Algen...habe langsam keine Lust mehr

annetter

New Member
Hallo zusammen,

ich Betreibe seit ca. 1,5 Jahren mehr oder weniger erfolgreich ein Juwel Panorama 100 Becken.
Den Fischen geht es sehr gut, nur meine Pflanzen machen mir echt sorgen,seit einiger Zeit mit nervigen Algen zukämpfen.
Einige konnte ich auch schon mit Hilfe des Forums identifizieren (Pinsel und Bartalgen )
Mittelerweile wächst trotz C0² und Flüssigdünger nichts mehr > bis auf die Algen.

Gedüngt wird mit Ferrodrakon nach Anleitung
(Täglich und nach Wasserwechsel)

Filterung über Juwelinnenfilter :
Filterwatte > Schamm grob > Schwam fein > Filterwatte > Sera Siporax

Falls Ihr noch weiter Infos braucht meldet Euch einfach.
Ich hoffe Ihr könnt mir helfen, hab´ langsam keine Lust mehr.

Gruß
Christian


Meine Wasserwerte?
NO2 : <0,1
NO3 / Nitrat*: 5
PO4 / Phosphat*: <0,02
PH : 7,2
GH : 16
KH : 11
CO2 : 27 ( JBL Dauertest hellgrün)

wasserwechsel in % wöchentlich:

50 %

Meine Beleuchtungszeit ist wie folgt:
12:00 - 21:45
Arcardia Freshwater (hinten)
Arcardia Trapical (vorne)



Mein Besatz ist:
11 Rotblaue Kolumbianer
2 Maronibuntbarsche
4 Ohrgitterharnischwels
4 Neons
 

Anhänge

  • IMGP0583_Bildgröße ändern.jpg
    IMGP0583_Bildgröße ändern.jpg
    752,9 KB · Aufrufe: 2.517
  • IMGP0582_Bildgröße ändern.jpg
    IMGP0582_Bildgröße ändern.jpg
    737,8 KB · Aufrufe: 2.550
  • IMGP0581_Bildgröße ändern.jpg
    IMGP0581_Bildgröße ändern.jpg
    659,1 KB · Aufrufe: 2.558

Roger

Active Member
Hallo Christian!

Leider gibst Du keinen Fe-Gehalt des Beckenwassers an. In Bezug auf die Rotalgen ist das aber einer der wichtigsten Anhaltspunkte.

Filterung über Juwelinnenfilter :
Filterwatte > Schamm grob > Schwam fein > Filterwatte > Sera Siporax
Das Siporax würde ich aus dem Filter nehmen. Diese porösen Filtermaterialien stehen im Verdacht wichtige Nährstoffe im Pflanzenbecken zu vernichten.

NO3 / Nitrat*: 5
PO4 / Phosphat*: <0,02
Phosphat ist quasi nicht vorhanden und Du solltest etwas erhöhen. Nitrat würde ich gleichfalls etwas anheben.

Wenn möglich würde ich zumindest vorübergehend den Pflanzenbestand deutlich erhöhen. Am besten mit ein paar schnellwachsenden Arten. Zur Bekämpfung der Pinsel- und Bartalgen eignet sich sehr gut der vorübergehende Einsatz von EasyCarbo.
 

annetter

New Member
Hallo Roger,

vielen Dank für Deine Antwort.
Mein FE-Wert liegt bei ca. 0,5

Das mit den wenigen Pflanzen habe ich mich fast schon gedacht, ich werde heute mal den Wasserpest und Hornkrautbestand erhöhen, da das Becken durch Rückschnitt der von Algen befallenen Blätter mitterweile noch leerer ist.

Was Nitrat und Phosphat betrifft habe ich immer gedacht, das diese Stoffe möglichst vermieden werden sollen , da diese Algen verursachen ?! Ich füttere extra schon sparsam wg. überschüssigen Nährstoffen usw.
Mit welchen Mittelchen macht man sowas ?

Gruß
Christian
 

Gerdi

Member
Moin Christian,
ich kann das sehr gut nachvollziehen ;)

Ich hatte auch mehr Algenarten als Pflanzenarten ;) das ganze ist schon extrem demotivierend.
Gelöst habe ich es wie folgt:
Mechachanische Entfernung der Algen wenn es möglich war ohne die Pflanzen zu zerstören
KH mittels Salzsäure langsam (Wechselwasser) von 8->4 dadurch kann ich den PH wert bei ~30 mg CO² auf 6,5 halten.
Phosphat versuche ich so bei 0,5 zuhalten alles andere ist bei mir wohl mehr den Algen als den Pflanzen zugute gekommen.
FE versuche ich zwischen 0,1 und 0,2 zuhalten
Die Temperatur habe ich auch von 26 auf 24 fallen lassen und eine UV-C Lampe habe ich ~ 3h am Tag laufen
Nitrat liegt immer zwischen 8-13
Mit der Summe dieser Maßnahmen haben sich die Algen echt verzogen.
 

andreas76

Member
Hallo Christian,

erstmal mein Beileid. Ich weiß sowas kann extrem demotivieren. Ich hatte auch wochenlang damit zu kämpfen.

Bei mir lag es wohl auch an den Filtereinsätzen.

Ich denke wenn du die Vorschläge von Roger umsetzt wird es in ein paar Wochen wieder wesentlich besser aussehen.

Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen.

Gruß
Andreas
 

annetter

New Member
Hallo,

Roger könnte tatsächlich Recht haben mit der Siporax Vermutung, habe erst vor ca. 1 Monat auf Siporax umgestellt, aufgrund einer Empfehlung des Zoogeschäfts und Recherche in einem anderen Forum ( grössere Bakterienansiedlung usw.)
um die Pinselalgen/Bartalgen zubekämpfen ABER anderen Algen sind nach der Umstellung "explodiert"

Also Ihr meint ich soll das Siporax wieder rausschmeißen und die normalen Filterschwämme wieder reintun ?
Easy Carbo werde ich wohl auch mal probieren, soll ich das anstatt oder parallel zum Ferrdrakon Dünger verwenden ?

Gruß
Christian
 

Roger

Active Member
Hallo Christian,

Was Nitrat und Phosphat betrifft habe ich immer gedacht, das diese Stoffe möglichst vermieden werden sollen , da diese Algen verursachen ?!
bei einem Fischaquarium ist diese Strategie genau so wie der Einsatz von Hochleistungsfiltermaterialien wie Siporax absolut richtig. In einem Pflanzenbecken jedoch übernehmen die Pflanzen diese Aufgaben vollkommen selbständig und das müssen sie auch um wachsen zu können. :wink:
Nitrat kannst Du z. B. mit Makro-Basic-Nitrat, Easylife Nitro oder Kaliumnitrat (wenn Du welches bekommst) erhöhen.
Für die Phosphatdüngung eignet sich Makro-Basic-Phosphat, Eudrakon P, EasyLife Fosfo oder Kaliumdihydrogenphosphat.

Um das ganze aber nicht zu kompliziert zu machen würde ich Dir vorschlagen Du benutzt einen NPK-Dünger der u. a. die vorgenannten Stoffe zzgl. etwas Kalium enthält. Schau mal hier im Forum nach der Düngung mit PPS-Pro und/oder besorge Dir Makro-Basic-NPK!

EasyCarbo solltest Du zusätzlich zu den jeweiligen Düngern verwenden!

Interessant wären auch noch die Angaben Deiner Trinkwasseranalyse um Nährstoffmängel in den Bereichen von Kalium, Magnesium usw. ausschließen zu können. :wink:
 

annetter

New Member
Hallo Roger,

ahhh das ist ja sehr interessant.
Da werd ich wohl heute mal Dünger und Pflanzen einkaufen gehen.

Unsere Trinkwasserwerte dürften eigentlich die gleichen sein....Wir bekommen unser Wasser von selben Versoger :lol:
 

annetter

New Member
Hallo Hannes,

hier wird mit tatsächlich sehr geholfen, so sehr sogar das ich mir in den Ar... beißen könnte, was ich alles falsch gemacht habe.
Das nächste Mal frag´ ich gleich die Profis....

Alle meine Wassertest mache ich mit dem JBL Testlab Koffer, habe da eigntlich keine grösseren Probleme ausser vllt. wenn ich ein Farbwert nicht so eindeutig zuordnen lässt.

Gruß
Christian
 

andreas76

Member
Hallo,

ja mit den Farbwerten habe ich auch immer so meine schwierigkeiten. Vorallem weil ich eine rot/grün schwäche habe.

Im zweifel einfach eine zweite Meinung einholen.

Gruß
Andreas
 

Roger

Active Member
Hallo Christian,

Unsere Trinkwasserwerte dürften eigentlich die gleichen sein....Wir bekommen unser Wasser von selben Versoger
:shock: bist Du aus meiner Nähe? Dann könntest Du zum fachsimpeln auch einfach mal bei mir reinschauen - oder ich bei Dir. :roll:
Hier mal die Analyse der Stadtwerke Mörfelden-Walldorf! Mußte jetzt auch erst einmal danach suchen, da ich ausschließlich vollentsalztes Wasser verwende und daher die Trinkwasserwerte für mich keine Rolle spielen. :wink:
Aber eigentlich ist das Leitungswasser gar nicht so schlecht. Kalium ist sehr gering enthalten und wenn kein NPK gedüngt wird wäre das beim Wasserwechsel etwas aufzubessern. Ansonsten kann man es so lassen wie es ist.
 

annetter

New Member
Hallo Roger,

das Mörfelden von den eigenen Stadtwerken versorgt wird , habe ich nicht gewusst. :lol:
Ich bekomme mein Wasser aus Darmstadt

http://www.riedstadt.de/site/umwelt/dow ... 202006.pdf

Am WE habe mein AQ mal mit schnellwachsenden Pflanzen bestückt (Wasserpest , Wasserfreund und Cacomba carolina)
Der empfohlene Dünger( Easycarbo, NPK) wurde bestellt.
Mal schauen ob´s was bringt.
Melde mich wenn der Dünger da ist, ggf. brauch ich da wieder Hilfe wg. Dosierung usw.

Gruß
Christian
 

Roger

Active Member
Hallo Christian!

Dein Wasser ist sehr hart und an Kalium mangelt es ihm auch. Dafür ist relativ viel Nitrat enthalten, was aber kein Problem sein dürfte. Ich denke mit dem Makro-Basic-NPK solltest Du gut zurecht kommen und er sollte reichen um alle offensichtlichen Nährstofflücken zu schließen.
Halte uns auf dem laufenden! :wink:
 
Oben