Post Reply
7 posts • Page 1 of 1
Postby Rexarius » 13 Jan 2013 15:23
Hallo zusammen,

ich verwende ja derzeit den AR Eisenvolldünger, allerdings täglich, und ich denke es klappt eigentlich recht gut.
Ok, manche rote Pflanzen könnten meiner Meinung nach etwas stärker ausgeprägt gefärbt sein, aber ich weiß auch nicht
inwiefern da meine 0,5w/l Beleuchtung Einfluß darauf hat (Beckenhöhe 65cm).

Nun ja, da sich die Flasche dem Ende nähert, ich immer gerne am optimieren bin und wie gesagt eh täglich dünge stach mir der AR Flowgrow ins Auge.

Mir ist schon klar das ein wesentlicher Unterschied in der stabilität der Nährstoffe liegt, aber auch in der Menge der zugeführten Stoffe, wodurch sich für mich einige Unklarheiten ergeben, denn die Dosierung ist ja bei beiden Düngern die gleiche.

Wenn ich also wie bisher 5ml täglich dünge erhöhe ich

Kalium um 0,057 statt bisher 0,19
Eisen um 0,07 statt bisher 0,01

also bis zu fast 4x weniger Kalium
aber 7x mehr Eisen
Mangan ist weniger
Magnesium weniger
Kupfer weniger
Bor weniger
Zink dann wieder mehr
Blei weniger

Nun zu meiner Frage: Reicht das wirklich aus?

Ich meine Kalium muss ich ja wahrscheinlich eh zuzudüngen, aber ich verstehe nicht ganz warum obwohl die meisten Nährstoffe im Eisenvolldünger länger verfügbar sind, sie denoch höher dosiert sind.

Für mich (natürlich als Laie) wiederspricht sich das. Die Nährstoffe halten sich länger, sind länger verfügbar also sollte doch weniger drin sein...was ja bei Eisen auch der Fall ist.

Anders rum beim Flowgrow Dünger; die meisten Nährstoffe sind nicht so lange haltbar bzw. verfügbar und es ist aber weniger drin (außer Eisen) ?

Wäre nett wenn mir das mal jemand erklären könnte. Vielleicht meldet sich ja sogar der Hersteller :flirt: .

Liebe Grüße

Rene
User avatar
Rexarius
Posts: 68
Joined: 10 Nov 2012 12:53
Feedback: 2 (100%)
Postby Tobias Coring » 14 Jan 2013 14:50
Hallo Rene,

beim Aqua Rebell - Mikro Spezial Flowgrow ist sehr viel mehr Eisen enthalten, da das Eisen auch der Stoff ist, der am schnellsten mit z.B. PO4 reagiert. Die anderen Mikronährstoffe stellen hier nicht so ein großes Problem dar, weswegen wir diese auf Grund der sanften Stabilisierung nicht in hoher Menge in den Dünger geben wollten. Da die weiteren Mikronährstoffe nur sanft stabilisiert sind, könnten sie bei höherer Konzentration ansonsten problematisch für den Besatz werden.

Beim Mikro Basic Eisenvolldünger sind die Stoffe stark stabilisiert und hier lösen sich nur gewisse Anteile über die Zeit aus dem Chelatkomplex. Wir haben uns bzgl. der Nährstoffkonzentration an ausgewogene Werte für Wasserpflanzen orientiert, so dass alle Bedürfnisse gedeckt werden, jedoch keine Unnötigen Stoffe ins Aquarium gelangen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Rexarius » 14 Jan 2013 15:52
Hi Tobias,

super das Du Dich gemeldet hast.

Das war (selbst für mich) sehr verständlich ausgedrückt.

Also, kann ich bei täglicher Düngung ohne weiteres auf den Flowgrow umsteigen ohne in einen Mangel zu geraten!

Ich kauf die Flasche allerdings noch bei mir im Handel,...der Laden macht bald zu :down: und hat die Restposten runter gesetzt :thumbs: .

Danke noch mal und auf bald...

Rene
User avatar
Rexarius
Posts: 68
Joined: 10 Nov 2012 12:53
Feedback: 2 (100%)
Postby Tobias Coring » 14 Jan 2013 21:14
Hi Rene,

du kannst natürlich bei täglicher Düngung auf den Mikro Spezial Flowgrow umsteigen. Wir düngen selber unsere Becken auch so. Der Flowgrow muss auch nicht besonders hoch dosiert werden. Mit weicherem Wasser kann dieser sehr sparsam eingesetzt werden.

Und wir freuen uns auch, wenn du unseren Dünger im stationären Handel kaufst :).
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Rexarius » 14 Jan 2013 22:52
Hi Tobias,

jo gerade letzte Flasche bei dem Händler gekauft...demnächst dann bei Euch wenns bei dem Dünger bleibt.

Tobias Coring wrote:Mit weicherem Wasser kann dieser sehr sparsam eingesetzt werden.


Das hört sich ja mal gut an...ich hab ne GH von 7,8 und ne KH von 6 im Leitungswasser,...der Zuliefer deklariert das als weich.

Allerdings gebe ich bei jedem 50% Wasserwechsel auch 1,5 Teelöffel Bittersalz zu.

Beim Eisenvolldünger habe ich täglich 5ml auf 260l Wasser bei 0,5w und Co2 zugegeben.

Meinst Du das ist dann beim Flowgrow zuviel?

Liebe Grüße

Rene
User avatar
Rexarius
Posts: 68
Joined: 10 Nov 2012 12:53
Feedback: 2 (100%)
Postby omega » 14 Jan 2013 23:21
Hallo Rene,

Rexarius wrote:
Tobias Coring wrote:Mit weicherem Wasser kann dieser sehr sparsam eingesetzt werden.

Das hört sich ja mal gut an...ich hab ne GH von 7,8 und ne KH von 6 im Leitungswasser,...der Zuliefer deklariert das als weich.

im aquaristischen Sinne ist das nicht wirklich weich. Dein Wasserversorger denkt in Waschmittelkategorien und nicht in Fisch- und Pflanzenkategorien. :smile:
Weichwasser fängt bei jedem wohl woanders an, bei Eisengluconat/citrat beginnt der bei einer KH, die mit aquaristischen CO2-Gehalten einen pH-Wert unter 7 ermöglicht. Je saurer, desto besser. Mit KH 6 (30mg/l CO2) geht so ca. pH 6,8. Niedriger (eine niedrigere KH, nicht mehr CO2!) wäre idealer für eine geringere AR MS Flowgrow Dosis.

Allerdings gebe ich bei jedem 50% Wasserwechsel auch 1,5 Teelöffel Bittersalz zu.

Bittersalz erhöht nur die GH.
Bei selektivem Einwirken auf den Salzgehalt des Aquarienwassers sollte man sich von den Maßstäben, wie sie von der Wasserversorgungs- und Waschmittelindustrie genutzt werden, verabschieden. Da hilft dann ein GH-, KH-Test und ein LF-Meter.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby Rexarius » 15 Jan 2013 12:25
Hi Martin,

danke für die Erläuterungen. Die Anschaffung von Tests für GH und KH habe ich erst mal hinten angestellt.
Ich habe heute den ersten Tag den Flowgrow gedüngt und mich dabei erst mal an die 5ml gehalten die ich auch beim Eisenvolldünger verwendet habe.

Jetzt heist es wohl erst mal beobachten. Ich erhoffe mir kräftigere Rottöne und einen Wuchsanstieg.

Liebe Grüße

Rene
User avatar
Rexarius
Posts: 68
Joined: 10 Nov 2012 12:53
Feedback: 2 (100%)
7 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Npk und Flowgrow
by Alina062011 » 31 Jan 2016 14:55
1 545 by Ebs View the latest post
31 Jan 2016 18:04
Der Flowgrow Dünger ist da ;)
Attachment(s) by Tobias Coring » 18 Nov 2009 19:01
127 12286 by fritzdude View the latest post
16 Mar 2017 07:10
Umstieg von Ferrdrakon auf AR Flowgrow
by Kabu » 27 Feb 2010 08:43
6 657 by Kabu View the latest post
13 Mar 2010 09:15
Flowgrow Mikro Spezial und PO4...
by java97 » 21 Dec 2011 01:16
19 2727 by hermann View the latest post
09 Jan 2012 14:50
Mikro Spezial - Flowgrow
by Ingel007 » 07 Apr 2012 20:08
10 1636 by fischbock View the latest post
19 Oct 2013 21:19

Who is online

Users browsing this forum: Joachim Mundt and 4 guests
cron