Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby steckie74 » 07 Jul 2016 19:08
Moin!
Jetzt isser fertig! :)
Naja fast. Die Muffe unten muss ich nochmal losschrauben und von innen abdichten.
Der Dichtring allein schafft es leider nicht vollständig, den engen Radius des Behälters zu umschließen. ;)
Verwendete Materialien:
-Ein Zack Zuckerstreuer ohne Dosiervorrichtung. Ca 45€
-Eine Filterpumpe, Ersatzteil für den ADA Vuppa I. Ca 18€
-Ein Edelstahlschlauchanschluß aus dem Zubehör für Computer-Flüssigkeitskühlungselemente (per Zufall passend für 9/12 Schläuche, das wird dort ja in Zoll gemessen) Ca 3€
-Eine passende Kontermutter, verchromtes Messing (hoffe, die gibt keinen Kupfer ab, hatte keine andere zur Hand und war zu faul, eine aus VA Stahl zu besorgen) Aus dem Bestand meines Vaters :D
-Ein passender Dichtring für den Deckel des Zuckerstreuers. Ca 1,50€
-Ein Stückchen klarer Silikon CO2 Schlauch ( Kein Druckschlauch, der ist zu fest und geht nicht über das Auslaufröhrchen!)
-2 Schlauchwinkel für 9/12 Schläuche. Ca 6€
-9/12er Schlauch.
-Schicke Glasware *g*
-Regulierbares Netzteil, ich habe 3-12V gewählt, weil ich die Leistung der Pumpe nicht einschätzen konnte. Original läuft die Pumpe mit 5V, ich hab sie gerade bei 7V getestet, das ist schon ganz ordentlich, wenn man die Förderhöhe, die vollständige Bestückung mit Schwamm und Fließ bedenkt und der Auslauf von ca 4 auf 9mm erweiter wurde. Ca 20€
-Wichtig: Adapter für das Netzteil, weil der Hohlstecker der Pumpe den gleichen Ausgang wie die gängigen Netzteile hat. Im englischen nennt man den Adapter female to female, ich hab den originalen Stecker abgeschnitten, weil die Pumpe ursprünglich im Gehäuse versenkt werden sollte und ich nur ein kleines Loch bohren wollte. Dann habe ich mir einen passenden Stecker gekauft und angelötet. Ca 1,50€
-Aquariensilikon
-Einen maschinenschlossernden Vater, der die Bohrarbeit verrichtet hat. Ca 0€, reine Nächstenliebe :D
Man nehme die Zuckerdose, dichtet Das Kunststoff-Schraubgewinde von Behälter und Deckel von innen gut ab.
Man bohre ein passendes Loch für die Muffe, im besten Fall dichtet man das ganze von Innen gut mit Silikon ab, bevor man es mit der Mutter fixiert. Sonst muss man das ganze wieder auseinandernehmen, weil der mitgelieferte Dichtring ja nicht für einen gewölbten Anschluss ausgelegt ist. ;)
Der Deckel des Zuckerstreuers wird etwas aufgebohrt, um den Pumpeneinlauf oben zu fixieren. Im Idealfall ist das ganze auch schon ohne Silikon dicht.
Ps In einem Testbehälter hab ich die Pumpe innenliegend verwendet, ein weiteres Loch für das Kabel gebohrt und abgedichtet. Das Teil ist dann aber nicht mehr wirklich einem 9/12er Anschluss am Auslauf zu versehen, was ich unbedingt wollte, denn ein Auslauf mit CO2 Schlauch wäre mir beim Outflow im Becken zu frickelig gewesen, da wollte ich nicht auch noch basteln.
So liegt die Pumpe halt erstmal Außen, bis ich ne Idee hab, wie den Auslauf aus dem Deckel direkt mit einer innenliegenden Pumpe verbinden kann und den 9/12er Schlauch verwenden kann.
Die Pumpe also erstmal oben aufgesteckt, ein Stück Silikon CO2 Schlauch warm gemacht, über das Auslaufröhrchen gepresst.
Dieses fungiert sowohl als Adapter, sowie als Dichtung!
Der dann darüber geschobene 9/12er Schlauchwinkel hält bombenfest!
Schlauchwinkel nur noch über den Filtereinlauf geschoben, kann auch schon die Glasware angeschlossen werden.
Ein wenig ansaugen, und die Luft ist raus und die Pumpe kann ans Netz. :)
Fazit: Positiv: Schön leise, nimmt kaum Platz weg und ist optisch ein Hingucker.
Ja sicher, ganz optimal ist die Lösung nicht, die Anschlüsse und Winkel kann man optimieren, aber für den vergleichweise sehr geringen Aufwand find ichs super!
Die Schläuche werden natürlich noch gegen klare Schläuche getauscht, ich wollte die nur nicht vermackeln, falls das Teil nicht läuft.
Negativ: Das Ding ist natürlich viel zu leicht! Wenn man bedenkt, wie steif Filterschläuche sind, steht das Teil schon recht wackelig. Ich überlege, einen entsprechenden Sockel zu basteln, der das Gewicht erhöht oder zumindest die Standfläche vergrößert.
Wenn man jetzt hingegen wie Andy eh plant, den Filter am Piko einzusetzen, sind die 9/12er Schläuche natürlich eh überdimensioniert. Das wäre dann mit CO2 Schläuchen als Anschluss deutlich flexibler einsetz- und auch positionierbar.
Nun ist die Vuppa in erster Linie natürlich ein Skimmer und ob der Langlebigkeit für meinen Einsatzzweck sicher fragwürdig, zumal ich die Pumpenleistung schon etwas erhöht habe.
Wenn mir das Teil also abraucht, wars halt ein lustiger Bastellspaß :)
Mehr Fotos folgen, wenn ich es geschafft hab, die Dateien zu verkleinern, dafür bin ich zu blöd;)
Gruß
Sven

Attachments

Last edited by steckie74 on 07 Jul 2016 19:18, edited 1 time in total.
User avatar
steckie74
Posts: 58
Joined: 06 Sep 2013 17:11
Feedback: 0 (0%)
Postby steckie74 » 07 Jul 2016 19:12

Hab ihn erstmal wieder ausgestellt, weil ich -wie erwähnt - den Einlauf unten nochmal abdichten muss.
Was ich hätte gleich machen sollen, aber zu faul war :D
User avatar
steckie74
Posts: 58
Joined: 06 Sep 2013 17:11
Feedback: 0 (0%)
Postby eheimliger » 07 Jul 2016 19:26
Ich liebe solche Basteleien, und leider fehlen hier die richtigen smilies dafür, hätte gerne einen "respekt" gehabt, so gibt es leider nur den :thumbs: :thumbs:
Tolle Arbeit.
Gruß, Frank
eheimliger
Posts: 917
Joined: 26 Nov 2015 19:35
Location: Bonn
Feedback: 4 (100%)
Postby nanoharry » 08 Jul 2016 07:26
Moin Sven!

Sehr cooles Projekt - und funktionieren tuts anscheinend auch ganz gut :thumbs:
Hast Du schon einen Eindruck, wie es mit der Wärmeentwicklung am Motor aussieht?
Der läuft ja doch recht hochtourig und ist, wenn er in der Vuppa verbaut ist, durch die Position unter Wasser eigentlich immer quasi wassergekühlt.
In der Anleitung der Vuppen steht auch etwas davon, dass man sie nicht über Wasser betreiben soll - ich hatte das bis dato immer auf die dann fehlende Wasserkühlung für das Motörchen zurückgeführt...
Nicht, dass Dir Deine Konstruktion schon verfrüht aufgrund thermischer Probleme "abraucht" :shock:
Ich drücke Dir die Daumen!

Cheers,

thomas
Cheers,

Thomas
User avatar
nanoharry
Posts: 98
Joined: 09 Dec 2012 17:33
Location: Hannover
Feedback: 19 (100%)
Postby steckie74 » 08 Jul 2016 10:59
Moin!
Danke euch :)
@Thomas:
Wie eingangs schon erwähnt, rechne ich nicht unbedingt mit einer hohen Lebensdauer :)
Daß die Kühlung unter Wasser besser laufen sollte, hatte ich zwar bedacht, denn ursprünglich sollte die Pumpe komplett versenkt werden, wenn sie denn schon wasserdicht ist.
Ich hatte sie jetzt 20min laufen, bis die noch undichte Muffe die Untertasse gefüllt hat.
Während dieser Zeit wurde die Pumpe zwar "warm", aber in meinen Augen unbedenklich.
Von innen wird sie ja gekühlt, vielleicht hab ich Glück und das reicht aus :)
Der Standort ist übrigens auch nicht zwingend unter diesem 20Liter Würfel. Eigentlich hab ich noch keinen festen Einsatzzweck.
Angetrieben hat mich ja dieses "Nearby-Filter" Projekt, was ja neben dem Aquarium stehen soll.
Somit ist auch meine Idee, die Pumpe innenliegend zu betreiben noch nicht gänzlich verworfen.
Habe da ein 13Liter und ein 5Liter Pöttchen, sowie ein 1Liter Marmeladenglas, wo der Zuckerstreuer sich direkt daneben gut machen würde. Und das lässt sich dann mit den dicken und steifen 9/12er Schläuchen eh nicht schick realisieren, es sei denn, ich kürze die Glasware.
Oder verwende eben doch CO2 Schläuche und bastle mir passende In/Outflow Teile. :)
Hier nochmal die Billig Beta-Version mit innenliegender Pumpe, stümperhaft zum Laufen gebracht. Als Test, bevor ich den teuren Zuckerstreuer umsonst kaputt mache :D
Gruß
Sven

Attachments

User avatar
steckie74
Posts: 58
Joined: 06 Sep 2013 17:11
Feedback: 0 (0%)
Postby steckie74 » 08 Jul 2016 11:04
Hi!
Nochmal der Beweis, dass es läuft, im warsten Sinne des Wortes :)

Attachments

User avatar
steckie74
Posts: 58
Joined: 06 Sep 2013 17:11
Feedback: 0 (0%)
Postby nanoharry » 08 Jul 2016 11:09
Sehr cool! :thumbs:
Cheers,

Thomas
User avatar
nanoharry
Posts: 98
Joined: 09 Dec 2012 17:33
Location: Hannover
Feedback: 19 (100%)
Postby Wuestenrose » 08 Jul 2016 15:14
Servus…

steckie74 wrote:Jetzt isser fertig! :)

Respekt :thumbs: ! 酷,真酷!


Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6432
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Dünger in Filter einleiten + Temperatur im Filter messen
Attachment(s) by Julian-Bauer » 09 Apr 2018 09:33
15 1003 by Stefan_L View the latest post
27 Apr 2018 07:50
Anaerober Filter oder bioloigischer Filter
by Brot » 12 Apr 2010 21:40
9 2513 by Brot View the latest post
15 Apr 2010 13:41
DIY Mikro-und Makrodüngevollautomat
Attachment(s) by moskal » 28 Apr 2019 16:27
4 342 by moskal View the latest post
29 Apr 2019 16:50
Rückschlagventil für Mikro Spezial - Flowgrow -
by jokosch » 04 Feb 2010 00:01
6 714 by jokosch View the latest post
05 Feb 2010 14:40
Co2 Filter
by Anja » 15 Apr 2010 15:22
4 605 by Anja View the latest post
15 Apr 2010 17:00

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests