Post Reply
35 posts • Page 1 of 3
Postby iCrack » 30 Mar 2012 18:39
Guten Abend,

ich bin momentan dabei mein Juwel Rio 240 von der Beleuchtung her etwas aufzupeppen.
Ich habe mich schlussendlich zu 3 x 54W entschieden. Dies erhöht die Auswahl an Pflanzen, worum es mir aber hauptsächlich geht, ich bin nicht mehr an dieses bescheuerte und viel zu überteuerte Sondermaß von Juwel angewiesen (54W - 1047mm).

Ich habe Produkte von Osram gewählt, sowie von Arcadia.

Einkaufsliste:

1 x Osram 54W T5 HO 840 1149mm
2 x Osram 54W T5 HO 865 1149mm
1 x Osram Quicktronic Professional 1 x 54W HO EVG
1 x Osram Quicktronic Professional 2 x 54W HO EVG
2 x Osram EVG Gehäuse
3 x JBL Solar Reflect T5 Reflektor
3 x Arcadia Ultra Seal Fassung 2m
2 x Netzanschlusszuleitung 3x1,5mm² 2m

Von den Materialien fehlen mir nur noch die Netzanschlussleitungen.
Und genau dazu habe ich eine Frage. Die Belegung des EVG sowie die Montage ist mir klar. Wird durch den Schaltplan auch ganz klar dargelegt.

Laut dem Osram EVG muss ich das eine Ende der Fassungen (2m) auf 1m kürzen, das andere kann so bleiben.
Als Anschluss an das EVG werden "Litzen" mit 0,5mm² bis 1mm² benötigt, welche die Arcadia Ultra Seal Fassungen bereits haben.

Allerdings weiß ich nicht genau, ob ich die Netzanschlussleitungen in 3x1,5mm² nehmen soll und anschließend mit einer z.B.: 0,75mm Litze ans EVG gehe oder ob ich die Netzanschlussleitungen in 3x0,75mm² nehmen soll (Dimensionierung sollte wohl ausreichen, richtig?).

Bevor jetzt irgendwelche Stimmen laut werden: Ja, ich darf solche Arbeiten ausführen (IT-Systemelektroniker - bis 1000V). Auch wenn ich nicht der 1A-Elektroniker vom Fach bin, eher IT-lastig :flirt:

Mir ist nur diese Sache mit der Netzanschlussleitung unklar.

Ich habe extra darauf geachtet, dass alles auf den Umgang mit Elektrizität und Wasser abgestimmt ist, siehe IP67-Fassungen von Arcadia sowie die Schutzgehäuse für die EVG.

Der Beleuchtungsplan sieht folgendermaßen aus:
Vorne und hinten jeweils eine 865er und in der Mitte die 840er.
Morgens eine halbe Stunde bevor die anderen beiden 865er Leuchtstoffröhren angehen, soll die 840er für eine Art schwaches Licht sorgen, welches den Anfang vom Tag markiert. Anschließend sollen die 3 x 54W das Becken gemeinsam beleuchten.
Nach einer Mittagspause, in welcher die 840er außer Betrieb ist und nur die 865er leuchten, wird wieder mit 3 x 54W beleuchtet und zum Schluss soll die 840er wie morgens eine halbe Stunde alleine beleuchten und so das Ende des Tages markieren. Insgesamt liegt die Beleuchtungsdauer dann bei 10 Stunden.

10:00 Uhr bis 10:30 Uhr 1 x 54W 840er
10:30 Uhr bis 12:30 Uhr 3 x 54W
12:30 Uhr bis 13:30 Uhr 2 x 54W 2 x 865er
13:30 Uhr bis 19:30 Uhr 3 x 54W
19:30 Uhr bis 20:00 Uhr 1 x54 W 840er

Macht das ansatzweise Sinn?

Falls mir jemand meine Fragen beantworten könnte, wäre ich euch echt zu Dank verpflichtet! :)

Schönen Abend

Edit: Arghs, falsches Forum? Zumindest so halb. Bei Bedarf bitte verschieben @ Moderator. Danke :)

Attachments

Viele Grüße
Jannik
User avatar
iCrack
Posts: 129
Joined: 13 Jun 2011 18:25
Feedback: 0 (0%)
Postby Damian_M » 30 Mar 2012 20:44
Hallo

Wenn ich dich richtig verstehe, meinst du das Kabel was von der Steckdose zum EVG geht.
Also ich habe bei mir 3 x 1,5mm genommen,bzw. war bei mir der Anschluss schon fertig. Als Elektriker nehme ich lieber immer einen etwas größeren Querschnitt damit du für eventuelle Umbauten immer Reserve hast :wink:

Ist aber jetzt nur meine Meinung dazu. Vielleicht meldet sich noch ein anderer zu diesem Thema


Gruß
Damian
User avatar
Damian_M
Posts: 127
Joined: 20 Jan 2012 14:30
Location: Köln
Feedback: 1 (100%)
Postby iCrack » 30 Mar 2012 21:08
Nabend Damian,

also 3x1,5mm² und von da mit einer 0,75mm² Litze ins EVG?

Im PC-Bereich ist es so, dass die Kaltgerätekabel einen Querschnitt von 0,75mm² oder 1mm² haben, diese gehen ans Netzteil des Computers. So ein Computer kann gut und gerne mal 500W an Leistung brauchen, daher dachte ich, dass die 0,75mm² auch für die Beleuchtung reichen müssten.

Wenn du mir sagst, dass es 3x1.5mm² sein müssen, dann nehme ich das für voll und verbinde mit einer Litze ans EVG.

Hat sonst noch jemand Erfahrungswerte dazu?

Danke für die Hilfe und einen schönen Abend
Viele Grüße
Jannik
User avatar
iCrack
Posts: 129
Joined: 13 Jun 2011 18:25
Feedback: 0 (0%)
Postby Damian_M » 31 Mar 2012 09:54
Hi Jannik

Ich glaube wir reden an einander vorbei :lol: Welche Netzleitung meinst du? Ich meine das Kabel was von der Steckdose zum EVG geht. vom EVG gehen ja dann die Abgänge für die einzelnen Leuchten und diese sind natürlich nicht in 3x1,5mm :wink:

Gruß
Damian
User avatar
Damian_M
Posts: 127
Joined: 20 Jan 2012 14:30
Location: Köln
Feedback: 1 (100%)
Postby iCrack » 31 Mar 2012 10:41
Hey Damian,

guten Morgen.

Nein, wir reden nicht aneinander vorbei :D
Mit Netzanschlussleitung meine ich genau das, 230V zum EVG hin.

Diese Netzanschlussleitung gibt es ja in 3x0,75mm² und 3x1mm² und 3x1,5mm².
Meinst du für die 3x54W Last reichen 3x0,75mm² oder muss es unbedingt 3x1,5mm² sein?

Bei 3x0,75mm² könnte ich direkt ans EVG gehen, bei 3x1,5mm² müsste ich auf 0,75mm² verringern, per Litze...

Ich hoffe, du verstehst jetzt, was ich hier brabbel :besserwiss: :irre:

Schönen Samstag.
Viele Grüße
Jannik
User avatar
iCrack
Posts: 129
Joined: 13 Jun 2011 18:25
Feedback: 0 (0%)
Postby Damian_M » 31 Mar 2012 16:54
Hi Jannik

Also nimm 3x1,5mm, bei der Wattstärke solltest du das nehmen. Je kleiner der Querschnitt desto größer wird der Innenwiderstand :wink: Dadurch kannst du Probleme bekommen. 1,0mm kannst du bis 120Watt nehmen, alles was drüber ist sollte mit 3x1,5 gemacht werden. :smile: Damit bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite.


Aufgenommene Enstufenleistung bei 12 V Spannung in Watt: 180
Benötigter Kabelquerschnitt in mm2: 1,5
max. Absicherung nach DIN in Ampere: 15
Durchmesser des Kabels in mm: 1,4

Haben dann doch nicht an einander vorbei geredet :lol:


Gruß
Damian
User avatar
Damian_M
Posts: 127
Joined: 20 Jan 2012 14:30
Location: Köln
Feedback: 1 (100%)
Postby iCrack » 31 Mar 2012 17:32
Hey Damian,

gut. Dann besorge ich mir am Montag zwei 3 x 1,5mm² Netzanschlussleitungen und gehe mit ner Litze ans EVG.

Danke für die Hilfe.

Schönen Abend noch.
Viele Grüße
Jannik
User avatar
iCrack
Posts: 129
Joined: 13 Jun 2011 18:25
Feedback: 0 (0%)
Postby Damian_M » 31 Mar 2012 18:18
Hi Jannik

Kein Problem :thumbs:

schönes Wochenende

Gruß
Damian
User avatar
Damian_M
Posts: 127
Joined: 20 Jan 2012 14:30
Location: Köln
Feedback: 1 (100%)
Postby Aquanaut » 01 Apr 2012 00:29
Damian_M wrote:Hi Jannik

Aufgenommene Enstufenleistung bei 12 V Spannung in Watt: 180
Benötigter Kabelquerschnitt in mm2: 1,5
max. Absicherung nach DIN in Ampere: 15
Durchmesser des Kabels in mm: 1,4


Hallo Damian,
warum rechnest du mit 12V?
Die 230V Netzleitung mit 0,75mm2 kann 6A bzw. >1kW verkraften, sollte also völlig ausreichen.

Grüße
Alex
Grüße
Andre
Um zu verstehen, warum manche überall (ungefragt) ihren Senf dazugeben, musst du lernen, wie eine Bratwurst zu denken.
Aquanaut
Posts: 28
Joined: 29 Mar 2011 18:26
Feedback: 5 (100%)
Postby iCrack » 01 Apr 2012 09:00
Hey Alex,

das mit den 12V hat mich auch gewundert, aber habs so hingenommen.
Deiner Meinung nach sollten die 3x0,75mm² also reichen?

Das wäre ja noch besser! :thumbs:

Schönen Sonntag.
Viele Grüße
Jannik
User avatar
iCrack
Posts: 129
Joined: 13 Jun 2011 18:25
Feedback: 0 (0%)
Postby PAH1 » 01 Apr 2012 09:32
Hallo,

ich würde auch direkt auf 1,5mm² gehen. Da bist Du garantiert auf der Sicheren Seite. Denk nur daran das Du für den Anschluss der EVGs starre Leitungen benötigst.

Gruß
Ulf
PAH1
Posts: 50
Joined: 11 May 2007 16:12
Feedback: 9 (100%)
Postby Aquanaut » 01 Apr 2012 11:05
Mit 3 x 54W kommt er nicht mal auf 1A in der 230V Zuleitung, da mit 1,5mm2 von "sicherer Seite" zu argumentieren ist einfach völlig übertrieben.
Und auch massive Adern zur Verdrahtung des EVG sind absolut unnötig, wird auch nirgends eingesetzt. Massive Leitung zum Anschluss ortsveränderlicher Geräte zu benutzen ist im Gegenteil sogar verboten!
Allenfalls eine höhere Isolationsklasse und Aderendhülsen (oder Enden verzinnen) sind vielleicht zu empfehlen, mit 1mm2 und Enden verzinnen ist bei 54W aber alles im grünen Bereich.

Schaut euch mal industrieell gefertigte Beleuchtungen in Maschinen oder Anlagen an, da wird auch nichts anderes benutzt und es entspricht den geltenden Vorgaben.

Grüße
Alex
Grüße
Andre
Um zu verstehen, warum manche überall (ungefragt) ihren Senf dazugeben, musst du lernen, wie eine Bratwurst zu denken.
Aquanaut
Posts: 28
Joined: 29 Mar 2011 18:26
Feedback: 5 (100%)
Postby Wuestenrose » 01 Apr 2012 13:17
Hallo,

Aquanaut wrote:Und auch massive Adern zur Verdrahtung des EVG sind absolut unnötig, wird auch nirgends eingesetzt.

Falsch. Massivdrähte sind gängiger Standard bei der Innenverkabelung von Leuchten. Noch nie eine offen gehabt? Im Gegenteil schreiben z. B. Houben und Tridonic die Verwendung von Massivleitern zur Verdrahtung ihrer EVGs sogar vor!

(oder Enden verzinnen)

Wer so etwas empfiehlt, ist ein Pfuscher³! Ein Blick in die Installationshinweise, die Osram für alle ihre EVGs herausgibt, hätte genügt um festzustellen, daß Osram das Verzinnen der Litzenende verbietet!

Tut mir leid für die harten Worte, aber wenn ich hier sehe, wie elektrotechnische Laien anderen elektrotechnischen Laien "Ratsschläge" erteilen, sträuben sich mir alle Haare.

Schönen Sonntag,
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
Last edited by Wuestenrose on 01 Apr 2012 13:31, edited 1 time in total.
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby iCrack » 01 Apr 2012 13:26
Hallo Robert,

die Arcadia Ultra Seal Fassungen haben so wie ich das sehe auch verzinnte Enden.
Diese muss ich also abändern?

Kannst du mir noch sagen, wie ich dann vorgehen soll?
Aderendhülsen passen nicht, richtig?

Schönen Sonntag.
Viele Grüße
Jannik
User avatar
iCrack
Posts: 129
Joined: 13 Jun 2011 18:25
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 01 Apr 2012 13:32
Hallo,

iCrack wrote:Diese muss ich also abändern?

Ja, abschneiden bis zum blanken Kupfer.

Kannst du mir noch sagen, wie ich dann vorgehen soll?

Steht in der Montageanleitung von Osram.

Aderendhülsen passen nicht, richtig?

Sind nicht nötig, nein.

Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
35 posts • Page 1 of 3
Related topics Replies Views Last post
Juwel-Filtermedium - Frage an Juwel-Besitzer
by kamore » 14 Sep 2011 08:06
8 4580 by laudi46 View the latest post
14 Sep 2011 13:46
Juwel Rio 240
by Nanofreak2 » 17 May 2009 20:17
12 1694 by Nanofreak2 View the latest post
20 May 2009 13:17
Juwel Typ 402
by Reptilis » 31 Oct 2012 17:57
0 462 by Reptilis View the latest post
31 Oct 2012 17:57
Juwel Innenfilter
by laudi46 » 19 Jul 2007 17:52
2 1513 by Stobbe98 View the latest post
24 Jul 2007 14:00
Juwel Becken
by Konsti » 22 Nov 2010 19:03
19 1383 by MarcelD View the latest post
07 Dec 2010 15:22

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests