Post Reply
21 posts • Page 1 of 2
Postby Jokin » 22 May 2013 12:47
Hallo zusammen,

---------------------------------------------------------------------
Der Abschnitt für Eilige :D :
Welche Mangelerscheinungen sind auf den Bildern zu sehen? Was kann ich tun?
---------------------------------------------------------------------


Ausführliche Version:

Mein großes Becken steht jetzt seit gut 10 Wochen und läuft zur Zeit ganz passabel, sprich algenfrei und mit relativ gutem Wachstum.

Einige Pflanzen wollen aber noch nicht so, wie ich das will. Deshalb möchte ich die Düngung gerne optimieren. Dazu würde ich gerne eure Meinung hören.

Zum Becken:
- 90x45x45
- Naturesoil
- Wurzeln und etwas Schiefer
- Eheim 2224 nur mit grobem und feinem Schwamm
- Licht: 8h LED bei etwas über 30lm/l
- CO2 20mg/l
- WW wöchentlich 30% (aus Faulheit zZt. noch 100% aus der Leitung aber Osmoseanlage wäre vorhanden)
- Pflanzen und Besatz: aquariengestaltung/wurzellayout-i-t27055.html#p231083

Wasserwerte Leitungswasser:
Gh 23,90
Kh 13,46
Ph 7,58
N 36,5
P 0,3
K 3,7
Ca 119
Mg 31,3

Wasserwerte Aquarium:
Da fängts nämlich an. Außer Ratestäbchen für den Notfall und dem CO2-Dauertest benutze ich bisher erfolgreich keine Tests :)
Davon auszugehen ist, dass das Soil die Kh senkt und das CO2 den Ph ;)
Ratestäbchen sagt: Kh 6-10; Ph 6,8-7,2.

Düngung:
Ich verwende bisher nur AR Basic Produkte.
N = AR Basic Nitrat
K = AR Basic Kalium
NPK = AR NPK
E = AR Eisenvolldünger

Mit dem Wasserwechsel:
N 10ml
NKP 10ml
E 5ml

Täglich:
NPK 5ml
N 5ml
E 2ml
seit 3 Tagen zusätzlich:
K 5ml


Jetzt zum Pflanzenwuchs:
- die staurogyne ließ erstmal alle Blätter fallen, treibt jetzt langsam neu aus aber mit Mangelerscheinungen
- pogostemon stellatus und pogostemon erectus wachsen sehr langsam und nicht besonders buschig trotz Rückschnitt. Ich bilde mir ein, dass die neuen Blätter der pogostemon erectus teils gedreht sind
- der Rest wächst erwartungsgemäß, zeigt aber m.M. auch Mängel an. Anbei diverses Bildmaterial.

Mir fehlt schlicht die Erfahrung, die Mangelerscheinungen zu erkennen. Aus den div. Beschreibungen werde ich nicht schlau. Wer kann helfen?

Meine Ansätze zur Optimierung (ungezielter Weise):

Wasserwechsel:
- Leitungswasser mit Osmosewasser 50/50 verschneiden
- reines Osmosewasser nehmen und aufhärten (Drak? Preis MS?)

Düngung:
- AR Spezial Produkte für die tägliche Düngung verwenden
- CO2 auf 30mg/l
- Ca/Mg zugeben? (wenn Mangel identifiziert)

Wer bis hierhin durchgehalten hat, bekommt von mir schonmal ein virtuelles Bier! :bier:

Also:
Welche/r Nährstoff/e fehlen den Pflanzen?
Welche Maßnahmen würdet ihr zur Optimierung ergreifen?

Vielen Dank für Meinungen und Tipps!

20192

20191

20190

20189

20188

20187

20186

20185

20184

20183

20182
Grüße
Jochen
--------------------------------------------
Oh, du kleine Welt im Wasserglas!
User avatar
Jokin
Posts: 157
Joined: 08 Oct 2011 14:53
Feedback: 8 (100%)
Postby Michael_01 » 22 May 2013 13:45
Hallo,

sehr ähnliche Düngung, sehr ähnliche Probleme, freut mich dass ich nicht alleine bin. :lol:
Falls du den Mangel identifizierst bitte schreibe das auch in diesem Thread, ich habe möglicherweise das gleiche Problem. Aktuell tippe ich auf Kalium Mangel. Da du seit 3 Tagen K zudüngst würde mich interessieren ob das hilft. Ich nehme an das wird sich in den nächsten Tagen zeigen.

Einen kleinen Verdacht habe ich bei meinem Becken, wie du beleuchte ich bisher mit 8h täglich, habe aber seit gestern auf 9h erhöht und werde bald auf 10h erhöhen. Ev. hilft das ja.

lg und alles Gute,
Michael

Mein 120x40x50 Aquascapeversuch
aquariengestaltung/startschuss-120x40x50-t26451.html
User avatar
Michael_01
Posts: 89
Joined: 14 Aug 2012 06:55
Location: Kleinraming (Oberösterreich)
Feedback: 0 (0%)
Postby Jokin » 24 May 2013 08:32
Heyhey wo sind die Profis? :)
Grüße
Jochen
--------------------------------------------
Oh, du kleine Welt im Wasserglas!
User avatar
Jokin
Posts: 157
Joined: 08 Oct 2011 14:53
Feedback: 8 (100%)
Postby Grobi » 24 May 2013 08:54
Hallöchen....

würde ganz spontan auf Eisenmangel tippen....also mehr AReisenvolldünger geben.
Osmose würde ich tatsächlich 50/50 verschneiden und hättest so ein prima Wechselwasser wie ich finde.
Evtl das Wechselwasser mit ein K noch aufdüngen.
So würde ich wohl jetzt vorgehen....als ersten Schritt...
Liebe Grüße Michael :-)
Grobi
Posts: 255
Joined: 21 Feb 2013 21:41
Location: Hannover
Feedback: 0 (0%)
Postby Michael_01 » 24 May 2013 16:12
Hallo,

Soweit ich weiß macht sich Eisenmangel zwar mit gelblicher Verfärbung bemerkbar, allerdings nur bei den neuen Blättern.
Man mag mich korrigieren aber werden die alten Blätter gelb so deutet dass eher auf Nitrat, Kalium oder CO2 Mangel hin.
Schau mal hier http://www.aqua-rebell.de/wasserpflanze ... ungen.html .

