Antworten
10 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Kanya » 17 Mai 2018 02:25
Hallo Zusammen,

ich suche für mein Becken einen neuen Milmsauger, weil mein altes Gerät defekt ist. Auf der Seite Link entfernt habe ich gute Bewertungen von dem Sauger von Dennerle gelesen. Weil ich bisher noch keine Erfahrungen mit Dennerle gesammelt habe, wollte ich mich hier nun einmal nach Erfahrungen umhören.

LG
Kanya
Beiträge: 1
Registriert: 17 Mai 2018 02:21
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 17 Mai 2018 05:47
Hallo, kommt auf die Beckengröße an.
Mein liebster Mulmheber ist mein Zeigefinger.
Schlauch in die rechte Hand nehmen, etwa 1-2cm über dem Boden, Zeigefinger ausstrecken und vorsichtig im Boden rühren. Das kann man bei jedem Wasserwechsel sofort machen, wenn es notwendig ist.
Ansonsten mag ich den JBL Nano Mulmheber sehr gerne.
https://www.jbl.de/de/produkte/detail/3504/jbl-aquaex-set-10-35
Einen Nachteil haben alle, wenn es Kies ansaugt, muß man den Wasserfluss unterbrechen und neu anfangen, damit er runter fällt. Bei der Fingermethode einfach den Schlauch etwas drücken und weiter gehts.
Dann habe ich noch gewöhnliche große Mulmglocken, die nehme ich aber nur für Regenfass und mein größtes Becken. Und das nur sehr selten, weil ich auch da mit dem Finger wendiger und flexibler zwischen den Pflanzen und der Einrichtung bin.
Die Elektrischen Dinger sind schnickschnack, braucht kein Mensch, ebenso die selbst ansaugenden mit der Kugel.
Die bestehen aus 2 Teilen und in kleinen Becken is dann an der Stelle Schluss, weil Luft reinkommt.
Allen gemein ist, das ein Gitter drin ist, das gröberes zurückhalten soll...pff, das verstopft dann immer und muß mühsam sauber gemacht werden. Dann lass ich das lieber in den Eimer laufen und werf es halt danach wieder zurück.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3518
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon simonsambuca » 17 Mai 2018 08:10
Hallo,

ich hab einen "Pro-Hose L" Mulmsauger im Einsatz und komme damit ganz gut zurecht.
Möchte man aber "verwinkelte Gassen" absaugen wird die einfach Schlauchlösung am besten sein.

Gruß
Simon
Schönen Gruß
Simon
Benutzeravatar
simonsambuca
Beiträge: 59
Registriert: 08 Jul 2015 12:46
Wohnort: Bodensee
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon nik » 17 Mai 2018 08:14
Hi Moni,

:thumbs: Du hast das Thema supergut und erschöpfend abgehandelt!

Mich machen allerdings Posts misstrauisch, die direkt nach der Registrierung anonym auf solch eine schwindsüchtige Website mit dürftigen Beschreibungen und ein paar Amazon-Links verweisen. Das ist entweder außerordentlich naiv oder idR der Versuch die Site zu promoten - also Spam.
Wegen deines guten Beitrags schließe ich den Thread mal nicht und entferne nur den sowieso uninteressanten link. Man kann sich ja trotzdem zum Thema austauschen. Mal sehen ob sich "Kanya" sonst noch beteiligt, ansonsten werden solche User gesperrt und gelöscht.

Gruß, Nik
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran
- geht auch sehr schön mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und einer gut funktionierenden Mikroflora
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6562
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon nik » 17 Mai 2018 09:01
Hallo zusammen,

mir fällt noch was ein, es gab doch schon mal einen Thread, in dem Schlauch mit vorne fixiertem Stäbchen zum Aufrühren des Mulms beschrieben wurde... Mir fällt "Nigel" dazu ein, mag das aber nicht mit dem Smartphone suchen ^^ Das entspräche etwa Monis Zeigefingermethode.

Gruß, Nik
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran
- geht auch sehr schön mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und einer gut funktionierenden Mikroflora
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6562
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Julian-Bauer » 17 Mai 2018 09:22
Morgen,

du meinst wohl das: nachricht362188.html#p362188

Ich nutze auch den Dennerle, einen normalen Schlauch und einen 6/8mm Schlauch mit 30cm Röhrchen vorne dran um mal in die Ritzen zu kommen. Die Eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht, entweder zu wenig durchsatz oder zu groß. Da ich nicht jede Woche den kompletten Bodengrund absaugen möchte nutze ich nicht bei jedem Wechsel auch das gleiche Werkzeug.
Gruß Julian

Colorful

Mein aktueller Pflanzenverkauf aus den eigenen Becken gibt es hier: Der Pflanzen - Dauerverkauf :)
Julian-Bauer
Beiträge: 551
Registriert: 12 Okt 2009 22:19
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 25 (100%)
Beitragvon nik » 17 Mai 2018 09:32
Hallo Julian,

den meine ich, Danke.

Gruß, Nik
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran
- geht auch sehr schön mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und einer gut funktionierenden Mikroflora
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6562
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Blub » 17 Mai 2018 17:22
Hey,
da bringt ihr mich aber auf eine einfache Idee :idea:
Einfach an den Schlauch vorne zB ein Holzspieß (je nach Größe was anderes)
mit Tesa ankleben und los gehts :D

Wenn es dann mal soweit ist mit dem Mulm werde ich das ausprobieren.

Lieben Gruß May
Benutzeravatar
Blub
Beiträge: 375
Registriert: 04 Sep 2010 05:49
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 17 Mai 2018 18:06
Hei...das mit den Stäbchen is Wackelkram..probiert einfach mal Schlauch in die Hand und den Finger auszustrecken :thumbs: ..ihr habt doch den Schlauch normal eh in der Hand, auch wenn ein Stäbchen dran wäre?
Mit der Hand hat man einfach mehr Gefühl :nasty:
Is doch auch viel sinnlicher (Aquarium mit allen Sinnen :gdance: )..so wie mit den Füßen in einem Matschloch, wo den ganzen Tag die Sonne draufgeschienen hat...das werd ich nie vergessen, wenn wir das im Hochsommer im Garten meiner Großeltern gemacht haben :roll: ...Und anschließend hat Opa uns mit dem eiskalten Wasser aus dem Schlauch die Füße saubergespritzt...das war ein Gekicher....
Ey..ich krieg richtig Lust, das mal wieder zu machen :grow:
Kindheitserinnerung, die man nie mehr vergisst...
Ob Kinder in der Nachmittagsbetreuung oder im Hort das auch dürfen :irre: ?

Öhm...ein Schelm der Böses denkt bei dem Link...ich hab mir den garnicht angeschaut, von daher war ich da nicht argwöhnisch...All diese Mulmheber brauchen Platz..von daher sind sie eh schon untendurch bei mir... :putzen:
VG Monika
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3518
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon Submersives_Element » 24 Mai 2018 08:21
Hallo Zusammen,

ich bin mit den handelsüblichen Mulmglocken ganz gut hingekommen. Mulmglocken mit größerem Innendurchmesser haben aufgrund des größeren Strömungsquerschnitts eine geringere Saugwirkung - benötigen aber mehr Platz. Bei Mulmglocken mit kleinerem Innendurchmesser kann man die Saugwirkung am Schlauchende mit einer Klemme drosseln (am besten schraubbar zum Einstellen der Durchflußmenge) - ob sich der Aufwand lohnt? :?

Btw. - Entfernt jemand Mulm bei Sandboden (meint innerhalb des Sandes)? Bis jetzt habe ich nur oberhalb "gemulmt".
Freundlichst grüßt Euch/Dich

Dirk
Benutzeravatar
Submersives_Element
Beiträge: 22
Registriert: 06 Mai 2018 16:29
Bewertungen: 0 (0%)
10 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Tetra Mulmsauger mit Schadstoffen belastet?
von Legler » 16 Jul 2014 22:43
2 318 von Plantamaniac Neuester Beitrag
17 Jul 2014 08:41
Guten Abend ;-)
von Aquaqe » 28 Nov 2011 02:29
3 349 von robat1 Neuester Beitrag
28 Nov 2011 14:10
Kennt ihr einen guten Shop für PVC?
von bunterharlekin » 09 Aug 2008 16:42
18 1171 von bunterharlekin Neuester Beitrag
15 Aug 2008 09:07
Empfehlung für guten UV-C Klärer gesucht
von Pyrokar797 » 17 Jul 2013 08:25
1 263 von Wuestenrose Neuester Beitrag
17 Jul 2013 15:23
Suche Dosierpumpe!
von Dan T » 24 Nov 2008 22:08
23 2337 von ThomasD Neuester Beitrag
31 Jan 2009 18:10

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste