Antworten
15 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon fischfütterer » 03 Mär 2009 23:32
moin roger :D (ich könnte wetten, du bist der erste, der darauf antwortet.

klärst du mich mal bitte über den fotometer auf. Funktionsweise, benötigtes zubehör, Pflege/wartung des gerätes.
ich hab mal die hp überflogen - selber bauen - was würde das den kosten.
gibt es vielleicht vergleichbare geräte - zum günstigeren Preis? wird sowas mal bei ebay angeboten

Dank dir!!!
fischfütterer
Beiträge: 298
Registriert: 04 Dez 2008 23:09
Wohnort: cottbus
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Roger » 04 Mär 2009 00:18
Hi Dennis,

ich glaube die Wette hast Du gewonnen. :)

Wenn Du Dich zum kauf des Fotometers entschließt, solltest Du alle benötigten Wassertests dazu bestellen sofern sie noch nicht im Set enthalten sind.
Ansonsten ist alles dabei was zum sofortigen messen benötigt wird.
Das ist das Fotometer mit Netzteil, ein digitales Multimeter mit Anschlußkabel, eine Meßküvette aus Glas, Bedienungsanleitung, Tabellen und eine DVD mit Einweisung von Anton.

Eine Wartung des Gerätes beschränkt sich auf den austausch der Batterie im Multimeter sofern diese mal leer wird und ein gelegentliches Reinigen der Meßküvette.

Die Funktion des Fotometers ist eigentlich simpel. Eine kleine Lichtquelle ist im Fotometer eingebaut. Durch die Färbung oder Trübung des in der Meßküvette befindlichen Testwassers wird dieses Licht zwangsläufig gemindert. Eine der Lichtquelle gegenüberliegende Fotozelle fängt dieses Licht auf und erzeugt eine Spannung im mV Bereich welche man auf dem Multimeter ablesen kann.
Diese Spannung wird anhand der beiliegenden Tabellen einem bestimmten Meßwert zugeordnet.

Günstigere Geräte welche so genau messen können sind mir nicht bekannt. Genauere Geräte gibt es als Labormessmittel für mehrere Tausend Euro.

Den Selbstbau hatte ich vor dem Kauf des Fotometers auch erwogen, aber es war mir dann den Aufwand nicht Wert alle Teile zu besorgen und die zusammen zu bauen. Muß jeder selbst wissen. :wink:

Bei Ebay wirst Du das Teil kaum gebraucht bekommen, denn wer das erstmal hat gibt es nicht mehr her! :P

PS: Ich vermisse Deinen Namen unter den letzten Beiträgen. Die Vorteile den als Signatur zu hinterlegen sind unumstritten. :wink:
Gruß
RogerBild
Benutzeravatar
Roger
Team Flowgrow
Beiträge: 4819
Registriert: 04 Okt 2007 13:56
Wohnort: Laubach
Bewertungen: 74 (100%)
Beitragvon fischfütterer » 04 Mär 2009 00:39
moin roger.

ahhh, ich versteh?

wie wird das ergebnis angezeigt. das gerät ermittelt nur den grad der verfärbung und gibt mir einem wert an, mit dem dann anhand der tabelle die konzentration im reagenz abgeleitet wird. nix mehr mit farben raten. ich halt ein weing farbenblind.
aber ~120 euro ist schon ordentlich holz

gru Dennis
fischfütterer
Beiträge: 298
Registriert: 04 Dez 2008 23:09
Wohnort: cottbus
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Roger » 04 Mär 2009 00:55
Hi Dennis,

wie wird das ergebnis angezeigt. das gerät ermittelt nur den grad der verfärbung und gibt mir einem wert an, mit dem dann anhand der tabelle die konzentration im reagenz abgeleitet wird. nix mehr mit farben raten. ich halt ein weing farbenblind.

genau!!

Das ablesen der Farben mit Farbkarte ist bei den Wassertests von Anton natürlich auch möglich, jedoch spielt einem das Auge schon manches mal einen Streich mit daraus resultierenden erheblichen Abweichungen beim Messergebniss. Absolut genau ist die Messung im Fotometer!

aber ~120 euro ist schon ordentlich holz

Auch nach über einem Jahr mit Fotometer bin ich immer noch total begeistert und bereue keinen Cent. :wink:
Gruß
RogerBild
Benutzeravatar
Roger
Team Flowgrow
Beiträge: 4819
Registriert: 04 Okt 2007 13:56
Wohnort: Laubach
Bewertungen: 74 (100%)
Beitragvon fischfütterer » 04 Mär 2009 00:58
ich frag mal nen kumpel, ob ersichtzutraut, dieses ding zu bauen.

so, jetzt geh ich aber pennen.

gruß Dennis
fischfütterer
Beiträge: 298
Registriert: 04 Dez 2008 23:09
Wohnort: cottbus
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Roger » 04 Mär 2009 01:12
Hi Dennis,

ich denke Anton´s Bauanleitung hast Du schon gefunden. Ist sogar mit Stückliste und Preisen versehen.
Hier trotzdem nochmal der Link für alle interessierten.

