Post Reply
6 posts • Page 1 of 1
Postby pk-aquaristik » 10 Aug 2017 15:27
Hallo in die Runde,

ich dünge meinen 30l NanoCube im Moment mit dem Makro Basic NPK, Mikro Eisenvolldünger und dem Makro Spezial N. Mein Cube läuft schon seit über 1,5 Jahren ohne Algenprobleme oder größeren Mangelerscheinungen an Pflanzen. Die Tage habe ich mal Testmessungen durchgeführt und komme auf folgende Werte:
Nitrat: 30 - 50 mg/l
Phosphat: 0,02 - 0,05 mg/l
Kalium: 9 mg/l

Den Makro Spezial N werde ich jetzt erstmal einstellen und hoffen, dass dadurch der Nitratgehalt auf ca. 25-30mg/l sinkt. Auch wenn der hohe Nitratgehalt meinem Perlkraut sehr gut gefällt. Ich habe gelesen, dass die Zwerggarnelen (Neocaridina) über 30mg/l Nitrat Probleme mit der Häutung bekommen. Nitrat kommt ja bereits mit dem NPK-Dünger, über Futterreste etc. ins Becken, daher sollte der Wert nicht allzu sehr sinken. Den Makro Spezial hab ich sowieso nur sehr vorsichtig verwendet.
Der Phosphat-Gehalt sollte für mein bisheriges Verständnis eig. >1mg/l liegen. Auf jeden Fall um einiges höher, als 0,05mg/l. Ich habe von Kaliumdihydrogenphosphat gelesen. Allerdings würde dadurch auch der Kaliumwert steigen, was er nicht unbedingt sollte. Was würdet ihr mir empfehlen?

Beste Grüße,
Patrick
pk-aquaristik
Posts: 150
Joined: 03 Sep 2015 06:52
Feedback: 1 (100%)
Postby Wuestenrose » 11 Aug 2017 07:58
Morgen…

pk-aquaristik wrote:Nitrat: 30 - 50 mg/l
Phosphat: 0,02 - 0,05 mg/l
Kalium: 9 mg/l

Ich traue den Meßwerten nicht. Aufgrund der kaliumlastigen Düngung mit dem Makro Basic NPK müsste der Kaliumwert höher sein. Oder kommt der hohe Nitratwert bereits aus dem Leitungswasser?

Falls nein, würde ich nicht den Makro Spezial N weglassen, sondern den Makro Basic NPK.

Wenn Du mit Kaliumdihydrogenphosphat den Phosphatgehalt um 1 mg/l erhöhst, steigt der Kaliumgehalt gleichzeitig um 0,4 mg/l. Ich halte das für verschmerzbar.


Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6452
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby pk-aquaristik » 11 Aug 2017 08:31
Hallo zusammen, Hallo Robert,

laut Wasserqualitätsanalyse kommen folgende Werte aus der Leitung:
Nitrat: 14 mg/l
Phosphat: 0,14 mg/l
Kalium: 0,7 mg/l

Es kommen also bereits 14 mg/l Nitrat aus dem Leitungswasser. Ich weiß nicht, ob das für Trinkwasser ein verhältnismäßig hoher Wert ist?
Nitrat messe ich mit dem Test von M&N, Phosphat und Kalium mit JBL.
Ich hoffe die Werte helfen bei der Erklärung der Wasserwerte in Verbindung mit meinem jetzigen Düngesystem.

Beste Grüße,
Patrick
pk-aquaristik
Posts: 150
Joined: 03 Sep 2015 06:52
Feedback: 1 (100%)
Postby pk-aquaristik » 12 Aug 2017 10:32
Hi zusammen,

ich habe die letzte Nacht dafür genutzt, um im Detail auszurechnen wie viel ich von welchem Nährstoff zu meinem Leitungswasser dazu dünge. Interessant fand ich besonders die Erkenntnis, wie viel von den Nährstoffen pro Woche verbraucht wird. Ergeben hat sich für die Makronährstoffe foglendes:

Nitrat:
Über den NPK-Dünger gebe ich ca. 8,82 mg/l zu meinem Leitungswasser hinzu. Verrechnet mit meinem Leitungswasser (14 mg/l) ergibt das einen Gesamtwert von 22,82 mg/l. Gemessen habe ich einen Wert von > 30mg/l und < 50 mg/l in meinem Aquarium. Das würde ergeben, dass in meinem Aquarium wöchentlich mind. 7,18 mg/l Nitrat mehr entsteht, als die Summe aus Leitungswasser und Dünger ergeben.

