Post Reply
19 posts • Page 1 of 2
Postby java97 » 09 Apr 2016 09:11
Hallo zusammen,
Ich wollte mal nach euren Erfahrungen mit Futterautomaten und dem Verfüttern von relativ kleinen Mengen feinem Granulat (z.B. Sera vipan Baby) fragen. Welcher Futterautomat packt das zuverlässig?
Die Menge, die ich tgl. füttere, bestehen aus ca. 1 großen JBL-PO4-Löffel voll Mikrogranulat/flocken und 1/2 Welstablette.
Freu mich auf eure Tipps!
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Ebs » 09 Apr 2016 11:52
Hallo Volker,

java97 wrote: Welcher Futterautomat packt das zuverlässig?


wenn du beide Futtersorten zusammen geben willst, fällt mir nur der Rondomatik von Grässlin ein, den ich auch benutze, da man jede Schale einzeln bestücken kann.

Je feiner das Futter und um so geringer die FutterPortion, um so eher verklebt das Ganze (Luftfeuchtigkeit), je länger der Fütterungszeitraum, den man abdecken will.

Ich benutze den Automaten deshalb nur für die Tabs-Fütterung (Welse), im Urlaub für die übrigen Insassen nur groberes Futter.
Nur von Tag zu Tag (tägliche Bestückung des Automaten) sehe ich kein Problem, bringt aber wohl nichts.

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:110 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. T5 2x 28W + 1400 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1093
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby eheimliger » 09 Apr 2016 13:12
Hallo Volker,
außer dem genannten Rondomat gib es keinen Automaten für kleinstmengen die zuverlässig funktionieren.
Ich habe letztes Jahr auch danach gesucht und alle am Markt erhältlichen ausprobiert, keiner hat zuverlässig mit Granulat funktioniert. Der Rondomat fiel wegen den abmessungen raus.
Inzwischen fütter ich meine Fische in der Urlaubszeit nicht, bis zu 3 Wochen auch kein Problem solange es kein Nachwuchs ist.
Gruß, Frank
eheimliger
Posts: 917
Joined: 26 Nov 2015 19:35
Location: Bonn
Feedback: 4 (100%)
Postby java97 » 09 Apr 2016 21:11
Hallo,
Vielen Dank für eure Antworten.
Schade, dass es offensichtlich keinen für meinen Bedarf passenden Futterautomaten zu geben scheint...
Vielleicht werde ich aber den Grässlin nehmen und dann während des Urlaubs nur Futtertabletten füttern.
Das ist ja immer noch besser als gar nicht zu füttern, denn es sind halbwüchsige Endler und vietnamesische Kardinäle im Aquarium und die möchte ich ungern zwei Wochen hungern lassen. Oder ich frage halt doch meine Nachbarin...

Eine Frage noch zu Futtertabletten habe ich noch:
Die Tabletten, die ich bisher hatte, bestanden aus sehr feinen Flocken.
Gibt es auch welche, die aus etwas gröberen Einzelkomponenten bestehen, so dass sich lösende, frei schwebende Teile nicht zu fein sind und besser gefressen werden können?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Ebs » 10 Apr 2016 09:49
Hallo Volker,

java97 wrote:
Gibt es auch welche, die aus etwas gröberen Einzelkomponenten bestehen, so dass sich lösende, frei schwebende Teile nicht zu fein sind und besser gefressen werden können?


die von JBL sehen mir in meiner Erinnerung so aus, aber lange nicht mehr gefüttert (ausprobieren).

Nach meiner Erfahrung ist da aber nicht viel mit frei schwebend, höchstens das, was andere Fische evt. aufwirbeln.
Aber besser das als evtl. gar nichts.

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:110 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. T5 2x 28W + 1400 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1093
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 10 Apr 2016 10:02
Hallo, wenn die Fische noch klein sind, kannst Du versuchen Wasserflöhe im Becken anzusiedeln.
Die großen Flöhe packen sie noch nicht, fressen aber deren Nachwuchs. Außerdem halten die Flöhe das Wasser bakterienarm, was ja auch zum Problem werden kann, gerade wenn evt. Futterreste vom Futterautomaten nicht verwertet werden.
Das funktioniert aber leider nicht in allen Becken. Muß man halt ausprobieren.
Bei HMF oder zu klein dimentionierten Innenfiltern die Garnelensicher sind, klappts auch mit den Wasserflöhen.
Bei Außenfilter ohne Ansaugschutz oder mit großen Fischen, ehr nicht.
Mit Muschelkrebs (jungen) und Cyclops kommen sie auch gut über die Runden.
So richtig merkt man erst das die überhaupt da sind,
wenn man ein Fischbecken zum Garnelenbecken umfunktiniert :shock:
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4014
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 32 (100%)
Postby java97 » 10 Apr 2016 15:55
Hallo Ebs,
Ebs wrote:die von JBL sehen mir in meiner Erinnerung so aus, aber lange nicht mehr gefüttert (ausprobieren).
Nach meiner Erfahrung ist da aber nicht viel mit frei schwebend, höchstens das, was andere Fische evt. aufwirbeln.
Aber besser das als evtl. gar nichts.

Danke für den Tip! Die Tbl. von JBL (Novotab) werde ich mir mal ansehen.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby java97 » 23 Apr 2016 11:34
Hallo,
Ich habe mir nun den Grässlin Rondomatic gekauft.
Bisher funktioniert er, auch mit Feinstgranulat, sehr gut. Die längste "Vorausbestückung" mit Granulat und geteilten Futtertabletten war eine Woche.
Es bleiben zwar immer kleine Reste vom Granulat in den Fächern zurück aber das kann man einkalkulieren und ist kein Problem.
Ich denke, ich kann unbesorgt in den Urlaub fahren... :smile:
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Ebs » 24 Apr 2016 08:39
Hallo Volker,

schön, dass es funktioniert. :thumbs:

Na, dann einen schönen Urlaub !

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:110 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. T5 2x 28W + 1400 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1093
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 24 Apr 2016 14:06
Hi Ebs,
Dankeschön! :smile:
Um das Herausrutschen des Granulats zu unterstützen, lege ich noch eine halbe Futtertablette in den hinteren Bereich der Fächer, die das davor liegende Granula mit herausbefördern. So funktioniert´s noch besser. :wink:
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby java97 » 24 Apr 2016 21:16
Hallo,
Eine Idee werde ich noch umsetzen, um zu sehen, ob die das Haftenbleiben von Futtergranulat weiter reduziert:
Ich habe mir Teflon-Klebeband bestellt und werde damit mal die Fächerböden bekleben. Vielleicht bringt das ja eine weitere Verbesserung...?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Ebs » 25 Apr 2016 08:26
Hallo Volker,

bin gespannt, was dabei herauskommt.

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:110 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. T5 2x 28W + 1400 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1093
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby mrpellepelle » 26 Apr 2016 12:49
Für Granulat Futter gibt es einen speziellen Futterautomaten mit Schneckenförderung, der das Granulat sehr genau dosieren kann.
Ist sogar von JBL und es lassen sich die JBL Granulat Dosen aufschrauben. :cool:
->Hier findest du mehr zum JBL Futterautomat.

Für andere Futterarten ist er eher weniger geeignet. Laut einigen Bewertungen soll auch Flockenfutter funktionieren.
www.aquarium-grundlagen.de
Gruß
Daniel
mrpellepelle
Posts: 53
Joined: 28 Jan 2009 13:33
Feedback: 1 (100%)
Postby java97 » 26 Apr 2016 16:00
Hallo Daniel,
Danke für den Tipp.

Den JBL-Automaten habe ich mir auch angesehen aber ich war mir nicht sicher, ob der für meine Belange passen würde.

1. Ich füttere eine Kombination aus ca. 1/2 - 3/4 Futtertablette und einer kleinen Menge Mikrogranult. Dafür wird er schon mal nicht geeignet sein. Die Fächer des Rondomatic kann ich dagegen nach Wunsch bestücken.

2. Habe ich auf Amazon gelesen, dass der JBL-Automat auch in der kleinsten Eonstellung 0,75 - 1,5 ml Mikrogranulat auswirft. Da ich tgl. gerade mal ca. einen "großen" JBL PO4-Testlöffel (ca. 0.2 - 0,3ml) voll Mikrogranulat füttere, fürchte ich, dass auch mir die vom JBL-Futterautomat ausgeworfene kleinste Futtermenge viel zu groß sein würde.

PS: Generell finde ich es schade, dass es noch keine Mini-Futterautomaten für Aufzuchtbecken und Kleinstaquarien gibt. Wäre vielleicht eine Marktlücke...?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby eheimliger » 26 Apr 2016 16:42
Hallo,
das ist definitiv eine Marktlücke.
Den JBL hatte ich auch ausprobiert, die kleinstmögliche Menge ist zu groß.
Hatte ich glaube ich hier auch schon geschrieben, es gibt keinen Automaten der minimengen zuführen kann, außer der Rondomat.
Ich füttere in der Urlaubszeit nicht, kein Problem bei 14 Tagen.
Gruß, Frank
eheimliger
Posts: 917
Joined: 26 Nov 2015 19:35
Location: Bonn
Feedback: 4 (100%)
19 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Suche Futterautomat für sehr kleine Futtermengen
by elfische » 21 Jun 2011 13:29
3 450 by elfische View the latest post
21 Jun 2011 15:12
sehr sehr sehr sehr hartes Wasser, Osmoseanlage
by Daniel_S » 14 Apr 2014 19:10
32 2813 by jgottwald View the latest post
05 May 2014 05:26
Welcher CO2 Diffusor / Atomizer und welcher Dauertest
by GarminV » 27 Feb 2017 17:49
13 1958 by GarminV View the latest post
28 Feb 2017 15:14
sehr leise bzw. vibrationsarme Pumpe für HMF
by garnele1234 » 24 Nov 2013 03:08
2 979 by Pan View the latest post
24 Nov 2013 11:49
CO2-Außenreaktor funktioniert sehr bescheiden
Attachment(s) by aquanator » 13 Feb 2015 16:57
16 1053 by aquanator View the latest post
05 Mar 2015 19:39

Who is online

Users browsing this forum: Katzenkino and 5 guests