Antworten
3 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Robert80 » 15 Feb 2017 19:18
Hallo Leute!

Erst mal muss ich sagen, dass Ihr hier eine tolle Seite habt, ich finde die beste in Deutschland in Sachen Aquaristik!
Ich plane gerade ein neues Aquarium mit den Maßen 130x40x50 und will mir den Filter aus Schwarz-PVC selber bauen, da es kein Modell auf dem Markt gibt, das meinen Vorstellungen entspricht. Es soll ein Innenfilter werden, der sich so harmonisch wie möglich ins Aquarium integriert. Im Moment mache ich mir Gedanken über die Proportionen und das benötigte Filtervolumen.

Ich hab hier interessante Beiträge zum Thema "Geringfilterung" gelesen, einige User in diesem Forum schwören ja regelrecht darauf. Trotzdem scheinen die meisten Leute nach wie vor über große Filter mit viel Substrat zu filtern, selbst bei schwachem Fischbesatz und vielen Pflanzen. Selbst Amano macht(e) da keine Ausnahme, wenn ich mir seine Super-Jet-Filter anschaue. Daher meine Frage: Welchen Vorteil bringt eine Filterung über literweise Substrat, die über die Gewährleistung einer funktionierenden Nitrifikation hinaus geht? Oder anders gesagt: Sollte ich beispielsweise bereits mit einem Liter Substrat eine ausreichende Nitrifikation erreichen, welchen Sinn sollte es dann machen, über 10 Liter Substrat zu filtern?

Gruß, Robert
Robert80
Beiträge: 2
Registriert: 15 Feb 2017 18:04
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon eheimliger » 15 Feb 2017 19:48
hallo Robert,
ich ziehe Innenfilter aus mehreren Gründen auch den Außenfiltern vor, aber im selbstbau habe ich da noch nicht viel gesehen und bin gespannt was Du da bastelst, würde mich da evtl an den juwel orientieren, dazu evtl bei nicht ausreichender Strömung noch eine Strömungspumpe oder Oberflächenabsauger, mehr braucht es nicht.
Zum Thema Geringfilterung gibt es hier zahlreiche Threads, ich selber bin bei ausreichender Filterung und weiß auch nicht wie ich das noch weiter reduzieren kann, der Ansaugschutz muß vorhanden sein.
Es läuft aber auch sehr gut bei mir, kannst ja mal unter "Holland Urlaubsbecken" nachschauen, habe ich gerade heute aktualisiert. Wie es bei mir mit mehr Filterung aussehen würde weis ich aber nicht, sehe da aber keinen möglichen Vorteil drin da es gut läuft.
Gruß, Frank
eheimliger
Beiträge: 918
Registriert: 26 Nov 2015 19:35
Wohnort: Bonn
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Robert80 » 17 Feb 2017 01:12
Hallo Frank,

Du hast ein schönes Aquarium, ein richtiger Garten! Weißglas hab ich mir auch schon überlegt, weiß aber nicht, ob sich das wirklich lohnt.
Ja, der gute alte Juwel-Filter. Nur ist mir der viel zu groß, zu kantig und zu klobig. Darum muss was besseres her!

Und da bisher noch niemand aus dem Starkfilter-Lager meine Frage beantworten konnte, überzeugt mich das noch mehr, mit relativ wenig Filtermaterial zu planen und damit eine schlanke Konstruktion zu erreichen.

Gruß, Robert
Robert80
Beiträge: 2
Registriert: 15 Feb 2017 18:04
Bewertungen: 0 (0%)
3 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Anaerober Filter oder bioloigischer Filter
von Brot » 12 Apr 2010 21:40
9 2180 von Brot Neuester Beitrag
15 Apr 2010 13:41
Kennt ihr eine Co2 Flasche mit großem Umfang?
von bunterharlekin » 29 Jun 2008 14:57
15 1319 von bunterharlekin Neuester Beitrag
02 Jul 2008 15:36
Filter mit 12/16 oder 16/22 Schlauch?
von jacmic » 15 Jan 2011 16:41
4 1033 von jacmic Neuester Beitrag
15 Jan 2011 21:53
Bläschen oder Luft im Filter wieso?
von Brot » 17 Mai 2010 19:01
9 1967 von Brot Neuester Beitrag
21 Mai 2010 12:22
Dünger in Filter einleiten + Temperatur im Filter messen
Dateianhang von Julian-Bauer » 09 Apr 2018 09:33
15 644 von Stefan_L Neuester Beitrag
27 Apr 2018 07:50

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste