Post Reply
4 posts • Page 1 of 1
Postby AlexDozer » 06 Sep 2009 09:26
Hi,

mich würde mal interessieren welche Umstände es geben muss damit Mangan ausfällt. Leider habe ich hierzu nirgendswo was gefunden. Man liest nur öfters das diese Umstände im Aquarium theoretisch nicht vorkommen können. Aber welche Umstände sind dies?

Könnte es auch sein das Mangan ausfällt aber Eisen nicht?

Gruß Alex
User avatar
AlexDozer
Posts: 240
Joined: 05 Dec 2007 07:11
Location: Erlangen
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 06 Sep 2009 09:40
Hi Alex,

du musst dir diesbezüglich keine Sorgen machen.

Hier kurz zusammengefasst die Links mit Erklärung von einem Chemiker:

http://fins.actwin.com/aquatic-plants/m ... 00385.html

http://fins.actwin.com/aquatic-plants/m ... 00079.html
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9956
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Bratfisch » 06 Sep 2009 13:46
Hallo Alex.

AlexDozer wrote:Mich würde mal interessieren welche Umstände es geben muss damit Mangan ausfällt.


Mangan liegt üblicherweise als zweiwertiges Ion im Wasser vor. Eine Entmanganung findet statt wenn das zweiwertige Ion in unlösliches Mangandioxid umgewandelt wird. Untenstehendes Diagramm gibt dafür das Zusammenspiel von Redoxpotential und PH-Wert an.


Image


AlexDozer wrote:Könnte es auch sein das Mangan ausfällt aber Eisen nicht?


Die Bildung nichtlöslicher Manganverbindungen verläuft langsamer als die nichtlöslicher Eisenverbindungen. Es erfolgt immer zuerst die Enteisenung und dann die Entmanganung. Im neutralen pH-Bereich und ohne die Einwirkung von Katalysatoren verläuft die Bildung von unlöslichem Mangan sehr langsam. Zeiträume von mehreren Wochen sind mindestens erforderlich. Eisenausfällungen erfolgen innerhalb von Stunden bis Tagen. Im sauren Bereich (unter PH 6) ist die Reaktion vernachlässigbar langsam, zudem wäre das hier erforderliche Redoxpotential so hoch, daß es deshalb zu keinen Manganausfällungen kommt.

Wie jetzt allerdings die aquaristischen Chelatierungen und die in link -1- genannte organische Substanz da reinpfuschen, weiß ich nicht ...














Ingo
User avatar
Bratfisch
Posts: 392
Joined: 22 Nov 2007 15:05
Feedback: 0 (0%)
Postby AlexDozer » 09 Sep 2009 12:00
Danke für die ausführliche Erklärung!
User avatar
AlexDozer
Posts: 240
Joined: 05 Dec 2007 07:11
Location: Erlangen
Feedback: 0 (0%)
4 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Woher kommt das Eisen her?
by Tiegars » 13 May 2012 16:40
4 799 by ghostfish View the latest post
17 May 2012 22:24
woher kommt das Kalium?
Attachment(s) by marcelcgn » 18 Feb 2014 17:30
45 3387 by DAU View the latest post
05 Apr 2014 07:34
Wo kommt mein Phosphat her?
by DukeMaxl » 27 May 2018 08:04
8 438 by DukeMaxl View the latest post
04 Jun 2018 20:33
Co2 Flipper kommt nicht nach!
by Treshorre » 29 Jul 2012 16:03
7 588 by Treshorre View the latest post
07 Aug 2012 18:58
Woher kommt der hohe Nitratwert???
by emzero » 24 Mar 2013 00:21
16 3384 by emzero View the latest post
29 Mar 2013 18:34

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests