Post Reply
10 posts • Page 1 of 1
Postby secretdanny » 16 Oct 2012 12:41
Hallo Leute,

wie schon an anderer Stelle in diesem Forum dokumentiert, habe ich derzeit mein Fluval Edge in der Dry-Start-Phase.
Da ich in circa 2-3 Wochen das Becken planmäßig fluten möchte, mache ich mir natürlich schon jetzt entsprechende Gedanken über die Zufuhr von Nährstoffen über die Wassersäule.

Die Leuchtmittel des Edge werden in Kürze gewechselt. Habe in der Bucht eine "etwas" leistungsfähigere Lösung gefunden. Stellt zwar noch lange nicht das Optimum dar, ist aber ein erster Schritt in die richtige bzw. lichtige Richtung. :smile: Über einen Komplettumbau der Beleuchtung denke ich nach wie vor nach.

Bodengrund: ADA New Amazonia Powder.
Co²-Düngung: Anlage wird in Kürze geliefert (Dennerle Nano Co²-Komplettset).

Da sich das Becken ja wie schon gesagt noch in der Dry-Start-Phase befindet kann ich zu den Wasserwerten ja aktuell und logischerweise auch noch nichts genaues sagen.
Leider liegen für meinen Wohnort auch keine aussagekräftigen, veröffentlichten Werte vor. Nur, dass die Gesamthärte bei 21,9° liegt.

Vielleicht bin ich ja auch etwas voreilig bzgl. dieser Anfrage; möchte aber gern von Beginn an in die richtige Richtung steuern.
Ich habe vielfach von der Aqua-Rebell Serie gelesen, die ich gern einmal ausprobieren möchte.
Sollte ich rein prophylaktisch schon entsprechende Vorkehrungen treffen oder gar umgehend nach dem Fluten des Beckens mit der Düngung über die Wassersäule beginnen? Oder sollte das Becken erst einmal samt der Co²-Zufuhr eine gewisse Zeit einfahren, sodass sich die Nährstoffe im Soil entsprechend ausbreiten können?
Wäre über hilfreiche Tipps und /oder Vorschläge sehr dankbar. Bezüglich der unterschiedlichen Düngemethoden muss ich gestehen, dass ich hier wieder komplett neu einsteigen muss...

Pflanzenbesatz:
aktuell Elatine Hydropiper
es folgt in Kürze noch Staurogyne Repens
Gruß, Daniel

Litertina.de - Das Bücherforum
secretdanny
Posts: 80
Joined: 16 Sep 2012 12:00
Feedback: 0 (0%)
Postby blechkleid » 16 Oct 2012 13:07
Moins,
kauf dir ein Tröpfchentest-set und teste erst einmal dein Ausgangswasser, damit du weisst in welchen Regionen du bewegst.
Bei Gesamthärte bei 21,9° musst Du aufpassen, wenn Du Garenelen einsetzen möchtest, denn das wirst Du müssen, da die diese ein paar Algenprobleme in dem unhandlichen Becken abnehmen.
Ich habe mein Edge zwar ohne Dry Start aufgesetzt, aber ein ähnliches Setup. Also ADA New Amazonia, CO2 Düngung über ein Nano Set. Dabei kommt es darauf an wie Du das CO2 einbringst, da die Wassersäule sehr niedrig ist. Anfangs habe ich es mit einer Paffrathschale versucht, ging so. Dann hatte ich einen mini Keramik Diffusor, Ergebnis durch die niedrige Wassersäule enttäuschend. Jetzt Betreibe ich eine Kombination aus beidem, also rechts neben dem Pumpenauslauf die Paffrathschale, diese wird vom Diffusor, der auf dem Beckengrund ist gefüllt.
Ich Dünge wie folgt:
Mo Di Do Fr Aqua Rebell NPK 0,5 ml/d
Sa Aqua Rebell 0,5 ml
Mi So Aqua Rebell Eisenvolldünger 0,7 ml
- Glosso, Nadelsimse wachsen sehr gut
- Christmas Moos wächst super so lange es im Halbschatten steht, bei direktem licht scheint es mit der K Zugabe nicht zu funktionieren und wird braun
- Riccia fluitans habe ich rausgeworfen, wucherte zu sehr.
- Anubias nana wuchert.
- Cubakraut bekommt gerade zu wenig licht wegen der wuchernden Anubias.

vielleicht hilft dir das weiter,
silvio
blechkleid
Posts: 61
Joined: 17 Jan 2012 12:54
Feedback: 4 (100%)
Postby secretdanny » 16 Oct 2012 13:18
Danke für die Hinweise.
Den JBL-Testkoffer habe ich vorhin bei aquasabi bestellt. Sobald die Lieferung da ist, werde ich das Ausgangswasser einmal testen und die Werte durchgeben.

Wieviel Co² speist du denn circa ein? Da wir ja beide ein baugleiches Becken haben, könnte man ja hier mit Erfahrungswerten einander unterstützten.

Würde eine Easy Carbo Zugabe am Anfang auch schon Sinn machen?
Gruß, Daniel

Litertina.de - Das Bücherforum
secretdanny
Posts: 80
Joined: 16 Sep 2012 12:00
Feedback: 0 (0%)
Postby blechkleid » 16 Oct 2012 14:01
Easy Carbo nehme ich nicht mehr, es hat in meinem Fluval keine Effekte. In meinem Cube gebe ich es zu, dort hat es den positiv Effekt das Algenwachstum einzudämmen.

Mit wieviel CO2 einspeisen meinst du mg/l oder wie viele Blasen? Blasen kann ich Dir nicht sagen, da ich den Blasenzähler wieder rausgeworfen habe.
Habe in den letzten 6 Monaten 18 mg/l und damit einen ph von 6,8. Mit meiner nano CO2 von Blau Aquaristic ist aber die Einstellung sehr Zeitaufwendig, da schlecht dosierbar, ich hoffe für dich das deine besser einstellbar ist.
Auf die 18 mg/l komme ich aber nur durch die Kombination aus Paffrathschale und Ausströhmer.
Tschö Silvio
blechkleid
Posts: 61
Joined: 17 Jan 2012 12:54
Feedback: 4 (100%)
Postby secretdanny » 16 Oct 2012 14:03
Hatte ähnliches vor und strebe 20mg-Einspeisung an.
Bin gespannt, wie der Nano-Flipper sich im Einsatz macht. Alternativ denke ich schon über einen Atomizer nach.

Edit: hast du den Standardfilter der mit dem Set geliefert wurde im Einsatz? Oder dort etwas umgestellt?
Gruß, Daniel

Litertina.de - Das Bücherforum
secretdanny
Posts: 80
Joined: 16 Sep 2012 12:00
Feedback: 0 (0%)
Postby blechkleid » 16 Oct 2012 14:31
Da bin ich mal gespannt ob das mit dem Flipper funktioniert. Du musst beim Fluval ein wenig mit dem Standort der CO2 Einspeisung rumtesten, direkt unter Einlauf geht es nicht wird ausgespühlt. Links neben dem Einlauf bin ich nie über 10 mg/l gekommen. Bei meiner jetzigen Position rechts neben dem Wasserauslauf wird ein teil der kleinen Bläschen über den Wasserzufluss eingeschwemmt und der Teil der nach oben in die Paffrathschale steigt wird über diese ins Wasser eingebracht.
Den Filter betreibe ich mit dem Schaumstoffvorfilter und darauf den Packen Biomax, diesen aber ein wenig aufgefüllt. Ich schneide das Biomax Säckchen auf und fülle es mit einem halben anderen Biomax Säckchen auf, dann mit Angelschnur wieder zu und gut. Kein Kohlefiltermedium etc.
VG Silvio
blechkleid
Posts: 61
Joined: 17 Jan 2012 12:54
Feedback: 4 (100%)
Postby secretdanny » 17 Oct 2012 07:13
Hallo Silvio,

ich muss ganz ehrlich gestehen: über die Positionierung des Flippers habe ich mir bisher noch gar keine Gedanken gemacht. :shocked:
Wusste gar nicht, dass es hier solch immense Abweichungen geben kann.
Was wäre denn hier optimal bzgl. der Ausbringung? Der Flipper, eine Paffrathschale, ein Diffusor oder gar ein Atomizer? Muss zugeben, dass ich hier noch einiges dazulernen muss.
Gruß, Daniel

Litertina.de - Das Bücherforum
secretdanny
Posts: 80
Joined: 16 Sep 2012 12:00
Feedback: 0 (0%)
Postby blechkleid » 26 Oct 2012 15:10
Hallo Daniel,

wenn ich am WE dazu komme mache ich mal ein Bild von meiner Anordnung der CO2 Einbringung.
Ich habe wie gesagt ein paar Monate rumgetestet bis ich die jetzige Anordnung für praktikabel befunden habe.
Paffrathschale allein war jedenfalls effektiver als Diffusor. Links neben dem Einlauf wird das CO2 nicht gut eingeschwemmt, unterhalb des Auslaufes wird zuviel davon ausgetrieben und so habe ich dem Platz rechts unterhalb des Auslaufs gewählt.
Also erstmal tschö bis ich zum Bilder machen komme.
Bis dahin eine schöne Zeit.
Silvio
blechkleid
Posts: 61
Joined: 17 Jan 2012 12:54
Feedback: 4 (100%)
Postby secretdanny » 26 Oct 2012 15:33
Hallo Silvio,

bin auf die Bilder gespannt wie Flitzebogen :wink:
Gruß, Daniel

Litertina.de - Das Bücherforum
secretdanny
Posts: 80
Joined: 16 Sep 2012 12:00
Feedback: 0 (0%)
Postby blechkleid » 27 Oct 2012 15:38
Hallo Daniel
in Bild 1. Paffrathschale erkennst du den Installort der sich dafür am besten zu eignen schien, ist ein wenig zugewachsen, deshalb der Pfeil. Die Paffrathschale war mit Bio CO2 eigentlich okay, dann habe ich aber auf so kleine 95 g Flaschen mit Druck umgestellt und da war es sehr schlecht zu dosieren.

Bild 2. Installationsort der Paffrathschale über Diffusor, rechts neben dem Auslauf. Ein Teil des CO2 wird mit dem Wasserwirbel im Edge verteilt, der andere Teil geht in die Paffrathschale und geht von dort ins Becken.

Bild 3. Schale und Test liegen sehr nahe zusammen nicht so optimal, aber auf der anderen Seite des Edge habe ich einen Oxigator, da kann ich den Test nicht anbringen. Dunkelgrün ist er jetzt weil ich einen frischen WW gemacht habe.

Bild 4. Diffusor unterhalb der Schale


letztes Bild vom Edge als ich noch mehr Zeit hatte.


Für den Fall das Du Garnelen halten möchtest verzichte auf die Anubias, die kannst du nicht verschneiden und die wuchern bei mir alles zu :-(


So vielleicht hilft dir das weiter.

Tschö schönes WE wünscht silvio
blechkleid
Posts: 61
Joined: 17 Jan 2012 12:54
Feedback: 4 (100%)
10 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Düngeplan Fluval Edge
by ScepteR » 11 Mar 2015 14:01
0 388 by ScepteR View the latest post
11 Mar 2015 14:01
Düngeplan für mein Fluval Edge 1 ( 23l )
by jochschm » 07 Jun 2016 21:09
18 1299 by jochschm View the latest post
16 Jun 2016 18:05
Welchen CO2 Check für mein Edge?
by reacend » 08 Oct 2012 22:36
1 307 by Fredo View the latest post
09 Oct 2012 12:00
Neustart!
Attachment(s) by mpspnpmpcp » 25 Sep 2012 15:00
3 401 by cyjo5 View the latest post
30 Sep 2012 21:06
Neustart, auf was muss ich achten?
by Brot » 06 Jan 2010 20:35
11 756 by Brot View the latest post
11 Jan 2010 22:31

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests