Post Reply
4 posts • Page 1 of 1
Postby ghostfish » 30 Nov 2011 15:58
Hi

Ich überlege mir einen VE zuzulegen. Aus dem Wasser möchte ich eigentlich nur Natrium und das zugehörige Hydrogencarbonat rausfiltern, weil ich mich mit diesem Wasser schon lang genug rumgeärgert habe und ich glaube das der hohe Natriumgehalt dazu führt das die Pflanzen zu wenig Wasser aufnehmen.

Wenn man nun einen stark sauren Kationentauscher nimmt müsste der doch die Na Ionen rausnehmen und H+ Ionen einbringen. Diese eingebrachten H+ Ionen müssten dann die Karbonathärte abbauen?
Oder wozu benötigt man den Anionentauscher zusätzlich? HCO3- sind ja auch Anionen. Andere Anionen wie Chlorid, Nitrat, Phosphat oder Sulfat sind nicht nennenswert vorhanden.

Jemand anders meinte man müsste einen schwach sauren Kationentauscher mit Polyacrylat auf H+ Basis vor einen stark sauren Kationentauscher auf Na Form vorschalten um Natrium effektiv zu entfernen.
Gruß Thomas
ghostfish
Posts: 620
Joined: 27 Sep 2010 14:05
Feedback: 2 (100%)
Postby Roger » 30 Nov 2011 22:01
Hallo Thomas,

es gab hier mal einen sehr informativen Fred der sicher viele Deiner Fragen beantwortet. :wink:

http://www.flowgrow.de/technik/vollentsalzer-regeneriert-jetzt-seltsamer-ph-wert-t10272.html
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby ghostfish » 01 Dec 2011 12:35
Hallo Roger

danke fürs suchen, bin leider nicht ganz fündig geworden.

Da es keine Erfahrungsberichte mit Natrium oder Natriumhydrogencarbonat gibt, wollte ich mich erstmal informieren was da chemisch überhaupt abläuft. Etwa wie hier:
technik/vollentsalzer-regeneriert-jetzt-seltsamer-ph-wert-t10272-30.html#p93147
Nur steht da nichts von NaHCO3. Und als chemischer Laie tue ich mir bei Affinitätsreihen schwer das zu verstehen:
http://books.google.de/books?id=bA36Rgq ... er&f=false

Es gibt schwach und stark saure Kationenaustauscher in sowohl Na Form als auch H+ Form:
http://www.cwggmbh.de/produkte/ionenaus ... kation.htm
http://www.cwggmbh.de/produkte/ionenaus ... kation.htm

Ich gehe mal davon aus das das was in der Aquaristik verkauft wird, nicht auf Na basiert. Schwach saure Kationenaustauscher auf Na Form sind wohl die, die in der Küche verwendet, mit Salz regeneriert werden und nur etwa Ca/Mg mit Na austauschen.
Bei einem Teilentsalzer wird Lewatit S8227 verwendet, dass scheint glaube ich das richtige zu sein:
http://www.tes-water.de/fileadmin/user_ ... _8227d.pdf

Ich habe GH2 und wegen dem NaHCO3 eine KH von 14 (was genau genommen keine KH ist aber von Tropftests eben so erfasst wird, aber KH ist nur Kalk/Magnesium).
Für den KH Puffer würde normalerweise ein schwach saurer Kationenaustauscher reichen. Aber da es wohl Harze gibt die auf Na Basis arbeiten ist Vorsicht angesagt. Ausserdem hebt das NaHCO3 den pH sehr stark, da würde mich nicht wundern wenn es auch schwerer zu entfernen wäre mit den Harzen.

Auch wäre gut zu wissen ob das wie bei Anionenaustauscher ist, ob ein schwach saurer standfester ist wie ein stark saurer. Also letztendlich die Frage, brauche ich ein schwach oder stark saures Kationenharz.

Und durch den Verzicht einen Anionenaustauschers hat man ja viel CO2 im Wasser. Man könnte sich das gleich zunütze machen indem man gleich nach dem VE das Aufhärtesalz hinzugibt welches Calciumcarbonat und Magnesiumcarbonat enhält.

Dann habe ich auch noch gelesen über Säulen mit schraubbaren Deckel oben. Das regenerieren soll da besonders einfach sein: Deckel auf, Harz in HCl oder NaOH reinwerfen, paar mal umrühren und dann wieder in die Säule. Das sollte doch eigentlich auch den Bedarf an Regenerationsmittel etwas minimieren.

Meine Wasserwerte sind übrigens hier:
http://www.zv-wasser-ammersee-west.de/p ... g_2010.pdf
Gruß Thomas
ghostfish
Posts: 620
Joined: 27 Sep 2010 14:05
Feedback: 2 (100%)
Postby ghostfish » 01 Dec 2011 21:10
Ergänzung
Die Wasserwerte würde ich dann so einstellen fürs Wechselwasser (damit man möglichst Makrodünger weglassen kann):
Calcium 23,3 mg/l
Magnesium 7,5 mg/l
Natrium 3,4 mg/l
Kalium 5,0 mg/l
Sulfat 14,1 mg/l
Chlorid 5,4 mg/l
Nitrat 9,3 mg/l
Phosphat 0,9 mg/l
GH 5,0 °dH
SBV (KH) 6,4 °dH
Gruß Thomas
ghostfish
Posts: 620
Joined: 27 Sep 2010 14:05
Feedback: 2 (100%)
4 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Vollentsalzer
Attachment(s) by Anton67 » 10 Nov 2015 20:39
2 695 by Anton67 View the latest post
15 Nov 2015 21:48
Fragen zu Vollentsalzer
by fliPm0e » 28 Apr 2009 15:22
9 4098 by Hardy View the latest post
29 Apr 2009 20:25
Vollentsalzer-Leitungswassertemperatur?
by java97 » 19 Apr 2010 12:35
3 633 by pascal View the latest post
14 May 2010 14:39
Vollentsalzer im Bypass!
by sylvio.braun » 26 May 2013 17:05
6 506 by Grobi View the latest post
28 May 2013 18:29
Vollentsalzer mit aquariumwasser
by Spartaner » 20 Nov 2013 18:50
11 630 by Spartaner View the latest post
03 Dec 2013 23:18

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests