Post Reply
20 posts • Page 1 of 2
Postby EssKei » 21 Jul 2017 17:51
Hallo Zusammen,
Ich habe momentan das Problem, dass bei mir das Eleocharis sp 'Mini' und Rotala rotundifolia sehr blass sind. Ich weiß leider nicht, woran genau es liegt.
Ich verwende Osmosewasser, und salze dieses mit SaltyShrimp gh/kh+ auf GH: 6° und KH: 2° auf und habe als Soil ADA Amazonia drin.
Ich dünge zudem das Wasser auf 15mg/l NO3 mittels AR GH Boost auf.
Ich halte die Wasserwerte:
Temp: 23°C, momentan eher 25°C
pH: 6.6
GH: 6°
KH: 2°
Leitwert: ~350
CO2: 30mg/l, Druckgasflasche mit Inline Diffursor
NO3: 15mg/l
K: 7mg/l
Phosphat: n.n. , Stoßdüngung
Als Dünger verwende ich:
-GH Boost, täglich 0,4ml auf 30l um 15mg/l zu halten
-Makro Basis Phosphat, nach WW auf 1,5mg/l auf Stoß
-Makro Spezial K, momentan nicht, da im Wasser immer rund 7mg/l sind (vielleicht Abgabe durch das Soil?)
-Mikro Spezial Flowgrow, nach WW 1,4ml auf rund 30l, Rest der Woche 0,2ml täglich
-Mikro Spezial Eisen, täglich 4 Tropfen.

Wie gesagt sind die beiden Pflanzen sehr blass. Allerdings werden Filter Ein-/ und Auslass immer wieder bräunlich auch an den Scheiben hin und wieder bräunliche Stellen. Ansonsten habe ich so gut wie keine Algen, eigentlich gar keine. Die braunen Algen sind ja aber ein Zeichen, dass ich zu viel Eisen einbringe, korrekt?

Beleuchtet wird das ADA 45p mit einer Twinstar 450E, 7,5h lang.
Gefiltert wird das Becken über einen Oase BioMaster Thermo 250, in dem nur der Vorfilter, der feine Filter vor dem Pumpenkopf und ein Beutel Purigen ist. Sprich ich habe die Filterfläche verkleinert (reduzierte Filterung). Die Strömung wird über ein Eheim Doppelabsperrhahn gedrosselt.

Ich habe wirklich keine Ahnung woran es liegt, ich dachte Spurenelemente fehlen, aber wenn ich mehr FlowGrow zugebe, wird die braune Verfärbung der Schläuche und Scheiben nur schlimmer. Das Wachstum der Pflanzen ist sehr gut, nur die Farbe stimmt absolut nicht.

Ich bitte um Rat der Nährstoffexperten :)
freundliche Grüße
Sam :)
EssKei
Posts: 42
Joined: 15 May 2017 22:15
Feedback: 5 (100%)
Postby WTCube » 21 Jul 2017 20:46
Hallo Sam

Ich würde testweise mit Bittersalz den Magnesiumwert auf ungefähr den doppelten K Wert anheben.

Eine zweite Möglichkeit sehe ich in der Anhebung des Phosphatdüngers.

Eine dritte wäre eine Reduzierung der Lichtintensität damit alles ein wenig langsamer läuft.

Eines nach dem anderen und für 2 Wochen beobachten.
Grüße Helmut
User avatar
WTCube
Posts: 259
Joined: 05 Jun 2012 12:06
Location: Dachau
Feedback: 4 (100%)
Postby EssKei » 21 Jul 2017 21:24
Hallo Helmut,
danke für deine Antwort.

Bisher habe ich den Magnesiumwert nur mittels des besagten Garnelen Salzes eingestellt.
Ich wechsele jede Woche 10l, bringe 2g Salz ein und habe somit, laut Nährstoffrechner, einen Ca-Wert von 27,78 mg/l und einen Mg-Wert von 10,78 mg/l in diesen 10l (ohne GH Boost) was ja ungefähr einem Verhältnis von 3:1 entspricht, jetzt gebe ich noch 1,4ml GH Boost dazu und komme so auf einen Mg-Wert von 11,55 mg/l. Meinst du 0,3g Bittersalz würden das jetzt drastisch verändern? Da wäre ich in den 10l Wechselwasser bei 14,51mg/l Mg. Natürlich bei erstmaliger Nutzung dann 1g auf die gesamten 30l.
Zum Messen habe ich hierfür allerdings keine Wassertests.

Inwiefern soll ich die Phosphatdüngung erhöhen? Auf Stoß mehr zugeben? Oder täglich? Ich bin mal ne weile sehr hohe Phosphatwerte gefahren, bzw täglich 5ml zugegeben, da nach 1h immer nichts mehr messbar war. Da war das Problem beim Eleocharis bereits vorhanden! Nur das ich dann ständig trübes Wasser hatte, als ich auf einmaliges, auf Stoß, zugeben gegangen war, ist die Trübung zurückgegangen.

Zur Reduzierung habe ich kein "Gerät", welches kann ich denn an der Twinstar nutzen, ohne direkt das Kabel durchtrennen zu müssen (Garantieverlust, Lampe ist erst 5 Monate alt).
freundliche Grüße
Sam :)
EssKei
Posts: 42
Joined: 15 May 2017 22:15
Feedback: 5 (100%)
Postby eheimliger » 22 Jul 2017 06:32
Hallo Sam,
zumindest mit der reduzierung der Lichtstärke kann ich Dir evtl helfen, hatte hier mal was dazu geschrieben.
Klick.
Gruß, Frank
eheimliger
Posts: 917
Joined: 26 Nov 2015 19:35
Location: Bonn
Feedback: 4 (100%)
Postby WTCube » 22 Jul 2017 07:20
Hallo Sam,

Ich selbst hatte an der Rotala rotundifolia und an der Heteranthera zosterifolia lange einen Mangelwuchs. Die neuen Blätter waren blass bis rosa und haben dann Löcher bekommen.

Ich konnte die Symptome beheben in dem ich von 40 lm/l auf 27 lm/l reduziert habe (der eigentliche Grund hierfür waren Algenprobleme mit Grünalgen). Weiter fahre ich Phosphat ständig nachweisbar zwischen 0,7 und 1 mg/l, Nitrat auf 30 mg/l. Eisen dünge ich sehr wenig, 1-2 ml Flowgrow am Tag auf 150l es ist nie nachweisbar. Das Wechselwasser 50% alle 2 Wochen dünge ich rechnerisch auf 0,05 mg/l Eisen auf. Also Makros sehr fett kaum Mikros. Ich fahre reines Osmosewasser, das ich mit Preis Diskusmineral aufsalze. Zusammen mit dem GH Boost beim Wasserwechseln komme ich dann auf ca 27 mg/l Ca und 15 mg/l Magnesium. Das nervige an dem fetten Setup ist der starke Pflanzenwuchs.

Wie du deine Lampe dimmen kannst - da muss ich leider passen.
Grüße Helmut
User avatar
WTCube
Posts: 259
Joined: 05 Jun 2012 12:06
Location: Dachau
Feedback: 4 (100%)
Postby EssKei » 22 Jul 2017 10:08
Morgen Frank,
Danke auch für deine Antwort. Diesen Thread hab ich auch schon mal gelesen. Ich könnte auf jedenfall mal die Chihiros Steuerung versuchen die kostet ja nur 15€. Allerdings hast du ja dort geschrieben, dass du sogar die Helligkeit erhöht hast indem du die Acryl-Milchglas Platte gegen eine klare getauscht hast?Hast du da keine Nachteile entdeckt?
Ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht, dass die Twinstar zu HELL sein könnte für die Pflanzen, da ja zb ne ADA Aquasky nochmal heller ist?!
Ich hatte eher die Befürchtung, dass die Twinstar zu schwach ist...

Morgen Helmut,
Zum Phosphat: ich habe, wie gesagt, mal 2 Wochen lang jeden Tag 5ml auf 30l reingehauen, und Phosphat war nie nachweisbar (ab ca 1-2h nach Düngung). Ich weiß nicht, ob es vom Soil aufgesaugt wurde...
Nitrat hatte ich am Anfang auch bei ca 25mg/l und Kalium bei 10-15mg/l auch hier hatte ich das Problem beim Eleocharis (Rotala war da noch nicht im Becken), bin dann aber runter, da ich Garnelen eingesetzt habe und Angst hatte, dass die auf dauer nicht so hohe Werte vertragen.
Wie gesagt, ist der Wuchs der Pflanzen gut - sehr gut, ich muss auch ständig Gärtnern.

Ich habe das gesamte Setup noch als Versuchsbecken, will aber demnächst ein neues Scape ansetzen, wo Eleocharis ne wichtige Rolle spielen soll, deshalb will ich das Problem auf jedenfall in den Griff bekommen...
freundliche Grüße
Sam :)
EssKei
Posts: 42
Joined: 15 May 2017 22:15
Feedback: 5 (100%)
Postby Frank2 » 22 Jul 2017 10:18
Guten Morgen,

ich verstehe es, wie immer, nicht.
Weiter fahre ich Phosphat ständig nachweisbar zwischen 0,7 und 1 mg/l, Nitrat auf 30 mg/l


was für eine Düngung für Rotala Rotundifolia!!!!!!

Anbei dieselbe bei mir - Düngung NPK= Fischk.... (Werte aus Fischk.: N03 = 5, Po4 nN., K=1), Mikrodüngung alle 4 Wochen 2 ml Dennerle V30 auf 240 Liter!

dda

Eine Pflanze, die vollkommen anspruchslos ist und noch nichtmal C02 Zuführ benötigt. Und selbst für sowas werden mittlerweile Düngekonzepte mit unfassbaren Werten vorgeschlagen. Das kostet doch auch alles Geld und dann die ständige Wasserwechselei - warum macht man es sich mit einfachen Pflanzen derart schwer??

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby EssKei » 22 Jul 2017 10:27
Hallo Frank,
so sah meine bisher nie aus, die rötlichen Verfärbungen an den Spitzen fehlten bisher auch komplett. Welche ja angeblich von der Lichtintensität abhängig ist, die ja scheinbar zu hoch ist?! Sollte, wenn die richtigen Nährstoffe vorhanden sind, nicht gerade da eine rötliche Verfärbung vorhanden sein?
freundliche Grüße
Sam :)
EssKei
Posts: 42
Joined: 15 May 2017 22:15
Feedback: 5 (100%)
Postby Frank2 » 22 Jul 2017 10:45
Hallo Sam,
man kann die Pflanzen in allen möglichen Farben bekommen, je nach Licht und Düngung.
Pink wird sie bei mir wenn stark P04-Mangel hat, dann kommt mal ein Schuss P04 rein, vielleicht alle 2 Monate mal zwischendurch, dann dünge ich das Becken mit 0,2mg/l auf. Ich dünge P04 nur auf Sicht, stets und überall. In manchen Becken gar nie, da reichen die Fische aus. Man kann sie auch richtig orangebraun hinbekommen, mit nichtmal so viel Licht. Dafür brauche ich dann aber die 3 fache Volldünger und das ist es mir nicht wert.

Ich habe bei Rotala mit S7, schwach chelatiert, nicht dieselbe Konstanz, wie mit stark chelatiert. Vielleicht wäre das ein Ansatzpunkt?

Grüße
Frank

Attachments

Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby EssKei » 22 Jul 2017 10:54
Orange war ehrlich gesagt mein Ziel, als ich sie gekauft habe und in den Hintergrund gesetzt habe. Also bekomme ich, theoretisch, dies mit nem guten Volldünger hin? Wobei ich hier wie gesagt das Problem habe, dass selbst bei dem jetzigen Mengen an Flowgrow ich bereits braune Algenbeläge in den Schläuchen und an den Scheiben habe.
Ich habe leider keine wirkliche Ahnung welcher Eisendünger stark chelatiert ist. Mit S7 meinst du, nehme ich an, den Dennerle Dünger?
Welchen Eisendünger bzw Volldünger würdest du denn Empfehlen? Ist Starke Chelatierung besser als eine schwache?

Ich hab in dem kleinen Becken keine Fische sondern nur Garnelen, die entsprechend deutlich weniger Futter bekommen, bis vor 1,5 Wochen waren es nur 5 Garnelen, die sich jetzt aber exponentiell vermehrt haben :D.
freundliche Grüße
Sam :)
EssKei
Posts: 42
Joined: 15 May 2017 22:15
Feedback: 5 (100%)
Postby eheimliger » 22 Jul 2017 11:18
Hallo Sam,
ich habe die Milchglasscheibe nicht wegen mehr Licht ausgetauscht, mir gefiehl nicht wenn ich von oben ins Becken geschaut habe das es immer wie Kahmhaut ausgesehen hat, klare Leds sehen einfach besser aus von oben.
Mit dem Chirios Dimmer würde ich mir überlegen, bzw nicht einsetzen.
Mit dem TC420 geht eine automatische Dimmung ganz einfach und ist sehr schön anzusehen, läuft dann seinen programmierten Ablauf jeden Tag ohne eingriffe ab. Du brauchst nur einen PC, und direkt in China bestellt kostet der kaum mehr als derChirios. Kannst den aber auch in D kaufen, zb hier., ist dann auch schneller da.
Durch den austausch der Scheibe habe ich gefühlt etwas mehr Licht, und beleuchte maximal auf 90%, das reicht bei mir für meine Bodendecker, speziell für Hemianthus callitrichoides Cuba, daran messe ich ob es reicht, und es reicht jetzt schon seit Monaten, mehr als 35lm/L können es aber rein rechnerisch auch nicht sein.
Ich hatte damals auch die befürchtung das die Twinstar 600 mit rein rechnerisch 38lm/L nicht ausreichend ist für das
Ada 60p, aber wie gesagt, sogar leicht gedimmt reicht das locker.
Und das beste am TC ist ganz einfach das ich abends ca 1h stark gedimmt noch meine Fische beobachten kann, die kurz vor der Nacht ein ganz anderes Verhalten zeigen als tagsüber, nach 1h starker dimmung geht es dann schnell ganz aus, die Fische suchen ihren Schlafplatz.
Für mich ist TC und Twinstar eine perfekte Kombi.
Gruß, Frank
eheimliger
Posts: 917
Joined: 26 Nov 2015 19:35
Location: Bonn
Feedback: 4 (100%)
Postby Frank2 » 22 Jul 2017 11:41
Also bekomme ich, theoretisch, dies mit nem guten Volldünger hin


Ja. Nimm doch einfach den Mikro Basic Volldünger Den extra Fe-Dünger unbedingt weglassen! Wenn der benötigt wird stimmt was nicht!
Rotala R. braucht im Gegensatz zu manch anderen easy Pflanzen vor allen Dingen einen Volldünger - Se`s lückenlos und stetig, sie ist wenig makroaffin, kommt da mit einem Minimum, wie 95% aller Wasserpflanzen, aus (was auch den natürlichen Standorten entspricht). Etwas P04 kannst Du immer dazugeben wenn Du willst, oder es auch sein lassen. Wo landet das ganze P04 bei Dir? Eventuell ist auch das der Schlüssel, dass zusammen mit dem P04 auch etliche Se´s verschwinden im Nirwana!

---- zum Thema Licht. Rotala Rot. wächst so ab etwa 15 Lum./l. Ideal halte ich für easy Handling 20-25 Lumen bei dieser Pflanze. Sie kann aber auch erheblich mehr vertragen, das Doppelte. Ihr geht das Licht dann auf den Zeiger, wenn sie nicht mehr nach oben wächst, sondern seitwärts geht, wie eine Green. Und womöglich noch Luftwurzeln bildet. Dann muss man entweder erheblich mehr düngen (mit allen Konsequenzen, die dazu gehören wie häufige WW etc), oder das Licht reduzieren.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby EssKei » 22 Jul 2017 11:58
@Frank (eheimliger): Danke für deine ausführliche Antwort, Dann nehme ich lieber den TC420, kannst du mir eventuell sagen, ob ich irgendwo die Stecker (mit Kabel) bekomme, um die Twinstar daran schließen zu können? Sprich, dass ich diese Plug and Play Stecker der Twinstar nicht abschneiden muss, sondern die Gegenstücke jeweils an den TC anschließe? Ich weiß leider nicht, wie diese Steckertypen genannt werden :D Ist nicht so ganz mein Metier.
Achso, und gibt es irgendwelche Nachteile, wenn ich einen TC420 aus China ordere? Software in Chinesisch oder so? Bzw gibt es deutsche Anleitungen?

