Post Reply
13 posts • Page 1 of 1
Postby Subsub » 15 Jun 2020 20:54
Hallo Ihr Lieben

Habe da scheinbar ein Problem...
Mein co2 Dauertest ist maximal Türkis (Dennerle Ei original Flüssigkeit)
Habe das Ei schon mal höher mal tiefer gehäng gegenüber des Flippers beide an de breitseite des Beckens.
Das Becken hat Brutto 300 Liter
Die Blasenzahl die unten im Flipper herauskommt ist mittlerweile auf mindestens 60 eher 70 bze 80 pro Minute.
Was könnte Falsch sein.
:tnx:
Erich
User avatar
Subsub
Posts: 98
Joined: 18 Nov 2007 12:51
Location: Wien
Feedback: 0 (0%)
Postby Subsub » 15 Jun 2020 21:01
Hallo Nochmal

Zu Ergänze wäre noch....
Der Flipper steht garade läuft gleichmässig die Blasen werden sehr klein bis nach oben.
Die Wasseroberflächen bewegung ist gering läuft über eine Überlauf ins abgetrennte Filterteil.
Kann doch nicht sein das ich noch höherdrehen muss........
Macht mich ganz Irre.
LG Erich
User avatar
Subsub
Posts: 98
Joined: 18 Nov 2007 12:51
Location: Wien
Feedback: 0 (0%)
Postby Öhrchen » 16 Jun 2020 08:02
Hallo Erich,

doch, ich denke, daß du genau das tun mußt, die CO2 Zufuhr steigern. Da muß man sich nach und nach rantasten. Es kann auch sein, daß du später nochmal zurückdrehen mußt.
Flipper sind halt nicht die effektivste Methode, um CO2 einzubringen - mit Diffusoren klappt es meist deutlich besser.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1369
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Subsub » 16 Jun 2020 08:40
Hallo Stefanie

Vielen Dank
Werde ichdann wohl so machen ich dachte schon der Dauaretest könnte was haben...
Der Flipper war beim Set das ich gekauft habe dabei ein Dennerle Flipper für 300 Liter.
Du meinst es giebt besseres?, was könntest Du mir den Empfehlen
Ist die co2 Menge den bei anderen Sparsamer?
Habe halt eine Einweg mit Nachtabschaltung da ich sie im Angebot erwischt habe.
Wie lange sollte es den Dauern bis der Dauertest Anschlägt normalerweiese?

Vielen Dank
LG Erich
User avatar
Subsub
Posts: 98
Joined: 18 Nov 2007 12:51
Location: Wien
Feedback: 0 (0%)
Postby Öhrchen » 16 Jun 2020 09:25
Hallo,
der Dauertest reagiert langsam - mindestens 30 Minuten, bis man eine Verfärbung sieht. Und dann noch etwas, bis der endgültige Farbton erreicht ist. Darum solche CO2 Einstellungen am besten nur dann machen, wenn man auch da ist und die Sache im Blick behalten kann. Es hat ja keine Eile, man kann immer mal etwas nachregulieren und schauen, was passiert.
Deine Anlage hat eine Einmalflasche, ist aber ein Druckgassystem mit Druckminderer, Feinregulierventil, und Nachtabschaltung?
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1369
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Subsub » 16 Jun 2020 09:38
Hallo
Ja es ist ein Komplettset von Dennerle mit Nachtabschaltung über eine eigene Uhr,
im Moment läuft sie 12 Stunden bei Lichtbeginn bis Lichtende und auch in der Mittagspause der Beleuchtung.
Dennerele Einweg 300 Quantum Spezial Edition.
LG Erich
User avatar
Subsub
Posts: 98
Joined: 18 Nov 2007 12:51
Location: Wien
Feedback: 0 (0%)
Postby Öhrchen » 16 Jun 2020 10:35
Hallo,
damit kannst du auch einen Diffusor zur CO2 Einbringung nehmen.
Sowas hier: https://www.aquasabi.de/Aquasabi-CO2-Diffusor-Japan-Stil , nur als Beispiel. Gibt es von verschiedenen Anbietern und in verschiedenen Ausführungen, und auch aus Acryl oder Edelstahl.
Oder als Inline-Diffusor, der in den Filterkreislauf eines Außenfilters eingebaut wird.
Vorteil, es entstehen gleich sehr feine Blasen, die sich schnell lösen. Nachteil - die Teile "pfeifen" ein wenig, weil das Gas mit Druck durch eine Keramikmembran gepresst wird. Man hört es aber eigentlich nur, wenn man nah dran ist.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1369
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Lixa » 16 Jun 2020 13:49
Subsub wrote:Die Blasenzahl die unten im Flipper herauskommt ist mittlerweile auf mindestens 60 eher 70 bze 80 pro Minute.
Was könnte Falsch sein.
:tnx:
Erich

Hallo Erich,

Auch um CO2 zu sparen solltest du bei 300 Litern überlegen ein Inline System (Diffusor oder Reaktor) am Außenfilter zu verwenden - sofern du bereits einen Außenfilter hast.

Ich habe selbst versucht 350 Liter mit einem Diffusor zu versorgen und das reichte nicht aus. Mit einem Außenreaktor konnte ich die 60-12 bpm auch wirklich lösen.

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 776
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby Öhrchen » 16 Jun 2020 15:56
Hi,
meine 300 L lassen sich über einen "externen" Diffusor gut mit CO2 versorgen. Größe der Membran ca 3 cm, 40 Bls/Min bei GH 7 KH 4. Damit zeigt der Dauertest ein etwas dunkleres Grün, da ich eher 15 mg/l als 20 mg/L CO2 anpeile.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1369
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Subsub » 16 Jun 2020 19:34
Hallo Alicia

Ja einen Aussenrektor wäre sicher ok, habe aber keinen Aussenfilter sondern ein intergriertes
Filterabteil welches durch eine Glasscheibe vom Hauptteil abgetrennt und mit einem Überlaufkamm
verbunden ist, habe somit ein Filterabteil von ca 50Liter.
Becken gesamt 120x50x50 davon 20cm abgetrennt durch Scheibe.
Filter läuft und läuft und läuft fast Wartungsfrei lediglich die obertste Schicht mit Watte wird getauscht.
Mit einePumpe wird ins Becken zurückbefördert.
Hier könnte ich eventuell einen Inline Diffusor integrieren denke ich ist ja nichts anderes als der Rücklauf
eines Aussenfilters müsste aber wissen wie hoch der Durchfluss sein muss und welcher auch unter Wasser betrieben werden kann,
vor allem aber würde ich dann Investieren wenn es eine echt co2 Einsparung bringen würde.
LG Erich
User avatar
Subsub
Posts: 98
Joined: 18 Nov 2007 12:51
Location: Wien
Feedback: 0 (0%)
Postby Subsub » 16 Jun 2020 19:42
Hallo Stefanie

Habe mir diesen Japan Diffusor von Aquasabi angeschaut, gefällt mir sehr gut und kommt zumindest mal auf die
Wunschliste.
Habe wie du zuerst gesagt hast mal Hochgedreht auf 120 Blasen am Flipper einlauf
Anzeige am Dauertest ist nun GRÜN läuft bisher 11 Stunden bei 12 Stunden ist aus, noch keine Ahnung wie es
Morgen aussieht.
Meine GH war bisher immer so um 10 plus.
Interessant wäre zu Wissen ob ich wirklich merklich etwas an co2 mit einen Japan oder Inline Diffusor Einsparen kann.
LG Erich
User avatar
Subsub
Posts: 98
Joined: 18 Nov 2007 12:51
Location: Wien
Feedback: 0 (0%)
Postby Öhrchen » 16 Jun 2020 19:57
Hallo,
ich habe es noch nie mitgeschnitten - meine (2 Kg) CO2 Flaschen halten gefühlt ewig. Aber ich denke schon, daß die Diffusoren effektiver und sparsamer sind, auch, wenn sie in der Anschaffung etwas mehr kosten.
Beim Flipper hat man es oft, daß es einen "Stau" auf der Strecke gibt, weil eine Schnecke oder ein Pflanzenteil drinhängen. Das verhindert zusätzlich die optimale Lösung der CO2 Blasen. Beim Diffusor muß nur gelegentlich die Membran gereinigt werden (mit Chlorreiniger - Beschreibung steht irgendwo in der Flowgrow Wiki).
Für Druckgas CO2 benutze ich schon lange keine Flipper mehr. Eine Zeitlang hatte ich den Taifun Flipper von JBL, das ist schon ein Schritt weiter, als die üblichen rechteckig/flachen Teile. Aber das Ding ist groß und nicht besonders dekorativ. Ich habe jetzt auch keinen teuren/chicen Diffusor im großen Aquarium, sondern eine eher zweckmäßige Variante aus Acryl, die unsichtbar im Pflanzendickicht hängt und völlig ihren Zweck erfüllt. Mit der Effektivität der CO2 Verteilung bin ich auf jeden Fall zufrieden.
Flipper gibt es hier nur noch in der Minivariante für Bio-CO2, weil das mit Diffusor nicht geht.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1369
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Subsub » 16 Jun 2020 20:31
Hallo Stefanie
Vom Verbrauch habe ich noch überhaupt keine Erfahrung hatte einmal vor Ewigen Zeiten eine Dupla co2 Anlage
mit einer Mini Flasche zwar nachfüllbar und mit Nachtabschalung aber die war dauernd leer hatte vielleicht auch
etwas undichtes.
Danach hatte ich nie mehr co2, bis vor kurzem eben wieder da ein Angebot und ich schon länger wieder überlegte.
Da Dennerle einen guten Namen hat und ich gehört habe das es mit den DM von JBL öfter Probleme gab,
habe ich eben eine Dennerle mit Nachtabschaltung mit Einwegflaschen genommen.
Falls mir der co2 Verbrauch zu hoch wird mit Einweg muss ich mir wohl den Adapter auf Mehrweg besorgen den es ja giebt und eben doch auf 2KG Mehrweg umsteigen, hoffte mir das bisher zu Ersparen, da man bei Dennerle Lesen kann das man mit ca 30 Blasen bei 300 Liter bginnen soll ich ja nur 300 Liter Brutto habe und mir dachte naja selbst wenn ich 60Blasen brauche es wohl nicht zu arg wird.
Da ich nun aber Scheinbar auch auf Grund meine Wasserwerte was ich bisher nicht wusste bzw berücksichtigte
auch so gut wie nirgends gesagt wird um ein vieles mehr braucheeben so um die 120Blasen zumindest mit dem
Flipper der im Set war habe ich co2 mässig wohl die A Karte gezogen mal sehen wie lange die 500 g halten.
Anderseits hätte ich mir eine Anlage mit 2KG Mehrweg wohl kaum gekauft da es mir zu teuer war.......war war war lol
So wird es wahrscheinlich eine grössere Anlage auf Raten.....
Vom Preis her nehmen sich so ein Japan Glas Diffusor von Aquasabi und ein Dennerle Flipper nix,
im gegenteil glaube der Flipper kostet mehr, nur blöd das er dabei war und jetzt will ich ihn halt nicht gleich
Ersetzen, ausser die 500g ist inerhalb eines Monats leer denn eine Flasche kostet 19 Euro.
Denke das ich jedenfalls einmal Aufrüsten werde.
LG Erich
User avatar
Subsub
Posts: 98
Joined: 18 Nov 2007 12:51
Location: Wien
Feedback: 0 (0%)
13 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Dennerle Co2 Flipper Stau
by fut11 » 31 Jan 2012 15:45
2 954 by fut11 View the latest post
31 Jan 2012 21:57
Unzufrieden mit Dennerle Nano-Flipper
by andreas76 » 27 Oct 2009 12:02
15 4769 by burki View the latest post
29 Jan 2012 12:35
Dennerle Flipper oder Diffusor
by Lea-Marie » 13 Feb 2011 15:16
1 1610 by Skout View the latest post
13 Feb 2011 17:59
Dennerle Nano vs. Micro Flipper
Attachment(s) by kiko » 07 Mar 2011 20:21
10 2079 by kiko View the latest post
10 Mar 2011 12:22
Dennerle Flipper - welche Größe?
by Michaelb3105 » 23 Dec 2011 21:38
20 2397 by Pan View the latest post
25 Dec 2011 21:36

Who is online

Users browsing this forum: Majestic-12 [Bot] and 2 guests