120L, erster Versuch, Beratung sehr erwünscht

toxicgardener

New Member
Hallo,
ich habe nach der Wohnzimmerrenovierung die "Freigabe" für ein neues Becken bekommen :) Hatte das Teil nach bestem Wissen und Gewissen eingerichtet und seitdem starke Probleme mit den Pflanzen. Dehalb bin ich eigentlich hier gelandet.
Nach der Lektüre einiger Beiträge hier im Forum ist mir klar geworden, das die Düngerei dann doch ein nicht unwichtiges Thema ist. Der Artikel hier im Forum mit Vorschlägen für drei verschiedene Düngesysteme war da sehr aufschlussreich. Ich dünge jetzt mit CO2, AR NPK, AR Eisen und AQ Special N, bin sehr gespannt wann hier eine Wirkung zu sehen ist.
Eure Bilder haben mich zusätzlich so angepeitscht, das ich das komplette Becken nochmal auseinandergerupft und die Beflanzung und Dekoration neu angeordnet habe. Das ganze ist mehr so ein Freestyle, ich habe jetzt einfach alles mal zusammen eingepflanzt und zur Deko genommen was ich so im Schrank hatte, sieht für den einen oder anderen mglw. etwas chaotisch aus.
Jetzt würde ich mich SEHR freuen, wenn ihr etwas dazu sagen und mich auf Verbesserungsmöglichkeiten hinweisen könntet. Die Echinodorus links und rechts stammen noch aus dem ersten Versuch dienen als Platzhalter damit die Suppe in Schwung kommt. Die waren mehr oder weniger ein Fehlkauf, ins erste Layout hätten sie vielleicht reingepasst, aber im jetzigen Versuch gefallen sie mir nicht mehr.

Ich würde mich vor allem über Vorschläge zur Hintergrundbepflanzung freuen. Bislang habe ich wirklich kein Glück mit Stängelpflanzen gehabt, deshalb würden mir da spitzblättrige, hellgrüne Büsche gut gefallen, ähnlich den Cryptos im Hintergrund. Kennt hier jemand eine entsprechende Art?





Beste Grüße,
Marcel
 

Anhänge

  • IMG_0587.jpg
    IMG_0587.jpg
    360,4 KB · Aufrufe: 645
  • IMG_0589.jpg
    IMG_0589.jpg
    405,6 KB · Aufrufe: 645
Hallo,

Wie hoch ist denn dein Sandboden?
Der sieht sehr niedrig aus, sodass die Pflanzen eventuell nicht gescheit wurzeln können wenn er zu flach ist.
Ausserdem kann man optisch eine schönere Tiefenwirkung erzielen, wenn der Sand nach hinten ansteigt.

Für meinen Geschmack hast du zu wenig Pflanzenmasse drin, vorallem was schnellwüchsiges betrifft. Wenn du noch in der Einfahrphase bist, könnte 1-2 Liter Hornkraut oder so nicht schaden.

Für den Hintergrund könnte ich mir groß wachsende Vallisnerien schön vorstellen...
Oder eben doch Stängelpflanzen. Rotala rotundifolia ist eigentlich relativ einfach zum wachsen zu kriegen.

LG Ronja
 

toxicgardener

New Member
Hallo,
der Sandboden ist vorne etwa 6cm hoch, hinten etwa 10cm. Stängelpflanzen sind mir zuviel Aufwand für den Anfang, ich würde es lieber mit Rosettenpflanzen probieren. Hab da jetzt auch ne schöne gefunden (Cryptocoryne x willisii "lucens), mach dazu gleich mal einen Thread im Marktplatz auf.

Ich hatte in einem alten Becken einen kleinblättrigen Javafarn, der hat auch einen sehr schönen Busch gebildet. Gibt es zu dieser Pflanze noch eine schöne Alternative?

Gruß, Marcel
 

Ähnliche Themen

Oben