Antworten
19 Beiträge • Seite 1 von 2
Beitragvon fguitar » 03 Apr 2011 21:06
Hallo zusammen :winke: ,

Ich hab schon seit längerer Zeit den Beutel mit Purigen in meinem Filter im Einsatz.Jetzt will ich es in einem Bleichebad erneuern.Meine Frage ist,wie bekomme ich die Bleiche danach am besten restlos aus dem Material??
Wie würdet ihr das machen?Hat schon jemand erfahrung mit der Reinigung gemacht?

Danke für eure Hilfe..
LG Florian
Benutzeravatar
fguitar
Beiträge: 223
Registriert: 19 Mär 2008 10:25
Wohnort: Flensburg
Bewertungen: 45 (100%)
Beitragvon Karin » 03 Apr 2011 21:09
Hallo Florian,

nach dem Bleichbad gründlich unter fließend Wasser spülen. Danach in einem Essigbad genauso lange hineinlegen, wie es zuvor in der Bleiche gelegen hat. Also richtig kräftigen Schuss Essig oder Essigessenz mit Wasser.
Nach der Behandlung darf nix mehr nach der Bleiche riechen.

LG Karin
Benutzeravatar
Karin
Beiträge: 480
Registriert: 16 Feb 2008 08:55
Wohnort: Ginsheim-Gustavsburg
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon fguitar » 03 Apr 2011 21:15
Hallo Karin,

Danke für deine schnelle Antwort. Meinst du denn,das dass dann vorhandene Essigrückstände im Material nicht auch Probleme ergeben können?Ich will auf keinen Fall mit der Reinigung einen Fehler und dadurch vergiftungen verursachen.Hast du direkt mit dem Purigen erfahrung gemacht?
LG Florian
Benutzeravatar
fguitar
Beiträge: 223
Registriert: 19 Mär 2008 10:25
Wohnort: Flensburg
Bewertungen: 45 (100%)
Beitragvon Karin » 03 Apr 2011 21:21
Hallo,

hab vergessen: Nach dem Essigbad natürlich den Beutel nochmals unter fliessendem Wasser gründlich ausspülen.
Nein, habe durch die Behandlung keinen negativen Einfluss im Aquarium.
Ja, benutze auch zeitweilig Purgin im Filter. Momentan seit ca. 3 Monaten im Dauereinsatz, da ich eine neue Wurzel eingebracht habe.

LG Karin
Benutzeravatar
Karin
Beiträge: 480
Registriert: 16 Feb 2008 08:55
Wohnort: Ginsheim-Gustavsburg
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon fguitar » 03 Apr 2011 21:34
Hi Karin,
Also ich denke,das Reste der Essig-lösung im Aquarienwasser nicht so schädlich für meine Nelen sind wie Chlorreste.Bedenklich ist aber wohl immernoch.Ich werd das mal so wie du geschildert hast ausprobieren und dann mal berichten,wie es geklappt hat und ob meine Wasserbewohner irgendwelche Auffälligkeiten aufweisen.

Danke dir für den Tip auf jeden Fall schonmal :D .
LG Florian
Benutzeravatar
fguitar
Beiträge: 223
Registriert: 19 Mär 2008 10:25
Wohnort: Flensburg
Bewertungen: 45 (100%)
Beitragvon Karin » 03 Apr 2011 21:36
Hallo Florian,

äh ... ich habe keine empfindlichen Garnelen.
Vielleicht schreibt noch jemand anderes seine Erfahrung dazu, der auch empfindliche Garnelen hält.

LG Karin
Benutzeravatar
Karin
Beiträge: 480
Registriert: 16 Feb 2008 08:55
Wohnort: Ginsheim-Gustavsburg
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon java97 » 03 Apr 2011 21:48
Hi,

Ich habe mit meinem 100g Purigenbeutel gerade die erste Regeneration hinter mir. Das ganze hat etwas länger gedauert als gedacht. Nachdem der Beutel 24h in Klorix : dest. Wasser 1:1 gelegen hat und die sichtbaren Kügelchen sehr hell geworden waren, musste ich beim Bewegen des Beutels feststellen, dass nur die äußeren Kügelchen hell geworden waren, die jenigen aber, die sich im Innern des Beutels befanden waren noch dunkel. Daraufhin habe ich neue Bleiche angesetzt und den Beutel erneut 24h hineingelegt, ihn aber ab und zu etwas durchgewalgt, damit die Bleiche auch wirklich überall hin gelangt.
Danach waren wirklich alle Kügelchen wieder fast weiss.
Dann habe ich den Beutel gründlich gespült und nochmal 24h in recht starke Essiglösung (50% Essigessenz, 50% Wasser) gelegt und immer mal wieder etwas geknetet. Danach sehr gründlich ausgespült, noch eine Nacht in Wasser gelagert, damit evtl. Reste noch herausdiffundieren konnten und dann zurück in den Filter. Es gab keinerlei negative Auswirkungen, auch nicht auf meine Garnelen.
schöne Grüße
Volker
java97
Beiträge: 4543
Registriert: 10 Sep 2009 08:00
Bewertungen: 12 (100%)
Beitragvon *AquaOlli* » 20 Jun 2011 21:44
Hi,

muß das denn unbedingt Dest-Wasser sein ?
Bis dahin
Olli
:pflanze:
Benutzeravatar
*AquaOlli*
Beiträge: 439
Registriert: 28 Apr 2011 23:28
Wohnort: Löhne
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Japanolli » 20 Jun 2011 21:59
Moin,

muss es nicht.
Habe es bis jetzt immer ohne Probleme mit normalen Leitungswasser gemacht.
Gruß
Olli