@Frank(Frank2): Auch dir Danke, wo das ganze PO4 landet? Ich habe keine Ahnung. Entweder saugt das Amazonia Soil den ganzen Spaß auf, oder in der Flasche is nur Wasser :D. Wie gesagt, momentan Dünge ich PO4 nur einmal, direkt nach dem WW (gerade eben zb.) auf 1,5mg/l auf. Meinst du, dies ist noch zu viel? Rest der Woche gebe ich kein PO4 mehr dazu.
Ich hatte mich anfangs gegen den Mikro Basis Fe entschieden, da der sehr viel Kalium hinzugibt, ich habe absolut keinen Kaliumverbrauch in der Wassersäule, ich messe jede Woche vor und nach dem WW (Wechselwasser 0 mg/l Kalium) und es ist stätig bei 7-8 mg/l ich vermute auch hier, dass das Soil dies Puffert, da man ja zu beginn sehr viel Kalium düngt (was ich auch getan habe) und das Soil vermutlich so gesättigt ist. Meinst du, dies wird zum Problem auf dauer, wenn ich jetzt wieder täglich Kalium zu gebe durch den MikroBasis Eisen?
freundliche Grüße
Sam :)
Last edited by EssKei on 22 Jul 2017 12:00, edited 1 time in total.
EssKei
Posts: 42
Joined: 15 May 2017 22:15
Feedback: 5 (100%)
Postby Frank2 » 22 Jul 2017 11:59
Was mir noch auffällt ist das sehr weiche und schwach saure Wasser. Sie geht darin, meiner Erfahrung nach aber mittelhart und bei ph7-7,5 ein Selbstläufer und anspruchslos.
Sehr geeignet wäre bei Dir Rotala macrandra green, recht ähnlich der Rotundifolia auf den ersten Blick, aber die sollte bei Dir auch von selber gehen und eine Wucht sein bei Deinen Werten! Auch sie färbt ab den Spitzen wunderschön, eine tolle Kontrastpflanze ohne Bling Bling, also nicht von Grund auf farbig.

edit. Zum K. Das K aus dem Basic ist von wenig Tragweite. Rotalas haben mit K generell kein Problem. Anders als Hygrophila und manche Ludwigia. Da kannst Du bis auf 20 gehen (was ich nicht tun würde), Rotalas wachsen davon unbeeindruckt.

Ob wohl Dein Soil auch die Se´s schluckt? Für Rotalas wäre das schlecht, da die nicht von Wurzeldüngung profitieren. Eine der wenigen Pflanzen, die bei mir gar nicht auf Substratdüngung anspringen sondern nur auf Wassersäule.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby EssKei » 22 Jul 2017 12:29
Mir ging es bei der Kaliumanreicherung eher um eventuelles Auftreten von Algen?
Ja, die macandra werde ich mal versuchen.
Ob das Soil auch die SE's schluckt, weiß ich nicht, testen kann ich sowas nicht. Aber ich habe bei Google zumindest nichts diesbezüglich gefunden.
freundliche Grüße
Sam :)
EssKei
Posts: 42
Joined: 15 May 2017 22:15
Feedback: 5 (100%)
20 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Pflanzen wachsen plötzlich sehr langsam
Attachment(s) by schirokoko » 19 Aug 2019 17:00
3 292 by Matz View the latest post
20 Aug 2019 13:47
Unbekannter Nährstoffmangel bei Ludwigia repens 'Rubin'
Attachment(s) by Cuauhtémoc » 04 Jul 2015 20:12
17 1132 by Andreas S. View the latest post
08 Jul 2015 18:43
Sehr starker Nitrat-Verbrauch
Attachment(s) by Thomas W » 19 Oct 2009 20:16
45 2525 by Thomas W View the latest post
31 Oct 2009 18:00
Kohlenstoffdüngung bei sehr hohem pH-Wert
by Max Wolf » 01 May 2016 08:40
6 363 by Max Wolf View the latest post
01 May 2016 10:28
sehr hartes Wasser, ADA soil und Kalium ...
by MarkXII » 08 Jul 2009 21:36
1 870 by MarkXII View the latest post
08 Jul 2009 21:42

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests