Post Reply
9 posts • Page 1 of 1
Postby treadstone144 » 21 Aug 2019 13:27
Hi zusammen,

ich würde gerne für eine tägliche Düngung Nährsalze in einem Behälter anmischen. Dazu habe ich eine Feinwaage. Ich habe dafür Fetrilon 13% und Natriumhydrogenphosphat. Beim Wasserwechsel kommt zudem noch Magnesiumnitrat-Hexahydrat als Stoßdüngung zu den beiden anderen dazu. (Eisenvolldünger habe ich, Kalium im Ausgangswasser ausreichend vorhanden). Meine Frage:

- Kann ich täglich Fetrilon und Natriumhydrogenphosphat zusammen in einem Behälter anmischen?
- Kann ich für die Stoßdüngung Fetrilon, Natriumhydrogenphosphat und Magnesiumnitrat-Hexahydrat zusammen in einem Behälter anmischen?

Ich habe keine Lust vorzumischen, wegen Haltbarkeit und ich finde auch das Hantieren mit Flüssigkeiten viel schwerer als das Hantieren mit Pulver auf der Feinwaage. Bin aber kein Chemiker, daher schon mal tausend Dank für jegliche Hilfe und Hinweise, was es da zu beachten gibt.

Danke!

LG
Jochen
treadstone144
Posts: 20
Joined: 27 Sep 2016 19:38
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 21 Aug 2019 13:43
Moin,

treadstone144 wrote:- Kann ich täglich Fetrilon und Natriumhydrogenphosphat zusammen in einem Behälter anmischen?

Nicht wirklich, da kann Eisenphosphat ausfallen. Zwar ist das Eisen mit EDTA Chelatiert und Tobi hat in seinem Test EDTA chelatiertes Eisen und Phosphatdünger mehrere Jahre zusammen ohne Ausfällungen, aber tun würde ich es dennoch nicht.

treadstone144 wrote:- Kann ich für die Stoßdüngung Fetrilon, Natriumhydrogenphosphat und Magnesiumnitrat-Hexahydrat zusammen in einem Behälter anmischen?

Eisenphosphat und Magnesiumphosphat kann da ausfallen. Zu Eisen hatte ich oben schon etwas geschrieben - bei Magnesium sieht es ähnlich aus (0,25g/Liter).
Wenn du es sauber machen willst, nimm ein Behälter für Fetrilon, eins für Phosphat und eins für Nitrat.
Phosphat und Nitrat kannst du nur dann unbedenklich zusammenmischen, wenn es keine Ausfällungen geben kann. Dazu kann man dann z.B. NH4NO3 nehmen oder KNO3 oder oder oder...
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2725
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 43 (100%)
Postby treadstone144 » 21 Aug 2019 15:15
Hi Bene,

sehr aufschlussreich, vielen Dank! In die Richtung hatte ich schon Befürchtungen.

Dem Risiko der Ausfällung kann ich also entgehen wenn ich nacheinander mische und das dann nacheinander ins Becken kippe? Also ich wiege Fetrilon Salz, mixe es mit Wasser, kippe es ins Becken, und spüle den Behälter aus, und mische dann die anderen nacheinander nach dem gleichen Prozedere?

Im Becken treffen die Substanzen dann ja aber doch wieder aufeinander, nur eben gestreckt auf 600 l Beckenvolumen.

Brächte zusätzlich ein zeitlicher Versatz etwas?

Kurze Antworten würden mir für meinen Anwendungsfall schon genügen, zu Ausfällungen gibt es hier ja auch hinlänglich Literatur im Forum. Dankeschön!

LG
Jochen
treadstone144
Posts: 20
Joined: 27 Sep 2016 19:38
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 21 Aug 2019 15:23
Moin,

nach einander geht, im Becken ist es - wie du schon erkannt hast - deutlich dünner.
Wenn du die Stoffe aber eh direkt ins Becken gibst, warum willst du sie dann noch erst mit Wasser anrühren?

Einen zeitlichen Versatz brauchst du eigentlich nicht, wenn du es direkt in die Strömung im Becken gibst.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2725
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 43 (100%)
Postby treadstone144 » 21 Aug 2019 15:31
Hi

gut, das ergibt dann alles logisch Sinn :)

Ich wollte die Salzkörner nicht ins Becken werfen weil ich dann quasi eine Ausfällung über die Fische riskieren würde sozusagen :)

LG
Jochen
treadstone144
Posts: 20
Joined: 27 Sep 2016 19:38
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 21 Aug 2019 15:34
Moin,

treadstone144 wrote: eine Ausfällung über die Fische riskieren

Hä? :?
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2725
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 43 (100%)
Postby treadstone144 » 21 Aug 2019 15:38
Ich meine die wären die ersten die es schlucken würden wenn ich die Salzkörner reinschütte ohne sie zuvor aufzulösen :shock:
treadstone144
Posts: 20
Joined: 27 Sep 2016 19:38
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 21 Aug 2019 15:52
Moin,

okay, dann sind das aber keine Ausfällungen. ;)
Aber aus dieser Sicht macht es natürlich Sinn; denn Flüssigdünger verteilen sich aufgrund der bereits aufgelösten Nährstoffe schneller, Nährsalze langsamer - bei gleicher Dosierung.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2725
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 43 (100%)
Postby treadstone144 » 21 Aug 2019 16:29
okay, dann sind das aber keine Ausfällungen.


War nur Spaß :smile:

Also danke für Deine Hilfe, werde das dann so umsetzen!
treadstone144
Posts: 20
Joined: 27 Sep 2016 19:38
Feedback: 0 (0%)
9 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
KNO3 und KH2PO4 ANRÜHREN?
by Brot » 23 Aug 2009 16:46
0 339 by Brot View the latest post
23 Aug 2009 16:46
Dünger aus KH2PO4 und K2SO4 anrühren
by reiser81 » 15 Sep 2011 19:04
13 982 by reiser81 View the latest post
17 Sep 2011 12:34
An die, die Nährsalze nutzen
by Kami » 08 Apr 2020 02:31
2 215 by nik View the latest post
08 Apr 2020 07:43
Nährsalze und die Angaben zur Wasserlöslichkeit
by Garog » 11 Aug 2016 10:35
2 609 by Garog View the latest post
11 Aug 2016 10:56
Welche Nährsalze in Pulverform verwenden /ohne Methylparaben
Attachment(s) by uruguayensis » 05 Dec 2017 12:37
27 1905 by uruguayensis View the latest post
23 Dec 2017 16:35

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 10 guests