Made in Japan

Bild
Benutzeravatar
Japanolli
Beiträge: 1261
Registriert: 18 Aug 2009 19:48
Wohnort: Burgwedel
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon Tobias Coring » 21 Jun 2011 07:31
Hi,

es sollte eher kein dest. Wasser sein. Man soll ja auch eine "Mineralmischung" hinzufügen und das Leitungswasser bietet ja schon einen "Schub" Mineralien. Ich würde daher immer nur Leitungswasser zur Regeneration (+ Bleiche) nutzen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9852
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon java97 » 21 Jun 2011 08:39
Tobi hat geschrieben:Hi,
Man soll ja auch eine "Mineralmischung" hinzufügen


Hi Tobi,

Wo steht das?
schöne Grüße
Volker
java97
Beiträge: 4543
Registriert: 10 Sep 2009 08:00
Bewertungen: 12 (100%)
Beitragvon Tobias Coring » 21 Jun 2011 08:49
Hi,

in der Anleitung von Purigen. Dort steht bei der Aufbereitung auch etwas von irgend einer Mineralmischung die man beim Regenerieren (nach dem Bleichebad) hinzugeben soll.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9852
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon rockmartin » 26 Feb 2013 08:48
Hallo, sorry das ich das Thema aus der Versenkung hole. Aber warum soll man Purigen nach dem Bleichbad in Essig einlegen?
Zum neutralisieren der Bleiche? Kann ich da nicht auch ganz normalen Wasseraufbereiter nehmen?

Grüße
Martin

Karin hat geschrieben:Hallo Florian,

nach dem Bleichbad gründlich unter fließend Wasser spülen. Danach in einem Essigbad genauso lange hineinlegen, wie es zuvor in der Bleiche gelegen hat. Also richtig kräftigen Schuss Essig oder Essigessenz mit Wasser.
Nach der Behandlung darf nix mehr nach der Bleiche riechen.

LG Karin
viele Grüße,
Martin

The Green Beach - Fairytale Forest
Benutzeravatar
rockmartin
Beiträge: 152
Registriert: 30 Mai 2012 06:32
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon webstor » 19 Mai 2016 21:19
Also alles so wie die Vorredner erwähnt haben gemacht.
Aber nach dem Bad im Essig und anschliessend im Wasserbad riecht der Beutel ganz leicht nach Chlor.
Was meint Ihr, nochmals in den Essig?

LG
webstor
Beiträge: 3
Registriert: 05 Jun 2013 15:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon omega » 20 Mai 2016 11:19
Hi,

lies doch einfach mal die Anleitung auf http://www.seachem.com/purigen.php :
REGENERATION: Soak in a 1:1 bleach:water solution for 24 hours in a non-metallic container in a well ventilated area and away from children. Use regular 8.25% hypochlorite household bleach (non-scented, no dyes, do not use a splash-less bleach). Rinse well, then soak for 8 hours with a solution containing 4 tablespoons of Prime®, or equivalent dechlorinator per cup of water. Rinse well. For freshwater use, soak for 4 hours with a solution containing 2 tablespoons of buffer per cup of water (Discus Buffer®, Neutral Regulator®). Original color and full activity should now be restored and Purigen® is ready for reuse. Caution: some slime coat products may permanently foul Purigen® and render regeneration difficult. Do not reuse if odor of bleach/chlorine is detectable. In case of doubt, soak beads in small quantity of water and test for residual chlorine with a chlorine test kit.
Was daran genau ist unverständlich? Von Essig steht dort nix.
Ein "dechlorinator" ist z.B. AquaSafe und nicht Essig.

Bzgl. der Konzentration der Chlorbleiche: hier handelsübliche ist oftmals weniger stark als 8,25% konzentriert, also entsprechend unverdünnt anwenden. DanKlorix z.B. enthält nur 2,8%, der Denk-Mit Hygiene-Reiniger von DM 3,6%.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2551
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
19 Beiträge • Seite 1 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Was ist Purigen?
von Flowie » 10 Jun 2011 07:40
7 1862 von Flowie Neuester Beitrag
10 Jun 2011 16:53
Seachem Purigen
Dateianhang von Jagahansi » 26 Sep 2010 09:09
86 16971 von omega Neuester Beitrag
29 Jan 2018 01:34
Purigen = Lewatit MP600?
von deepblue » 08 Aug 2011 17:42
6 2095 von deepblue Neuester Beitrag
14 Aug 2011 12:17
Purigen /Chlordioxid ClO2
von Jens 31 » 18 Feb 2013 14:47
2 440 von Jens 31 Neuester Beitrag
18 Feb 2013 17:40
Australisches Zeolith vs. Seachem Purigen
von Murmel » 29 Jul 2008 10:19
3 2121 von Zeltinger70 Neuester Beitrag
29 Jul 2008 18:47

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Thumper und 9 Gäste