Algen Hot, Pflanzen...

Sakuraia

New Member
Hallo habe in meinem Becken leider einige Probleme. Zu einen wird der Schwimmfarm Braun.
Bacopa Caroliniana ebenfalls Braun/Durchsichtig.
Das ganze wird getoppt durch Rotalgen auf Pflanzen, Wurzel und Co..
Speziell zu sehen am unteren Ast, sowie Froschlaich Alge? Diese wird durch Ec Weiss.

Wasserwerte
GH 21
KH15
Co2 15-20
Eisen, Phosphat, Kalium nicht Nachweisbar
Nitrat 20

Habe vorher 0.5mg Profito die Woche gegeben so einen Wert von 0.1mg erreicht. (Menge so wenig da nur Anubia, Bacopa paar Schwimm Pflanzen und Moos im Becken.)
Leider provoziert selbst diese geringe Mengen ein starkes Wachstum der Bartalgen.

Behandel das Becken seit 1 Monat durch einnebeln mit EC, denke dies ist aber keine Dauerlösung.
Düngung seit 1 Monat
Mo 1 Tropfen(0.05ml) Profito
Di 2 Tropfen Npk Booster
Mi 1 T Profito
Do 2 T Npk
Fr 1 T Profito (ww Tag 50%)
Sa 1 T Profito
Dadurch scheinen keine neuen Rotalgen sich zu bilden, den Schwimmfarm scheint es aber zu stören.
Neue Bacopa Triebe sehen gut aus.
Demnächst kommt noch etwas Wasserpest ins Becken.

Hat jemand einen tip, mich scheut es die Dünger menge auf empfohlene Mengen anzuheben wegen den Rotalgen...

Gruss Dennis

Screenshot_20220209-185118.jpg

IMG_20220209_184307.jpgIMG_20220209_192157.jpg
 

Anduin

New Member
Hallo Dennis, hartes Wasser wie bei dir scheint Rotalgen zu begünstigen. Für mich sehen die aber schon so gut wie kaputt aus. Ich würde dazu raten, wenigstens den Kaliumwert anzuheben falls du einzeln düngen kannst. Eigentlich ist nur Eisendünger verdächtig, Rotalgen zu füttern. Du kannst auch Pottasche als Kaliumdünger verwenden. Gibt es im Supermarkt als Backtriebmittel.

Grüße
Martin
 

Sakuraia

New Member
Danke Martin, denke werde Kalium und Phosphat einzeln Düngen. Nitrat ist ja in einem guten Bereich. (höher würde gehen, kommt den Garnelen aber nicht zugute)

Ja Rotalgen sind sogut wie kaputt, allerdings nur wegen Easy Carbo. Leider kommen sie immer wieder, selbst komplett auf Eisen Dünger zu verzichten lässt sie langsamer wachsen aber nie ganz verschwinden. Hatte sie vorher 5 Jahre im Becken alles neu gemacht in der Hoffnung....

Also aussehen der Bacopa und Schwimmfarn würde auf kalium mangel schliessen?
 

Anduin

New Member
Ich bin immer vorsichtig damit, anhand von Aussehen der Pflanzen auf einen bestimmten Mangel zu folgern zumal ich diese Pflanzen selbst nicht besitze. Ich kann aber sagen, dass Kalium gleich Null bei mir immer zu Wuchsstillstand geführt hat. Phosphat kann man für eine Weile bei Null lassen - aber auch das nicht ewig. Auch ich habe latent einige Rotalgen in einem Becken aber nicht so ausgeprägt wie bei dir. Manche haben diese durch komplettes Ausräumen und gründlich desinfizieren besiegt. Wenn einmal wirklich ausgerottet stehen die Chancen gut, dass sie nicht wiederkommen. Allerdings sind Wurzeln und Holz sehr schwierig clean zu bekommen. Die sollte man besser tauschen. Die Rotalgen überleben irgendwo im Holz und kommen dann immer wieder.
Grüße
Martin
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo,
Das sind ungewöhnliche Algen. Da schwanke ich zwischen Bartalge und Froschlaich-Alge.

Nach meiner Erfahrung ist ein Eisenmangel für viele einfachere Pflanzen kein Problem. Die meisten Rotalgen gehen dann aber ein, bzw. wachsen nicht weiter. Ich würde extrem sparsam Eisen düngen, wenn es sein muss den Dünger verdünnen und so weniger mit einem Tropfen geben.

Etwas mehr NPK ist ok, aber PO4 muss wirklich nicht immer vorhanden sein bei solchen Pflanzen. Magnesium sollte nicht zu wenig sein.

Viele Grüße

Alicia
 

Pat81

New Member
Moin,

hmm, komisch, seit ich von AR Micro Basic eisen auf EL Profito umgestellt habe, habe ich die gleichen Probleme. Bekomme die Algen nicht mehr weg. Trotz wieder Umstellung auf AR:

Auf einmal Pinselalgen

Ich denk, da stimmt irgendwas mit dem Dünger nicht.

Grüße
Pat
 

Wolke

Active Member
Hi,
Um dir zu helfen, musst du uns helfen. Einige deiner Angaben scheinen fehlerhaft. Der Tropfen, der 50ml fasst, den will ich sehen. Im Regelfall ergeben 10 Tropfen = 0,5ml.
 

Sakuraia

New Member
@Wolke
Sorry sind 20L ca. 16l Wasser

Wo steht etwas von einen 50ml Tropfen? Finde die Zeile nicht.
1 Tropfen = 0.05ml


Ok evt wechsel ich mal den Dünger. Bin ja was die Menge angeht schon sehr sehr low unterwegs.
 

Wolke

Active Member
Entschuldige, Fehler meinerseits, falsch gelesen. Dass 1 Tropfen 0,05ml ergeben soll, ist mir auf der Arbeit allerdings noch nie passiert (und wir messen allerhand Lösungen tropfen- und milliliterweise).
Ändert aber alles nichts dass ich deine Düngung, genau wie Heiko, sehr außergewöhnlich finde. Wie kommst du auf diese Dosierung?
 

Sakuraia

New Member
@Wolke
Du sagst doch selber 10 Tropfen sind 0.5ml.

0.5ml%10=0.05ml.

Was ergibt bei dir auf der Arbeit 1 Tropfen wenn 10 Tropfen 0.5ml ergeben?
Bzw was Soll 1 Tropfen ergeben, sagst ja das 1 Tropfen keine 0.05ml ergeben soll.

Hätte auch 50 mikroliter schreiben können,aber dachte da liest man eher Mili statt Microliter herraus und es verwirrt.
Wie manns macht...

Klar es gibt Abweichungen, Flasche schräg gehalten usw aber zur Veranschaulichung der Dünger Menge ist diese Angabe doch korrekt. Nutze Fläschchen aus den Medizin Bereich da kommt gefühlt jedes mal die gleiche Tropfengrösse raus.

Wie gesagt bei 10 Tropfen (0.5ml) pro Woche treten massiv Algen auf daher erstmal die geringe Dosierung um mich herran zutasten.
Nitrat liegt ohne Düngung über 10mg/l, npk so gering um etwas Phosphat zu haben.
Bei meinen langsam wachsenden Pflanzen im Becken brauche ich denke ich mal nicht soviel.
Und darum dieser Thread um herraus zufinden wieviel ich Düngen sollte :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Sakuraia

New Member
@Lixa thx
Den Eisen Dünger gebe ich recht sparsam. Möchte erstmal die Algen komplett los bekommen, danach gehts an die richtige Düngung für die Pflanzen. Momentan scheint es so das die Algen am meisten vom Dünger Profitieren.
Deshalb gerade soviel das die Pflanzen durchkommen, die Algen aber verschwinden... So zumindest der Plan.

Hatte einige Woche
Eisen 0.1
Phosphat 0.1
Nitrat 20
Kalium? Über 5
gefahren mit den Ergebnis das die Algen die Pflanzen erdrückt haben. Klar neue Triebe kamen prima waren aber ruckzuck voller Rotalgen, diese hatten richtig lange Fäden quer durchs Becken... dagegen sieht es momentan harmlos aus. Wobei zu der zeit die Froschlaich (müsste Froschlaich sein da kitschig von der konsistenz) nur am Filter gewachsen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sakuraia

New Member
Werde jetzt mit Npk Booster von Dennerle einen Wert von 0.1Phospat +2.5 Nitrat (komme auf über 10) +0.5 Kalium (gesamt um die 5mg/L) düngen.

Laut Dünger Empfehlung reichen für diese Werte 0.7ml vom Npk Dünger.
Messungen bestätigen es.

Frage sollte ich auf diese Werte aufdüngen und zb Phosphat gegen 0 sinken lassen, oder könnte ich die wöchentliche Menge aufteilen.
Wobei zwar nicht der Peak von 0.1Phospat erreicht wird. Aber im grunde die ganze Woche kleinen Mengen vorhanden sind?
Stossdüngung Volldünger zb bringt bei mir ein erhöhtes Wachstum der Algen. Mot aufgeteilter Dosierung fahre ich was Eisen angeht besser...
Statt Profito gibt es Dennerle V30 allerdings die 2 Wochen Empfehlung aufgeteilt jede Woche.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Oben