Fischbesatz ist gleich.

Dann lass ich das mal mit der Osmose Anlage. Ist mir auch Recht hab nämlich echt schon verdammt viel Geld ausgegeben..

Torsten, danke für die Hilfe... Ich hab echt keine Ahnung was ich noch probieren soll. Irgendworan muss es doch liegen, dass ich so viel Algen hab und jetzt auch noch Blaualgen kommen... und die pflanzen auch nicht so richtig wachsen..

Wasserwerte sind wohl ok laut Test. Düngen tu ich. Licht ist ok. aber irgendwas muss die plage ja auslösen.
Ich mach mal noch ein aktuelles Bild rein..
eine Wasserpest hatte ich seit dem letzten mal noch dazugetan. die ist allerdings auch schon befallen mit bartalgen. und ganz oben hatte die auch die ersten blaualgen bekommen.
Ich hatte das Aquarium jetzt mal 3 tage abgedunkelt um den Blaualgen entgegen zu wirken. hoffe das war ok :roll:

Danke und Grüße

Markus
 

Anhänge

  • P1020079.JPG
    P1020079.JPG
    66,1 KB · Aufrufe: 1.174
  • P1020080.JPG
    P1020080.JPG
    67,1 KB · Aufrufe: 1.177
  • P1020082.JPG
    P1020082.JPG
    69,4 KB · Aufrufe: 1.180
  • P1020084.JPG
    P1020084.JPG
    82,8 KB · Aufrufe: 1.180
Hallo Markus,

wenn ich das richtig sehe ist auch der Boden, alos die einzelnen Steine befallen. Grundsäztlich ist meine Erfahrung mit Pinsel und Büschelalgen, dass man sehr lange braucht um sie loszuwerden. Ich hatte vor einem Jahr in meinem 130er becken auch Pinselalgen, die sich in die Bodensteinchen hereingewachsen hatten. Ich habe nach nem halben Jahr kapituliert. Bodegrund raus, Pflanzen raus......

Ich denke da dein Becken nict so groß ist..... würde ich die Radikalkur wählen. Wenn Du das nicht willst, dann nimm wenigstens einen Teil des Bodengrundes raus, mach bei den Pflanzen die befallenen Blätter ab und kauf dir nen kleinen Filter.

Viel Glück.

Jörg
 

Beetroot

Active Member
Hallo Markus,

hätte ich auch im alten Thread machen können. sry. Dachte, dass der vllt. schneller beantwortet wird wegen der Überschrift.
So eine Panik-Überschrift kann auch das Gegenteil bewirken, mir sträuben sich manches mal die Nackenhaare wenn ich so etwas aus dieser Richtung lese, wenigstens war ein "Bitte" drin. :D Ansonsten bring dein Thread einfach wieder mit einem Beitrag hoch.

Diese Bioballs bieten angeblich ordentlich Oberfläche für Bakterien und "kann" ungewünschte Effekte bezüglich Pflanzenährstoffe bringen. Genauso gibts aber keine Garantie das es ohne diese besser laufen müsste. Zumindest sind deine Nährstoffe jetzt scheinbar nachweisbar ohne Unmengen davon reinzukippen. Wo der durchfluss gemindert war kann es schon denitrifizierend gewesen sein.

Der NO3 Test von Sera funzt nach meiner Erfahrung eigentlich gut. Wenn du nachweislich NO3 durch Düngung anhebst ist es mit 10 mg/l meines erachtens i.O. Phosphat ist leider nicht angegeben in der Tabelle des Versogers, meistens ist PO4 im Ausgangswasser nicht nachweisbar. Stellt sich die Frage was man auf deinen Test geben kann, vielleicht düngst noch etwas PO4 hinzu, so 0,5 - 1,0 mg/l die Woche bei 1-2 wöchigen WW.

Hast denn nun eine KH4 Lösung oder ähnliches im CO2 Dauertest? Wo leitest du CO2 ein? Unterm Filterauslauf wär so ohne weiteres das idealste damit es schön gelöst und verteilt wird. Evtl. kannst CO2 so oder so noch weiter erhöhen, gegen Bartalgen sehr hilfreich.

Ich sehe dein Auslaufrohr ziemlich weit unter der Oberfläche. Hast da noch genung Oberflächenbewegung? Wenn die steht könnt das mit der entstehenden Kahmhaut schon mal ein guter Nährboden für Zyanos sein. War doch nur an den flutenden Pflanzenteilen oder? Apropos Kahmhaut, solche behindert auch den Gasaustausch, und was das so negatives bringen könnte ist mir jetzt aber nicht bekannt.

3 Tage abdunkeln ist kein Problem, bis zu ~7 Tagen überleben die Pflanzen das schon mal.

Pinselalgen sind wie gesagt sehr hartnäckig, hier kannst gut das EC unterstützend anwenden. Sehr gut anwendbar 1:1 oder pur die Tagesdosis in einer Kanüle aufziehen und die Pinselalgen damit einnebeln, aber nicht direkt auf Pflanzen anwenden.

Was düngst du momentan genau und in welcher Dosis? Ansonsten ist es eben nicht immer von heute auf morgen erledigt mit den Algen, gerade bei den Pinsels. Ansonsten habe ich das Gefühl diese Algenkombi ist oft bei Lichtkrücken und härteren Wasser zu sehen, mein großes inkl.

Gruß
Torsten
 

unkraut

Member
hi,
so, ich persönlich würd erstmal alles in die Tonne kippen und neu starten. Davor nochmal in die Materie einarbeiten und überlegen ob ich das Hobby wirklich ernsthaft betreiben will. Schaut mir so nach einem Spontankauf aus... und kommt mir alles ziemlich chaotisch vor. Glaub da hackts an vielen Punkten... Nimm's aber bitte nicht persönlich. Hoffe dir trotzdem etwas helfen zu können.
 
Hallo,

also Oberflächenbewegung ist genug da. Mit Kahmhaut hab ich keine Probleme.
Der CO2 Dauertest ist original. also das was von dennerle mitverkauft wird.
Das CO2 leite ich über einen Ausströmstein ein. Löst sich ganz gut. In den Filter wollte ich es nicht einleiten, da ich gelesen hab, dass der trockenlaufen könnte wenn man Feinfilterflies drin hat und kaputt gehen kann?!
Ich hab mal heute noch ein paar schnell wachsende Pflanzen rein.
Düngen tu ich 1 ml Profito täglich. Und alle 2 Wochen eine Eisentablette von Dennerle.
EC geb ich täglich 2 ml dazu.
Die Pflanze vorne rechts war auch mit Algen befallen. hatte die Algen mit EC leicht eingenebelt und ich kann kaum noch Algen drauf erkennen.
Werde jetzt mal abwarten so weitermachen und berichte dann bei Zeiten.

Danke

Markus
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
xxxFabixxx Bitte um schnelle Hilfe - Pflanzen vor dem einsetzen kürzen? Pflanzen Allgemein 3
Matchbox Blasenzähler - Bitte schnelle Hilfe Technik 3
J Schnelle Hilfe bitte Technik 22
I WICHTIG! Bitte um schnelle anworten! Krebse 2
A Erstes Aquascaping in Planung gestaltet sich als schwierig!! Bitte um eure Meinungen Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
B Dario-Artenbecken/ Bitte um Einrichtungsvorschläge Aquascaping - "Aquariengestaltung" 1
A Dosierung und unterschiede der einzelnen Dünger. Bitte um Unterstützung (Neuling) Nährstoffe 20
L Fadenalgen und diverse weitere Grünalgen wollen nicht mehr verschwinden. Ich bitte um Hilfe! Erste Hilfe 6
F Neugestaltung Chinesische Reis Terrassen - Bitte um Tipps Aquascaping - "Aquariengestaltung" 3
Matz Link-Sammlung zu hilfreichen Algen-Problemlösungs-Threads. Bitte vervollständigen!!! Algen 4
S Algen - Bitte um Hilfs Algen 1
B Bitte um Hilfe bei Algenbestimmung Algen 8
Weilu Algenplage will nicht enden - Bitte um euren Rat Erste Hilfe 13
G Bitte um Hilfe bei Algenbestimmung Algen 3
DEUMB Mal wieder die bitte um die Bestimmung von zwei Pflanzen Artenbestimmung 4
F Unbekannte Fischkrankheit - Bitte um Aufklärung! Erste Hilfe 6
M Bitte einen Tip bei Phosphat Nährstoffe 12
mandymariaf Nitritvergiftung meiner Posthornschnecken? Bitte um Hilfe Schnecken 4
I Bitte Hilfe =) Artenbestimmung 2
mandymariaf Welche rötliche Pflanze ist das? Bitte dringend um Hilfe Artenbestimmung 5

Ähnliche Themen

Oben