Beckenneueinrichtung welcher Bodengrund (Schildkröten)!!!

Zoddel

New Member
Hi @ all!

Ich hätte mal eine Frage bzgl. eines passenden Bodengrunds. Ich selbst halte drei Wasserschildkröten (Rückenstreifen-Zierschildkröte) seit diesem Jahr. Diese sind aktuell in der Winterruhe bis Februar/März, was ich dazu nutzen möchte ein größeres Becken zu kaufen und dieses auch ordentlich einzurichten.

Aber nun hätte ich einige Fragen, welche ich vorher klären müsste:
1. Schildkörten buddeln ganz gerne mal die Pflanzen aus und sehen manche auch als Nahrung an, deswegen sollte man sich eher für barschfeste Pflanzen entscheiden... Hat jemand dies bzgl schon mal Erfahrung sammeln können bzw. kann mir spezielle Arten sagen?

2. Welchen Bodengrund soll ich den verwenden, damit die Pflanzen gut mit Nährstoffen versorgt sind und sich auch gut verwurzeln können. Ich dachte zunächst an den JBL Manado, aber habe dann gelesen, dass dieser ziemlich leicht wäre und die Pflanzen sich darin nicht unbedingt gut verwurzeln könnten um einem Schildkrötenangriff zu widerstehen :shock: .
Außerdem sollte die Körnung <0,9mm sein, da die Schildkröten ziemlich viel Mulm liegen lassen und ich diesen so besser reinigen kann. Farbe des Bodengrundes sollte eher dunkel sein =)

Vielen Dank für eure Mithilfe schon mal im Voraus!

Grüße
Felix :thumbs:
 

Grauwolf

Member
Re: Beckenneueinrichtung welcher Bodengrund (Schildkröten)!!

Moin Felix,

ich bin zwar kein Schildkrötenprofi, aber ich könnte mal eine Freundin befragen die auch solche Panzertiere hält.

In Barschbecken werden oft Anubien und Farne verwendet, da diese Pflanzen meistens auf Holz oder Steine aufgebunden werden und sich dort auch mit den Wurzeln relativ fest verankern wäre das vielleicht eine Alternative für Dich, dann wäre es auch schnuppe wenn die Schildkröten den Boden umgraben.

Gruß Sigune
 
Re: Beckenneueinrichtung welcher Bodengrund (Schildkröten)!!

Halli hallo,

also Ich halte mittlerweile nur noch eine Gelbwangenschmuckschildkröte.

Sie hat große runde Flusskiesel ohne scharfe kanten. Das Thema mit den Pflanzen hab ich bei Ihr Mittlerweile aufgegeben. Da sich alle Pflanzen die sich im Becken befinden unmittelbar nach einbringen zu Futter verflüchtigen.

Mittlerweile gebe ich Pflanzenabschnitte und Reste welche ich nicht wieder in meinem Fischbecken einpflanze als Futter zu meiner Gelbwange. Sie dankt es mit einem pflanzen leeren Becken innerhalb eines halben Tages.

So viel also zu Pflanzen und Schildkröten. Mach dir keine Hoffnungen. Biete Ihnen einen schönen Landteil mit Pflanzen in einer höhe in der Sie nicht dran kommen.

Siehe Bild unten !!!


Liebe Grüße

Nicolay
 

Anhänge

  • 2012-12-02 19.46.28.jpg
    2012-12-02 19.46.28.jpg
    246,5 KB · Aufrufe: 2.402

Mr.Do

Member
Re: Beckenneueinrichtung welcher Bodengrund (Schildkröten)!!

Hallo Felix,
Meine Erfahrung mit Wasserschildkröten ist die, dass du das mit den Pflanzen vergessen kannst. Wasserschildkröten sind auch immer Pflanzenfresser. Durch den hohen Stoffwechsel wird es dir ausserdem nicht gelingen ein biologisches Gleichgewicht in dem Becken zu schaffen. Du kannst Aquarienkies mit einer Körnung 1-2mm verwenden. Steine und Wurzeln behindern natürlich das Säubern erheblich.
Ich habe viel probiert und bin bei einem geklebten Schidkrötenbecken mit Ausstieg und Landteil gelandet. Die Gestaltung mit Ästen und Pflanzen habe ich außerhalb des Wassers gemacht.
 

Zoddel

New Member
Re: Beckenneueinrichtung welcher Bodengrund (Schildkröten)!!

Hmmm.... das ist natürlich schade, aber dann werde ich versuchen wenigstens etwas Struktur mittels Steine und Wurzeln reinzubringen, obwohl diese dann das Reinigen etwas erschweren werden, aber so ein ganz leeres Aquarium nur mit Sand ist ja auch nicht unbedingt ein Hingucker =).

Vielen Dank aber trotzdem an alle!

Grüße
Felix=)
 

Ähnliche Themen

Oben