375l Asien-Paludarium

-serok-

Active Member
Tach zusammen!

Sooo... hier möchte ich gerne mein neues Paludarium vorstellen. Bin auf dem Gebiet noch recht frisch, vorher hatte ich das Becken als Aquarium aufgestellt. Nach meinem Umzug in einen Altbau zu dem mir die Baupläne fehlten, wollte ich mein Glück nicht auf die Probe stellen und entschied mich dazu, das Becken nur halb zu befüllen. Erst zähneknirschend, aber mittlerweile habe ich es wirklich lieb gewonnen. Es bringt halt ganz neue Gestaltungsmöglichkeiten mit sich. Aber nun mal zum Becken...

Becken mit 375l Raumvolumen, ca. zu 50% mit Wasser befüllt.
Beleuchtung: 2x38W T8 (1x Special Plant, 1x Osram 840), 2x54W T5 (Beide 865)
Mondlicht mit 12 LEDs, dimmbar
Filterung: Eheim Pro2 1050l/h, Selbstbauvorfilter im rechten Eck
Bewässerung: Pumpe mit 300l/h, perforierter Schlauch verläuft durch die Bewässerungszonen, täglich morgens und abends
Düngung: 2kg CO2-Druckgas, durch einen Dennerlereaktor ins Becken gebracht, ca. 2 Blasen/sec.
NPK, EasyLife ProVito & Ferro, Dennerle S7

 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

richtig geiles Becken. Gefällt mir sehr gut mit dem kleinen Landteil. Ich denke du musst dich nicht mehr ärgern, dass du es nur halb befüllen konntest. Für mich ein sehr hübsches Projekt.
 

Adrie Baumann

Active Member
Hi,

ich denke auch das du dich da nicht ärgern musst, denn das ist wirklich mal was ganz anderes und es sieht wirklich super aus :top: Eine Frage hätte ich allerdings, wie machst du das, das Glas von innen nicht beschlägt? Oder ist das Becken nach oben hin offen?

Was für Bewohner pflegst du denn momentan?

LG
Adrie
 

SebastianK

Active Member
Hi Andy,

herzlich Willkommen bei Flowgrow. Ein tolles Paludarium hast du da!! Wirklich klasse. An deiner Stelle würde ich mich auch nicht ärgern es nur zur Hälfte gefüllt zu haben :D
Mich reizt ein Paludarium auch sehr.

Grüße

Sebastian
 

Marcel

Member
Moin Andy,

das Becken ist ja echt mal der Hammer.
Da verliert sich der Blick richtig in den unendlich vielen Details.
Auf sowas hätte ich auch mal Bock. Wenn doch nur nicht das Platzproblem wäre... :wink:

MfG
Marcel
 

-serok-

Active Member
Tach auch!

Danke vielmals für die Blumen!

Ich ärger mich nicht, daß es ist wie es ist. Wie gesagt, ich hab's lieb gewonnen. :D

@Adrie
Die Scheiben beschlagen nicht, da ich die Abdeckung immer einen kleinen Spalt weit auf lasse. Das wird sich aber bald noch ändern, da ich vorhabe ein Belüftungssystem mit 2 PC-Lüftern zu basteln. Auch die momentane Bewässerungsanlage wird noch überholt werden... sie soll einer Beregnungsanlage weichen. Auch Selbstbau...

Mein Besatz sind ca. 30 Boraras brigittae, 4m/4w Dario spec. "Bangladesh", ca. 30 Neocaridina heteropoda var. red, 6 Caridina multidentata. Später soll eine Frosch- oder Lurchart folgen, auch aus dem asiatischen Bereich. Da bin ich allerdings noch komplett grün, muss mal schauen was es da so gibt. Kennt sich hier vielleicht jemand ein wenig mit Amphibien aus?
 

-serok-

Active Member
...allerdings musst du darauf achten, das die dir nicht an die Fische gehen :D

Wer macht denn sowas?!? :shock: Die kommen mir nicht ins Becken!

Nee... hab auch schon gelesen, daß es wohl das ein oder andere Amphieb gibt das auf Fisch und Garnelen steht. Aber da mein bis jetzt gepflegter Besatz nicht größer als ca.3cm pro Tier wird, sollten auch die Landgänger möglichst klein sein. Wie gesagt, bin da noch recht unerfahren und für alle Tipps und Hilfen offen. Dendrobaten hab ich mir schonmal angeschaut (hauptsächlich der Größe wegen), aber viele Unterarten sind wohl recht schlechte Schwimmer, und da mein Wasser/Land-Verhältnis ungefähr 4/1 ist, sollten es auf jeden Fall schwimmfreudige Tiere werden. Asiatische Zwergfrösche gibt es wohl, aber die sind recht selten bis gar nicht im Handel zu beziehen. Ich denke, da wird einiges an Suche und Geduld auf mich zukommen. :?
 

olli0408

Member
Hallo,

mir gefällt dein Paludarium auch total gut.
Schau doch mal bei www.tropicwater.eu nach Fröschen, die haben die größte Auswahl an Reptilien und natürlich auch Fischen.

LG
Oliver
 

shaik

Member
Hey wirklich klasse Becken! Aber meiner Meinung nach ist das kein Paludarium sondern ein Riparium!

lg, steven
 

-serok-

Active Member
Moin moin!

Danke nochmals für's positive Feedback!

@Oliver

Danke für den Link, den kannte ich noch nicht. Jedoch ist das "Froschangebot" hier auch nicht so groß... leider.

@shaik

Danke für die Aufklärung! Ich wusste gar nicht, daß unter den "vermeintlichen Paludarien" nochmals unterschieden wird. Also kurz nachgeschaut, und... tadaaa... Du hast recht. Ich bin auch der Meinung, daß es sich um ein Riparium handelt. :D
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Andy,

ich kann mich mit dem Lob nur den anderen anschließen, so eine stimmige Gestaltung von Land+Wasserteil sieht man selten!
"Riparium": das, was "hydrophyte" darunter versteht (ripariumsupply.com), entspricht ungefähr Deinem Becken. Im deutschen Wikipedia-Artikel ist wohl wieder was anderes gemeint (http://de.wikipedia.org/wiki/Riparium, http://de.wikipedia.org/wiki/Paludarium). Da wird "Aquaterrarium" als Oberbegriff von Paludarium, Riparium u. Rivarium angeboten... nun ja, kann man wohl halten, wie man will.

Gruß
Heiko
 

-serok-

Active Member
Nabend!

Sooo... gestern hab ich ein wenig umgestaltet, heute kamen noch ein paar Moostupfer hinzu. Alles in allem ist's dschungeliger geworden. Mir gefällts. Allerdings haben sich im submersen Teil Rotalgen eingeschlichen. Da war wohl in letzter Zeit zu nachlässig mit Wasserwechseln und Düngung. Jetzt muss ich sehen, daß ich die bald als möglich wieder in den Griff bekomme. *Mrpf...*

 

darkfish

Member
Hallo Andy,

den Hintergrund finde ich irgendwie noch suboptimal, aber ansonsten ist es äußerst beneidenswert. :top:
Besonders die emerse Bepflanzung ist sehr realistisch und natürlich.... gefällt mir sehr gut!
bin gespannt, wie es weiter dschungelt :bier:
 

Ähnliche Themen

Oben