Phosphat:
Über den NPK-Dünger gebe ich ca. 0,87 mg/l zu meinem Leitungswasser hinzu. Verrechnet mit meinem Leitungswasser (0,14 mg/l) ergibt das einen Gesamtwert von 1,01 mg/l. Gemessen habe ich einen Wert von < 0,05mg/l in meinem Aquarium. Das würde ergeben, dass in meinem Aquarium wöchentlich ca. 0,96 mg/l Phosphat verbraucht werden.

Kalium:
Über den NPK- und Eisenvoll-Dünger gebe ich ca. 14,91 mg/l zu meinem Leitungswasser hinzu. Verrechnet mit meinem Leitungswasser (0,7 mg/l) ergibt das einen Gesamtwert von 15,61 mg/l. Gemessen habe ich einen Wert von 9 mg/l in meinem Aquarium. Das würde ergeben, dass in meinem Aquarium wöchentlich ca. 6,61 mg/l Kalium verbraucht werden.

Mir fehlen hier bisher noch die Erfahrungswerte. Können das plausible Werte sein, die sich bei meiner Berechnung ergeben haben?
Zur Erinnerung: Es geht um ein 30l NanoCube, eher stark bepflanzt und seit 2,5 Wochen hängt mit der ADA Aquasky eine Leuchte über meinem Becken, die über 50 lm/l liefert (momentan allerdings nur 6,5 Stunden am Tag, Gewöhnungsphase an die neue Beleuchtung). Als Bewohner tummeln sich einige Neocaridina, PHS, TDS und Blasenschnecken. Gefüttert wird hauptsächlich über Wallnussbaum- und Brenneselblätter, Löwenzahn und ShrimpDinner.

Beste Grüße,
Patrick
pk-aquaristik
Posts: 150
Joined: 03 Sep 2015 06:52
Feedback: 1 (100%)
Postby Wuestenrose » 13 Aug 2017 18:53
'N Abend...

Die Pflanzen dieses Aquariums haben das Stickstoffäquivalent von 20 mg Nitrat (mehr habe ich mich nicht getraut zu düngen) und 5 mg Kalium pro Liter und Woche aus dem Wasser genuckelt. Phosphat habe ich nicht gemessen.


Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6452
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby pk-aquaristik » 13 Aug 2017 21:11
Guten Abend,

danke für die Erfahrungswerte Robert.
Meine Berechnungen sind dann tatsächlich nicht so abwegig. Erstaunlich was die Pflanzen an Nährstoffen pro Woche verbrauchen können.
Für den akuten Phosphatmangel habe ich mir den Easy-Life Fosfo bestellt, der nächste Woche ankommen soll. Wenn der Phosphatwert dann im grünen Bereich ist werde ich mal schauen ob ich von dem NPK-Dünger weg muss um den erhöhten Nitratwert zu senken. Eventuell pendelt sich der Nitratwert auch unter 30mg/l ein, weil ich ja kein Mikro Spezial N mehr dünge. Das werde ich Mitte der Woche mal in Erfahrung bringen.

Beste Grüße und einen schönen Abend,
Patrick
pk-aquaristik
Posts: 150
Joined: 03 Sep 2015 06:52
Feedback: 1 (100%)
6 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Nitrat zu wenig aber Phosphat zu hoch?
by trulla9607 » 30 Oct 2010 22:37
7 2012 by java97 View the latest post
02 Nov 2010 14:52
Zuviel Phosphat oder zu wenig Nitrat
by Dennis84 » 21 Jul 2015 17:59
4 772 by Dennis84 View the latest post
21 Jul 2015 20:03
zu wenig Phosphat - bei Nitrat 12 -> P-Dünger selbst mischen
Attachment(s) by Dominik » 06 Mar 2012 11:26
15 1745 by Dominik View the latest post
11 Mar 2012 16:21
Nitrat-/Phosphat Mangel ???
by partysafari05 » 02 Mar 2010 14:25
7 8192 by MarcelD View the latest post
11 Mar 2010 15:12
Phosphat versus Nitrat ;-)
by Anubia » 07 Feb 2013 12:54
10 2014 by mario-b View the latest post
08 Feb 2013 20:50

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot] and 2 guests