Post Reply
11 posts • Page 1 of 1
Postby JessicaV » 05 Apr 2009 18:46
Hallo zusammen,

ich hoffe, das ich mit meinem Anliegen hier in dem Unterforum richtig bin.
Ich habe heute unsere Wasserwerte im Garnelenbecken getestet, da wir gestern zum ersten Mal mit Osmosewasser verschnitten haben und bin mit dem PH Wert nicht zufrieden. Er ist doch sehr hoch.

Das AQ fasst 30l, Besatz: ca. 10 Garnelen, 6 Boraras brigittae, 1 Guppyweibchen
Wasserwerte unseres Versorgers finden sich hier: http://www.flowgrow.de/aquariengestaltung/neugestaltung-430l-aq-t5970.html

Wasserwerte 02.04.09, nur Leitungswasser
GH 20
KH 13
PH 8,0
NO2 <0 mg
NO3 5 mg
NH3 + NH4 <0,02 mg
PO4 0,5 mg
FE <0,01 mg
Temp. 25 °C

Wasserwerte 05.04.09, 1:1 mit Osmosewasser verschnitten
GH 13
KH 5
PH 8,5
NO2 <0 mg
NO3 5 mg
NH3 + NH4 <0,02 mg
PO4 0,2 mg
FE <0,01 mg
Temp. 25 °C

Dachte erst, dass vielleicht mein PH Test nicht mehr ok ist, hab dann Mineralwasser (5 pH), Osmosewasser (6,5 pH), Leitungswasser (7,5 pH) und Osmosewasser mit Dennerle V30 Dünger (5 pH) getestet und augenscheinlich funktioniert er ja.
Nun hab ich hier gelesen, dass vielleicht zu wenig CO2 im Becken sein könnte. Hatten die Bio C02 Anlage von Dennerle mit Lindenholzausströmer jedoch wieder abgemacht, weil ich den Eindruck hatte, dass das den Garnelen nicht so gut bekommt.
Aber wieso steigt der pH Wert, wenn wir Osmosewasser benutzen, dachte immer der würde dann fallen? :doof:
Wir haben schon überlegt, ob es am Dennerlekies, den Crustaröhren oder der Kokosnuss liegen könnte.

Wäre schön, wenn jemand da einen Rat hätte, wie man den PH Wert senken kann.

Lieben Gruss,
Jessica
Aquarium und mehr - Unser Blog
User avatar
JessicaV
Posts: 180
Joined: 21 Mar 2009 18:40
Location: Erlenbach am Main
Feedback: 7 (100%)
Postby JessicaV » 05 Apr 2009 20:48
Hallo liebe Jessica,

versuch es doch mal mit der Internetseite vom Herrn Deters, der hat das Problem ganz toll beschrieben :D :D :D

Hab ich gemacht, sehr interessant. Herr Deters senkt den Ph Wert mit Salzsäure.
Ich hab keine, aber massenhaft Zitronensäure in Pulverreinstform. Also gleich mal eine Testreihe gestartet. Leider habe ich keine Feinstwaage, so dass ich das pi mal Auge machen musste.

2 Msp. Zitronensäure auf 2l Leitungswasser --> 6,5 pH, 11 KH, 17 GH (7,5pH, 15 KH, 20 GH)
2 Körnchen auf 5ml AQ-Wasser --> 6,0 pH, 4-5 KH, 9 GH (8,5 pH, 5 KH, 13 GH)

Sieht m.E. schonmal sehr gut aus :bier:

Ich gebe zu, von ganz alleine bin ich nicht auf die Zitronensäure gekommen, habe davon hier im Forum gelesen (irgendwas mit Brackwasser/Grünwasserclub).

ich gehe mal davon aus, dass wenn Salzsäure ok ist, Zitronensäure ja nicht verkehrt sein kann :)

Wollte euch an meinen Selbsterkenntnissen teilhaben lassen :mrgreen:

Lieben Gruss,
Jessica
Aquarium und mehr - Unser Blog
User avatar
JessicaV
Posts: 180
Joined: 21 Mar 2009 18:40
Location: Erlenbach am Main
Feedback: 7 (100%)
Postby Roger » 06 Apr 2009 11:39
Hallo Jessica,

Aber wieso steigt der pH Wert, wenn wir Osmosewasser benutzen, dachte immer der würde dann fallen?

die Osmoseanlage produziert ja keine Kohlensäure sondern entfernt nur die im Wasser befindlichen Salz durch Filterung. Anders ist das bei einem Vollentsalzer, da wird durch chemische Prozesse tatsächlich CO2 produziert und das Wasser verläßt ihn mit einem Ph von etwa 5.

Die Zugabe von Salz- oder Zitronensäure ist für eine nachhaltige Senkung des Ph Wertes nicht geeignet. Durch die Säure werden die Karbonate im Wasser zerstört und es entsteht Kohlensäure. Diese verschwindet aber durch die Aufnahme der Pflanzen und Wasserbewegung sehr bald und der Ph steigt wieder.

Letztendlich läßt sich ein stabiler, abgesenkter Ph Wert nur durch Zugabe von CO2 erreichen.

PS: Wieso beantwortest Du Dir eigentlich die Fragen selbst :?:
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Hardy » 06 Apr 2009 12:55
Roger wrote:Wieso beantwortest Du Dir eigentlich die Fragen selbst :?:
JessicaV wrote:Wollte euch an meinen Selbsterkenntnissen teilhaben lassen :mrgreen:
Find' ich gut.
... mit herzlichen Grüßen aus München & ggf. allfälligen "seasonal greetings" :D, der Hardy
User avatar
Hardy
Posts: 1141
Joined: 26 Feb 2008 10:50
Location: München (Südrand)
Feedback: 1 (100%)
Postby Roger » 06 Apr 2009 13:30
Hi Hardy!

Selbsterkenntniss ist gut, vor allem wenn man die schon zwei Stunden später gemacht hat. :shock:
Ausserdem finde ich es bemerkenswert sich selbst so freundlich zu Grüßen. :D

Hallo liebe Jessica,

versuch es doch mal mit der Internetseite vom Herrn Deters, der hat das Problem ganz toll beschrieben
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby JessicaV » 06 Apr 2009 16:02
Hallo lieber Roger,

Hr. Deters wrote:CO2-Düngung
Die Empfehlung einer CO2-Anlage zur Senkung des pH-Wertes ist vom Grundsatz her aus aquaristischer Sicht falsch. Falsch deswegen, weil die CO2-Düngung lediglich eine Düngung ist für die Pflanzen und die Auswirkung auf den pH bei vernünftiger Anwendung eher gering ist.
Natürlich ändert sich dadurch der pH-Wert, aber es kann, so man einen bestimmte pH-Wert erzwingen will, zu einer kritischen CO2-Überdosierung kommen und das ist nicht das Ziel. Außerdem ist es teuer und unpraktisch. Das merkt man spätestens dann, wenn man zwei oder mehr Aquarien damit bearbeiten will. Insbesondere hohen Karbonathärten müsste man eine sehr hohe CO2-Konzentration erwirken damit der pH schön niedrig ist. CO2 als pH-Regulator ist deshalb nur bei entsprechend geringen Karbonathärten sinnvoll eingesetzt. Das hat nichts damit zu tun, dass eine CO2-Düngung bei höheren Karbonathärten den Pflanzen dennoch zugute kommt. Man sollte aber sauber zwischen Pflanzendüngung und gezielter pH-Senkung unterscheiden. Das geht gedanklich oft durcheinander.


Roger wrote:Hallo Jessica,

Aber wieso steigt der pH Wert, wenn wir Osmosewasser benutzen, dachte immer der würde dann fallen?

die Osmoseanlage produziert ja keine Kohlensäure sondern entfernt nur die im Wasser befindlichen Salz durch Filterung. Anders ist das bei einem Vollentsalzer, da wird durch chemische Prozesse tatsächlich CO2 produziert und das Wasser verläßt ihn mit einem Ph von etwa 5.


Gut, da wir uns eh eine Vollentsalzungsanlage besorgen wollen, ist das ja dann ein Vorteil für uns.

Die Zugabe von Salz- oder Zitronensäure ist für eine nachhaltige Senkung des Ph Wertes nicht geeignet. Durch die Säure werden die Karbonate im Wasser zerstört und es entsteht Kohlensäure. Diese verschwindet aber durch die Aufnahme der Pflanzen und Wasserbewegung sehr bald und der Ph steigt wieder.


Hm schade, und ich dachte schon, ich hätte die bahnbrechende Möglichkeit gefunden :D

Letztendlich läßt sich ein stabiler, abgesenkter Ph Wert nur durch Zugabe von CO2 erreichen.


Ok, ich sehe schon, ich komme nicht drumrum, mir noch einen Test für CO2 zu besorgen :) Fürs große AQ haben wir ja Aussenreaktor mit Blasenzähler, aber beim kleinen weiss ich halt so gar nicht, wieviel da reingepustet wird.

PS: Wieso beantwortest Du Dir eigentlich die Fragen selbst :?:


Eine meiner Schwächen ist, das ich ein kleiner, ungeduldiger, perfektionistischer Mensch bin und ich es nicht mag, etwas nicht zu verstehen, also setze ich alles dran es zu ändern. Also verbringe ich meine spärliche Freizeit mit Google :mrgreen:

Und zum Glück gibt es hier so liebe Leute, die mir dann auch weiterhelfen, wenn ich auf dem falschen Weg bin :)

Liebe Grüße,
Jessica
Aquarium und mehr - Unser Blog
Last edited by JessicaV on 06 Apr 2009 16:08, edited 1 time in total.
User avatar
JessicaV
Posts: 180
Joined: 21 Mar 2009 18:40
Location: Erlenbach am Main
Feedback: 7 (100%)
Postby JessicaV » 06 Apr 2009 16:03
Lieber Hardy,

Hardy wrote:
Roger wrote:Wieso beantwortest Du Dir eigentlich die Fragen selbst :?:
JessicaV wrote:Wollte euch an meinen Selbsterkenntnissen teilhaben lassen :mrgreen:
Find' ich gut.



Auch wenn es leider die falschen Erkenntnisse waren, bzw. der Erfolg nicht von Dauer :D

LG,
Jessica
Aquarium und mehr - Unser Blog
User avatar
JessicaV
Posts: 180
Joined: 21 Mar 2009 18:40
Location: Erlenbach am Main
Feedback: 7 (100%)
Postby JessicaV » 06 Apr 2009 16:06
Hallo Roger,
Roger wrote:Hi Hardy!

Selbsterkenntniss ist gut, vor allem wenn man die schon zwei Stunden später gemacht hat. :shock:


Siehe meine Ausführung einen Post weiter oben...Ungeduld :D

Ausserdem finde ich es bemerkenswert sich selbst so freundlich zu Grüßen. :D


Hm, ich hoffe doch, dass ich die anderen auch freundlich begrüsse :) Ausserdem arbeite ich im Einzelhandel, das ist mir schon in Fleisch und Blut übergegangen :mrgreen:


Hallo liebe Jessica,

versuch es doch mal mit der Internetseite vom Herrn Deters, der hat das Problem ganz toll beschrieben
[/quote]

Liebe Grüße,
Jessica
Aquarium und mehr - Unser Blog
User avatar
JessicaV
Posts: 180
Joined: 21 Mar 2009 18:40
Location: Erlenbach am Main
Feedback: 7 (100%)
Postby Roger » 06 Apr 2009 16:16
Hallo Jessica,

Ok, ich sehe schon, ich komme nicht drumrum, mir noch einen Test für CO2 zu besorgen :) Fürs große AQ haben wir ja Aussenreaktor mit Blasenzähler, aber beim kleinen weiss ich halt so gar nicht, wieviel da reingepustet wird.

ich empfehle Dir einen CO2 Dauertest welcher mit einer Kh4 Lösung gefüllt ist zu verwenden. Dieser schaltet den Einfluß der Karbonathärte bei der Anzeige aus und Du kannst immer auf einen Blick erkennen ob sich genug CO2 im Wasser befindet. Schau mal bei Tobi in den Shop, der hat tolle aus Glas. :wink:

Gut, da wir uns eh eine Vollentsalzungsanlage besorgen wollen, ist das ja dann ein Vorteil für uns.

Das Wasser aus dem VE ist für den direkten Einsatz im AQ eher ungeeignet. Man sollte es vorher belüften um einen Teil der überschüssigen Kohlensäure auszutreiben. Die Verwendung einer CO2 Versorgung erspart es Dir dennoch nicht!
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby JessicaV » 06 Apr 2009 16:39
Roger wrote:Hallo Jessica,

Ok, ich sehe schon, ich komme nicht drumrum, mir noch einen Test für CO2 zu besorgen :) Fürs große AQ haben wir ja Aussenreaktor mit Blasenzähler, aber beim kleinen weiss ich halt so gar nicht, wieviel da reingepustet wird.

ich empfehle Dir einen CO2 Dauertest welcher mit einer Kh4 Lösung gefüllt ist zu verwenden. Dieser schaltet den Einfluß der Karbonathärte bei der Anzeige aus und Du kannst immer auf einen Blick erkennen ob sich genug CO2 im Wasser befindet. Schau mal bei Tobi in den Shop, der hat tolle aus Glas. :wink:

Gut, da wir uns eh eine Vollentsalzungsanlage besorgen wollen, ist das ja dann ein Vorteil für uns.

Das Wasser aus dem VE ist für den direkten Einsatz im AQ eher ungeeignet. Man sollte es vorher belüften um einen Teil der überschüssigen Kohlensäure auszutreiben. Die Verwendung einer CO2 Versorgung erspart es Dir dennoch nicht!



Hallo Roger,

danke für den Tip, ist wahrscheinlich auch besser, als so einen Tröpfchentest zu benutzen :)

Das mit dem Belüften hatte ich gelesen, werde es auch beherzigen, danke.
CO2 Versorgung erfolgt in jedem Fall, zumindest im großen Becken, beim kleinen werd ich mir noch was einfallen lassen. Ich schliesse die Bio CO2 Anlage nochmal an und überprüfe mal den ph Wert dann und gegebenenfalls schmeiss ich den Lindenholzausströmer weg und mach ne Mini-Tupperschüssel dran :D

Liebe Grüße,
Jessica (die gerade an einem Pflanzplan fürs große AQ bastelt :D )
Aquarium und mehr - Unser Blog
User avatar
JessicaV
Posts: 180
Joined: 21 Mar 2009 18:40
Location: Erlenbach am Main
Feedback: 7 (100%)
Postby Hardy » 06 Apr 2009 19:33
Roger wrote:Ausserdem finde ich es bemerkenswert sich selbst so freundlich zu Grüßen. :D
Moin Roger
Bier-ernst lässt auf :bier:-mangel schließen, gönn' Dir mal eins. :wink:
JessicaV wrote:Auch wenn es leider die falschen Erkenntnisse waren, bzw. der Erfolg nicht von Dauer :D
Find ich trotzdem gut, wenn jemand hier "laut denkt" (solange es nicht gar zu trivial ist), gerade auch von Irrwegen und deren Erkennen können andere durchaus profitieren.
... mit herzlichen Grüßen aus München & ggf. allfälligen "seasonal greetings" :D, der Hardy
User avatar
Hardy
Posts: 1141
Joined: 26 Feb 2008 10:50
Location: München (Südrand)
Feedback: 1 (100%)
11 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
PH Wert zu hoch
by Mr Nitrat » 10 Apr 2013 18:48
1 276 by Mr Nitrat View the latest post
10 Apr 2013 19:03
NO2-Wert zu hoch -> senken? Nitrifikation...
by Corymäus » 30 Dec 2012 00:35
4 14032 by Corymäus View the latest post
02 Jan 2013 17:53
Wie hoch ist der CO2 Wert in natürlichen Gewässern....
by escamoteur » 16 Mar 2015 15:06
16 1014 by Plantamaniac View the latest post
17 Mar 2015 16:04
PH Wert in der Nacht hoch. und Pelz Algen ohne ende
by supermaus » 28 Jan 2017 09:04
2 363 by supermaus View the latest post
28 Jan 2017 10:24
Fe & PO4 zu hoch...
by Flash » 10 Oct 2014 20:54
4 707 by Flash View the latest post
09 Nov 2014 13:43

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot] and 4 guests