Becken mit Hemianthus callitrichoides

andre87

New Member
Hi Leute,
bin zwar schon seit langer Zeit begeisterter Aquarianer. Mit Naturaquarien beschäftige ich mich jedoch erst seit einigen Monaten. Und ich muss sagen, dass mich die Sucht nach dieser Kunst der natürlichen Gestaltung nicht mehr loslässt. Habe zwar bereits ein 200l Becken stehen, welches aber noch nicht an den optischen Punkt gelangt ist um es zu veröffentlichen.Und um die Zeit bis dahin rum zu kriegen, dachte ich mir, dass ich mich einfach mal der Planung meines nächsten Projektes widmen werde. Ich hab mich da in ein schlichtes aber dennoch in meinen Augen wunderschönes Bild eines Beckens von Takashi Amano verliebt(siehe unten).Und zwar handelt es sich dabei um eine nach hinten aufsteigende Graslandschaft(Hemianthus c.) in der lediglich durch einige Felsen(werde wohl Bruchgestein nehmen) Akzente gesetzt werden.Ich frage mich nur ob das klappen kann.Denn es heißt doch immer wieder, man solle schnellwachsende Pflanzen für die Anfangsphase nehmen, da diese durch schnelles Wachstum den oft aufkommenden Algen die Nährstoffe entziehen.Wäre sehr dankbar, wenn ihr mir Tips und Anregungen geben könntet wie ich da am besten rangehen kann.Danke schon mal an die, die ihre Zeit für mich opfern.

Mfg

Hier noch einige Infos:
Becken: 190l Eckaquarium
Düngung:Dennerle System V30/E15+A1 Daily (oder A1 DailyNPK?)
geplanter Besatz: 40-50 Rotkopfsalmler und Red Cherrys
Co2-Düngung durch Hefegärung
Bodenheizung:keine
Nährboden:wahrscheinlich Dennerle Deponit mix
Beleuchtung:2x39Watt T5
Filterung:Fluval 205 Außenfilter

Da dürfte doch eigentlich nichts schiefgehen, oder?
 

Bino-Man

Member
Hallo Andre!

Finde die Idee toll, da ich selber ein großer Freund des HCC bin :D
2x39W habe ich selber auch und reichen. Vielleicht werden die Ecken des Beckens nicht richtig ausgeleuchtet? Käme auf einen Versuch an. Bezüglich der Co2 Anlage würde ich mir nochmal Gedanken über Druckgas machen - auf Dauer bei der Beckengröße etwas entspannter und zuverlässiger.

Ansonsten: Leg los :wink:

Ciao
Markus
 

Hardy

Active Member
Sag' mal, ist das hier ein Zwillingsthread?
Hatte doch gerade ausführlich auf die Eröffnung geantwortet, den Post überprüft (war angekommen) und nun seh' ich nix mehr davon.
???
Tatsächlich, ein Zwilling zu dem hier!
Warum René?
 

andre87

New Member
Fragen zu einem Düngesystem für HC

Hi Leute,
wie in einem anderen Thread schon beschrieben, plane ich zur Zeit ein Becken welches in erster Linie mit Hemianthus c. bepflanzt werden soll(evtl. noch Nadelsimse). Da ich mich noch nicht so lange mit Naturaquarien beschäftige und noch zu den Anfängern zähle, werde ich wohl noch etwas Zeit brauchen um mich mit der Chemie der Nährstoffe und allem was dazugehört eingehend zu beschäftigen.Darum werde ich bevor ich mich an den Estimative Index oder Ähnliches wage wohl erst einmal auf ein Fertigdünger-System zurückgreifen.Dachte da zuerst an das Dennerle-System:V30,E15+A1 Daily NPK oder A1 Daily+A1 Daily NPK ??? Lese aber auch ständig wieder von Eudrakon,Ferrdrakon u.s.w.
Würde mich freuen wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilen könntet.

MfG
 

addy

Active Member
hi Andre,
habe das Thema mal mit dem anderen "verschmolzen".

... nicht wegen jeder Frage ein neues Thema aufmachen
... den doppel Post habe ich gelöscht da es sich um genau den selben Thread gehandelt hat. :wink:
 

andre87

New Member
Hi, bin was Foren und so betrifft ebenfalls noch Neuling. War schon etwas verwirrt... :?:
Aber gut dann weiß ich ja Bescheid. Dachte nur die Frage würde besser in die Kategorie Nährstoffe passen.
Aber so is auch gut... wenn mir denn mal jemand helfen würde/könnte!?
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi André

Düngung in den verschiedenen Varianten ist im Subforum Nährstoffe übersichtlich und seitenlang beschrieben. Zur Erkenntnis kann dich keiner hintragen. :wink:

Du brauchst immer einen Volldünger wie Ferrdrakon, Tropika Pflanzennahrung, Profito, Fermendo, V30 und viele andere. Damit deckst du Fe und die weiteren Spurenelement als auch Kalium ab. Dann kommt es auf das Düngesystem (PPS pro, PMDD+PO4, Estimative Index, ...) an, in welcher weise der Bedarf an Stickstoff(N, NH4) und Phosphat, evtl Magnesium gedeckt wird. Dazu ist deine Trinkwasseranalyse hilfreich. Mit der bewaffnet kannst du dich an das Studium der verschiedenen Düngesysteme machen - und die wichtigen Zusammenhänge werden sich dir von selbst erschließen. Dafür steht das hier. :wink:

Gruß, Nik
 

Hardy

Active Member
addy":1vj4aol8 schrieb:
hi Andre,
habe das Thema mal mit dem anderen "verschmolzen".

... nicht wegen jeder Frage ein neues Thema aufmachen
... den doppel Post habe ich gelöscht da es sich um genau den selben Thread gehandelt hat. :wink:
"verschmolzen"? Wirft die Frage auf, in welchen Threads man sich mit einer Antwort Mühe geben sollte, oder eben besser nicht wenn's dann doch für'n Eimer ist.
 

addy

Active Member
hi Hardy,

nur keine Panik! Deine Antworten sind alle noch da, es gab wie du ja bemerkt hast das Thema zweimal und ein ähnliches Thema welches ich hier eingefügt habe. Es ist also alles gut :D
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Andre,

Makrodünger findest du z.B. hier => Aqua Rebell <=


Diese sind an die hier vorgestellten Systeme angelehnt. Somit muss man nicht selber mischen....
 

Hardy

Active Member
addy":3dm7b4l9 schrieb:
... Antworten sind alle noch da...
Hi André

Ist nicht mehr da, zumindest auch unter der Suche nach meinen Posts nicht mehr gelistet.
Aber Schwamm drüber, der andre Andre (richtig ohne Accent aigu, wie in der Vorstellung?) :D
hatte es ja gelesen und kommentiert (aber dann ist wohl allgemein das Antworten per PN rationeller).
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
tn_muc":18yx4us1 schrieb:
addy":18yx4us1 schrieb:
... Antworten sind alle noch da...
Hi André

Ist nicht mehr da, zumindest auch unter der Suche nach meinen Posts nicht mehr gelistet.
Aber Schwamm drüber, der andre Andre (richtig ohne Accent aigu, wie in der Vorstellung?) :D
hatte es ja gelesen und kommentiert (aber dann ist wohl allgemein das Antworten per PN rationeller).

Hi,

es wird sich dann wohl eher um ein Versehen gehandelt haben. André hat die Modfunktionen sicher zum ersten mal genutzt.

Antoworten per PN zu geben, halte ich für äußerst kontraproduktiv. Dabei kann ja kein außenstehender von deinen Erfahrungen mitlernen :).
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
O Altes Becken runterfahren und neues Scape installieren -- was mache ich mit dem Fischbesatz? Erste Hilfe 15
D Becken im Winter mit Osmosewasser starten? Technik 5
A Jemand Erfahrung mit diesem Becken? Kein Thema - wenig Regeln 2
M Becken mit wenig Licht und ohne CO2 - pH senken Nährstoffe 4
D Kriechstrom mit rätselhafter Herkunft im Becken Technik 35
Besser0711als0815 Becken wuchert innerhalb weniger Tage mit Algen zu.. Erste Hilfe 8
Witwer Bolte Wiedereinstieg mit 2 kompletten Becken incl. Besatz Aquarienvorstellungen 1
H 2 unterschiedliche außenfilter an Becken mit Verrohrung? Technik 0
C Probleme mit Pflanzen im Becken Pflanzen Allgemein 9
A Beleuchtung dicht bepflanztes Becken mit größerem Abstand WO Beleuchtung 11
S 2 Becken auf 3 BESTA mit Platte Bastelanleitungen 2
E Offenes Becken mit LED Aufsatzleuchte - Schimmel ??? Beleuchtung 6
H Erfahrung mit Daytime ECO und Planung für neues Becken Beleuchtung 0
P Kombinierter Filtereinlauf + Skimmer für Becken mit Bohrunge Technik 2
S CO2 Einleitung für 30 Liter Becken mit Garnelenbesatz Bastelanleitungen 13
P Grüße aus Hessen mit meinem 35 Liter Becken Mitgliedervorstellungen 0
Julian-Bauer Plant Pot mit Soil in Kies-Becken hängen Substrate 7
R 60 Liter Becken mit grauem Splitt und Drachenstein Aquascaping - "Aquariengestaltung" 11
crypticvision Eines der größten Becken hier im Forum mit 120 cm Tiefe Aquarienvorstellungen 8
F benötige Planungshilfe für neues Becken mit erstmalig LED Beleuchtung 39

Ähnliche Themen

Oben