Post Reply
5 posts • Page 1 of 1
Postby java97 » 26 Apr 2011 22:10
Hallo!

Gerade läuft im NDR eine Reportage über Uran in Phosphatdüngern.
Es geht darum, dass die Dünger für Landwirtschaft und Garten mit bis zu 360g Uran pro Tonne belastet sind und dieses Uran dann in das Grundwasser gerät. Ziemlich beunruhigend.
Ich frage mich jetzt, ob KH2PO4, das wir ja zur Düngung unserer Aquarien einsetzen, ebenfalls uranbelastet ist...
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby NiklasN » 26 Apr 2011 23:08
Hi Volker,

ich habe die Reportage ebenfalls gesehen.

Ich finde es auch bedenklich, dass "so viel" Uran im Phosphatdünger steckt. Schade, dass das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz rund um Ilse Aigner sich dazu nicht geäußert hat.

Ich denke schon, dass sich in dem KH2PO4 Spuren von Uran befinden.

Beste Grüße,
Niklas
User avatar
NiklasN
Posts: 415
Joined: 24 Sep 2008 13:09
Location: Münster
Feedback: 42 (98%)
Postby Wuestenrose » 27 Apr 2011 05:08
Hallo,

java97 wrote:Es geht darum, dass die Dünger für Landwirtschaft und Garten mit bis zu 360g Uran pro Tonne belastet sind und dieses Uran dann in das Grundwasser gerät.
Das entspräche in etwa dem Urangehalt der größten Einzeluranressource der Erde (Olympic Dam). Kann es sein, daß den Heinies das Komma ein paar Stellen nach rechts gerutscht ist?

Ich frage mich jetzt, ob KH2PO4, das wir ja zur Düngung unserer Aquarien einsetzen, ebenfalls uranbelastet ist...
KH2PO4 besteht zu 34,4 ppm aus dem radioaktiven Isotop Kalium 40. Ein Kesselwagen Düngemittel strahlt daher mehr als ein Castor-Transport... Nur mal so zum drüber Nachdenken.

Viele Grüße
Robert
PS. Nein, ich bin Atomkraftgegner.
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6629
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby java97 » 27 Apr 2011 08:21
Es geht darum, dass die Dünger für Landwirtschaft und Garten mit bis zu 360g Uran pro Tonne belastet sind


Vielleicht habe ich mich ja verhört und es war von 360g Uran pro Tonne Gestein, aus dem das Phosphat gewonnen wird, die Rede...

Klingt jetzt vielleicht naiv aber : Geht denn von meinen 500g KH2PO4, die ich hier lagere, eine Gefahr aus?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby furt » 27 Apr 2011 11:11
java97 wrote:Klingt jetzt vielleicht naiv aber : Geht denn von meinen 500g KH2PO4, die ich hier lagere, eine Gefahr aus?


Hi,
dann dürftest du keine eine Banane mehr essen :wink: und nicht mehr fliegen und auf keinen Berg mehr steigen und und und......
MFG Dirk
User avatar
furt
Posts: 99
Joined: 31 May 2009 23:15
Location: Taunusstein
Feedback: 22 (100%)
5 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Uran im Phosphat
by ghostfish » 26 Jul 2012 20:25
5 439 by ghostfish View the latest post
26 Jul 2012 23:17

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot] and 6 guests