Algen Tot und kein Pflanzenwuchs

Liebes Flowgrowforum
Ich benötige eure Hilfe und bin verzweifelt und ratlos.
Ich versuche mich kurz zu halten.
Dies hier ist mein 5. Becken und ich bekomme es einfach nicht in den Griff.
60P 52l Wasservolumen
Dragonstones / Spiderwood
Tropica Aquasoil grob und fein
Vulcano Mineral
Licht Chihiros WRGB2 mit ca 80%
6 Stunden/ Tag
lightground bei 50% 5.5 Stunden/Tag
Filter JBL Cristal Profi 702e 800l/Stunde
750g Matrix ein grober Schwamm und einen feinen

Co2 über 2kg Flasche geht morgens um 8 Uhr an (Aquarium bekommt diffuses Licht aber kein Sonnenlicht)
Und um 22.30 aus.
Dropchecker hellgrün 20mg Aquarebell
Düngung Masterline 1&2
Wasserwerte:
No3 20mg
Po4 verschwindet schnell auch wenn ich 2mg dünge
Fe 0.05-0.1mg
GH 9
KH 5
Leitfähigkeit 408
Kalium 10-20
No2 0
NH4 0
Besatz:2x Honiggurami
4x Perlhuhnbärbling
6x Amanogarnele

Pflege: WW Wöchentlich 50-80% + Mulm aufwirbeln
Filter behutsam reinigen alle 2 Wochen
Benutze Leitungswasser mit super Werten und dies auch schon seit 4 Jahren.
Gestartet wurde das Becken mit Nite Out 2 und Special blend.


Habe eine ganze Weile sehr sparsam gedüngt nach dem Lean dosing prinzip. Hierbei stagnierte das Wachstum der Pflanzen aber stark.
Nun dünge ich wieder reichhaltiger da ich mit meinen anderen Becken damit immer erfolgreich war.


Mein Problem:
Ich habe seit 2 Monaten massive feste grüne Fadenalgen. Die lassen sich nicht absaugen sondern haften fest.

Zusätzlich sterben Geweihschnecken wenn ich diese einsetze und auch Sulawesi inlandsgarnelen habe ich zwei mal erfolglos eingesetzt.

Außerdem steigt der Nitratwert nachweislich innerhalb von 3 Tagen an. Ich fütter meine Fische momentan 1-2 mal in der Woche eine super kleine Menge.

Ende Dezember habe ich Masterline Düngekapseln verwendet und ca. 15stk im ganzen Becken verteilt. Vielleicht liegt das Problem hier allerdings sollen diese ja keine Nährstoffe ans Wasser abgeben.

Vielleicht könnt ihr mir helfen.
Ich bin ratlos.

Lg Philipp
 
Hier noch Bilder
 

Anhänge

  • IMG_20230220_201349_1.jpg
    IMG_20230220_201349_1.jpg
    5,5 MB · Aufrufe: 249
  • IMG_20230220_201338.jpg
    IMG_20230220_201338.jpg
    5,4 MB · Aufrufe: 250
  • IMG_20230220_201327.jpg
    IMG_20230220_201327.jpg
    4,6 MB · Aufrufe: 248

Julia

Well-Known Member
Hallo Philipp,

gleiches Grundproblem wie hier + 15 Düngekapseln im Boden, die natürlich auch Dünger ans Wasser abgeben. 15 Stück ist absolut überdosiert. Ich würde nicht mehr als maximal 3-4 in ein 60er stecken und da ist schon ein sehr gutes Pflanzenwachstum vorausgesetzt. Der permanent steigende Nitratwert lässt sich so also leicht erklären. Wenn du noch weißt, wo du die hingesteckt hast, würde ich versuchen die wieder rauszuholen. Bevor du was am Filter änderst, solltest du aber noch rausfinden, ob die Kapseln wirklich Nitrat oder Urea oder sonst was als Stickstoffequivalent geladen haben. Vielleicht erklärt ein Ammonium/Nitrit Peak durch die Kapseln schon die sterbenden Tiere.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hey danke für die schnelle Antwort.
Die Kapseln habe ich nur eingebracht da ich ja 3 Monate lang nur sehr wenig uber die Wassersäule gedüngt habe. Das hat aber nicht so gut funktioniert. Werde diese wenn überhaupt nur noch sehr bewusst mal unter eine Pflanze stecken wenn es benötigt wird.

Die Kapslen enthalten 14% No3.

In deinem verlinkten Text steht Tropica Soil absorbiert viel Po4. Das ist schonmal interessant und evtl der grund für das schlechte Pflanzenwachstum trotz Düngung.

Hast du eine Empfehlung wie viel du da am Tag düngen würdest?

Wenn ich 2mg/l dünge ist es nach 2 Tagen nicht mehr nachweisbar.

Lg
 

Kejoro

Moderator
Teammitglied
Hi Philipp,

wenn du Phosphat in der Wassersäule halten magst, müsstest du dann täglich PO4 düngen. Steht auch im Link.
Da können schon ein paar hundert mg/l zusammenkommen.
Ob das so sinnvoll ist?

Woher hast du denn die Betriebsweise und was sagen die Autoren dazu?

Schöne Grüße
Kevin
 
Wenn du mit Betriebsweise meinst bestückung des Filters etc. Das hab ich mir abgeschaut von Liquid Nature und Green Aqua deren Becken sind fantastisch und die benutzen keine Geringfilterung falls du darauf hinaus möchtest. Ich verstehe diesen Ansatz aber es gibt viele Wege und ich möchte den von Liquid Nature gehen. Dies hat im übrigen auch immer super funktioniert bisher.

Lg
 

Erwin

Well-Known Member
Hallo Philipp,

Licht Chihiros WRGB2 mit ca 80%
6 Stunden/ Tag
lightground bei 50% 5.5 Stunden/Tag
Brennt das Licht gemeinsam, nacheinander oder teilweise zusammen?
Wie lange beleuchtest du insgesamt?

750g Matrix ein grober Schwamm und einen feinen
Die genauen Namen der beiden Schwämme?
Es gibt auch welche die Phosphat binden.
Viel zu viel Matrix! Laut Hersteller nur 250ml/200 Liter Wasser.
Düngung Masterline 1&2
In welcher Dosierung?
Zusammen mit den viel zu vielen Bodenkapseln wahrscheinlich zu hoch.
Benutzt du auch noch carbo?
Das carbo wird von Liquid nature auch empfohlen, da es den Algenwuchs hemmt.
Mehr Wasserwechsel ohne zusätzliche Wasserdüngung wäre mein Vorschlag. Licht reduzieren in Stärke und Dauer (max. 6 Stunden).
Grüne Pelzalgen vermute ich. Sieht schlimm aus. Zur direkten Entfernung mal in den Algenratgeber sehen. https://www.aquasabi.de/aquascaping-wiki_algen_pelzalgen

MfG
Erwin
 
Zuletzt bearbeitet:

Julia

Well-Known Member
Hallo Philipp,

jetzt musst du mir aber mal was erklären - warum gehst du mit diesen Problemen und diesem Konzept nicht direkt zu den Leuten, die das erfolgreich propagieren und betreiben? Du bist - wie zuvor erwähnt - der x-te, der mit genau der gleichen Konstellation, den gleichen Problemen hier aufschlägt und „total verzweifelt und ratlos“ ist.
Das Konzept funktioniert anscheinend nicht zuverlässig und die Aquarien werden regelmäßig komplett gegen die Wand gefahren. Ich rede das nicht nur so daher, ich beobachte das jetzt seit Monaten und immer wieder ist es das gleiche. Man könnte mittlerweile fast schon eine Bingokarte mit diversen „Reizwörtern“ erstellen.
Die Aquarien kann man gerade ziehen, man muss nur einiges ändern. Zumindest ist das ein Ansatz der funktioniert und mit dem auch schon viele hier Erfolge erzielen konnten.
Da du an sowas kein Interesse hast, zieh ich mich hiermit aus diesem Thread zurück.
Ich bin kein Supportangestellter von liquid nature, betreibe meine eigenen Aquarien komplett anders und kann dir deshalb auch nicht mehr Tips geben.
 
Hallo Philipp,

jetzt musst du mir aber mal was erklären - warum gehst du mit diesen Problemen und diesem Konzept nicht direkt zu den Leuten, die das erfolgreich propagieren und betreiben? Du bist - wie zuvor erwähnt - der x-te, der mit genau der gleichen Konstellation, den gleichen Problemen hier aufschlägt und „total verzweifelt und ratlos“ ist.
Das Konzept funktioniert anscheinend nicht zuverlässig und die Aquarien werden regelmäßig komplett gegen die Wand gefahren. Ich rede das nicht nur so daher, ich beobachte das jetzt seit Monaten und immer wieder ist es das gleiche. Man könnte mittlerweile fast schon eine Bingokarte mit diversen „Reizwörtern“ erstellen.
Die Aquarien kann man gerade ziehen, man muss nur einiges ändern. Zumindest ist das ein Ansatz der funktioniert und mit dem auch schon viele hier Erfolge erzielen konnten.
Da du an sowas kein Interesse hast, zieh ich mich hiermit aus diesem Thread zurück.
Ich bin kein Supportangestellter von liquid nature, betreibe meine eigenen Aquarien komplett anders und kann dir deshalb auch nicht mehr Tips geben.
Hey ich denke viele Wege führem mach Rom.
Du hast mir schon einen tollen Tipp gegeben! Der Punkt dass Tropica Soil Po4 aufsaugt würde vieles erklären.
1. Schlechtes Pflanzenwachstum und mangelerscheinungen trotz NPK Dünger
2. Po4 schnell nicht mehr nachweisbar auch bei großen Mengen
3. Grüne Fadenalgen die ja bei zu viel No3 auftreten wenn Nährstoffungleichgewicht herrscht.

Folgendes werde ich jetzt machen:
1. Licht stark verringern 60% oder mehr so dass die Algen nicht oder kaum wachsen
2. täglich 1mg/l evtl mehr Po4 düngen und danmit das Soil aufladen so lange bis der Po4 Wert stabil ist.

Also bis hier hin vielen Dank ich denke dass hier der Fehler liegt da ich auch kein ADA Power Sand benutzt habe der ja sonst die Po4 Quelle bildet zusätzlich ist mien Becken ja auch nur sehr dezent mit Fischn besetzt.
 
Hallo Philipp,


Brennt das Licht gemeinsam, nacheinander oder teilweise zusammen?
Wie lange beleuchtest du insgesamt?


Die genauen Namen der beiden Schwämme?
Es gibt auch welche die Phosphat binden.
Viel zu viel Matrix! Laut Hersteller nur 250ml/200 Liter Wasser.

In welcher Dosierung?
Zusammen mit den viel zu vielen Bodenkapseln wahrscheinlich zu hoch.
Benutzt du auch noch carbo?
Das carbo wird von Liquid nature auch empfohlen, da es den Algenwuchs hemmt.
Mehr Wasserwechsel ohne zusätzliche Wasserdüngung wäre mein Vorschlag. Licht reduzieren in Stärke und Dauer (max. 6 Stunden).
Grüne Pelzalgen vermute ich. Sieht schlimm aus. Zur direkten Entfernung mal in den Algenratgeber sehen. https://www.aquasabi.de/aquascaping-wiki_algen_pelzalgen

MfG
Erwin
Hey danke für deine Antwort!

Das Licht brennt gemeinsam momentan 6h am Tag

Die Schwämme sind die normalen Schwämme der JBL Filter und nichts was irgendwekche Stoffe bindet und der Filter ist ja auch Für das Becken überdimensioniert sodass im Filter reichlich Strömung herrscht und keine sauerstoffarmen Zonen herrschen. Sonst würde der NO3 Wert ja auch sinken und nicht steigen. Also würde ich sagen dass die menge Matrix viel ist ja das weis ich aber das hat keinen negativen Einfluss auf die Wasserparameter. der Filter lief lange mit 250g da hatte ich die Algenprobleme auch schon. Hab das Matrix aufgerüstet um evtl. Nitrit und Ammonium zu entfernen.

Carbo hab ich benutzt mache ich aber nicht mehr, dass setzt man ja ein um Pinselalgen vorzubeugen bei der hohen Eisendosierung die Masterline fährt.

Die Düngung habe ich lange sehr schmal gehalten, hab mit Masterline die mengen eingebracht die man mit ADA düngt, das ist quasi nichts.
Aber auch hier Kristallisiert sich ja wieder der fehler des Fehlenden Po4 raus. Wenn man nach ADA Düngt ist Po4 ja nicht im Flüssigdünger sondern im Powersand den ich nicht benutzt habe, außerdem ist der Fischbesatz deutlich höher in deren Becken.


Lg
 

Frank2

Well-Known Member
Das carbo wird von Liquid nature auch empfohlen, da es den Algenwuchs hemmt.
Hallo Erwin,



das ist ja mal strange. Ein Düngekonzept, welches darauf basiert, dass man ein Algizid vorbeugend einsetzt, damit es funzt? :cool: Absurd. Danke für die Info.
_________________

@ Phillip
- die root caps düngen das gesamte Becken mit. Warum denn diese Mengen? Ich mag die Dinger nicht. Bodengrunddünger, die das Becken derart mitdüngen - no way.
- du brauchts bei einem "dezent besetztem Becken" doch kein Hochleistungsfiltermedium a la S. Matrix!? Und dann noch gleich in Übermenge? Warum denn das, was soll das bewirken?

Verstehe das dahinter stehende Konzept nicht. Ebensowenig einen Soil, der Unmengen an K abgibt und P04 frisst ohne Ende. Aber das wäre ne Frage an den Hersteller. Was soll das alles ?

Gruß
Frank
 
Hallo Erwin,



das ist ja mal strange. Ein Düngekonzept, welches darauf basiert, dass man ein Algizid vorbeugend einsetzt, damit es funzt? :cool: Absurd. Danke für die Info.
_________________

@ Phillip
- die root caps düngen das gesamte Becken mit. Warum denn diese Mengen? Ich mag die Dinger nicht. Bodengrunddünger, die das Becken derart mitdüngen - no way.
- du brauchts bei einem "dezent besetztem Becken" doch kein Hochleistungsfiltermedium a la S. Matrix!? Und dann noch gleich in Übermenge? Warum denn das, was soll das bewirken?

Verstehe das dahinter stehende Konzept nicht. Ebensowenig einen Soil, der Unmengen an K abgibt und P04 frisst ohne Ende. Aber das wäre ne Frage an den Hersteller. Was soll das alles ?

Gruß
Frank
Ja die Rootcaps waren ein fehler.. aber die macht man halt mal.

Das der Soil K abgibt ist ja egal aber auf den Po4 hunger mûsste man halt mal hinweisen naja mal sehen ob das auch der Grund ist... Hab schon oft gedacht ich hätte das Problem gefunden
 

Thiemo

Active Member
Hi,
spannende Diskussion.
Grundlegend denke ich, dass es nicht das eine "richtige" Konzept gibt.

Viele Wege können funktionieren.
jetzt musst du mir aber mal was erklären - warum gehst du mit diesen Problemen und diesem Konzept nicht direkt zu den Leuten, die das erfolgreich propagieren und betreiben? Du bist - wie zuvor erwähnt - der x-te, der mit genau der gleichen Konstellation, den gleichen Problemen hier aufschlägt und „total verzweifelt und ratlos“ ist.
Ein Forum ist doch genau für diesen Zweck da, nämlich die einzelnen Konzepte zu diskutieren und den Leuten zu helfen. @bocap und auch Nik haben dies ja bereits mit der Beschreibung von ihren Konzepten getan. Bocap ist denke ich sehr nahe an dem Konzept von LN oder Green Aqua dran.

Hauptproblem ist m.E. Social Media. In kurzen Videos wird völlig aus dem Kontext gerissen ein Video gedreht. Gerade in der Aquaristik muss ich jedoch die einzelnen Zusammenhänge genau verstehen um richtig reagieren zu können.
Die Betriebswirte von LN etc. kann und wird auch funktionieren. Allerdings sollte man sich auch absolut im Klaren sein, dass das was auf Video zu sehen ist immer der Idealzustand ist.
Die Aquarien werden da natürlich vor dem Filmdreh gründlichst gereinigt. Zusätzlich machen diese Kollegen das hauptberuflich, bringen somit also automatisch viel Erfahrung mit und haben zusätzlich die entsprechende Zeit die Aquarien zu pflegen.
 
Hi,
spannende Diskussion.
Grundlegend denke ich, dass es nicht das eine "richtige" Konzept gibt.

Viele Wege können funktionieren.

Ein Forum ist doch genau für diesen Zweck da, nämlich die einzelnen Konzepte zu diskutieren und den Leuten zu helfen. @bocap und auch Nik haben dies ja bereits mit der Beschreibung von ihren Konzepten getan. Bocap ist denke ich sehr nahe an dem Konzept von LN oder Green Aqua dran.

Hauptproblem ist m.E. Social Media. In kurzen Videos wird völlig aus dem Kontext gerissen ein Video gedreht. Gerade in der Aquaristik muss ich jedoch die einzelnen Zusammenhänge genau verstehen um richtig reagieren zu können.
Die Betriebswirte von LN etc. kann und wird auch funktionieren. Allerdings sollte man sich auch absolut im Klaren sein, dass das was auf Video zu sehen ist immer der Idealzustand ist.
Die Aquarien werden da natürlich vor dem Filmdreh gründlichst gereinigt. Zusätzlich machen diese Kollegen das hauptberuflich, bringen somit also automatisch viel Erfahrung mit und haben zusätzlich die entsprechende Zeit die Aquarien zu pflegen.
Hey da hast du ein paar treffende Worte gefunden.

Mir ist auch bewusst dass diese Art der Aquaristik teuer ist und für manche sinnlos da man ein Becken auch mit viel weniger betreiben kann. Da gibt es ja sogar Konzepte die auf Filter und Düngung ganz verzichten.
Allserdings betreibe ich dieses Hobby nur weil ich genau diese Art der Aquaristik gut finde.
Da kann hier jeder kommen und sagen es geht auch mit weniger Dünger ... Licht ... Pflanzen... Co2 .. etc.
Aber das gefällt mir nicht.
Es ist ja aber auch nicht das Thema welches ich hier besprechen wollte. Ich wollte hier tipps bekommen um zu sehen ob ich etwas noch nicht bedacht habe.
Der Tipp mit dem Soil ist genau so eine Idee und die ersten Ergebnisse sehen schon vielversprechend aus denn die Pflanzen assimilieren stark was vorher nicht der Fall war. Ich werde noch Updates nachreichen.

Lg
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
K Algen bzw. Bakterien in einem neuen Aquarium Algen 2
Gregor Nach Beleuchtungswechsel Probleme mit Pflanzenwachstum, Algen und Blaualgen Erste Hilfe 8
P Was sind das für Algen Algen 3
TitoMa Düngen Algen Pflanzenwuchs Pflanzen Allgemein 107
A Optimale Düngung und Algen Nährstoffe 57
Alexander H Hilfe!! Ich kriege die Algen nicht weg Nährstoffe 10
T Algen und kränkelnde Garnelen im filterlosen Aquarium Technik 24
J Unschöner Bodengrund - Algen? Erste Hilfe 15
E AufAnraten hier nochmal gepostet: Welche Algen sind das und wie werde ich sie los? Erste Hilfe 17
E Was sind das für Algen und wie wird man sie los? Algen 2
P Neue Lampe und die Algen kommen,Hilfe! Beleuchtung 13
C Algen immer nur Algen und wuchs stopp Algen 559
Jakob.K Algen im 60p "Iwagumi" ("Punktalgen" auf dem Hardscape, den Pflanzen und auf dem Glass) Algen 25
A Pflanzen wachsen nicht richtig und Algen Erste Hilfe 23
MAWA Viele Algen und Pflanzen verkümmern Erste Hilfe 6
L Algen nach Umzug des Aquariums mit Neuaufsatz Erste Hilfe 5
J Meine Pflanzen sterben und werden von Algen überwuchert Erste Hilfe 7
M Hilferuf - Pflanzen allgemein sehr schlecht, weiße Fadenalgen, braune Algen an Blattunterseiten, weiße Beläge an Seitenwand Erste Hilfe 5
P Wie verdrängen Pflanzen Algen Pflanzen Allgemein 9
A Weiß nicht welche Algen das sind. Nach 3 Tagen wieder da! Algen 1

Ähnliche Themen

Oben