Post Reply
3 posts • Page 1 of 1
Postby elfische » 07 Dec 2018 12:20
Hi,
vorab: von Statik habe ich keine Ahnung.
Mein 375l (80x80cm Grundfläche) Becken sollte so um die 400kg + Unterschrank (30-40kg) wiegen und soll an eine tragende Wand auf Parkett+Estrich+Fußbodenheizung stehen. Lt. Infos die ich zu Einzelgerätelast 500kg/qm gefunden habe sollte das kein Problem darstellen. Zumal eine Etage darunter (Keller) orthogonal mittig zum Aquarium eine (nichttragende) Wand verläuft. Das Becken seht also quasi auf einer Mauer.
Etwas Bedenken habe ich wegen a) des Parketts und b) dem Estrich und damit auch der Fußbodenheizung.
Der Unterschrank hat keine Füße, sondern "steht" auf einer massiven Platte, Gewicht ist also verteilt. Darunter habe ich eine 5mm Moosgummi Matte zum Parkett.
Was ich so gelesen habe, ist der Estrich an der Wand (wg. schwimmend) am empfindlichsten.
Nun steht der Aquariumschrank wegen der Fußleisten nicht ganz an der Wand, sondern da ist 3-4cm Platz.
Das ca. 5cm dicke Eichen Parkett wirkt stabil aber wie es sich an den Belastungskanten verhält....keine Ahnung.
Meine Idee ist, in den (wirklich massiven) Unterschrank zwei Löcher zu bohren und ihn mit fetten Schrauben (ähnlich den Garnituren für schwebende Klos) an die tragende Wand zu dübeln. So sollte doch etwas Last vom Estrich an der Wand genommen werden oder? Aber wie gesagt, zwischen Unterschrank und Wand sind 3-4cm zu überbrücken, bringt das dann noch was oder biegen sich die Schrauben einfach etwas und ziehen den Dübel aus der Wand?
Das Becken stand vorher 6 Jahre ohne Probleme in einem Haus mit ähnlichem Baujahr (70er), mit Fußbodenheizung und Fliesen (daher auch das Moosgummi wg. Fugen).
____________
bye
tom
elfische
Posts: 291
Joined: 27 Aug 2010 12:27
Feedback: 0 (0%)
Postby Stefan_L » 07 Dec 2018 12:32
Du müsstest mit den Schrauben eine starre Verbindung zwischen Schrank und Wand erreichen wenn dies etwas Entlastung für den Boden bringen soll.
Also Zwischenstücke und 4 Schrauben (zwei oben, 2 unten).
Dann müsste der Schrank so verstärkt werden das er eine Hängebefestigung an der Rückwand auch aushält....

In meinen Augen keine praktikable Lösung und bei dem von Dir beschriebenen Aufbau des Bodens aus meiner Sicht auch unnötig.
Viele Grüße
Stefan
Stefan_L
Posts: 85
Joined: 14 Mar 2016 13:05
Location: Berlin
Feedback: 0 (0%)
Postby Zeltinger70 » 07 Dec 2018 20:24
Hi,

man müsste die Wand und die Dübel kennen um zu wissen ob es hält ...

Ein Bekannter von mir hat das Gewicht seines 720-L-AQs abgefangen.
Er hat das Metall-Untergestell (selbst geschweißt) an die Wand gedübelt, erinnere mich leider nicht genau wieviel er verwendet hat, denke es waren 8 Bohrungen ...


Gruß Wolfgang
User avatar
Zeltinger70
Posts: 2125
Joined: 15 Dec 2006 20:36
Feedback: 21 (100%)
3 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
1225L in Wand eingebaut
Attachment(s) by eames » 06 Jan 2011 16:06
19 3270 by lordc View the latest post
28 Aug 2012 17:43
Verrohrung für Wasser und Abwasser zur Wand
Attachment(s) by Paso » 09 Mar 2020 18:13
9 404 by rodhecke View the latest post
13 Mar 2020 21:21
Wieviel Abstand sollte offenes Aquarium zur Wand haben?
by Tubifex » 23 Jun 2011 20:37
3 2116 by Tubifex View the latest post
23 Jun 2011 21:42
CO2 Flasche im Unterschrank - nur wie?
Attachment(s) by sonderfall » 20 Mar 2009 12:50
9 1557 by sonderfall View the latest post
22 Mar 2009 15:38
technikbecken im unterschrank
by sonderfall » 31 Mar 2009 12:25
2 1027 by sonderfall View the latest post
31 Mar 2009 15:37

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests