Post Reply
39 posts • Page 1 of 3
Postby DrZoidberg » 19 Aug 2011 14:44
Hallo Technikfreaks,
ich eröffne mal einen neuen Thread zur Sammlung von Informationen rund um Logo und andere freiprogrammierbare Spielzeuge. :D Das Thema hat es mir berufsbedingt auch angetan. Bis über die Demo-Software bin ich bei der Logo bisher nicht hinaus gekommen. Gefällt mir soweit ganz gut und ist auch sehr ausführlich dokumentiert. Mit ein Wenig Gefummel kann das wohl Jeder mit etwas Spaß an der Mathematik (Baukastensystem). Gibt es auch noch freiere und für den Endverbraucher erschwingliche Alternativen? Ich denke da beispielsweise an C oder C++, sowie MatLab, LabView,... kompatible Hardware.

Meine Wünsche an vorgefertige Funktionen wären: (Prrioritäten von oben nach unten)
-alle 4 Grundrechenarten (eigentlich ein Must-Have :bonk: )
-Trigonometrische Funktionen (Look-Up Tables)
-Vektor-/Matrizenrechnung
Gruß Christian :fish: :taucher: :fish:
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
Postby moeff » 20 Aug 2011 07:54
Hi Christian,

ich verstehe die Frage nicht ganz? Geht es dir um eine Programmiersprache, um eine Software oder um die Hardware die programmiert werden muss?

Das beste was mir aber dazu einfällt sind kleine ATmel Microcontrollersysteme, hier gibt es glaube ich über Assembler und C noch ein paar mehrere Möglichkeiten. Mathematisch sollte hier einiges machbar sein. Die Teile sind in so gut jedem Elektrogerät vorhanden.

Die ATmels selbst sind eigentlich relativ preisgünstig, da ich selbst aber nichts hier habe zur Programmierung und Überspielung, kann ich dir nicht sagen wie kostenintensiv das ganze ist/wird.

Grüße Marco
Image
User avatar
moeff
Posts: 898
Joined: 23 Mar 2008 12:43
Location: Hannover
Feedback: 80 (100%)
Postby DrZoidberg » 20 Aug 2011 10:13
Hi Marco,
mit der Logo kann man schon eine Menge Spaß haben und sie ist auch preislich im Rahmen. Ich habe mit der Demosoftware ein wenig rumgespielt und fühlte mich irgendwie etwas eingeschränkt, sonst bastele ich viel in MatLab/Simulink zusammen. Vielleicht gibt es ja noch erschwingliche Hardware, die mehr Funktionen bietet. Ich kenne zwar ein paar DSP-Karten, die sich entweder direkt mit C, Assembler oder auch mit MatLab-Skripten füttern lassen, die kosten aber für ein Hobby erheblich zu viel... :roll: Ich bin auch kein Programmierfreak, dass bringe ich mir nur so weit es nötig ist bei. Die Mathematik dahinter hat er mir angetan, sodass ich ungern auf vorgefertige Reglerstrukturen zurückgreifen möchte.

Als Endanwendung denke ich zum Beispiel an eine Drehzahlregelung (PWM) für die Strömungspumpen. Ohne die Drehzahl messen zu können, müsste man die Pumpe im Programm als mathematisches Modell nebenher laufen lassen. Das übersteigt die Fähigkeiten der Logo. Eine Durchflußregelung des Filters wären so auch denkbar.

Eigentlich wollte ich nur den Thread zu den Dosierpumpen von den Posts zur Logo entlasten und hier ein neues Thema starten. Falls dass so rüber gekommen ist, ich bin nicht konkret auf der Suche, nur schon lange heiß auf etwas mehr Automatisierung des Aquariums. Natürlich auch angefixt durch dein schönes Projekt! :top:
Gruß Christian :fish: :taucher: :fish:
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
Postby moeff » 20 Aug 2011 10:54
Hi Christian,

DrZoidberg wrote:Als Endanwendung denke ich zum Beispiel an eine Drehzahlregelung (PWM) für die Strömungspumpen. Ohne die Drehzahl messen zu können, müsste man die Pumpe im Programm als mathematisches Modell nebenher laufen lassen. Das übersteigt die Fähigkeiten der Logo. Eine Durchflußregelung des Filters wären so auch denkbar.


die Logo bietet durchaus mathematische Möglichkeiten und ich glaube das die obige Problematik auch kein Problem für die Logo darstellt. Es wird sicher etwas komplexer und schwieriger als ein "Schleifendurchlauf" in der jeweiligen Programmiersprache aber möglich.

Was du jedoch mit einer Durchflussreglung eines Filters ohne eine Messgröße erreichen willst, entzieht sich meiner Vorstellungskraft :nana:

Grüße Marco
Image
User avatar
moeff
Posts: 898
Joined: 23 Mar 2008 12:43
Location: Hannover
Feedback: 80 (100%)
Postby Barbenmann » 21 Aug 2011 07:50
Hey

Ich als alter Logo Hase möchte mich dann mal einklinken.

Also warum muss ich bei einer Strömungspumpe wissen, wie schnell sie läuft? Wenn ich sie mit der PWM mit 50% Leistung anfahre, wird sie wohl nur mit halber Drehzahl laufen. ;) Es gibt, draussen in der realen Welt, durchaus genug Anwendungen für eine Drehzalstellung ohne Ist-Wert Rückführung. Ich nenne da mal das Beispiel Pumpenbetrieb mit FU.

Nun zum Filter... Also man kann ihn sehr wohl durchflussgesteuert betreiben, indem man zb den Durchfluss erstmal misst. Mit einer Turbine. Nur wird es - leistungstechnisch - etwas schwierig, nur mit der Logo einen Filter in der Drehzahl zu stellen, ohne etwas Bastelaufwand. Die PWM der Logo funktioniert ja nur mit den Transistorausgängen, die haben nur 300mA. Da muss man dann eben was basteln, um mehr Leistung zu haben.

Ich würde den Thread auch gerne nutzen, um auf mein Projekt hinzuweisen, da es sich ausschliesslich um Logo handelt. Dort habe ich viele beliebte Automatisierungslösungen schon realsisiert und dokumentiert.

http://www.aquaristik-talk.de/basteleck ... erung.html

Grüsse
Chris
Selfmade Aquariumsteuerung mit Logo! http://www.aquaristik-talk.de/basteleck ... erung.html
User avatar
Barbenmann
Posts: 41
Joined: 28 May 2011 08:56
Location: Magdeburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 21 Aug 2011 08:47
Hallo,

ein kleiner Einwurf: Die meisten aquaristischen Filter werden von Synchronmotoren angetrieben, bei denen Du mit PWM nicht viel ausrichten wirst.

Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby pilepub » 21 Aug 2011 09:31
Hallo
Frage kann man Dosierpumpen mit diesen Logo alleine ansteuern?

Siemens LOGO! 230RC

Gruß Rolf
User avatar
pilepub
Posts: 79
Joined: 25 Dec 2008 14:05
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 21 Aug 2011 09:34
Hallo,

die (der/die/das 8)) LOGO! 230RC besitzt Relaisausgänge. Du kannst damit beliebige Verbraucher schalten, also auch Dosierpumpen.

Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Barbenmann » 21 Aug 2011 14:19
Wuestenrose wrote:Hallo,

ein kleiner Einwurf: Die meisten aquaristischen Filter werden von Synchronmotoren angetrieben, bei denen Du mit PWM nicht viel ausrichten wirst.

Viele Grüße
Robert


Hey

Ok, das wusste ich nicht. Es ist durchaus möglich, aber dann mit mehr Aufwand.

pilepub wrote:Hallo
Frage kann man Dosierpumpen mit diesen Logo alleine ansteuern?

Siemens LOGO! 230RC

Gruß Rolf


Kannst du, dann musst du nur die Betriebsspannung der Pumpe (oft 12 oder 24 Volt) über die Relaisausgänge schleifen. Damit kannst du sie dann problemlos schalten.

Grüsse
Chris
Selfmade Aquariumsteuerung mit Logo! http://www.aquaristik-talk.de/basteleck ... erung.html
User avatar
Barbenmann
Posts: 41
Joined: 28 May 2011 08:56
Location: Magdeburg
Feedback: 0 (0%)
Postby pilepub » 21 Aug 2011 15:30
Hallo
Also Netzteile benutzen.Ok Danke

Gruß Rolf
User avatar
pilepub
Posts: 79
Joined: 25 Dec 2008 14:05
Feedback: 0 (0%)
Postby Barbenmann » 21 Aug 2011 15:35
pilepub wrote:Hallo
Also Netzteile benutzen.Ok Danke

Gruß Rolf


Hey

Ja, sowas kannst du machen. Wenn die Pumpe zb 24 Volt hat, dann solltest du ein entsprechendes Netzteill nehmen. Viele Pumpen, die 24 Volt Betriebsspannung haben, laufen auch mit 12 Volt. Dann halbiert sich normalerweise auch die Fördermenge. Aber das kann man ja messen.

Dann einfach den Pluspol des Netzteils über den Relaiskontakt schleifen und den Minus direkt zur Pumpe. Dann die Dosierzeit im Logo programmieren und gut ist.

Grüsse
Chris
Selfmade Aquariumsteuerung mit Logo! http://www.aquaristik-talk.de/basteleck ... erung.html
User avatar
Barbenmann
Posts: 41
Joined: 28 May 2011 08:56
Location: Magdeburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 21 Aug 2011 15:40
Hallo,

ich habe bei meiner LOGO! alle Verbraucher über zusätzliche Schütze geschaltet, obwohl sie Relaisausgänge hat. Ich wollte keine Netzspannung an der LOGO! anliegen haben.

Mag man übertrieben finden, aber so kann ich im laufenden Betrieb dran rumschrauben ohne in Gefahr zu laufen, eine gewischt zu kriegen oder etwas kaputt zu machen.

Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Barbenmann » 21 Aug 2011 15:53
Hey

Naja, da die Pumpen ja Kleinspannung haben, kann man sie gefahrlos auch nur über die Relaisausgänge schalten. Ich habe meine Ausgänge der Logo auch allpolig entkoppelt mit nem Relais. Aber das hat einen anderen Grund. Viele verbraucher im AQ haben die Eigenart einen "Abrissfunken" beim ausschalten zu erzeugen, welches die Kontakte der Logo auf Dauer zerstört, bzw schneller verschleisst. Darum ein günstiges Relais, das kann man tauschen, wenns "verbrannt" ist.

Grüsse
Chris
Selfmade Aquariumsteuerung mit Logo! http://www.aquaristik-talk.de/basteleck ... erung.html
User avatar
Barbenmann
Posts: 41
Joined: 28 May 2011 08:56
Location: Magdeburg
Feedback: 0 (0%)
Postby kwusz » 22 Aug 2011 12:21
Hallo,
Aufbauend auf meinem Thread "Dünge- Dosieranlage selber bauen" würde mich Interessieren was ich zb. alles benötige um eine Düngeablage mit der Logo! 12/24 RC zu steuern? Also, die Logo ist erst mal klar, benötige ich da noch ein spezielles Netzteil oder sollte man evtl. gleich auf die 230RC gehen? Werden noch Erweiterungsmodule benötigt, ich habe schon weiter oben gelesen das ja 4 Ausgänge bereitstehen mit dies wird man ja sicher dann die 4 Pumpen ansteuern können. Braucht man des weiteren noch eine bestimmte Software um die Anlage komfortabel am PC zu Programmieren oder wird diese grundsätzlich mitgeliefert?

Würde mich freuen wenn sich da mal ein Fachkundiger zu äußern könnte.
Grüße Sven

free-inspiration.com - Fotografie, Zeitraffer, Video
User avatar
kwusz
Posts: 241
Joined: 03 Jul 2011 18:20
Feedback: 9 (100%)
Postby DrZoidberg » 22 Aug 2011 12:40
Hi Sven,
ich glaube (und hoffe Chris bestätigt das :D) es gibt lediglich vier unterschiedliche Versionen der Logo bezüglich der Betriebsspannung. Die Grundfunktionen, sowie Ein- & Ausgänge sind gleich. Um die Verwirrung noch etwas zu vergrößern gibt es alle vier Versionen mit und ohne Display. Die Software ist ja wohl hoffentlich inklusive. Auf der Siemens-Homepage gibt es eine Demoversion zum Ausprobieren. :wink:
Gruß Christian :fish: :taucher: :fish:
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
39 posts • Page 1 of 3
Related topics Replies Views Last post
LOGO! Programmierung
Attachment(s) by Biotoecus » 12 Nov 2011 14:13
23 2590 by Wuestenrose View the latest post
12 Nov 2012 08:59
pH-Messung und Logo
Attachment(s) by blabla33 » 11 Mar 2012 22:09
17 5022 by Wuestenrose View the latest post
11 Nov 2012 13:15
Stromsenke für EVG an Logo
by blabla33 » 07 Nov 2012 23:30
4 638 by Biotoecus View the latest post
08 Nov 2012 20:07
Aquariumsteuerung mit SIEMENS LOGO
Attachment(s) by Delta6400 » 29 Dec 2011 16:42
44 11586 by omega View the latest post
15 Mar 2016 22:33
Steuerung mit Siemens Logo!
Attachment(s) by Sunshinemaker » 24 Jan 2016 14:36
3 785 by Sunshinemaker View the latest post
25 Jan 2016 00:15

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests