Antworten
6 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon melreth » 20 Mai 2018 21:39
Hey liebe Gemeinde,

ich hätte einmal eine Frage an euch. Gibt es in einem Aquarium zu viel an Strömung?
Ich selbst habe aktuell in meinem Trigon die Juwelpumpe mit 600L/h bei 190L brutto am laufen. Teils kommt es mir an manchen Stellen zu viel vor, aber für die hinteren Ecken doch nötig. Werde nun mal morgen schauen, ob ich sie etwas ändern kann um sie etwas weicher, aber dennoch "durckvoll" hin zu bekommen (mit evtl. breiterem Auslass)

Haltet ihr euch an irgend eine Faustformel bzgl. Strömung? Mein 240L Becken habe ich damals mit 3facher Umwälzung laufen lassen.
Gruß Alex

Mein Trigon 190
LED-Upgrade Trigon 190
melreth
Beiträge: 99
Registriert: 28 Apr 2018 00:18
Wohnort: Weiden i.d. Opf
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon omega » 21 Mai 2018 01:30
Hi,

melreth hat geschrieben:Gibt es in einem Aquarium zu viel an Strömung?

klar, wenn's
- die Pflanzen umlegt
- der Fisch nicht mag
- unnötig viel CO2 ausgetrieben wird

Meine 390l brutto rühre ich mit ca. 300l/h um. Kann mir keiner sagen, das sei nicht genug.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2659
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 21 Mai 2018 09:39
Hallo Alex,

zum Hamburger Mattenfilter gab es die Aussage 1 bis 2 mal Aquarienvolumen pro Stunde - mehr ist nicht nötig. Aber das ist Filterung, nicht Strömung.
Bei der Strömung kommt es immer - wie Markus andeutete - auf Fische, Pflanzen und auch Bodengrund an. Wenn du aber einen Tümpel oder Teich - also stehendes Gewässer - nachbaust, dann ist schon 1 mal das Aquarienvolumen pro Stunde etwas viel.

Bevor du die Pumpe durch Drosselung abwürgst, solltest du über einen Austausch nachdenken. Juwel baut die Pumpen wohl (fast) Alle in der gleichen Bauform und es gibt meines Wissens eine Pumpe mit 300 l/h.

Für eine gleichmäßigere Durchströmung des Aquariums bietet sich meistens ein Stück Schlauch am Pumpenauslass und ein daran angeschlossenes Düsenstrahlrohr an. Fixieren lässt sich solch eine Konstruktion dann mit Saugnäpfen.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1407
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon melreth » 21 Mai 2018 15:21
Ich habe jetzt einfach einmal testweise einen Auslass gebastelt. Mal schauen wie es sich entwickelt.
Zur Info: Bei dem Draht handelt es sich um Edelstahl ;)

Dateianhänge

Gruß Alex

Mein Trigon 190
LED-Upgrade Trigon 190
melreth
Beiträge: 99
Registriert: 28 Apr 2018 00:18
Wohnort: Weiden i.d. Opf
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Submersives_Element » 21 Mai 2018 20:28
Hallo Alex,

es hängt davon ab, was Du mit der Strömung beabsichtigst.
Wenn es Dir darum geht, daß Dein HMF möglichst gut biologisch funktioniert, dann ist es schon wichtig, die Strömungsgeschwindigkeit, bzw letztendlich die Anströmgeschwindigkeit für den HMF möglichst günstig einzustellen.

Vielleicht kennst Du hierzu die Seite von Ing. Deters?
http://www.deters-ing.de/Filtertechnik/Mattenfilter.htm

Bei mir z.B. arbeitet ein Außenfilter mit nominell 500L/h (praktisch natürlich weniger) an einem 20L-Becken - allerdings als mechanischer Staubsauger und Düngerverteiler eingesetzt. :stumm:
Dennoch fahren weder Pflanzen noch Garnelen Karussel.
Dadurch daß ich den Einströmer (drehbar über Kugelgelenk) zur Seitenscheibe gerichtet habe, verteilt sich die Strömung ordentlich im Becken, ohne zuviel CO2 auszutreiben.
Freundlichst grüßt Euch/Dich

Dirk
Benutzeravatar
Submersives_Element
Beiträge: 43
Registriert: 06 Mai 2018 16:29
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon melreth » 21 Mai 2018 20:45
Hi,

also die Seite kenn ich schon, habe damals mein 240er Becken auch damit ausgestattet und alles durchgerechnet. Von der Anströmung her könnte ich von 300 bis 600 L/H fahren bei meiner Filtermattengröße, Habe mit dem Auslass das jetzt mal etwas verteilt. Durch die Form vom Trigon war hier nur die geballte Strömung vorne in der Mitte und ging dann zum Bodengrund. Habe sie durch den "Krümmer" jetzt mal etwas verteilt und bis jetzt sieht es gut aus.
Gruß Alex

Mein Trigon 190
LED-Upgrade Trigon 190
melreth
Beiträge: 99
Registriert: 28 Apr 2018 00:18
Wohnort: Weiden i.d. Opf
Bewertungen: 4 (100%)
6 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
zu viel strömung?
von _lonly_ » 01 Nov 2012 21:24
3 1428 von mueller-m Neuester Beitrag
01 Nov 2012 22:14
Stichwort Strömung
von Biotoecus » 29 Mai 2008 18:54
9 2779 von gartentiger Neuester Beitrag
31 Mai 2008 19:13
Filterauslass und Strömung
Dateianhang von Ikarus89 » 21 Apr 2013 16:34
12 2743 von Sauron Neuester Beitrag
25 Apr 2013 09:56
JBL e 901 Filter Strömung
von Amnor » 23 Mär 2015 14:52
7 712 von Andi1507 Neuester Beitrag
28 Mär 2015 10:08
Strömung Hydor Prime 10
von papaya01 » 21 Jun 2016 09:48
0 434 von papaya01 Neuester Beitrag
21 Jun 2016 09:48

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Hammmerhead, Miral und 9 Gäste