Auf in neue Ufer

MajorMadness

Active Member
Ja auch mich hat es endlich erwischt!
Ich habe zwar schon lange mit MW geliebäugelt, selbst Becken und bisschen Technik war schon da, doch nie wurde es umgesetzt...
Jetzt war aber vor kurzem hier ein Becken im Angebot wo Ich nicht wiederstehen konnte:
GlasGarten-Aquairium 60x30x36 cm, Weißglas,
Lebengestein, Korallen u
Krebse, Garnelen, Helcogramma
Giesemann ReflexxNano Plus, 70 W HQI + 2*8 W T5
2 Strömungspumpen: Hydor Koralia Nano
JBL-Heizer
Dennerle Oberflächenskimmer
Hydor SlimSkim-Abschäumer
Kühlventilator

Joar, 3 PNs und eine fahrt nach Hamm später war das Becken meins und Jan 150€ Reicher :D
Da Ich den ursprünglichen aufbau nicht mehr hinbekommen habe wurde in ner Nacht und Nebelaktion nen neuer Aufbau geschaffen und seit dem steht es nun so da...

Ich muss sagen, es gefällt mir sehr gut, zu gut eigentlich sogar und die ecke ist nicht so schön wo es grade steht. Daher wird grade auch geplant mein "Hauptbecken" um zu bauen in ein Seewasser da ich mich am Layout (LOTR-Scape) satt gesehen habe.

Hierbei stehe ich nun vor der Wahl: Abdeckung übernehmen und nur Nachrüsten oder neuer Kühler mit anderen LEDs... Evt hat ja einer hier ne idee. :pfeifen:
Konfiguration 1 - Aufrüsten:
32 XM-L U2 0D 7000-7500K
13 XP-E M2 Blau
13 XP-E D5 Royal-Blau
6 Exotic Türkis 495nm
6 Exotic Deep Red - 660nm
4 Exotic hyper violet - 430nm
(4 UV 370nm)

Konfiguration 2 - Neubau:
20 XP-G2 R5-1A 6500-7000K
8 XP-L V5-2A 5700-6000K
8 XM-L U2 0D 7000-7500K
13 XP-E M2 Blau
13 XP-E D5 Royal-Blau
6 Exotic Türkis 495nm
6 Exotic Deep Red - 660nm
4 Exotic hyper violet - 430nm
(4 UV 370nm)
 

Anhänge

  • 2014-09-01 20.21.41b.jpg
    2014-09-01 20.21.41b.jpg
    285,9 KB · Aufrufe: 1.758

Tiegars

Member
Hallo Moritz,

also weisse Leds mit 6500k würde ich nicht nehmen. Fürs Meerwasser nimmt man 10000k aufwärts. Ich selber habe sogar für das 1000 Liter Becken 14000K genommen.
 

Setech

Member
Nabend,

die Kelvinzahlen sind bei Eigenbau-LED's nicht mehr pauschal anwendbar. Entscheidend ist das kumulative Spektrum, das hinterer dabei heraus kommt.
Die 6500K LED's haben ihren Peak im Bereich einer Royalblauen LED, der Rest ist fürs Auge des Bastlers und weniger für die Zooxanthellen der Bewohner relevant. Zumindest solange das Spektrum entsprechend mit anderen Farben ergänzt wird, was in diesem Fall ja gegeben ist.

Ich persönlich würde bei Variante 1 bleiben, aber das Verhältnis Kaltweiß : Blau : Royalblau eher nach 1 : 1 : 0,5 verschieben sowie ggf. die "bunten" LED's im Verhältnis etwas aufstocken und das Licht hinterher via Dimmung auf den gewünschten Farbton justieren.
Schau dir mal die Config der Tritan Lani Pro an, da kann man ganz gut Inspirationen sammeln. ;)
Aber: Das sind eine Menge LED's, wie stark willst du die denn bestromen? Ich sehe da recht wenig SPS in deinem Becken...

Zum Vergleich, wobei ich blutiger MW-Anfänger bin und daher keinerlei Anspruch auf eine optimale Zusammenstellung stelle:
Mein 40x40x40 Riffchen (Mischbecken)wird mit folgendem Setup laufen:
8 x Cree XM-L2 T6 (weiß) 700mA
8 x Cree XP-E2 M3 [470-475 nm](Blau) 700mA
4 x Cree XT-E [450-460 nm](Royal Blau) 700mA
4 x Exotic deep red [660 nm] (Rot) 300mA
4 x Exotic hyper violet [430 nm] (Violett) 300mA
4 x Exotic turquoise [495 nm](Cyan) 300mA
 

MajorMadness

Active Member
Hi,
Schön das sich wer meldet. Komme grade nur per Handy ins Netz, daher mal versuchen ob alles so klappt wie ich hoffe mit dem antworten...

Also die Kelvin sind mir auch egal. Wichtig ist mir nur das Farbspektrum. In nem blog von led-tech wurde mal getestet wie man 12.000K led hin bekommt. Die haben xp-G R5 1T genommen die grade mal 6000-6500k haben und mit 460nM Xp-e kombiniert. Fazit ist eine weise, 4 RB reichen für 15000k. Bei meinem 32/26 XML/xte setup hätte ich weit über 45000k wenn ich alle gleich bestrome.
(Quelle http://blog.led-tech.de/2012/09/18/mehr-als-10-000-kelvin-mit-cree-leds-teil-2/ )
Mir fehlt das Fachwissen um das zu verifizieren. Aber wenn ich mir die speckten ansehe und im Buch über Einsteiger MW Nachlese dann sind die wichtigsten Wellenlängen 430, 450-470,630 und 660 für Chlorophyll a, PCP, chlorophyll c2 und Chlorophyll a.
Daher auch die anders farbigen LEDs...
Anhand der Datenblätter von Cree hab ich mir mal bisschen die specktren angesehen:
Danach scheinen die alle ziemlich gleich zu sein. Der unterschied ist im 530nm Bereich. Hier haben die xpl nur 40% gefolgt von xpg mit 45% und XML mit 50%. Strom technisch sind allerdings die xpl mit 460lm bei 1a im Vergleich zu den xpg2 mit 350lm oder 400 der XML sehr interessant...

Zum Verhältnis Strom so denke ich da z.z. an 1000mA bei den xpl oder XML und 700mA bei xpg2 und bunt, blau bei 500mA. Mal in Watt gerechnet wäre ich dann bei ca nem 2:1 Verhältnis weis:blau. Gesamt komme ich aber auf 160w auf 160L was ich bisschen sehr heftig empfinde, spricht man an anderen stellen doch von 50% der Liter in Watt an led...
 

Anhänge

  • Screenshot_2014-09-05-20-01-46.png
    Screenshot_2014-09-05-20-01-46.png
    154,7 KB · Aufrufe: 1.546

Setech

Member
Hey Javi,

ich glaube wir reden an einander vorbei. :smile:
Die 16000K sind, spektral gesehen, selbstverständlich der in etwa anstrebende Bereich, keine Frage.

Es gibt allerdings keine gescheiten Einzelchip-LED's mit 16000k, zumindest sind mir keine bekannt. Insofern muss man immer mischen.
Maxspect beispielsweise verwendet für den Weißanteil in den Razor Lampen ja sogar 3000K Warmweiße XT-E 1:1 mit 8000K kaltweißen XT-E. Grob verglichen kommt da in den relevanten Wellenlängenbereichen in etwa das gleiche heraus wie mit Kaltweißen um die 6500K. Der Photosynthetisch relevante Peak liegt immer um die 450mn, der Rest verschwindet größtenteils in der Grünlücke macht aber optisch für den Betrachter ggf. mehr her.
Das, was die weiteren und wichtigen Blauanteile ausmacht, und somit in den fertigen Produkten auf die beworbenen 16000K kommt, sind dann die weiteren eingemischten Farben zwischen ~400 und 500 mn.
 

MajorMadness

Active Member
Jea, cooles tool javi. Danke! Kenne das von ändern forum aber der har mir sogar ausgerechnet das keine config nur 50w hat... Fand ich fraglich bei den ganzen LEDs :D
Konnte leider nicht genau meine LEDs abbilden, aber hier mal so ca meine Kurve...
Mhhh scheint bisschen hoher peak im 550nm zu sein...
 

Anhänge

  • Screenshot_2014-09-05-21-09-05.png
    Screenshot_2014-09-05-21-09-05.png
    594,5 KB · Aufrufe: 1.542

Setech

Member
Hey Moritz,

was hast du denn für eine Konfiguration eingegeben um auf das Spektrum zu kommen?
Sieht aber in der Tat zu grün aus und Anteilig würde ich mehr blau wollen.

Grundsätzlich zu den Wellenlängen:
Ein Photosystem absorbiert nicht nur bei den angegeben optimalen Wellenlängen, sondern immer auch darüber hinaus. Hinzu kommt, dass die Peaks je nach umgebendem Medium unterschiedlich ausfallen können. Die Streuung zwischen der Absorption einer Zooxanthelle in Vivo, "in Koralle" und in Aceton/Ethanol divergiert mitunter recht stark.
Die Anregung der Antennen erfolgt zwar leichter durch Photonen entsprechender Wellenlänge, aber auch entferntere Wellenlängen sind durchaus in der Lage (mit stochastisch gesehen entsprechend geringerer Wahrscheinlichkeit) ihre Arbeit zu verrichten.
Will heißen: Die genauen Werte musst du nicht so eng sehen. Wichtig ist, dass der allgemeine Schwerpunkt zwischen 430 und 500nm liegt, hier ist durchaus eine eine sehr breite Abdeckung sinnvoll, und ein weiterer Peak um die 660-680 mn liegt.
Dies kombiniert mit dem glockenförmigen Spektrum der LED's führt dazu, dass du den 630er Peak eigentlich ignorieren kannst. Eine normale 660/680nm LED wird diesen Bereich ebenfalls hinreichend mit abdecken.
Wenn du da "hinten" etwas ergänzen willst, würde ich eher noch zwei, drei far red mit 700+ nm hinzu nehmen. Ist aber an sich ziemlich unnötig.


Insgesamt denke ich, kannst du die Lichtleistung durchaus noch reduzieren... :wink:
Ich hatte außerdem irgendwo mal aufgeschnappt, dass die Exotic LED's möglichst nicht über 500ma bestromt werden sollten. Das kann ich allerdings nicht mehr verifizieren, stammte wohl mal aus einer direkten Anfrage an den Hersteller.
 

MajorMadness

Active Member
Hier mal meine Eingabe:

Was mich wumfert sind die weis... XML bei 700mA werden mit 87lm angegeben statt ca 300lm pro led.
Der Bereich 430 bis 500 habe ich denke ich gut gecovered mit den LEDs. 660 denke ich auch, falls da doch noch was geht liebäugelte ich bereits mit Osram SSL. Daher ist momentan auch die Tendenz zu neu bauen weil ich befürchte mein kühler reicht nicht. 32 xml bei 1200 packt der zwar grade noch dank Lüfter aber bei den ganzen jetzt hab ich mir nen neuen bestellt der um 1,25k/w hat und dem ich das eher zu traue...
 

Anhänge

  • Screenshot_2014-09-05-21-58-30.png
    Screenshot_2014-09-05-21-58-30.png
    380,3 KB · Aufrufe: 1.526

Setech

Member
Hmm...
Die letzten beiden Eingaben, Orange und Grün, sollen den weißen LEDs entsprechen? Vermutlich kommt die starke Grünlastigkeit des Spektrums daher. Diese Bereiche sollten ja an sich in den Weißen bereits enthalten sein.
Ich habe das Setup mal kurz mit dem Nanoriffe-Rechner nachempfunden, wenngleich dort die Auswahlmöglichkeiten natürlich etwas eingeschränkter sind. Dort liegt das Spektrum in den mittleren Wellenlängen deutlich tiefer.

Ich denke, du solltest die Menge an weißen LEDs reduzieren und dafür die blauen etwas stärker bestromen, sodass diese in ausgewogenerem Verhältnis zu einander stehen.

Ansonsten kann es auch nichts schaden, wenn du dir deinen aktuellen - und eventuell weiter geplanten - Besatz mal genauer anschaust und recherchierst wie viel Licht generell nötig ist. Ohne SPS mag es durchaus sein, dass du so dezent übermotorisiert bist... ;)
Dann passt es vielleicht auch wieder mit dem Kühlkörper.
 

MajorMadness

Active Member
Weis reduzieren und noch starker blau? Wird das dann nicht zu blau lastig? Ich möchte definitiv noch weis sehen wenn ich ins Becken blicke wie jetzt auch und kein so blau lasitiges Becken haben... Ich hane gestern mal gerechnet und bin im Moment bei ca 55w weis und 40w blau wobei die weisen im Vergleich effizienter sind. Wenn ich jetzt wieder an die Kelvin denke dann bin ich ja jetzt schon weit über die 20k Kelvin.

Zu Licht generell nötig: Ich habe mal gelesen bzw mir wurde zuerst der tip gegeben das bei reinem einaatz von xpe und xpe ein Verhältnis von 50% der Liter und davon 2:1:1 weis,blau,royal sein sollte. Bei 15000Kelvin hätte ich aber 8:1:1 wenn die Angaben zum mischen stimmen. Mit noch mehr blau rutsche ich weit unter das oder ist das falsch und man sollte besser 1:1:1 haben und weit über 30000K (nach Angabe vom blog oben ).
 

Setech

Member
Gut, die hinterher wahrgenommene Farbe soll natürlich in erster Linie gefallen, klare Sache. Notfalls würde ich dahingehend einfach mal etwas ausprobieren und mich nicht zu sehr auf feste Werte versteifen.

Bzgl der Weißreduktion:
Ich hatte es nicht genau nachgerechnet, aber 32x Weiß @ 700 mA gegen 13x Blau @ 350 mA erscheint mir etwas heftig.
Wie gesagt, Kaltweiß hat photosynthetisch betrachtet im Blaubereich im Großen und Ganzen den gleichen Wert wie Royalblau, weswegen du die RB's bei vielen Weißen ruhigen Gewissens hintenan stellen kannst.
2:1:1 Weiß, Blau, Royalblau klingt aber grundsätzlich auch gut.
Für die genauen Verhältnisse müsste man mal einen Profi fragen, bin da wie gesagt auch nur (Photobiologisch bewanderter) Anfänger und kopiere anderswo. Die Lani Pro beispielsweise produziert in richtiger Einstellung mit einem Verhältnis von 1:1:0,25 Weiß:Blau:Royal durch die restlichen Farben ein sehr schönes, weißliches Licht.

Denn: Royalblau, Cyan und Rot zusammen addieren sich optisch zu einem relativ weißen Licht. Darüber kann man also auch nochmal etwas justieren - wenn die entsprechenden LEDs dicht genug zusammen liegen.
 

Tiegars

Member
Hallo Moritz,

ich merke das du den UV Anteil nicht beachtest. Ich kann dir sagen wie ich es aufbaue 1:1:0.5. Das heisst Weiss,Blau,Rot. Diese Angaben habe ich von einem Meerwasserspezi. Ausserdem verwende ich blaue Leds mit UV Anteil. Für mein 1000 Liter Becken habe ich 20 von weisse Leds und 20 blau/UV Leds. Dazu noch 10 tiefrote Leds mit 660nm. Der UV Anteil würde ich nicht ignorieren. Ich habe dann gesamt 500W Leds :)

Übrigens hier ein Link zu den Leds Klick

Ich habe mit dem Typen am Telefon gesprochen bevor ich die Leds bestellt habe .
 

MajorMadness

Active Member
UV dachte ich zuerst auch dran ein. Zu setzen wurde mir aber gesagt bloß nicht. Daher habe ich nur hyperviolette drin mit 430nm. UV-A ist bei 315-380nm, B und C sogar noch tiefer. Das haben die blauen LEDs von dir auch nicht sondern nur violet, wie meine.
(Vergleiche nm Bereich uv)
Was ich machen kann ist unteren violet Bereich noch mehr ausbauen bei 405nm, weiter runter will ich aber auf keinen Fall da es da gefährlich für Auge und Koralle werden kann.

*EDIT*
mir ist gade noch nen Artikel aufgefallen wo ich nach UV bei Korallen gesucht habe:
Korallen-Wiki Auswahl der LEDs
zwei kalkweiße LED auf eine blaue LED schon fast 20.000 k erreichen
Außerdem nennen die da auch ne Lösung für "Breites Farbspektrum" was ich ja auch anstrebe (angelehnt an Nano-Riff.com Full Spectrum Light):
Kaltweisse LEDs, Blau- und Royalblaue LEDs, Cyan (500 nm), Tiefrot (660 nm), UV (400 nm), purple / violett (420 nm): Für eine leicht blaustichige Beleuchtung sollte ein Verhältnis von 5:2:2:1:1:1:1 passen
Leider nennen die aber weder verwendete LEDs noch Lumen/bestromung. Wenn ich allerding davon ausgehe das eine CREE XP-E2 M3 45lm liefert, eine CREE XP-E M2 jedoch nur 39lm bei jeweils 1,08W/1,11W dann muss man das denke ich auch irgendwie berücksichtigen...
Außerdem wird gesagt dass
Korallen mit mittlerem Lichtbedarf können bei etwa 0,5 Watt pro Liter gehalten werden
Korallen mit hohem Lichtbedarf können bei etwa 0,6 - 1 Watt pro Liter gehalten werden
Rechne ich also mit 0,75W/L dann hätte ich für mein Becken 120W nötig.
Ich versuche daher mal ne Konfig mit 5:2:2:1 (<-1 Teil andere LEDs):
60W Kaltweis -> 20XP-G2@500mA~28W / 8XM-L@500mA~12W / 8XP-L@900mA ~ 20W
24W Blau -> 8XP-E-M2@600mA ~ 25W
24W R-Blau -> 8XP-E-D15@600mA ~ 25W
12W "andere" ->6x495nm,6x660nm,4x430nm @ 500mA ~ 9W:9W:6W gedimmt

Wenn das nicht hin haut dann Löte ich meine KSQ um und bau andere LEDs ein. :D
 

Tiegars

Member
Hallo Moritz,

die blauen Leds von mir haben drei Farbspektren:
LED: Epiled / Voll-Spektrum Blau
Farbe: 3x RoyalBlau / 3x Blue / 3x UV-Actinic

[tab=30]Wellenlänge RoyalBlue: 450 - 460 nm
[tab=30]Wellenlänge Blue: 460 - 470 nm
[tab=30]Wellenlänge UV/Actinic: 410 - 420 nm

UV beginnt ja bei 380nm oder? Naja dann ist es nicht ganz UV sondern Viollet :) Ausserdem habe ich das Gefühl das die Meerwassertiere sich eh mit der Zeit an fast jedes Licht gewöhnen :)
 

Ähnliche Themen

Oben