Antworten
21 Beiträge • Seite 1 von 2
Beitragvon flatfile » 25 Nov 2016 17:33
Hallo zusammen,

keine Ahnung wie ich den Thread hier benennen soll, da ich selber nicht weiss, wie das was ich suche heisst. :irre:

Problem ist Folgendes: Wenn ich abends füttere, dann schalte ich gerne den Filter für einen Zeitraum von 30 - 45 Minuten aus, da das Futter so langsam durchs Becken treibt und auch genug für die langsamen Bodenbewohner ankommt. Lasse ich den Filter laufen, so werden beispielsweise Artemianauplien schneller vom Filter gefuttert als von den Bewohnern.
Nun habe ich aber schon öfter mal vergessen, den Filter danach wieder an zu schalten; was dann oft zu nächtlichem Verlassen des Bettes führt, um das Vergessene wieder gut zu machen.

Nun die Frage: Gibt es eine Art "Schalter" oder Zwischenstecker für die Steckdose, mit dem man die Steckdose für einen definierten Zeitraum stromlos machen kann.
Es gibt ja so Timerstecker, die man beispielsweise an die Kaffeemaschine ansteckt, damit diese nach einer Stunde nicht mehr mit Strom versorgt wird. So was bräuchte ich quasi rückwärts. :smile:

Beste Grüße
Konstantin
"Ableichen in der Welshölle"
Benutzeravatar
flatfile
Beiträge: 254
Registriert: 16 Okt 2013 14:10
Wohnort: Rheingau
Bewertungen: 41 (100%)
Beitragvon MarcK » 25 Nov 2016 17:55
Hallo Konstantin

Kann Dir nur Wärmstens diese Steckdosenleiste Empfehlen. Verrichtet bei mir seit fast zwei Jahren, Einwandfrei seinen Dienst.

https://www.amazon.de/EG-PMS2-programmierbare-Steckdosenleiste-%C3%9Cberspannungsschutz-Schnittstelle/dp/B00BAQZJ4K/ref=pd_sim_sbs_147_1?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=M7G9MGV33AHXKZT7EXJ7

Mit dem USB Kabel ans Laptop und mittels Software, kannst Du alles Minuten genau Programmieren.

:thumbs:

PS: Die Negativen Bewertungen kann ich nicht Nachvollziehen. :-/

Oder bei Conrad https://www.conrad.de/de/uebersp-steckdosen-leiste-progr-610808.html
Schöne Grüße Marc
Benutzeravatar
MarcK
Beiträge: 431
Registriert: 01 Feb 2015 06:30
Wohnort: Ilsfeld
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon flatfile » 25 Nov 2016 19:24
Hallo Marc,

danke für den Link. Aber wenn ich das richtig verstehe, dann kann ich dort zwar was einprogrammieren, aber dazu müsste ich ja dann vorher wissen, wann das Gerät aus sein soll.
Da ich nicht jeden Tag zur selben Zeit füttere, brauche ich etwas, das quasi per Knopfdruck den Verbraucher für eine bestimmte Zeit ausschaltet, danach wieder anschaltet und dann aber auch an bleibt, bis ich wieder manuell eine Pause haben möchte....

Beste Grüße
Konstantin
"Ableichen in der Welshölle"
Benutzeravatar
flatfile
Beiträge: 254
Registriert: 16 Okt 2013 14:10
Wohnort: Rheingau
Bewertungen: 41 (100%)
Beitragvon Mandocello » 25 Nov 2016 20:24
Hi Konstantin,

da fällt mir ein: Treppenlicht-Zeitschalter, Belichtungsuhr. Ich habe aber keine mit Ausschalter gefunden. Also muss es ein allgemeiner Zeitschalter mit Ausschalter bzw. Wechsler sein. Guckst Du z.B. hier. Ist allerdings für Hutschienen-/Schaltkastenmontage, muss also geeignet eingebaut werden.

Der unvermeidliche Satz: Vorsicht Netzspannung, lass Dir beim Aufbauen von einem Fachmann helfen.

Grüße
Uwe

Edit: Eine modernere Variante wäre eine WLAN-Steckdose mit 'ner kleinen Timer-App.
Mandocello
Beiträge: 279
Registriert: 05 Jun 2015 10:00
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon buddyholly » 25 Nov 2016 21:00
Hi Konstantin!

Habe mal kurz etwas gegoogelt und bin auf folgendes Produkt gestoßen: revolt Countdown-/countup-Timer

War nur ein zufälliger Internet-Fund; somit habe ich keine persönliche Erfahrung damit. Aber so als Hinweis was du suchst ist glaube ich ein "Countup-Timer" bzw "Anschaltverzögerung".

Vielleicht hilft's...
Grüße,
Daniel
Benutzeravatar
buddyholly
Beiträge: 154
Registriert: 02 Sep 2013 18:31
Wohnort: München
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon malu76 » 25 Nov 2016 21:14
Hallo,

ich habe mir sowas bauen lassen. Hatte genau das gleiche Problem wie du.

Vielleicht hilft dir das weiter.

Kannst da genau die Zeit einstellen wie lange es nach Tastendruck aus sein soll.

mfg

Marcus

Dateianhänge

malu76
Beiträge: 12
Registriert: 08 Jul 2016 21:16
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon MarcK » 26 Nov 2016 12:39
flatfile hat geschrieben:Hallo Marc,

danke für den Link. Aber wenn ich das richtig verstehe, dann kann ich dort zwar was einprogrammieren, aber dazu müsste ich ja dann vorher wissen, wann das Gerät aus sein soll.
Da ich nicht jeden Tag zur selben Zeit füttere, brauche ich etwas, das quasi per Knopfdruck den Verbraucher für eine bestimmte Zeit ausschaltet, danach wieder anschaltet und dann aber auch an bleibt, bis ich wieder manuell eine Pause haben möchte....

Beste Grüße
Konstantin


Hi

Ah Ok. Dann hab ich das Falsch verstanden. Du brauchst eine Treppenlicht Schaltung. Ja das geht Natürlich besser, mit einem Eltako. So wie es Marcus schon beschrieben hat. Ist eigentlich kein Hexenwerk, sowas mit einer Steckdose zu Basteln.
http://www.eltako.com/fileadmin/downloads/de/Prospekte/Prospekt_Treppenlichtzeitschalter_internet_low.pdf

:smile:
Schöne Grüße Marc
Benutzeravatar
MarcK
Beiträge: 431
Registriert: 01 Feb 2015 06:30
Wohnort: Ilsfeld
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon DJNoob » 26 Nov 2016 14:03
Moin Konstantin, du kannst deinen FIlter vom Strom Trennen und den Kabel auf dem Becken hängen lassen. Da würdest du sehen, das der Kabel dort noch liegt.
Alternativ Zeitschaltuhr und Wecker am handy zu bestimmten zeiten, wo der Die Pumpe zu der zeit auch ausgeschaltet ist.
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
Benutzeravatar
DJNoob
Beiträge: 1836
Registriert: 12 Apr 2014 23:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 84 (99%)
Beitragvon Kippendreher » 26 Nov 2016 14:39
Hallo Konstantin.
Ne einfache Eieruhr geht auch. Nehme ich immer, damit ich nicht vergesse, dass ich gerade meine Osmoseanlage spüle. Oder halt Handy, wie Bülent schon schrieb.
NO³:20, KH:4, GH:6, Mg:10, Ca:35, Fe:0,2, Po4:0,5, Co²:30, K:10
Benutzeravatar
Kippendreher
Beiträge: 146
Registriert: 04 Mär 2016 23:12
Bewertungen: 17 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 26 Nov 2016 14:54
Hallo, wenn du immer ungefähr zur gleichen zeit fütterst, dann nimm doch eine ganz gwöhnliche zeitschaltuhr und schalt die so, das der filter in der zeit aus ist.
Zb. Du kommst 17:oouhr heim, ist der filter von 17-18 uhr jeden tag aus.

Oder wenn du fütterst, klickst du die zapfen rein oder raus.

Irgendjemand hat mal gesagt, bei digitalen zeitschaltuhren ist ein knopf, wenn man den drückt, gehts aus undveine viertelstunde später wieder an. Aber das weiß ich selber nicht, weil ich nur mechanische habe. Und bei den outdoormodellen vermisse ich immer den "anschalter"wenn ich zwischendurch licht anmachen will.
Vg monika
Zuletzt geändert von Plantamaniac am 26 Nov 2016 14:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3412
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon DJNoob » 26 Nov 2016 14:59
Plantamaniac hat geschrieben:Hallo, wenn du immer ungefähr zur gleichen zeit fütterst, dann nimm doch eine ganz gwöhnliche zeitschaltuhr und schalt die so, das der filter in der zeit aus ist.
Zb. Du kommst 17:oouhr heim, ist der filter von 17-18 uhr jeden tag aus.
Vg monika

Hi, eine Stunde halte ich etwas für viel. Halbe stunde reichen da dicke aus.
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
Benutzeravatar
DJNoob
Beiträge: 1836
Registriert: 12 Apr 2014 23:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 84 (99%)
Beitragvon flatfile » 26 Nov 2016 15:57
Hallo zusammen,
vielen Dank für die zahlreichen Antworten! :tnx:

Ich hoffe, dass ich keinen auslasse:
@Bülent, Moni & Peter:
Eieruhren, Handytimer, Kabel am Becken und normale Zeitschaltuhren scheiden leider aus, da ich es schon so machen möchte, dass ich nach der Fütterung nicht nochmal ran muss. Gerade wenn ich abends nach der Fütterung nochmal raus gehe, wäre es wünschenswert, wenn der Filter von selbst wieder anläuft.
Leider schwanken die Fütterungszeiten berufsbedingt recht stark, so dass manchmal bereits um 16 Uhr gefüttert wird und anderntags dann erst um 22 Uhr. Somit klappt auch eine großzügig eingestellte normale Zeitschaltuhr nicht.

@ Uwe, Marcus & Marc: Das mit dem Treppenlichtschalter sieht toll aus. Leider bin ich elektrotechnisch totaler Laie, so dass ich so etwas nicht ohne fremde Hilfe bauen kann. Aber ggf. suche ich mir einen Fachmann. Wenn ich diesem Fachmann die Bilder zeige und die verlinkten Geräte, dann wird der ja hoffentlich auch direkt begreifen, was ich gerne hätte. Kommt dann halt noch ein bisschen auf den Preis an....

@ Daniel: Dieser Count-Up-Timer sieht eigentlich echt so aus, als wenn der das könnte, was ich gerne hätte. Ich mach mich mal etwas schlauer zu dem Gerät, aber evtl ist das ja wirklich der Rätsels Lösung, ohne basteln zu müssen.

Beste Grüße
Konstantin
"Ableichen in der Welshölle"
Benutzeravatar
flatfile
Beiträge: 254
Registriert: 16 Okt 2013 14:10
Wohnort: Rheingau
Bewertungen: 41 (100%)
Beitragvon Sewascht » 27 Nov 2016 08:08
Hallo Konstantin,

Meine digitale Zeitschaltuhr kann das. Nennt sich dort Count down Funktion. Da kann man einstellen ob man in der ablaufenden Zeit ein oder ausschaltet.

Hab das gute Stück für circa 15 Jahre nimm irgend einem Baumarkt gekauft. Keine Ahnung mehr welcher.
Witzigerweise steht nicht mal ein Hersteller drauf

Ich Versuch mal schnell ein Foto der Bedienungsanleitung anzuhängen.

Grüße
Sebastian
http://uploads.tapatalk-cdn.com/20161127/d3a78a718addd7125a910b418eebcfcc.jpg
http://uploads.tapatalk-cdn.com/20161127/0bc798d073ec9700cdb24e249fb9d708.jpg
Sewascht
Beiträge: 13
Registriert: 07 Feb 2014 20:27
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon eheimliger » 27 Nov 2016 08:21
Hallo Konstatin,
der von Daniel verlinkte Count-Up-Timer sieht wirklich gut aus und der wäre dann auch was für mich wenn die gesuchte Funktion vorhanden wäre. Wenn Du den bestellst berichte doch mal bitte, bevor wir beide das Gerät zurückschicken müssen.
Gruß, Frank
eheimliger
Beiträge: 918
Registriert: 26 Nov 2015 19:35
Wohnort: Bonn
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon flatfile » 27 Nov 2016 13:57
Servus,

@Sebastian: Vielen Dank für das extra Fotografieren der Anleitung. Leider können meine Zeitschaltuhren das nicht... Aber beim nächsten Kauf von digitalen Zeitschaltuhren werde ich mal darauf achten. Was ich gerade bemerkenswert finde ist die Tatsache, dass du nach 15 Jahren noch die Bedienungsanleitung hast und diese sogar zur Hand hast! :D

@Frank: Ich habe den Countup-Timer nun mal bestellt. Wenn er da ist, werde ich berichten. Das Gerät erscheint mir im Moment die praktikabelste und günstigste Lösung zu sein. Wenn es denn klappt.

Beste Grüße und angenehmen Sonntag
Konstantin
"Ableichen in der Welshölle"
Benutzeravatar
flatfile
Beiträge: 254
Registriert: 16 Okt 2013 14:10
Wohnort: Rheingau
Bewertungen: 41 (100%)
21 Beiträge • Seite 1 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
co2 aus der Steckdose
von Pullina » 08 Mai 2008 08:52
10 1022 von pascal Neuester Beitrag
09 Mai 2008 06:35
Erfahrungen - Co2 aus der Steckdose
von mueller-m » 08 Apr 2014 09:50
3 1095 von mueller-m Neuester Beitrag
08 Apr 2014 14:46

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste