Post Reply
12 posts • Page 1 of 1
Postby anders » 29 May 2016 10:51
Hallo,

hier nun meine vorerst letzte Frage zur Aussstattung meines nächsten Aquariums. Geplant ist ein Becken der Größe 120cmx50cmx50cm, also 300l, und ich möchte in Richtung Hollandbecken gehen mit jeder Menge Pflanzen, aber auch Fischen. Jetzt stelle ich mir die Frage nach dem Filter. In meinem jetzigen 180l-Becken habe ich einen JBL CristalProfi e900, der mir ganz angemessen vorkommt. Es wäre eigentlich einleuchtend, für die 300l auf das Modell e1501 umzusteigen, aber ich frage mich, ob nicht der e901 immer noch ausreichen würde.

Wie Nik regelmäßig geschrieben hat, ist in einem Pflanzenbecken die biologische Filterung überflüssig (im Gegenteil gibt man ja sogar noch Makrodünger hinzu...). Allerdings ist er Anhänger einer stärkeren Strömung. Auf der anderen Seite waren Fadenalgen eines meiner Hauptprobleme in den vergangenen Jahren, und in der Dennerlebroschüre wird eine geringe Strömung gegen Algen empfohlen.

Gibt es da weitere Meinungen oder, besser noch, belastbare Studien oder Ergebnisse?

Vielen Dank,

Andreas
anders
Posts: 35
Joined: 22 Mar 2016 23:23
Feedback: 0 (0%)
Postby Harrdy » 29 May 2016 11:04
Ich betreibe an meinem 300L Becken ebenfalls einen relativ kleinen Außenfilter (Eheim 2217). Dieser hatte mir ebenfalls etwas zu wenig Strömung erzeugt weswegen ich noch eine kleine Strömungspumpe (Nanostream 6015 - ~1800l/h) aus dem Meerwasserbereich ins Becken gepackt. Mit dieser Kombination bin ich sehr zufrieden.

Andererseits hast du in einem solchen Fall ein Gegenstand mehr im Becken. Wer wert auf ein "cleanes" Becken legt ohne sichtbare Technik fährt mit einem größeren Außenfilter und 2 Glaswaren (Zu/Ablauf) sicher besser.
Gruß,
Sven
Harrdy
Posts: 155
Joined: 31 Dec 2012 15:35
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 29 May 2016 12:24
Hallo Andreas,

anders wrote:Wie Nik regelmäßig geschrieben hat, ist in einem Pflanzenbecken die biologische Filterung überflüssig (im Gegenteil gibt man ja sogar noch Makrodünger hinzu...). Allerdings ist er Anhänger einer stärkeren Strömung. Auf der anderen Seite waren Fadenalgen eines meiner Hauptprobleme in den vergangenen Jahren, und in der Dennerlebroschüre wird eine geringe Strömung gegen Algen empfohlen.

das sind alte Zöpfe. Früher wurde Strömung ebenfalls für Pinselalgen verantwortlich gemacht. Es ist allenfalls so, dass mehr Strömung, genauso wie mehr Licht Probleme schneller aufzeigen kann. Ursächlich ist weder Strömung noch Licht.

Es gibt viele, die stärker "Rühren" als ich. Ich habe sogar ein Becken ohne jede Strömung. Ist eher ein Versehen, generell bevorzuge ich eindeutig Strömung, wobei ich das mal genauer ausführen möchte. Es geht primär um eine ausreichende Wasserbewegung und damit einhergehenden guten Nährstofftransport, gleichmäßige Nährstoffversorgung. Dazu genügte bei meinem 90x45x45 eine 4 Watt Springbrunnenpumpe und am Auslauf ein die Strömung kreisend verteilender Hydor BioFlo. Das waren etwa 300l/h Durchsatz bei einem 182l Becken. Ist letztendlich eine Einzelfallbetrachtung.
Für dein 300l Becken nähme ich, wenn's schick sein soll, einen Prof II Thermo an Glasware.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7213
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby anders » 29 May 2016 19:26
Hallo,

da kommt bei Dir ja alles in allem doch ganz schön viel Umwälzung zusammen, Sven.

Nik, um die Nährstoffe zu verteilen, wird man wohl Strömung brauchen, aber auch keinen reißenden Bach erzeugen müssen... Wenn ich Dein Beispiel von 180l hochrechne, dürfte ich also mit dem e901 richtig liegen, und das entspricht ja auch Deinem Vorschlag, der ebenfalls 900l/h hat. Im Endeffekt scheint wieder vieles zu funktionieren... Vielleicht kann man sich dann nach den Fischen richten. Momentan sollen erst einmal meine Hochlandkärpflinge umziehen, die mit ruhigerem Wasser ganz zufrieden sind; sollte ich doch irgendwann auf Regenbogenfische gehen, wäre wohl mehr Strömung besser. Eine Möglichkeit wäre auch noch, die Fische direkt in das neu eingerichtete Becken umzuziehen und ohne Einfahrzeit einfach mit dem alten Filter weiterzuarbeiten; momentan habe ich noch alle Filtermedien drin, das müßte auch mit frischem Bodengrund funktionieren. Falls dann die Strömung nicht reicht, könnte ich immer noch einen neuen, größeren kaufen.

Glasware ist vorgesehen, und wie Du richtig vermutet hast, Sven, möchte ich keine Pumpe im Becken haben, dass soll alles der Außenfilter erledigen. Heizung möchte ich am liebsten vermeiden, da die Fische wärmeempfindlich sind... Was die Filtermarke angeht, ist mir nicht so recht einsichtig, was mir der Eheim-Faktor 2 bis 3 beim Preis gegenüber JBL bringen soll, wo ich mit letzterem gerade sehr zufrieden bin.

Vielen Dank für Eure beiden Antworten!

Andreas
anders
Posts: 35
Joined: 22 Mar 2016 23:23
Feedback: 0 (0%)
Postby Wasserfloh » 29 May 2016 23:29
Hallo
Was die Automarke angeht, ist mir nicht so recht einsichtig, was mir der Mercedes-Faktor 2 bis 3 beim Preis gegenüber Fiat bringen soll, wo ich mit letzterem gerade sehr zufrieden bin.... hust
mfg.Heiko
Wasserfloh
Posts: 544
Joined: 22 Feb 2014 00:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Biotoecus » 29 May 2016 23:46
Moin,
soweit ich das überblicke gibt es bei JBL keine Filter die ein eingebautes Heizelement haben.
Da wird sicherlich der Filter mit Heizelement teurer sein.
Gruß Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby nik » 30 May 2016 06:41
Hi,

ich würde im Zweifelsfall immer den kleineren der zur Auswahl stehenden Filter nehmen, weil er leiser ist und einen Eheim. Zum Einen weil ich Thermofilter gerne verwende, wenn ich überhaupt heize, das fällt bei Andreas weg und dann habe ich zum Anderen sehr gute Erfahrungen mit den Produkten. Und wenn ein seinerzeitiger 500 DMchen Thermo-Filter (Prof I, 2328) nach fast 30 Jahren immer noch einwandfrei läuft und Ersatzteile zu bekommen sind, dann ist der damals absurde Preis uninteressant.

Andreas, ich habe den (alten) Prof II nur erwähnt, weil der leistungsmäßig gut für 300l passt und ich nur Eheim Filter kenne. ^^ Ich bin da schon ein bisschen geprägt, das ist alles.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7213
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby anders » 30 May 2016 22:09
Hallo,

danke noch einmal, Nik. Dann werde ich so auf ca. 900l/h gehen. Die Marke kann ich mir ja noch mal durchdenken, das war ja auch nicht das Hauptthema meiner Anfrage. In der Tat spielt der Preis kaum eine Rolle, wenn das Gerät danach beliebig lange hält...

Und Heiko, ich bin ganz Deiner Meinung. Um von A nach B zu kommen, nehme ich auch lieber einen Fiat als einen Mercedes. Das gesparte Geld kann man dann ja in 100 Eheim-Filter stecken :-)

Andreas
anders
Posts: 35
Joined: 22 Mar 2016 23:23
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 31 May 2016 09:26
Hallo,
Ich habe einen Eheim mit 1250l/h Leistung an meinem 260l-Aquarium. Weniger würde ich nicht wollen. Sehr leise ist er auch. Allerdings ist dessen Auslauf gesplittet. Ein Teil umspült meinen JBL Taifun (unsichtbar gemacht durch einen großen Farn), ein Teil sorgt für Strömung.
Es hängt auch von der Bepflanzungsdichte ab, wie stark die Umwälzung sein muss. Die dichte Bepflanzung meines Auariums bremst die Strömung entsprechend, so dass ich in der Beleuchtungsphase zusätzlich sogar noch eine Strömungspumpe mit 500l/h laufen lasse, damit die Fische auch ein wenig Spaß haben...
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby bocap » 31 May 2016 09:49
Hallo Andreas,

bei mir sieht's wie folgt aus in Bezug auf Filterung/Strömung:

75x45x45 cm - 152 Liter (136 Liter netto)
Filter: Eheim Prof. 3 350T mit 1.050 Liter (effektiv gemessen sind es ca. 750 Liter)
Strömungspumpe: Hydor Korallia nano 1600

60x30x36 cm - 65 Liter (56 Liter netto)
Filter: Eheim eXperience 250 mit 700 Liter (effektiv gemessen sind es ca. 480 Liter)
Strömungspumpe: Hydor Korallia nano 900

Was das an Strömung, bzw. Filterumwälzung ausmacht kannst du dir ja selber ausrechnen, aber das ist schon ordentlich und wahrscheinlich deutlich mehr als viele hier betreiben. Die Pflanzen wiegen sich überall schön sanft in der Strömung. Weniger möchte ich nicht mehr haben! :wink:
Ich habe vor allem durch den Einsatz der Stömungspumpen einen positiven Effekt in Bezug auf Vitalität und Klarheit des Wassers festgestellt.

Lieben Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt: 90 x 45 x 45 cm, Aquascape "Focus" - Journal

Infos zu meiner Betriebsweise findest du HIER !

Easing
Hidden Places
User avatar
bocap
Posts: 1368
Joined: 26 Feb 2013 20:57
Location: 52355
Feedback: 40 (100%)
Postby anders » 31 May 2016 20:50
Hallo, zusammen!

Da haben wir die übliche Situation, drei Aquarianer, vier Meinungen! :-) Danke jedenfalls für die zusätzlichen Beiträge. Für das CO2 werde ich einen "Inline Atomiser" nehmen, da sollte nicht soviel Strömung verloren gehen. Und die vorgesehenen Fische sind eher Tümpel- als Bachfische. Die Eheim professional 4+-Filter (um zum Beispiel zurückzukommen :-)) variieren zwischen 900l/h und 1250l/h "Nennleistung", bei 12W bis 16W Stromverbrauch. Das ist nicht so radikal unterschiedlich, da kann ich nachvollziehen, daß man für eine kräftige Strömung noch eine extra Pumpe einbaut.

Beste Grüße,

Andreas
anders
Posts: 35
Joined: 22 Mar 2016 23:23
Feedback: 0 (0%)
Postby anders » 06 Jun 2016 21:41
Hallo,

im Endeffekt habe ich mich für einen Eheim Pro 4 350 entschieden. Niks Argument, daß man ihn einmal kauft und dann Jahrzehnte behält, hat mich überzeugt. Er war auch die Empfehlung des Händlers meines Vertrauens. Und man kann sich ja auch mal was gönnen!

Danke noch einmal für die hilfreiche Diskussion,

Andreas
anders
Posts: 35
Joined: 22 Mar 2016 23:23
Feedback: 0 (0%)
12 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Entscheidungshilfe CO² Diffusor für 300l Becken
by MarcelD » 20 Nov 2008 15:11
4 952 by MAG View the latest post
28 Nov 2008 14:49
Bodenfluter für 300L
by fireshrimp » 03 Jan 2008 23:26
11 5448 by Ingo View the latest post
10 Jan 2008 14:19
Filter für 300l Deltabecken
by KPeter » 21 Jan 2013 10:57
2 239 by colognebilly View the latest post
23 Jan 2013 10:54
300l Aquascape mit Eheim 2228: keine Braunfärbung durch Torf
Attachment(s) by Chrisne84 » 29 Jan 2017 19:29
6 753 by Chrisne84 View the latest post
16 Feb 2017 21:49
100*60*45 Becken für 299€
by Vlad » 30 Jan 2009 15:15
7 727 by Tim Smdhf View the latest post
30 Jan 2009 18:25

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests