5-fach Blüte Crinum natans

Erwin

Well-Known Member
Hallo zusammen,

seit vielen Jahren halte ich eine Crinum natans in meinem Becken, die auch regelmäßig blüht.
Bisher befanden sich an einem Blütenstängel immer nur 3 Blüten, die sich nacheinander öffneten.
Zu meinem erstaunen befinden sich nun erstmals 5 Blüten an einem Blütenstängel.
Erstes Foto zeigt bereits zwei ganz geöffnete Blüten und drei weitere Knospen.
Weitere Bilder folgen, wenn auch diese sich öffnen.

MfG
Erwin
 

Anhänge

  • comp_Crinumblüte 5-fach 0051.jpg
    comp_Crinumblüte 5-fach 0051.jpg
    260,8 KB · Aufrufe: 994

Tim

Member
Hallo Erwin,

die sieht mal echt Hübsch aus, da hoff ich doch einmal das sie bei mir auch mal austreibt ;)


beste Grüße,
Timo
 

Erwin

Well-Known Member
Hi,

soeben öffnete sich die dritte Blüte.
Die beiden letzten werden sich dann wohl erst öffnen, wenn die beiden ersten bereits verblüht sind.
Länger als 2-3 Tage hält eine Einzelblüte erfahrungsgemäß nicht.

Hat bisher auch noch jemand 5 Einzelblüten an einem Crinumblütenstiel im Aquarium beobachten können?

MfG
Erwin
 

Anhänge

  • comp_Crinumblüte 5-fach 0071.jpg
    comp_Crinumblüte 5-fach 0071.jpg
    287,4 KB · Aufrufe: 881

Erwin

Well-Known Member
Hallo,

und die Nr. 4, wobei die ersten beiden erwartungsgemäß bereits verwelkt sind.

MfG
Erwin
 

Anhänge

  • comp_Crinumblüte 5-fach 0041.jpg
    comp_Crinumblüte 5-fach 0041.jpg
    291,5 KB · Aufrufe: 827

Erwin

Well-Known Member
Mammamia, punkt punkt punkt (läuft gerade im ZDF)
und die fünfte öffnet sich.

Ich hab die verwelkten absichtlich drangelassen.
Bin gespannt, ob nun immer 5-fache Blütenstände kommen.
Und ich bin immer noch auf der Ursachensuche......
Liegt es am Alter? Sie müsste mittlerweile an die 10 Jahre alt sein.
Oder einer besseren Nährstoffversorgung? Hab aber bewusst kaum was verändert.

MfG
Erwin
 

Anhänge

  • comp_Crinumblüte 5-fach 0061.jpg
    comp_Crinumblüte 5-fach 0061.jpg
    282,9 KB · Aufrufe: 775

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hi Erwin,

hab eben im Kasselmann 2010 nachgeguckt => C. natans: bis 5 Blüten pro Blütenstand, dann ist deine Pflanze noch in der "Norm". Hat wohl erst jetzt so viel Ressourcen beisammen, dass sie die maximale Blütenzahl ausbilden kann.

Btw., was ich noch nicht wusste: nach dem genannten Buch sind von Crinum natans 2 Formen in Kultur, eine mit stark gewellten und eine mit fast glatten Blättern. Welche hast du?
Außerdem wurde 2009 eine Unterart C. natans subsp. inundatum beschrieben, die soll nur 1-1,5 cm breite, nicht gewellte Blätter ohne deutlichen Mittelnerv haben: http://www.ingentaconnect.com/content/i ... 2/art00020
Die 2 kultivierten C. natans-Formen gehören nach Kasselmann 2010 zu C. natans subsp. natans.

Gruß
Heiko
 

Erwin

Well-Known Member
Hallo Heiko,

selbst in einem 600 Liter Becken muss ich die Crinum etwa zwei mal im Jahr einkürzen, da sie mir sonst zu groß wird.
Dies habe ich auch erst kürzlich wieder gemacht. Zwischenzeitlich hatte sie dann einmal einen dreifachen und kurz danach diesen fünffachen Blütenstand. Nach dem Schnitt habe ich bisher nicht zugedüngt (Boden).
Die Blätter sind typisch für die "erstbeschriebene" C. natans. Kräftiger Mittelnerv und gewellt.
Beim Bild nicht von den dünnen Cryptocorynenblättern (C. balansae) ablenken lassen.

Im Kasselmann steht nicht zufällig auch etwas darüber, unter welchen Umständen die Pflanze eher zu einem dreifachen bzw. fünffachen Blütenstand neigt?
Wie gesagt, für mich war diese fünffache Blüte eine Überraschung.

MfG
Erwin
 

Anhänge

  • comp_Crinumblüte 5-fach 0021.jpg
    comp_Crinumblüte 5-fach 0021.jpg
    291,6 KB · Aufrufe: 669

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hallo Erwin,

im Kasselmann steht dazu nichts. Ich vermute, das hängt einfach mit den Reserven zusammen, die die Pflanze über die Zeit in der Zwiebel gespeichert hat, bzw. mit der Zwiebelgröße. Blüten/Blütenstände stehen ja auf der "Investitionsseite", und vermutl. wurden aufgrund der vorübergehenden Schwächung durch das Zurückschneiden zunächst weniger Blüten angelegt, nach Erholung dann wieder volle Blütenzahl. Echinodorus z.B. kann man wohl als Parallele ansehen - dünnere Blütenstände mit weniger Quirlen und Blüten pro Quirl bei schwächeren / jüngeren Exemplaren desselben Klons.

Gruß
Heiko
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
p.s.
noch ein Beispiel: bei aus dem Aquarium rauswachsender Eichhornia azurea sieht man kaum so viele Blüten, wie es für die Art in der Literatur angegeben ist (nach in der Natur gewachsenen Exemplaren - Aquarienexemplare sind dagegen mickrig).

Gruß
Heiko
 

Erwin

Well-Known Member
Hallo Heiko,

deine Erklärungen/Beispiele sind durchaus plausibel und verständlich.
Ich werde jetzt weiterhin vorerst keine Bodendüngersticks anwenden und auf die Anzahl der Blüten des nächsten Blütenstandes warten.
Dieser sollte sich eigentlich auch bald zeigen.

MfG
Erwin
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hallo Erwin,
ok, mal schauen wie sich das beeinflussen lässt! Ist schon interessant, dass sich bisher immer nur entweder 3 oder 5 Blüten pro Blütenstand ausbilden.

Gruß
Heiko
 

Erwin

Well-Known Member
Hallo Heiko,

der nächste Blütenstand ist da. Es sind wieder 5 Einzelblüten.

MfG
Erwin
 

Ähnliche Themen

Oben