Bauanleitung für das Fotometer
Gruß
RogerBild
Benutzeravatar
Roger
Team Flowgrow
Beiträge: 4819
Registriert: 04 Okt 2007 13:56
Wohnort: Laubach
Bewertungen: 74 (100%)
Beitragvon Moosbarbe » 04 Mär 2009 02:53
Moin ihr zwei

Der Zusammenbau ist eher das kleinere übel,
hatte auch vor mir eines zu bauen.
Schlimmer ist eher das Eichen mit den zig Test Wässerchen die
man ansetzen muss .



Gruß Berthold
Benutzeravatar
Moosbarbe
Beiträge: 72
Registriert: 30 Dez 2007 14:54
Wohnort: 35647 Waldsolms
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Tobias Coring » 04 Mär 2009 07:28
Hi,

zudem bleibt zu beachten, dass mit den "normalen" Wassertests die Ungenauigkeit auch mit Fotometer bestehen bleibt.

Es bleibt dann nicht aus, dass man zuerst eine Kalibrierungsreihe für das Fotometer machen muss und dann den Wassertest regelmäßig selbst kalibriert bzw. erneute Kalibrierungen samt Fotometer durchführt. Ein Fotometer macht ja nichts anderes, als sehr genau den Farbumschlag abzulesen. Wenn der Farbumschlag selber aber schon Unsinn anzeigt, bringt leider das Fotometer nichts mehr :(.

Ich habe hier auch alle Teile rumliegen... jedoch mich noch nicht aufraffen können es zu basteln. Die qualitativen Wassertests würden eben fehlen und ich denke da kann man dann gleich auf Antons Fotometer+Tests zurückgreifen. Da hat man wenigstens eine gewisse Garantie, dass die Tests mind. 6 Monate halten und einen Ansprechpartner bei Problemen usw.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9898
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon fischfütterer » 04 Mär 2009 09:09
moin

Schlimmer ist eher das Eichen mit den zig Test Wässerchen die
man ansetzen muss


was hat das zu bedeuten. meinst du , wenn man die wassertests von anderen Herstellern verwendet.

regelmäßig selbst kalibriert bzw. erneute Kalibrierungen samt Fotometer durchführt


?????????
gruß Dennis
-----------------------------------------------------------------------
fischfütterer
Beiträge: 298
Registriert: 04 Dez 2008 23:09
Wohnort: cottbus
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Tobias Coring » 04 Mär 2009 09:18
Hi Dennis,

du musst für alle Wassertests zunächst eine Testreihe erstellen (messen was das Fotometer z.B. bei NO3=1, NO3=5, NO3=10 usw. anzeigt). Dabei notierst du die mV Werte des Multimeters, um so eine Testkurve zu erzeugen, bei der du dann in Zukunft die "Ergebnisse" abliest. Das musst du für JEDEN Wassertest machen. Wenn der Wassertest selber mit der Zeit ungenau geworden ist, bringt dir die Testreihe leider auch nichts mehr. Das Fotometer zeigt dir nur genauer die falschen Werte an. Das ist mitunter auch die größte Schwachstelle am Fotometer ;). Du brauchst dennoch sehr gute Wassertests, auf die verlass ist.

Der Bau des Fotometers sollte recht zügig gehen... ist eine einfach Schaltung. Aber das Kalibrieren des Fotometers auf alle Wassertests ist unglaublich viel Arbeit.

120€ sind so gesehen nicht viel für so ein Fotometer+Tests. Zudem hat man einen Ansprechpartner bei Problemen usw.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9898
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon DrZoidberg » 04 Mär 2009 09:45
Hallo,
auf der Homepage von Olaf Deters gibt es eine erweiterte Version des Fotometers mit vier LEDs:

http://www.deters-ing.de/Wasser/photometer.htm

Dieses Fotometer basiert auf der Anleitung von Anton Gabriel. Die Schlatung selbst ist aufwendiger, aber dort findet man auch das fertige Platinenlayout, so dass man sich mit den nötigen Kenntnissen die Platine selbst ätzen kann. Mich hat aber auch die aufwendige Kalibrierung vom Selbstbau abgehalten.


Gruß
Christian
Benutzeravatar
DrZoidberg
Beiträge: 1351
Registriert: 05 Dez 2008 10:58
Wohnort: Bremen
Bewertungen: 22 (100%)
Beitragvon fischfütterer » 04 Mär 2009 09:51
moin

Testreihe erstellen (messen was das Fotometer z.B. bei NO3=1, NO3=5, NO3=10 usw. anzeigt)


hmmm, das is ja doof. dann muss ich ja erst diese konzentrationen herstellen. wenn man da schon was falsch macht, ist ja eh alles für´n ar.....

Wassertest selber mit der Zeit ungenau geworden ist


wie lange hält den so ein wassertest. hab noch nie ein mhd gesehen.

ich glaub, dann werd ich wohl in nächster zukunft lieber weiter farben raten.

aber, vielen dank an euch
fischfütterer
Beiträge: 298
Registriert: 04 Dez 2008 23:09
Wohnort: cottbus
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Biotoecus » 04 Mär 2009 19:33
fischfütterer hat geschrieben:ich frag mal nen kumpel, ob ersichtzutraut, dieses ding zu bauen.

so, jetzt geh ich aber pennen.

gruß Dennis


Moin,

mach das mal.
Nach mittlerweile drei mal bauen geht es bei mir Simpel recht flott von der Hand. :D

Kleiner Vorgeschmack:
http://www.aquaristik-normal.de/html/photometer.html

Beste Grüße
Martin
Biotoecus
Beiträge: 2882
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon phillus » 04 Mär 2009 21:21
Hallo,

Tobi hat geschrieben: Wenn der Wassertest selber mit der Zeit ungenau geworden ist, bringt dir die Testreihe leider auch nichts mehr. Das Fotometer zeigt dir nur genauer die falschen Werte an. Das ist mitunter auch die größte Schwachstelle am Fotometer ;). Du brauchst dennoch sehr gute Wassertests, auf die verlass ist.


Hab betreffend des Photometers auch eine Frage. Welche freiverkäuflichen Wassertests sind eigentlich relativ verlässlich? Da ich arbeitstechnisch die möglichkeit habe mit einem Labor Analytischen Photometer zu arbeiten. ;) Wär schon schön wenn ich demnächst in den "Pausen" 3 - 4 kleine Analysen machen könnte :D

Gruß Philipp
Benutzeravatar
phillus
Beiträge: 35
Registriert: 14 Sep 2008 12:45
Wohnort: Essen
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Anton_Gabriel » 13 Dez 2009 19:46
Hallo,

Zur Info habe ich diesen Thread noch gefunden:

Kalibrierung: das Fotometer ist auf die Tests vom Labor Halanek fertig kalibriert und kann damit sofort eingesetzt werden.
Wenn man andere Tests vewenden will, muss man selber kalibrieren, das ist sicher etwas aufwändig.

Zur Genauigkeit von Test: Tests mit Farbtafel brauchen nicht sehr genau sein, denn durch unterschiedliche Beleuchtung und nicht exakter Abbildbarkeit von Farben auf Papier sowie insbesondere durch die geringe Helligkeits- und Farbunterscheidungsmöglichkeit unserer Augen brauchen Tests mit Fartafel nicht so genau sein. Oft kann unser Auge erst Unterschiede von über 100 Prozent erkennen! Deswegen sind auch meist Farbtafeln mit 1-3-10 abgestuft, weil das die meisten Menschen unterscheiden können. Hat man noch eine Farbschwäche der Augen kann man Farbtafeln nicht mehr ablesen.
Also ist es ziemlich egal ob ein Test mit Farbtafel um 10 0der 30 Prozent daneben zeigt - wir können es sowieso nicht unterscheiden. Für das Fotometer wäre das eine viel zu hohe Ungenauigkeit - deswegen sind die fertig kalibrierten Tests auch auf möglichst hohe Genauigkeit entwickelt worden.

mfG Anton Gabriel
http://www.anton-gabriel.at - praktische Aquariumchemie
Anton_Gabriel
Beiträge: 194
Registriert: 28 Sep 2007 19:54
Wohnort: Wien
Bewertungen: 0 (0%)
15 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Fotometer Kaufempfehlung
von Hauerli » 09 Okt 2012 10:48
6 944 von Haeck Neuester Beitrag
27 Nov 2012 20:24
Fotometer endlich da...
von Pablo1904 » 02 Mär 2013 11:35
9 708 von Tiegars Neuester Beitrag
06 Mär 2013 09:37
Fotometer von Anton Gabriel
Dateianhang von Fadi » 12 Dez 2008 23:14
37 7267 von Erwin Neuester Beitrag
03 Aug 2016 22:43
Mit dem Fotometer messen und sparen
von java97 » 14 Okt 2010 10:38
3 700 von java97 Neuester Beitrag
14 Okt 2010 15:34
Wer kennt ein günstiges Fotometer
von Red Sakura » 16 Jul 2012 08:58
11 594 von Red Sakura Neuester Beitrag
16 Jul 2012 13:06

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste