112l Low-Tech Schüssel

-serok-

Active Member
Tach auch!

So langsam komme ich in die Pötte nach dem Umzug, das zweite Becken ist in der Mache. Hab mir heute mal ein wenig Zeit genommen (doch 4 Stunden) und ein wenig ausprobiert, Moos aufgebunden und Pflanzen gesetzt. Das Ergebnis seht ihr ja...

Es soll ein Low-Tech-Becken werden, die Standartbeleuchtung mit 2x18W T8 muss es richten. Hab eben noch Reflektoren dran gemacht, wenigstens das muss sein. Gefiltert wird über einen Eheim Pro2 mit internem Heizer, CO2 kommt per 500g Druckgasflasche und wird über einen Glasdiffusor eingeleitet.

Pflanzen sind momentan Anubias nana (wohl kaum zu übersehen), Rotala rotundifolia, Didiplis diandra (ich versuchs mal), Monosolenium tenerum und Vesicularia dubyana drin. Weiterhin sind noch Eleocharis parvula und andere Moose geplant. Mal sehen was das gibt.

Die Bilder sind ein wenig milchig, da ich sie frisch nach dem Einrichten geschossen habe.

 

Japanolli

Active Member
Hallo Andy,

sieht interessant aus.
Würde es aber gerne mal normal von vorn fotografiert sehen.
 

-serok-

Active Member
Hey ho!
sieht interessant aus.

Danke.

Würde es aber gerne mal normal von vorn fotografiert sehen.

Sollst Du haben. Allerdings muss ich sagen, daß die Ansicht von vorn noch nicht ganz fertig ist. Die Hölzer treiben noch auf, ich hab sie momentan so platziert, daß sie unten bleiben. Die Hölzer werden also noch ein wenig ihre Position ändern. Was mich im Nachhinein stört ist der Stein links, er steht zu sehr in einer Flucht mit dem aufrecht stehendem Stein. Da werde ich wohl auch noch was abändern.

 

Japanolli

Active Member
Das hat Potential, würde ich sagen!

Erstmal abwarten, bis Du Wurzeln und Steine endgültig positionieren kannst.
Dann erstmal wachsen lassen, dass man auch noch andere Pflanzen sieht als nur die anubia ;-)
bin auf die Entwicklung gespannt!
 
Hallo,

auch ich finde es sehr schön. Hätte nur Angst bei einem Start mit so wenig Pflanzen vor einem Algenüberfall.

Wünsch Dir aber viel Erfolg.

Gruß Jörg
 

-serok-

Active Member
Nabend!

Die Pflanzenmasse finde ich bei der schlummrigen Beleuchtung eigentlich angemessen. Ausserdem kommt noch was dazu. Morgen sollte eine Portion E.parvula hier ankommen (Danke Adrie) und rechts neben den Steinen soll noch irgendeine "buschige", kleinbleibende Pflanze hin. Da bin ich noch nicht sicher was. Hier mal ein grober Pflanzenplan:

Roter Kreis = Rotala rotundifolia
Orangener Kreis und Pfeil = Didiplis diandra
Blaue Kreise = Vesicularia dubyana
Grünschraffierte Fläche = Eleocharis parvula
Lila Fleck = noch unbestimmte, buschige Pflanze

Die Anubias hab ich hier nicht gekennzeichnet, ich denke die stechen auch so ganz gut hervor.
 

Anhänge

  • DSCF6446.JPG
    DSCF6446.JPG
    182,9 KB · Aufrufe: 2.296

Christian

Member
Hi,

Sieht toll aus!

Als schnellwachsende Pflanze zum Start bietet sich natürlich immer Hornkraut und Wasserpest an. ;-)
Kannst du ja später wieder entfernen.

Ich habe auch ein Becken mit sehr geringer Beleuchtung, 54 Liter mit 13 Watt T5, ebenfalls größtenteils mit Anubias und Moos. Wächst natürlich total langsam, aber es gibt nur "Restalgen" auf den Anubias, die aus der Zeit kommen, als die noch stärker beleuchtet wurden. Neuere Blätter sind algenfrei. Scheiben habe ich in 5 Monaten nicht einmal gereinigt. Ganz ohne Schnellwachsendes wollte ich aber nicht riskieren, ich habe Hornkraut und Wasserpest rumschwimmen.


Gruß,
Christian
 

-serok-

Active Member
Nabend!

@Tim
Oh...tschuldige, hab ich total überlesen.
Was für Steine sind das?
Ich bin mir selber nicht ganz sicher, schätze mal Grauwacke. Ich hab die aus nem Flussbett im Bergischen (bei Gummersbach).

@Christian
Ja, die Schnellwachser für den Anfang brauche ich eigentlich noch. Muss ich morgen mal schauen, was sich da so auftreiben lässt.

Heute hab ich dem Becken das Finish verpasst. Ein paar Bruchsteine, ein bisschen Geröll und kleine Steinchen, hier und da noch ein paar Kleinigkeiten geändert. Zudem ist heute die E.parvula angekommen, die musste ich dann natürlich auch gleich einsetzen. *freu* Das erste Leben ist ebenfalls heute eingezogen, 6 Amanos. Allerdings hab ich auch ein Problem, der Druckminderer von der CO2-Anlage ist intern undicht. Nicht nur daß der Druck auf der Ausgangsseite bei geschlossenen Magnetventil nicht konstant gehalten wird (dadurch ist das Manometer auf der Ausgangsseite schon fritte gegangen), es bläst auch CO2 ab. Ich werd nächste Woche mal bei Dennerle anfragen, ob man da was auf Kulanz machen kann. Joa... und jetzt muss wohl erstmal Bio-CO2 herhalten.
 

-serok-

Active Member
Nabend!

So...hier mal ein Foto vom Ist-Zustand. Es ist ein wenig gelbstichig, hab mir auf die Schnelle keine große Mühe gemacht das perfekte Foto hinzulegen.

An Pflanzen ist noch ein Microsorum windelov hinzugekommen. Den hatte ich noch in meinem Pflanzenbunker übrig und er passt ganz gut zu diesem Layout finde ich. Allerdings bin ich noch nicht ganz zufrieden mit der Anordung der Steine und Wurzeln. Kleinigkeiten, ein paar cm nach links oder rechts, Winkle weiter neigen, bla bla... Aber das ist denke ich normal (oder wie gehts euch dabei?). Die Bio-CO2 Mischung bläst über den Keramikdiffusor besser das CO2 ein, als ich erwartet hätte. Allerdings steht die Flasche auch ganz schön unter Druck. Hab sie sicherheitshalber in einem Eimer untergebracht... falls was platzen sollte (hoffentlich nicht...).

Die Werte zum Einstieg:
Temp.: 24-25°C
pH:7
kH:7
GH:11
NO3: ca.10
PO4: ca.0,2
Fe: ca.0,1
 

Anhänge

  • DSCF6481.JPG
    DSCF6481.JPG
    218,4 KB · Aufrufe: 2.127

-serok-

Active Member
Nabend!

*SCHLAAAND* :D

Wollte hier mal updaten, es hat sich nämlich einiges getan. Das "Low-Tech" stimmt so nicht mehr ganz und wird in Zukunft weiter schwinden. Ich habe noch eine zusätzliche 11W Leuchte installiert, eine weitere soll noch folgen. Mit etwas mehr Licht ist's doch interessanter, mit den zwei 18W Röhren war man in der Pflanzenwahl eingeschränkt und nichts wollte so richtig in die Pötte kommen. Ausserdem wurde umgestaltet. Ich habe mich dazu entschlossen später in dem Becken A. borelli zu pflegen, dafür brauchte ich mehr Höhlen. Die waren im alten Layout so gut wie gar nicht vorhanden. An Pflanzen kam Hemianthus dazu, und zwar H. callitrichoides und H.micranthemoides (Danke Adrie!). Alles in allem ist das jetzt das Gerüst auf dem ich aufbauen will.

 

Japanolli

Active Member
Hallo Andy,

gefällt mir!
Wenn dann genug Licht drüber ist, würde ich aber noch einen Bodendecker ergänzen.
HCC oder parvula würden sicher toll wirken!
 

darkfish

Member
Ich finds auch Klasse :) .... mit Bodendecker (am schönsten Eleocharis parvula (meine Meinung) ...wirds bestimmt toll :top:
 

Ähnliche Themen

Oben