Post Reply
10 posts • Page 1 of 1
Postby Brot » 17 May 2010 19:01
hi,

bei mir kommt immer wieder Suaerstoff oder was auch immer auf jedenfall kleine Bläschen aus meinem Glasausströmer die ins Aquarium gepustet werden. Immer und immer wieder wenn ich paar mal auf den Starterbutton drücke merke ich das noch Luft im Filter ist welche ich durch meine Pumpenhübe herausdrücken kann. Jedoch ist am nächsten Tag wieder Luft drin. Wie ist den das möglich?

Grüße

Kris
Grüße

Kris
User avatar
Brot
Posts: 447
Joined: 07 May 2009 20:58
Location: Schliengen
Feedback: 4 (100%)
Postby Simon » 17 May 2010 19:15
Hi Kris,

assimilieren deine Pflanzen evtl. und der Filter hat die Chance den Sauerstoff aufzusaugen? Wäre eine Möglichkeit.

Oder evtl sind die Dichtungen nicht mehr so in Takt? Mit Vaseline kann man die einschmieren.
Beste Grüße
Simon
User avatar
Simon
Posts: 1463
Joined: 24 May 2009 17:48
Location: Swisttal
Feedback: 24 (100%)
Postby Brot » 17 May 2010 19:23
hi,

ne keine chance das irgendwelche Blasen eingesaugt werden also jedes mal wenn ich davor sitze und beobachte kann ich überhaupt nichts erkkennen das was rein gesaugt wird. Kann mir nciht vorstellen das die so minimal sind und sich in 24h irgendwo ansammeln.

Das mit der undichtigkeit hat sich bei mir schnell wieder erledigt sonst müsste doch Wasser auslaufen wenn irgendwo undicht wäre, bei dem Druck im Filter kann ich mir das irgendwie nciht vorstellen.

Warum kkann man den kein Filter bauen in dem Luft keine Chance hat abzusetzen?

Grüße
Grüße

Kris
User avatar
Brot
Posts: 447
Joined: 07 May 2009 20:58
Location: Schliengen
Feedback: 4 (100%)
Postby Daniel P. » 17 May 2010 20:52
Hi,

Das ganze hat eine ganz einfache Ursache!

Du hast in deinem Filter höchstwahrscheinlich einen Unterdruck der im Wasser gelöste Gase wieder gasförmig werden lässt!

Falls vorhanden, dreh den Hahn am Filterauslass etwas zu.
Dadurch wird wer Druck im Filter erhöht und die Gase lösen sich nicht mehr!

Ich hatte das gleiche Problem an meinem Filter und musste Ihn 2 mal komplett wechseln und einmal den Filterkopf. Hatt mich viel Nerven gekostet und das Problem ist (bei mir zumindest) innerhalb von Sekunden behoben worden.

Sag bescheid wenns geklappt hat, aber ich denke das wird es :wink:

Gruß Daniel
User avatar
Daniel P.
Posts: 151
Joined: 26 Jul 2009 15:37
Feedback: 7 (100%)
Postby Daniel P. » 20 May 2010 10:05
Hi,

Mich würde mal interessieren ob ich Recht hatte :wink:

Gruß Daniel
User avatar
Daniel P.
Posts: 151
Joined: 26 Jul 2009 15:37
Feedback: 7 (100%)
Postby trommeltom » 20 May 2010 10:14
Hallo,
bei meinem Eheim 2211 hatte ich das gleiche Problem.
Ursache war, das der Ansaugkorb des Filters im Becken leicht verstopft war. So konnte der Filter weniger Wasser ansaugen und dadurch kam dort Luft hinein.
Das ganze wurde mir auf Anfrage bei EHEIM als Abstellmaßnahme empfohlen.

Gruß
Thomas
User avatar
trommeltom
Posts: 175
Joined: 06 Sep 2008 17:11
Location: Ayl
Feedback: 2 (100%)
Postby Brot » 20 May 2010 10:29
Hi zusammen,

da ich diesen electronic Filter habe, bei dem ich die Durchflussmenge per Knopfdruck einstellen kann habe ich ihn auf maximum gestellt. Wenn ich den Hahn zu drehe also den Hebel dann kommt nicht viel an Strömung im Aquarium an. Ich denke dass das mit dem gelösten Gas schon stimmt. Seit gestern kann ich keine Blasen mehr aus dem Ausströmer erkennen.

Mein Einsauger war nicht gerdae verstopft jedoch aknn es gut möglich sein das durch diese Glaseinsauger die Spalten ziemlich klein sind und wirklich nicht genügend Wasser angesaugt werden konnte.

Ich denke jedoch das ich das Problem jetzt gelöst habe indem ich ihn auf maximum gestellt habe.
Danke euch beiden.

Grüße

Kris
Grüße

Kris
User avatar
Brot
Posts: 447
Joined: 07 May 2009 20:58
Location: Schliengen
Feedback: 4 (100%)
Postby Brot » 20 May 2010 14:50
hi,

schade die Vorfreude war wohl zu früh. Jetzt bläst es wieder wie verrückt. Ich werde den Ansauger mal wechseln und sehen was passiert.

Grüße

Kris
Grüße

Kris
User avatar
Brot
Posts: 447
Joined: 07 May 2009 20:58
Location: Schliengen
Feedback: 4 (100%)
Postby nik » 21 May 2010 08:01
Hallo Kris,

Ursache ist ziemlich sicher das O2-ge-/übersättigte Wasser, im Laufe des Tages nimmt das Problem dann zu. Inzwischen habe ich an einem, im Laufe des Tages tüchtig assimilierenden 60x35x35 eine schon recht heftige Eheim 1250 (28 W) als Treibsatz für den externen Kreislauf. Der ist für die CO2-Versorgung, optional UV-C und eine externe Heizung wird noch hinzukommen. Mit Substratfilterung habe ich es ja nicht so, die beschränkt sich auf ein Schwämmchen, mehr als Ansaugschutz, auf der Ansaugseite im Becken und sorgt dann für einen relativen Unterdruck im externen Kreislauf, der durch die kräftige Pumpe das Gas lösen lassen kann.
Die Lösung war mehr zufällig und fand sich im - für das kleine Becken - relativ großen CO2-Reaktor. Der wird ja ohne Nachtabschaltung permanent mit CO2 beschickt und an dem kann man gut sehen wie sich im Laufe des Tages, einhergehend mit der höheren Gasbeladung des Wassers, die Gasblase im CO2-Reaktor deutlich ausdehnt und über nacht dann wieder abnimmt. Der Reaktor fängt also einen Großteil des überschüssigen Gases ab - weil er vor der Pumpe installiert ist. Hätte der Reaktor nur das CO2 zu lösen, gäbe es nur eine vernachlässigbar kleine CO2-Blase
In Zukunft werde ich für jedes Becken den CO2-Reaktor sehr großzügig bemessen, damit er diese "Gaspufferfunktion" übernehmen kann.
Bilder von der ganzen Geschichte gibt es in meinem Album (60x35x35). Sieht zwar mit dem waagrecht in der Abdeckung verbauten CO2-Reaktor exotisch aus, ist halt eine DIY-Lösung und eben nur für Eigenbauer praktikabel, aber am Prinzip ändert das nichts und so - wie auf den Bildern - funktioniert das ausgesprochen gut. Deutlich besser als ein senkrecht betriebener CO2-Reaktor! Die Kontaktfläche ist waagrecht, ohne irgendwelche, lärmende Befüllung, größer und so bleibt er selbst mit der 1250 als Antrieb immer geräuschlos.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7282
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Brot » 21 May 2010 12:22
Hi Nik,

ich werde mich wohl auch damit aussereinander setzen müssen und auf dein Rat sicherlich zurückkommen.
Ich bin gerade nach Hause gekommen die ganze Zeit wird keine einzige Blase aus dem Filter gelöst, ich könnte schwören das dass gestern auch der Fall war, aber sobald das Licht angeht, fängt es auch nach ner Weile an aus dem Ausströmer Rohr, Blasen zu rieseln und gegen Abend dann ziemlich heftig. Ich werde das mal beobachten und dananch den Ansauger wechseln.

Ich habe vier Kammern, ein grober und ein feiner Schwamm im Filter, wobei nur die letzte Kammer mit Röhrchen besetzt ist, die anderen drei sind leer.

Durch das ständige einblasen des Filters, was auch immer das für ein Gas ist, komm ich nämlich, denke ich mal nie in ein gelben Farbumschlag meines Co2 Dauertesters, obwohl 1h bevor das Lciht angeht die Co2 Pulle geschaltet wird.
Deswegen lasse ich den Co2 seit 2Tagen nun durchegehen auch über Nacht laufen und habe nun ein sehr gelben Farbumschalg bekommen, den Fischis und Garnelen lassen sich auch nichts anmerken. Wird dann wohl schon so in Ordnung sein...

Grüße

Kris
Grüße

Kris
User avatar
Brot
Posts: 447
Joined: 07 May 2009 20:58
Location: Schliengen
Feedback: 4 (100%)
10 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Abens immer Luft im Filter :-/
by jokosch » 01 Feb 2010 16:36
11 5371 by jokosch View the latest post
06 Feb 2010 19:01
Filter saugt Luft an, blos wo?
by Pflanzeninfo » 10 May 2012 18:36
4 774 by flashmaster View the latest post
11 May 2012 10:05
Dennerle Scapers Flow Filter spuckt Luft
by Lacarotte » 30 Jul 2016 12:20
10 1306 by Lacarotte View the latest post
04 Sep 2016 12:21
Anaerober Filter oder bioloigischer Filter
by Brot » 12 Apr 2010 21:40
9 2716 by Brot View the latest post
15 Apr 2010 13:41
CO2 Bläschen
by Bote » 24 Jan 2017 19:59
9 567 by Bote View the latest post
27 Jan 2017 19:38

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests