Anfängerfragen zu Neugestaltung

willma84

New Member
Hallo zusammen,

ich heiße Nadine, bin 24 Jahre alt und komme aus dem schönen Sauerland.

Seit 2 Jahren sind wir stolze Besitzer eines 80er Beckens, 112l. Leider ist dies mittlerweile irgendwie unansehnlich und langweilig geworden, was mich zu dieser Seite geführt hat! :D Gaaaanz tolle Dinge, aber ich bin etwas überfordert und brauche etwas Hilfe... :roll:

Gut gefallen hat mir eine Idee von Oliver Knott, das ganz rechte von den 4 Fotos auf der Startseite: http://www.oliver-knott.com/index.php?id=10

Hierzu habe ich mir überlegt, dass wir hellen Sand kaufen. Reichen hier wohl 25 kg für unser 112-l-Becken? Wie es scheint, muss nicht unbedingt Nährboden darunter, oder?

Was sind auf dem Foto für Steine? "Mini-Landschaften"? Wie viel kg benötige ich wohl für ein ähnliches Gebilde angepasst an unser Becken?

Kann ich die dargestellten Pflanzen "Hemianthus callitrichoides" einfach in Sand pflanzen und was für Röhren sind hier empfehlenswert?? Wir haben Platz für 2 Leuchtstoffröhren... Wie lange kann ich nach der Neubeplanzung am Tag beleuchten?

Wie siehts mit Dünger aus, welcher ist empfehlenswert???

Bekomme ich die ganzen Dinge vielleicht in EINEM Onlineshop? Bei der Ersteinrichtung hab ich bei z**plus.de bestellt, aber die haben meiner Meinung nach schwer nachgelassen... :(

Zum Fischbesatz:
wir haben derzeit eine bunte Mischung aus "Alltagsfischen" wie Neons, Platys, Keilfleckbärblinge, Ohrgitterharnischwelse und zwei Amano-Garnelen im Becken. Vorstellen könnten wir uns eher etwas "Auffälligeres", bisschen Größeres, was sich allerdings noch mit den vorhandenen Fischen verträgt. Hat jemand einen guten Vorschlag?

VIELEN VIELEN DANK! :beten:
Ich dachte ich frag lieber bevor ich etwas falsch mache :bonk:

Nadine :top:

Benötigt das Becken eine Einlaufzeit wenn ich neu einrichte, auch wenn ich den alten Filter benutze??
 

Christian

Member
Hi,

zum Sand:

ich habe in meinem 112er Becken 25 kg Granatsand, der hat eine Körnung von 0,4 bis 0,9 und ergibt eine Höhe von 4 cm.

Eventuell ist bei dem Sand, den du kaufen willst das Schüttvolumen angegeben, damit kannst du die Höhe, die das im Becken ergeben wird recht exakt ausrechnen.

Der Granatsand hat z.B. ein Schüttgewicht von 2,0– 2,1 [g/cm3]. Das heißt, dass man mit einem 25 kg Sack eine Sandhöhe von 25000 / 2,1 / 80 / 35 = 4,25 cm erreicht.

Von der Farbe her kommt Granatsand für dich aber wohl nicht nicht in Frage, der ist rötlich. Wenn dein Geldbeutel es zulässt kannst du ja auch mal über Akadama nachdenken.

Zur Beleuchtung:

Über meinem 80er hängen 2*24W T5 und HCC will nicht so recht wachsen. Weiß aber nicht ob das an der Beleuchtung liegt oder an irgendwelchen nicht vorhandenen Nährstoffen oder anderen falschen Wasserwerten, bin Anfänger. Ich würde mir an deiner Stelle ein paar Töpfchen HCC und ein paar Töpfchen Glosso kaufen und schauen, was davon wächst. Und natürlich entsprechend düngen.

Zum Einfahren:

Ich VERMUTE, dass du das Becken trotzdem einfahren musst, aber die Verwendung von Mulm (animpfen) dir den Start erleichtert. Gut wäre auch, wenn du schnellwachsende Pflanzen am Anfang dabei hast (z.B. Hornkraut), damit die den Algen die Nährstoffe wegnehmen.


Gruß,
Christian
 

Ähnliche Themen

Oben