2 x 54Watt | 260l Juwel Vision = zu schwach?

flipmode

Member
Hallo,

ich habe ein Juwel Vision 260 inklusive dem mitgelieferten Leuchtbalken. Darin sind 2 x 54Watt Röhren verbaut und
nahezu mittig über dem Becken angeordnet. Bisher reichte die Lichtstärke wohl aus um das Pflanzenwachstum geeignet zu Unterstützen. Rechnerisch liegt die Leuchtstärke allerdings nicht wirklich im Optimum, 0,41W/l wobei man hier die Beckenhöhe von knapp 60cm beachten sollte.

Um zu testen ob die Lichtstärke ausreicht hatte ich ein "Pilotbüschel" HCC im Vorderbereich eingesetzt und beobachtet. Es wächst, aber nicht wirklich gut. Vergleichsweise mit meinem 30er Nano in welchem ich ebenfalls HCC gepflanzt habe würde ich den Wuchs in gleicher Zeit um 50% schlechter bezeichnen. Trotzdem hatte ich mich dazu entschieden Bodendecker einzusetzen, allerdings nicht die Lichthungrige HCC, sondern Elatine hydropiper und Eleocharis pussila.

Nun würde mich interessieren ob es Sinn macht die Beleuchtung zu optimieren ( evtl. sogar mit LED ) oder das Licht zu belassen und geeignete Pflanzen anzuschaffen welche mit weniger Licht auskommen? Meine Düngung habe ich soweit optimiert das ein zufriedenstellendes Wachstum gegeben ist.


Grüße


Jürgen
 

tobischo08

Member
Hallo Jürgen,
kommt natürlich drauf an was du wilst,aber an deiner stelle würde ich wenn alles schon düngeteschnich
eingestellt ist auf Pflanzen zurück greifen welche mit weniger Licht auskommen. :smile:
 

flipmode

Member
Hallo Tobias,

derzeit dünge ich nach EI und es wächst gut!
Die Elatine hydropiper sollte ja mit "weniger" Licht zurecht kommen, ebenso Eleocharis pussila.
Einige Stängelpflanzen allerdings bekommen bei entsprechender Größe im unteren Bereich weniger Licht, wodurch Blätter
abfallen, so bin ich gezwungen einige meiner Pflanzen recht kurz zu halten.

Gerade die Cabomba´s wachsen bei mir sehr üppig und schnell, der Javafarn gedeiht perfekt in idealen Wachstumsphasen. Ansonsten sind überwiegend Moose im Becken.

Grüße


Jürgen
 

tobischo08

Member
Also mit der Elatine hydropiper hab ich persönlich jetzt nicht so gute erfahrung gemacht,die wollte bei mir nicht. :down:
Aber die Eleocharis pussila würde ich an deiner stelle ausprobieren.
Hast du mal ein bild von deinem Aq.?
 

flipmode

Member
Hallo Tobias,

bei mir startet die Elative auch nicht so toll, ich bin aber dabei etwas Hilfe zu geben :wink:
Anbei noch ein Bild von Sonntag letzter Woche, nach Pflanzenbeschnitt.
Die Schwimmpflanzen habe ich wieder entnommen - für das Foto hängt der Lichtbalken höher, da mein Aquarium in einem extra Einbauschrank untergebracht ist ( Foto ebenfalls im Anhang ).

Mit Eleocharis pussila habe ich in meinen beiden Nano´s schon sehr gute Erfahrung gesammelt, dort wächst der Rasen ohne CO2-Zugabe sehr gut. In meinem großen Becken gehe ich eigentlich davon aus das es noch besser sein wird, sofern das Licht passt.

Nachtrag: das Becken läuft seit Juni 2011 - allerdings ist die Bepflanzung noch sehr jung ( etwa 2 Monate ) da ich mich erst vor kurzem dazu entschieden habe ein " Pflanzenaquarium" zu pflegen. Für ein Scape reicht es aber noch lange nicht.

Grüße

Jürgen
 

Anhänge

  • IMG_9666.jpg
    IMG_9666.jpg
    290,6 KB · Aufrufe: 1.944
  • IMG_0542.jpg
    IMG_0542.jpg
    76 KB · Aufrufe: 1.944

Chris S.

Member
Hi,

also sieht doch garnicht so schlecht aus für wenig Licht. Ich würde probieren, 2 weitere T5 Leuchten einzubauen, ev. HE statt HO.
Einfach ein Vorschaltgerät nehmen was beides kann, falls es nicht reicht einfach 2 andere Leuchten kaufen.
Man nehme 2 HIT Reflektoren mit Metallclips, 2x Arcadia Ultra Seal Fassungen mit Kabel und ein EVG im Unterschrank.
Aufbau, Befestigung könntest du so wie hier erledigen.

beleuchtung/selbst-gebaute-abdeckung-60x30-t7757.html

LG Chris
 

flipmode

Member
Hallo,

ich habe nun viel überlegt und das Becken zwischenzeitlich geleert und neu eingerichtet. Das Thema "Licht" ist aber noch immer aktuell.

Mit externen EVG und UltraSeal-Fassungen wäre eine gute Idee, allerdings ist das dann alles etwas zusammengeflickt. Da wäre es für mich sogar Sinnvoller den ganzen Balken zu entfernen und eine komplette Leuchte anzufertigen.

Welche Röhrenlänge sollte ich bei einem 120cm Becken mindestens verwenden? Das Vision 260 misst 120cm x 40cm ( durch die gebogene Frontscheibe am Rand lediglich 30cm ) 50cm. Hier im Forum wäre eine Gebrauchte ATI Sunpower mit 4x39W und einer Röhrenlänge von 849mm - ist die zu kurz?
 
Hi,

ich würde 1147mm nehmen, und zwar 3x 54W. Dazu noch schöne Reflektoren und du solltest ein perfektes Ergebnis erhalten.

Gruß,
Florian

Mein Rio240 (leider momentan eine Bakterienblühte nach Filtererneuerung :( )
 

Anhänge

  • IMG_1613.JPG
    IMG_1613.JPG
    684,2 KB · Aufrufe: 1.777
  • IMG_1614.JPG
    IMG_1614.JPG
    754,6 KB · Aufrufe: 1.777
  • IMG_1615.JPG
    IMG_1615.JPG
    651,4 KB · Aufrufe: 1.777

flipmode

Member
Hallo Florian,

danke für deine Bilder und die Tipps! Ich habe mir nun eine entsprechende Leuchte angeschafft - ich hoffe diese kommt bald bei mir an :pfeifen: .
 

Pan

Member
@masterflok
sieht ja ganz gut aus aber wie deckst du dein Becken ab, oder bleibt das offen?
Damit es wieder ein bisschen Originallook hat.
 
Hi,

die beiden originalen Klappen habe ich in 6 Stücke a 39cm geschnitten und decken so das gesamte Aquarium ab. Bis jetzt hat noch kein Besucher auf den ersten Blick gedacht, dass es eine Eigenkonstruktion ist :thumbs:

Das EVG kängt übrigens auf der Rückwand auf einer Kunststoffplatte und ist mit Winkeln ans Aquarium gehangen. Wenn ich die Tage mal gärtner mache ich davon mal ein Foto. :wink:

Gruß
 

Damian_M

Member
Hallo Jürgen

Wollte noch mal nachhören ob deine Leuchte schon verbaut ist? Habe das selbe Becken und würde gerne wissen oder sehen wie du es hinbekommen hast

Gruß
Damian
 

Ähnliche Themen

Oben