Post Reply
11 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Fred59 » 02 Okt 2017 22:05
Hallo zusammen

Ich hoffe, dass ich hier richtig bin. Wenn nicht, bitte mal ein Mod in die richtige Kategorie verschieben.
Und zwar habe ich eine Frage zur Efeutute (Zimmerpflanze).
Ich habe da einige davon und ziehe mir auch ab und zu neue aus Senkern.
Hab da mal gelesen, dass man die Wurzeln in Aquarium hängen kann. Sei es als Deko oder zum Nitratabbau.
Ist es jetzt egal, welche Wurzeln man in Becken hängt - Luftwurzeln oder die, die sich bei einem Senker im Glas bilden, die man auch normal in die Erde pflanzt?
Die eine Efeutute hat fünf ca. 1,5 Meter lange Luftwurzeln.

LG,
Fred
Fred59
Beiträge: 56
Registriert: 27 Aug 2017 19:45
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 02 Okt 2017 23:04
Hallo, is egal.
Aber nicht unterschötzen. Die bilden viele Wurzeln und saugen auch ganzschön dünger.
Und Du brauchst was, wo du sie entlang wachsen lassen kannst.
Bei mir ist es eine Seilgarnitur für Vorhänge an der Wand hinter dem Aquarium.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3128
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 29 (100%)
Beitragvon Fred59 » 02 Okt 2017 23:07
Hallo Moni,

danke. :thumbs:

LG,
Fred
Fred59
Beiträge: 56
Registriert: 27 Aug 2017 19:45
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Fred59 » 03 Okt 2017 18:35
Hallo zusammen,

eine Frage beschäftigt mich doch.
Wenn diese langen Luftwurzeln von z.B. Efeutute, Monstera, aus welchem Grund auch immer, gestutzt/ beschnitten werden, tritt dann nicht ein giftige Substanz aus?

LG,
Fred
Fred59
Beiträge: 56
Registriert: 27 Aug 2017 19:45
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 03 Okt 2017 19:59
Hallo, das macht nix.
Ich habe schon oft im 240 Literbecken die Wurzeln zurückgeschnitten.
Sonst hat man irgendwann nurnoch Wurzeln im Becken rumhängen.
Minimonstera und Philodendron habe ich auch in andern Becken.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3128
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 29 (100%)
Beitragvon Fred59 » 03 Okt 2017 20:19
Hallo Moni,

ich danke dir, - da bin ich ja beruhigt. :thumbs:

LG,
Fred
Fred59
Beiträge: 56
Registriert: 27 Aug 2017 19:45
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 03 Okt 2017 20:30
Kommt vielleicht auch immer auf die Wassermenge an...
Die Dosis macht das Gift.
Aber ich schneid auch nie alle auf einmal zurück.
Das würde den Pflanzen sicher auch nicht gefallen.
Ich hab die von der Efeutute auch schonmal zu Zöpfen geflochten.
Ging auch, nur einzeln zurückstutzen geht dann halt nicht.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3128
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 29 (100%)
Beitragvon Fred59 » 03 Okt 2017 21:32
Hallo Moni,

ich hab von den fünf Luftwurzeln nur zwei im Becken. Bei den anderen dreien waren mir die Enden etwas "matschig".
Ich weiß nicht (kenne mich da gar nicht aus) in wieweit die zwei sich im Becken verzweigen bzw wachsen.
Wenn ich da mal was schneiden muss, so denke ich, bin ich bei 400 Litern auf der sicheren Seite. :smile:
Dann hab ich mal noch vom Philodendron scandens, der in einer Vase Wurzeln bekommen hat, die "normalen" Wurzeln ins Becken gehangen. Mal sehen, wie der sich entwickelt. :wink:

LG,
Fred
Fred59
Beiträge: 56
Registriert: 27 Aug 2017 19:45
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 04 Okt 2017 07:52
Hallo, den hab ich auch. Allerdings wächst er elend langsam.
Einen Trieb hab ich mind. schon 1 Jahr in einem 25 Literbecken hängen.
Da schwankt die Temperatur von 15-27° im Jahreslauf.
Wenn der 3 Blätter in der Zeit bekommen hat, ist es viel.
Dann hab ich noch die Zitronengelbe Efeutute und diese Minimonstera, bei der die Blätter nicht größer als 15cm werden. Das sind schon die größten Blätter. Die ist aber im Wohnraum sehr zickig...Warscheinlich würde die sich in einem Aquaterra mit genug Luftfeuchte und Wärme wohler fühlen.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3128
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 29 (100%)
Beitragvon Fred59 » 04 Okt 2017 09:33
Hallo Moni,

ich hab Philodendron und Efeutute im Terrarium, da sind natürlich optimale Bedingungen.
Da haben Ausleger (kein Anglerlatein) teilweise deinen Durchmesser von 12 bis 13 Millimetern.
Von der Efeutute-Luftwurzel, die ich gestern ins Becken gehangen habe, sind jetzt die ersten 1,5cm hellgrün, fast weiß. Entweder hab ich es gestern Abend nicht gesehen oder ist ist schon ein Stück gewachsen. Temperatur ist allerdings ständig zwischen 28,5 und 29°C.

LG,
Fred
Fred59
Beiträge: 56
Registriert: 27 Aug 2017 19:45
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 04 Okt 2017 10:33
Hallo, Luftwurzeln können sooofort zu Unterwasserwurzeln umbauen, wenn sie zb. im Urwald Wasser erreichen.
Sonst würde das bei den ganzen Philodendren nicht so schnell gehen mit der Stecklingsvermehrung im Wasserglas.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3128
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 29 (100%)
11 Beiträge • Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste