Post Reply
26 posts • Page 1 of 2
Postby Askania » 20 Aug 2015 08:12
Hallo Forums Mitglieder.

Also nachdem ich gefühlte 1000h damit verbracht habe mir sämtliche Texte Durchzulesen und mit besten wissen und gewissen versucht habe mein Problem selbst in den Griff zu bekommen, aber es einfach nicht schaffe wollte ich eure zeit in Anspruch nehmen, und hoffe das Ihr mir helfen könnt :D

Also nun zum Problem:
Das Aquarium läuft jetzt seit ca.4-5 Monaten und ich habe seit ca.3Monaten das Problem, das einige Pflanzen nicht so wachsen wie ich das gerne hätte. besonders die Hygrophila polysperma wächst total verkrüppelt und die Nymphoides sp. Taiwan löst sich immer wieder über Nacht auf.

Erstmal zu den wichtigen Daten:

Becken
Allgemeine Angaben zum Becken:
Standzeit des Aquariums:* ca. 4-5 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 100x40x40= 160l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Sera floredepot + JBL Manadu

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Eine Wurzel/Holz und Lavastein

Beleuchtung:
Beleuchtungsdauer:* 5h 3hMittagspause und dann wieder 5h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Erst 2x 30Watt t8 und Jetzt 80Watt LED die auf 70% Gedimmt sind

Filterung:
Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Fluval 205

Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Nur Mittlgrobe Schwamm und Watte

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 680l

CO2 Anlage (falls vorhanden):
Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas

Nachtabschaltung vorhanden?* ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Ja JBL

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Wasserwerte im Aquarium:
gemessen am:* heute

Temperatur in °C:* 22-26°C

pH-Wert: 6,5-7,0

KH-Wert: 6

GH-Wert: 10

No3 10mg/l seit 2 wochen dünge ich erst no3 zu davor war es immer nach 24h nicht mehr nachweißbar

PO4 0,0 mg/l

Düngung:
Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*
Alle Dünger von AR Wöchentlich auf stoß PO4 auf 0,5 mg/l gedüngt. NO3 auf 15mg/l + alle 2 Tage nochmal 3mg/l zusätzlich. Eisenvolldünger 20ml 1 mal Wöchentlich. Kalium hin und wieder mal etwas 3-4 ml
Bittersalz um das mg/ca verhältnis auf 1:4 zu bekommen


Wasserwechsel:
Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* wöchentlich 40l

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: nein

Pflanzenliste:
Echinoderus bleheri
Echinoderus `Ozelot`
Monosolium tenerum
Cryptocoryne wendtii ''grün''
Hygrophila polysperma
Hygrophila difformis
Bacopa caroliniana
Microsorum pteropus "Short Narrow Leaf"
Vallisneria
Eleocharis parvula
Lilaeopsis brasiliensis
Hygrophila corymbosa "siamensis"
Nymphoides sp. Taiwan
Limnobium laevigatum
Cabomba caroliniana
Alternanthera reineckii pnk (Rosarfolia)
Rotala rotundifolia
Ludwegia glandulosa

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 85% -90%

Besatz:
ist ein etwas konfuser gewachsener:
- 20 Glühlichtsalmler
- 1 Pärchen Kakadu Zwergbuntbarsche
- 10 Metallpanzerwelse
- TDS, Blasenschnecken, Posthornschnecken
- 9 Amano-Garnelen (seid gestern)

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:
Leitungswasser KH-Wert:* 5,6

Leitungswasser GH-Wert:* 7,1

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):*42,8mg/l

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 5,0mg/l

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 1,7mg/l

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 12mh/l

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): <0,28mg/l

Weitere Informationen und Bilder:

Auch ein ganz leichter Algen befall ist zu sehen. Grüne Scheibe und ganz minimal Bartalgen auf den Steinen der aber nicht der rede wert ist
Und nu weiß ich nicht mehr weiter. Braucht Ihr noch mehr Infos? Ich hoffe Ihr könnt mir helfen

Liebe Grüße Daniel

Attachments

Askania
Posts: 12
Joined: 28 Jul 2015 14:01
Feedback: 0 (0%)
Postby Thomas Henze » 20 Aug 2015 13:06
Verkrüppelt ,verdrehte Blätter ist Kaliummangel .Wasserwechsel 40-50% die Woche.Pinselalgen bekommt man am besten mit Easycarbo 4 fache Dosis weg besorg dir eine Spritz nebel sie damit ein nicht die Pflanzen. Erhöhte Dosis nicht über einen längeren Zeitraum.Algen werden nach kurzer Zeit rot und sterben ab.
Thomas Henze
Posts: 25
Joined: 18 Jun 2014 11:01
Feedback: 2 (100%)
Postby Wuestenrose » 20 Aug 2015 14:27
Servus…

Das unterste Bild zeigt aber ganz eindeutig Fraßschäden.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6636
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Askania » 20 Aug 2015 18:06
Hey

@ Thomas. Vielen dank für die schnelle Antwort. Dann werde ich die nächsten Tage mal Kalium extra zudüngen und schaue mal was Passiert. Wenn es das wirklich ist beiße ich mir in den A..... So lange wie ich schon probiere :-/

@ Robert. Hmmm könnten dann nur Die Garnelen oder Schnecken sein. Komisch ist nur das die Pflanzen immer ein Stück wachsen und wirklich über Nacht kaputt sind. Ich habe diese Pflanze auch an verschiedenen stellen im Aquarium und bei allen das selbe Bild und auch nur bei der Pflanze. Werde aber die Nächsten Tage mal geziehlt mit Salat etc. Füttern

Ich werde berichten

LG Daniel
Askania
Posts: 12
Joined: 28 Jul 2015 14:01
Feedback: 0 (0%)
Postby Askania » 26 Aug 2015 18:19
Hallo und schönen Guten Abend euch allen.

Wollte kurz berichten.
Also ich habe letzten freiteag nach dem Wasserwechsel ordentlich Kalium daz gedungt und auch weiterhin jeden Tag weiter gedüngt. Rein rechnerich habe ich auf 15mg/l aufgedüngt und Täglich nochmal 5ml AR Makro-Basic-Kalium zugegeben.

Leider hat es keine Besserung gebracht :(
Sollte ich noch etwas länger warten oder noch höher Dosieren?
Oder hat vielleicht noch jemand anderes eine Idee was ich falsch mache?


Gruß Daniel
Askania
Posts: 12
Joined: 28 Jul 2015 14:01
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 26 Aug 2015 18:29
NO3 auf 15mg/l + alle 2 Tage nochmal 3mg/l zusätzlich.


Hallo Daniel

mit was düngst Du N03 auf

- bei der Stoßdüngung
- bei der Tagesdüngung?

-----------

Kalium hin und wieder mal etwas 3-4 ml Bittersalz um das mg/ca verhältnis auf 1:4 zu bekommen


Meinst Mg denke ich.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Askania » 26 Aug 2015 18:37
Hallo Frank.

Nitrat Dünge ich mit AR Makro-Basic-Nitrat auf jeweils bei beidem

Nein da fehlt nur ein Punkt :-/ Kalium habe ich bis jetzt nur hin und wieder mal gemacht außer am letzten Freitag gezielt. Bittersalz tue ich immer beim Wasserwechsel zu damit ich das Verhältnis erreiche

Gruß Daniel
Askania
Posts: 12
Joined: 28 Jul 2015 14:01
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 26 Aug 2015 18:50
Hallo Daniel

das hatte ich befürchtet.

Deine Pflanzen sehen nach einem antagonistischen Problem aus Mg/K über welches hier in letzter Zeit oft besprochen wurde.
Der Kn03 Dünger von Dir ist ein KALIUMDÜNGER, der auch N03 mitbringt so dass Du bereits ohne die neuerliche Zudüngung unter Garantie eh schon viel zuviel K drin (bei diesem Mg für diese beide Pflanzen!) hattest. Diese beiden Pflanzen sind neben ein paar Anderen Zeigerpflanzen hierfür, andere wiederum juckt das nicht! Auch der Mikrodünger bringt K mit.

Ich rate Dir zu folgendem:

1. Großer Wasserwechsel, das ganze Kalium raus auch wegen grüner Scheiben-und Grünwassergefahr
2 Tests auf K und Mg kaufen!! Es ist wichtig, wenn Du diese Pflanzen richtig
schön hochbekommen möchtest, auf bestimmte Verhältnisse zu achten. Bei dieser Gelegenheit kannst Du gleich das Ca/Mg feststellen, momentan düngst Du ja "ab und an Bittersalz zu).
3. Lies Dir die letzten Seiten vom "Pantanal"-thread durch (von Andreas S.) es wird hier aber auch an anderen Stellen im Forum erklärt wie die Verhältnisse vonCa/Mg/K eingestellt werde können, es gibt Spielräume.
4. Ich würde insgesamt bei Dir das Mg etwas anheben, auf 8-10 und zwar konstant. K dann darunter, bei 5! N03 10-20. Bin mir sicher dass beide Pflanzen anschließend wachsen werden. Fraßschäden kommen bei der Kanne hinzu sehe das aber nicht problematisch.
5. Die N03 Zudüngung ist umzustellen. Stoßaufdüngung über Kn03 möglich (bis auf Kalium unter dem Mg Wert) aber dann muss damit Schluss sein. Ergo Tagesdüngung N03 (wirklich nötig?) umstellen!

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Askania » 27 Aug 2015 11:29
Hallo Frank

Erstmal vielen dank für die mühe die du dir machst mit mir :thumbs:

Also ich habe gerade eben genau 110 Liter Wasser Gewechselt. mehr ging nicht, sonst wären die Fische auf dem Trockenen gewesen :-/

Emm. Ich habe mich da wohl falsch ausgedrückt. Mg habe ich konstant mit Bittersalz auf ca.9 gehalten. Leider nur rein rechnerisch mit dem Leitungswasser. Tester wird jetzt besorgt um es ganz genau zu halten.

Kalium hatte ich zu Anfang hin und wieder mal extra gedüngt. Seit dem mir gesagt worden ist das die Pflanzen unter einem solchen Mangel leiden, hatte ich erst Speziell K Zugedüngt.

Jetzt habe ich mit dem WW 20ml Eisenvolldünger und 5ml Makro-Basic-Phosphat und 5g Bittersalz zugegeben.
Jetzt sollte ich nach dem Nährstoff-Rechner: PO4 0,47 mg/l
K 4,58 mg/l
Fe 0,15
Ca 45,19
Mg 9,17
Ich habe natürlich die Trinkwasserwerte mit einbezogen.
Jetzt finde ich den Eisengehalt aber doch recht niedrig. Gebe ich allerdings mehr Eisenvolldünger hinzu, habe ich wieder zu viel K drin :-/ . Sollte ich mir jetzt noch einen extra Eisendünger dazu holen (z.B Aqua Rebell Mikro Spezial Eisen)? Oder aber erst mal abwarten?
Den Nitrat Dünger werde ich umstellen, auf Aqua Rebell Makro Spezial N. Darin ist weniger K wie in dem jetzigen. Mein Leitungswasser hat 12mg/l Nitrat und das reicht einfach nicht da es doch recht schnell verbraucht ist bei mir.

Habe ich jetzt noch irgendetwas falsch gemacht oder kann es vielleicht noch besser machen?

Ich bin jetzt wirklich gespannt wie meine Pflanzen jetzt darauf reagieren. Ich war schon am verzweifeln. Den "Pantanal"-thread habe ich mir fast Komplett durchgelesen :irre:
Habe es glaube ich auch verstanden.

Gruß Daniel
Askania
Posts: 12
Joined: 28 Jul 2015 14:01
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 27 Aug 2015 14:59
Hallo Daniel

ich finde das so sehr gut. :thumbs:

Aqua Rebell Makro Spezial N


:thumbs:

Du kannst, wenn du das möchtest, de No3 Wert bei 10-15 einstellen über die Tagedsdüngung. 20 auch ok, ich meine das brauchts nicht.

Mikro eigentlich nur auf Sicht, sprich es muss kein Fe Nachweis vorhanden sein. Solange keine Grünalgen in größerer Menge aufkommen aber auch kein Problem wenn großzügiger bemessen. Wenn Grünalgen überhaupt nehmen muss unbedingt sofort reagiert werden, auch wenn es zuviel Aufwuchs auf den Scheiben gibt. Das sind immer Warnzeichen aus der Mikroebene heraus.

Ich meine dass der Flowgrow schon eine gute Ergänzung ist aber wenn bei Dir mit dem AR Mikro Basic kein Chlorosen auftreten (was ja normalerweise so ist) dann ist es auch kein must have. Die Mikrodüngung ist immer der schwierigste Part, es gibt tausenduneine Möglichkeit (andere Systeme, oder unter Mitverwendung von zb Preis Mineralsalz für die Se´s) und schlusendlich muss man für sein Becken die richtige Enstellung finden. Ich machs über die Dennerleschiene und kann daher zur Mikroversorgung über AR nur bedingt Stellung nehmen.

Wenn Du das jetzt alles eingestellt hast würde ich demnächst (K messen wird wichtig bleiben zunächst!) bei Hygro Polysperma frische Kopfstecklinge stecken, ohne die Löcherblätter oder mit weniger. Die Löcher bleiben aber das was dann kommt sollte wirklich stabile Blätter bekommen, die auch und gerade mit Phosphatzudüngung rießig werden. Und recht bunt oben bei Licht. :smile: Die Kanne sollte auch funzen, ihr kann man ggf auch ne Düngertab extra drunterschieben. Da etwas mehr Geduld nötig, die Polsperma sollte in 2-3 Wochen an der Wasseroberfläche sein mit gesunden Blättern. Sonst stimmt immer noch was nicht.
Bei Kopfstecklingen immer darauf achten dass man mindestens einen (oder 2) saubere(n) Knoten in das Substrat steckt, sprich vor dem Knoten scharf abschneidet. Gerade bei Pflanzen wie Polysperma oder Ludwigia, die ein stärkeres Wurzelwerk bilden wichtig, ber anderen Schnuppe. Wobei Du das ja eh sicher weist? Ich sags weil bei meiner Schwester neulich die Ludwigia derart schlecht gewachsen sind, ich hatte keine Erklärung dafür. Bin hingefahren und habe die Stängel gezogen, sie waren nach dem Knoten abgeschnitten und dann auch noch geknickt gesteckt, leicht faulend und sie hatte viele Wurzeln am Stängel, davor gar keine!! Jetzt sind sie wieder richtig drin und wachsen auch wie zuvor. Sebstberständlich ist nichts. Daher schreibe ich es.

Grüße
Frank
Last edited by Frank2 on 27 Aug 2015 15:06, edited 1 time in total.
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby sabrikara » 27 Aug 2015 15:06
Hi Frank,

Frank2 wrote:...
Ich meine dass der Flowgrow schon eine gute Ergänzung ist aber wenn bei Dir mit dem AR Mikro Basic kein Chlorosen auftreten (was ja normalerweise so ist) dann ist es auch kein must have.
...
Grüße
Frank


? ...
Kannst du das bitte noch mal genauer erklären?
Liebe Grüße
Sabri
User avatar
sabrikara
Posts: 509
Joined: 25 Feb 2013 20:05
Location: Essen
Feedback: 1 (100%)
Postby Frank2 » 27 Aug 2015 15:10
Hi Sabri

ich wollte damit sagen dass es in den allermeisten Fällen sicher ausreicht, einen stärker chelatierten Mikrodünger zu verwenden für Mikro. In manchen Fällen ist es aber sinnvoll noch mit anderen Düngern die Mikroversorgung zu ergänzen. Daher bieten ja die versch. Hersteller im Sortiment zumeist noch einen schwach chelatierten Dünger (meist als Tagesdünger) sowie Solodünger an (Fe+Mn).

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Askania » 27 Aug 2015 15:14
Hey Frank

Ja also die Scheibe war bis nach dem WW komplett mit Grüne Staub Algen zu. Ich wollte das Problem jetzt aus sitzen wie es geraten wird. Ich hatte auch das Gefühl das es mit dem höheren K wert schlimmer wurde.

Ich schaue jetzt erst mal eine Zeit wie sich alles entwickelt und werde dann berichten sobald sich etwas tut.

Finde es selber immer sehr schade das manche Themen einfach so aufhören wenn der Fehler gefunden worden ist aber es niemanden mitteilt :down:
Also egal wie es kommt ich werde berichten.

Nochmal vielen dank an dir :thumbs: :D


Gruß Daniel
Askania
Posts: 12
Joined: 28 Jul 2015 14:01
Feedback: 0 (0%)
Postby sabrikara » 27 Aug 2015 15:24
Hi Frank,

Danke. Jetzt ist es verständlich.
Ich hatte was ganz anderes daraus gelesen.
Liebe Grüße
Sabri
User avatar
sabrikara
Posts: 509
Joined: 25 Feb 2013 20:05
Location: Essen
Feedback: 1 (100%)
Postby Frank2 » 27 Aug 2015 15:41
Ich wollte das Problem jetzt aus sitzen wie es geraten wird. Ich hatte auch das Gefühl das es mit dem höheren K wert schlimmer wurde.


Soweit ich es weiß wird es durch Kn03 noch verstärkt resp. Kalium. Ist nicht so toll. Ich habe mal gehört dass hier auch ein UV-Klärer Verbesserung bringen kann aber ???
Insgesamt würde ich bei dieser Situation zu einer sehr zurückhaltenden Mikrodüngung raten, und Kalium bei 3-5 einstellen.
Hoffentlich wird das zu keinem Dauerproblem bei Dir, manche haben damit ja ewig in 3 Tagen rumgemacht.
edit: ev. wäre es bei starker Grünveralgung der Scheiben sogar mal besser gewesen 1 Woche keine Mikrodüngung zu machen sondern erst nach dem nächten -großen WW. Ne Chlorose ist kein Problem, die kann man ja nullkommanix wieder beheben im Anschluss. Meine Meinung.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
26 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Glasige Blätter
Attachment(s) by apfeltasche » 24 Jul 2012 09:52
0 1333 by apfeltasche View the latest post
24 Jul 2012 09:52
Fleckige Blätter =!!?
by lachs » 04 Oct 2013 12:05
2 485 by lachs View the latest post
04 Oct 2013 18:35
Schlappe Blätter H. polysperma
by Philipp » 27 Mar 2008 11:38
17 1350 by Atreju View the latest post
28 Mar 2008 14:16
Alte Blätter verdreht
by AlexDozer » 20 Jun 2008 18:00
0 661 by AlexDozer View the latest post
20 Jun 2008 18:00
Vallisnerien Blätter fallen aus
by ghostfish » 27 Sep 2010 14:47
10 791 by ghostfish View the latest post
28 Sep 2010 22:15

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests