Bakterienblüte(?), wann CO2 und Dünger

Gina26

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Pflanzen wachsen nicht richtig an, sind mit weißem Schleim belegt, lösen sich teilweise auf.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Aquarium wurde am 23.12.14 aufgesetzt

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> 2 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 120 x 40 x 50 (240 l)

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Gümmer Sand schwarz (0,7 bis 1,2 mm)

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> 2 kleine Fingerwurzeln, ca. 22 kg Drachenstein

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 8 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

2 x T5 (Juwel) - 1 x Daylight, 1 x Colour
(2 x 54 Watt) mit Reflektoren


[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Eheim Ecco Pro 300


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> ?

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> ?

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: derzeit 30 Blasen

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] ja (JBL)

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Originalfl??ssigkeit von JBL

[h3]Sonstige Technik (falls vorhanden):[/h3]Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Eheim Jäger (150 Watt)

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 06.01.15

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 24 °C

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL


pH-Wert: 7,5

KH-Wert: 6

GH-Wert: 13

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Aquarebell NPK (1 ml) seit drei Tagen
Aquarebell FE (1 ml) seit drei Tagen


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> alle 2 Tage ca. 70 %

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: nein

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Ludwigia ?
2 Moosarten
1 Moosball
Rotalla rotundifolia
Alternathea reineckii
Ammania gracilis
Pogostemon helferi
Eleocharis acicularis
div. weitere Arten, die ich nicht mehr bestimmen kann (tw. aus meinem alten Becken übernommen)


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 50 %

[h3]Besatz:[/h3] 17 Corydoras sterbai
11 Keilfleckbärblinge
9 Rote Neons
3 Black Mollys, 1 Goldmolly, 1 Platy, 1 Betta splendens (alle richtig alt und sollen eigentlich "aussterben")
10 Geweihschnecken
ca. 15 Turmdeckelschnecken


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> ?

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 11,15

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 68,7

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 6,67

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 7,78

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 2,68

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): <0,1

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo,

ich heiße Nadine, bin Ende 30 und habe seit über 30 Jahren immer mind. ein kleines Aquarium gehabt. Habe mich jetzt ca. 10 Jahre nicht mehr mit der Aquaristik beschäftigt, mein altes Becken lief eigentlich relativ problemlos nebenher (anspruchslose Pflanzen, wenig Dünger, kein Co2, kaum Algen, ...)

Ich habe mir jetzt zu Weihnachten ein gebrauchtes 240l-Standardbecken von Juwel gegönnt. Da es an die Stelle meines alten Beckens musste, mussten auch die Fische gleich mit umziehen. Den Außenfilter habe ich vom alten an das neue Becken rangehängt (lief dort vorher seit etwa einem Jahr, letztmalig vor ca. drei Monaten grob durchgespült).

Den Bodengrund von Gümmer habe ich vorm einbringen durchgespült. Die Steine ebenfalls von Sand und ähnlichem befreit. Die zwei Wurzeln vorher drei Wochen gewässert.

Am Tag nach der Einrichtung begann die Bakterienblüte, das Wasser trüb, an den Wurzeln ein schleimiger Film, die Fische hingen an der Oberfläche. Also großzügiger Wasserwechsel. Einen Tag lang alles schick. Dann ging es weiter. Seither wechsle ich immer fleißig das Wasser. Mal ist zwei Tage alles gut, mal nur einen. Da mir das Wassereimerschleppen etwas zu schwer wurde, habe ich mir am WE endlich einen Adapter für die Dusche und nen Wasserschlauch gegönnt... Jetzt dauert dass Wasserwechseln zwar länger, dafür ist es leichter...

Jetzt ist das Wasser zwar nicht mehr trüb, dafür hängt in den Pflanzen weißlicher Belag. Die Scheiben sind jeden Tag neu belegt. Und die Durchflußgeschwindigkeit des Filters hat auch extrem nachgelassen. Ein Teil der Pflanzen löst sich langsam auf. Andere, z. B. die Rotala und die Ludwigie, treiben langsam aus. Die Pflanzen sind in meinen Augen noch zu zart, um sie mit einem Schlauch mittels absaugen vom Belag zu befreien. Die Fische hängen (im Dunkeln) an der Wasseroberfläche, leiden scheinbar an Sauerstoffmangel.

Jetzt meine eigentlichen Fragen:

1. Die CO2-Anlage habe ich erst seit letzter Woche. Sie geht (hatte ich hier irgendwo so gelesen) eine Stunde vorm Licht an und eine Stunde vorm Lichtausgehen aus. Ist das richtig so? Oder zeitgleich mit Licht an bzw. aus? So hatte ich es früher immer. Die Co2-Anlage läuft derzeit mit ca. 30 Blasen pro Minute. Dennoch ist die Indikatorflüssigkeit nicht richtig grün. Soll ich die Leistung anheben? Oder hebt sich die Wirkung derzeit durch die häufigen Wasserwechsel wieder auf?

2. Ich habe jetzt mit der halben bzw. einem Drittel der angegebenen Dosis angefangen zu düngen. Wann sollte man dies tun? Bei Licht, im Dunkeln, morgens, abends? Sicher auf jedem Fall erst nach einem Wasserwechsel, richtig?

3. Habe den Außenfilter jetzt einmal grob durchgespült, da auch er verschleimt war. Sollte ich das ggf. wieder tun, oder lieber lassen und hoffen, dass sich der Schleim von selbst wieder gibt?

4. Habe jetzt nur alle drei Tage wenig gefüttert. Ist das ok? Kann ich häufiger füttern?

5. Sollte ich statt Wasserwechsel lieber Sauerstoff mit so `nem Sprudelstein einbringen?

Vielleicht könnt ihr mir ja bei der ein oder anderen Frage etwas helfen. Danke Euch schonmal, insbesondere für die Geduld beim durchlesen.

LG

Nadine
 

Anhänge

  • Aquarium 06.01.15 - klein.jpg
    Aquarium 06.01.15 - klein.jpg
    750,3 KB · Aufrufe: 1.984

Fishfan

Member
Hey Nadine ,
also ich fang mal an :smile: CO2 is immer noch zu wenig ich habe 80 Blasen in der min. Bei netto 150-180l Der Schleim, nehm ich mal an ist auch auf der Oberfläsche zu finden ? Denke das is eine Kammhaut die durch den Filter durch das Becken gespült und so an Pflanzen hängen bleibt wenn nicht Bakterienblüte, Sollte sich nach einer Weile von selber beheben (wenn der Nährstoffhaushalt stabil läuft) dann ist es auch viel zu früh die Fische ins Becken zu schmeißen würde mal auf zu hohes Nitrit tippen was den Fischen nicht gut bekommt . Düngen is eigentlich egal ob mit oder ohne Licht . Dann die Beleuchtungsdauer auf 6h runter sollte man erst steigern wenn die Pflanzen alle anfangen ordentlich zu wachsen und dann auch immer nur 1h in der Woche (glaub ich :)
Mein Becken läuft jetzt seid 17 Tagen und ich habe immer noch nachweisbare Nitrit Werte !!!
Also CO2 hoch , Licht weniger, und Nitrit Werte Messen .
Lg Stefan

Ps: hier im Forum gibt's ganz viele Beiträge die dir weiter helfen können
 

java97

Active Member
Hallo Nadine,
Ist der Gümmersand neu?
So ein ähnliches Problem hatte ich auch schon mit Gümmersand.
Es bildete sich weißlicher Schleim, die Fische hatten Atemnot und verendeten teilweise.
Bilden sich die Schleimflocken auf dem Bodengrund?
Was Du unbedingt kontrollieren musst, ist NO2 (Nitrit).

Mach in jedem Fall weiter fleißig Wasserwechsel!

Zu Deinen Fragen:
1. Ja, das ist o.k. so. Ich würde die CO2-Zufuhr sogar noch eine Sunde früher starten lassen. Ca. 60 Blasen/Min sollten es aber schon sein aber das akute O2-Problem ist eh erst mal vorrangig.
2. Wann Du düngst, ist letztendlich egal. Momentan kannst Du es Dir ja fast sparen, da Du ja eh ständig Wasser wechselst...
3. Wenn Du den Filter zu sehr Durchspülst, entfernst Du u.U. auch die wichtigen Bakterien. Ich würde es eher nicht zu oft machen...
4. Wie oft Du füttern kannst, hängt vom Nitritwert ab. Ich würde erst mal nur alle 2 Tage füttern.
5. Sauerstoff ist immer gut. Je mehr desto besser, so lange Deine Fische O2-Mangelsymptome zeigen. Wasserwechsel trotzdem weiter durchführen.

Ich drück Dir die Daumen!
 

Frank2

Active Member
Hallo.

ich würde bei so einer starken Bakterienblüte folgendes machen:

1. Starke, plätschernde/sprudelnde Oberflächenbewegung bis zum Ende der Blüte
2. Bakterien rein, Mikrobe lift special blend und nite out

Keine Angst vor C02 Autreibung duch starke Oberflächenbewegung. Ggf musst Du ein paar neue Pflanzen kaufen, ggf auch einfach nur flutend und vorübergehend einbringen.
Düngung vorübergehend einstellen.

Grüße
Frank
 

Gina26

New Member
Hallo Ihr,

danke für Eure Unterstützung. :tnx:

Hab grade wieder gemessen: Nitrit weiter nicht nachweisbar (JBL Tröpfchentest). Ich vermute, dass die Bakterien in meinem alten Filter und an den alten Pflanzen helfen, den Wert unten zu halten.

Das mit der Beleuchtung hoch erscheint mir logisch. Abends, zum Ende der Beleuchtung hin, sind die Fische viel munterer - vermutlich durch das von den Pflanzen produzierte O2?

Co2 stelle ich hoch.

Bin jetzt wieder am Wasserwechseln, da ein Teil der Fische wieder an der Oberfläche hängt...

@stefan: Hab natürlich vorher hier gesucht. Aber gib mal in die Suche ein "wann Co2" oder "wann düngen". Ich bin eigentlich nur auf Beiträge gestoßen, wo es um den grundsätzlichen Beginn der Düngung nach Neueinrichtung ging.... Oder ich hab mich mal wieder zu d..f angestellt...


Auf das Pflanzen nachkaufen habe ich mich schon eingestellt. Hatte hier im Forum schonmal ein seeeehr schönes kleines Paket bekommen. Werde sicher nochmal zuschlagen... Nur bin ich in der Pflanzenbestimmung immer nicht so gut. Hatte zwar eine Liste mitbekommen, konnte aber selbst mit Bildern aus der Datenbank nicht alles genau zuordnen. Hat leider auch nicht alles überlebt - sicher weil ich kein Co2 hatte...

Also danke nochmal und lg

Nadine
 

java97

Active Member
Hallo Nadine,
Du hast mir leider noch nicht verraten, ob der Gümmersand neu ist...
 

Gina26

New Member
Hallo Volker,

sorry, hatte ich vergessen. Ja ist ganz neu. Hab jetzt schon gelesen, dass der ein oder andere ähnliche Probleme bei einer Neueinrichtung hatte... Aber schön ist er! :smile:

LG

Nadine
 

Frank2

Active Member
Zum Gümmersandproblem kann Dir Volker mehr verraten. :D :roll:

Ich möchte nochmal kurz beim Sauerstoff und den Bakterien einhaken. Die Bakterienblüte zehrt Sauerstoff. Wie ist die Oberflächenbwegung bei Dir? Ich lasse beim Einfahren die esten paar Tage IMMER oben richtig stark strömen in Deinem Fall würde ich wirklich schauen dass es beinahe sprudelt. Das macht nichts für ein paar Tage. Danach dann gringere Oberflächenbewegung.
Die Filterbakterien zur Nitrifikation bringen Dir bei der Bakterienblüte nur bedingt was, du kannst die bakterielle Situation mit aeroben und anaeroben Bakkis schneller verbessern durch Hinzugabe vorgenannter Bakterienkulturen. Die Blüte sollte dann innert 3 Tagen zusammenbrechen. Die ersten Tage ist es wichtig Saurstoff extern reinzubringen (es gibt ja diverse Methoden hierzu) , davon bin ich fest überzeugt. Ich kenne keine Bakterienblüte beim Einfahren wobei bei Dir vieleicht wirklich nur dieser spezielle, von Volker angesprochene, Effekt eingetreten ist?. Dann mit dem Düngen beginnen, Du hast ja teils subermese Pflanzen, die bringen kein größeresDepot mit und müssen sich auch nicht mehr umstellen.

Überlegs Dir und weiterhin viel Erfolg

Grüße
Frank
 

Gina26

New Member
Hallo,

habe heute meinen alten Filterauslauf von Eheim vom Dachboden geholt und damit die Glasware ersetzt. Lasse das Wasser leicht von oben reinsprudeln - jetzt ist richtig Bewegung im Wasser und an der Oberfläche.

Habe den Eindruck, dass es den Fischen richtig gut geht. Hängen nicht mehr an der Oberfläche, sondern schwimmen ganz normal rum. Von ein zwei Pflanzenarten habe ich mich erstmal verabschiedet. Dafür habe ich doch noch übrig gebliebene Pflanzen aus meinem alten Becken eingebracht (Echinodorus, Cryptocorynen, Javafarn, irgendein Moos), die ich eigentlich nicht mehr haben wollte.

Licht läuft auf 12 Stunden. Co2 mit 60 Blasen/Minute.

Zwar haben die Scheiben und die Pflanzen noch einen leichten Belag, aber ich erkenne keine Wassertrübung mehr.

@frank: Zu den Bakterien: Habe mal geschaut. Das Nite out ist ja für bzw. gegen Nitrat - damit habe ich ja eigentlich kein Problem.... Ist es dennoch empfehlenswert, nur das Mirobe lift special blend zu bestellen? Gibt s in den Aquarienläden hier nicht, müsste ich im Netz bestellen... Bis das hier ist...?!?

Ich hatte auch noch nie eine Bakterienblüte! Und ganz, ganz früher - also vor 20/25 Jahren - war es hier üblich, das Aquarium jährlich komplett neu zu gestalten. Also alles raus, alles sauber, alles wieder rein. Und es lief... Hab früher nie ein Becken einlaufen lassen. An Ausfälle kann ich mich nicht erinnern, will sie aber auch nicht völlig ausschließen. Und nen richtigen Filter hatten wir irgendwie auch nicht (nur so ne Luftpumpe mit nem Schwamm drumrum, die aber nachts ausgeschaltet wurde.) Weiß gar nicht, wie die Fische früher überlebt haben... ;)

LG

Nadine
 

Frank2

Active Member
Hallo Nadine

Habe den Eindruck, dass es den Fischen richtig gut geht. Hängen nicht mehr an der Oberfläche, sondern schwimmen ganz normal rum.

Das glaube ich Dir jetzt ist wieder mehr Sauerstoff drin. Und das tut auch Deiner Mikroflora gut am Anfang. Klar wird jetzt Co2 augetrieben aber das ist zunächst nicht das Wichtigste, das kannst Du dann ja dann in ein paar Tagen wieder regulieren. Will man beides haben kann man auch den Söchting Oxydator verwenden, ich bin aber nicht der Ansicht dass man das wirklich braucht.

also vor 20/25 Jahren - war es hier üblich, das Aquarium jährlich komplett neu zu gestalten. Also alles raus, alles sauber, alles wieder rein.

Ja. Aber es gab auch früher schon immer wieder das Problem, dass es hiernach zu Bakterienblüten, Kieselalgen oder gar Cyanos kommen konnte. Muss nicht aber das Risiko ist einfach höher.

Wenn Du die Microbe Lift Sachen bei Aquasabi bestellst sind sie schnell da sofern die Post auch schnell ist. :D Ich würde beides nehmen da es ja um die Mikroflora im Becken geht und die ist momentan, uU auch im Zusammenhang mit dem Bodengrund, gestört. Natürlich hast Du auch im Becken bereits Nitrifikaten aber es findet da jetzt einfach noch ein"Kampf" statt "pathogener" Bakterien bzw solcher, die man nicht im Übermaß haben möchte, und solcher, die man gerne angesiedelt sehen möchte. Aus welcher Ecke das gerade kommt kann man Dir nicht sagen ausser Du würdest eine mikrobielle Bestimmung durchführen lassen was ja keiner macht.... .
Mit Zugaben unterstützt Du eben die "gute" Armee und schaffst dauerhaft ein besseres Klima. Du kannst die Bakkis auch nach Zusammenbruch der Blüte weitergeben bis die Flascherln aus sind.
Ein Muss ist das alles nicht, ich halte davon allerdings sehr viel.

Viele Grüße
Frank
 

Gina26

New Member
Hallo,

wollte vermelden, dass mein Bakterienproblem kurz nach Euren Hinweisen und deren tw. Umsetzung verschwunden ist. Fischen und Pflanzen geht es gut. Die meisten Pflanzen wachsen super, musste schon mehrfach gärtnern....

Also vielen Dank nochmal.

LG

Nadine
 

Anhänge

  • DSC04557.JPG
    DSC04557.JPG
    573,8 KB · Aufrufe: 1.650

Ähnliche Themen

Oben