Lg Michael

Mein 120x40x50 Aquascapeversuch
aquariengestaltung/startschuss-120x40x50-t26451.html
User avatar
Michael_01
Posts: 89
Joined: 14 Aug 2012 06:55
Location: Kleinraming (Oberösterreich)
Feedback: 0 (0%)
Postby Grobi » 24 May 2013 21:56
Guck.guck....

und oben an der Pflanze dürften es ja die neueren Blaetter sein oder? :smile:
Und diese sind gelb und/oder fangen an gelb zu werden auf den Bildern.
Ich bin schon fast überzeugt das es Eisenmangel "zunächst" ist.
2ml am Tag bei einer nicht soo schwachbrüstigen Beleuchtung hier.....kann eigentlich nicht reichen.
Meine Meinung.

:bier:
Liebe Grüße Michael :-)
Grobi
Posts: 255
Joined: 21 Feb 2013 21:41
Location: Hannover
Feedback: 0 (0%)
Postby Grobi » 24 May 2013 21:59
Nachtrag: und der schon vorhandenen Pflanzenmasse die ja nun nicht mager zu sein scheint!
Bei gleicher Menge Dünger evtl.auf den Flowgrow umsteigen!? :smile:
Liebe Grüße Michael :-)
Grobi
Posts: 255
Joined: 21 Feb 2013 21:41
Location: Hannover
Feedback: 0 (0%)
Postby Michael_01 » 25 May 2013 08:50
Ok, dann habe ich da wohl zu schnell durchgeklickt. :pfeifen:
Wenns die neuen Blätter betrifft natürlich Eisenmangel. Ich nutze auch den Flowgrow Eisendünger, kann ich nur empfehlen.
lg
Michael

Mein 120x40x50 Aquascapeversuch
aquariengestaltung/startschuss-120x40x50-t26451.html
User avatar
Michael_01
Posts: 89
Joined: 14 Aug 2012 06:55
Location: Kleinraming (Oberösterreich)
Feedback: 0 (0%)
Postby Jokin » 25 May 2013 09:28
Merci für eure Antworten so weit :thumbs:

Ich hab hier noch einen AR Spezial Eisen stehen. Hab ihn in einem Set mitgekauft und noch nie benutzt. Hat noch das alte Papierlabel. Ist also ca. wie viele Jahre alt?

- wie lange ist der AR Spezial Eisen haltbar?
- macht der Sinn oder lieber gleich den Flowgrow?
Grüße
Jochen
--------------------------------------------
Oh, du kleine Welt im Wasserglas!
User avatar
Jokin
Posts: 157
Joined: 08 Oct 2011 14:53
Feedback: 8 (100%)
Postby Tigger99 » 25 May 2013 09:33
Kollegen,

Eisenmangel sieht mal so aus aber Ursache kann auch ein Magnesium Mangel sein oder nicht?
:tnx:
Schönen Gruß
Dirk
User avatar
Tigger99
Posts: 554
Joined: 30 Dec 2011 17:05
Feedback: 7 (100%)
Postby Jokin » 25 May 2013 10:07
Bei 31,3mg/l Magnesium im Leitungswasser?

BTW: Mir ist grade aufgefallen, dass im Tapatalk-App mein erster Post nur halb dargestellt wird. Dadurch verschwinden dann die ganzen Details ;)
Grüße
Jochen
--------------------------------------------
Oh, du kleine Welt im Wasserglas!
User avatar
Jokin
Posts: 157
Joined: 08 Oct 2011 14:53
Feedback: 8 (100%)
Postby Odin » 25 May 2013 18:03
Hallo,
die WW deines Anbieters sind selber gemessen? Aus vertrauenswürdiger Quelle, oder nur von der Homepage?
Was du jetzt düngen sollst, um dein Problem zu beseitigen, kann dir sicher keiner genau sagen. Dazu fehlen einfach zu viele Info's zu deinem Wasser. Ratestäbchen sind da zu ungenau, um nicht nutzlos zu sagen.
Bin aber trotzdem mal gespannt, was noch für Vorschläge kommen.
Gruß Stefan


Wenn du den Kopf in den Sand steckst, guckt dein Arsch immer noch raus.
Odin
Posts: 96
Joined: 20 Jul 2011 22:58
Feedback: 1 (100%)
Postby Jokin » 25 May 2013 20:12
Ratestäbchen ist klar. Deshalb nenne ich sie ja auch so.
Die Werte sind aus der Analyse des Wasserversorgers.
Zum Thema Werte messen gibt es ja geteilte Meinungen über Verlässlichkeit von Messergebnissen usw. Ich möchte langfristig die Mängel an den Pflanzen erkennen können - ein Gefühl dafür bekommen. Aktuell fehlt mir halt noch die Erfahrung. In 5 Jahren dann. Bis dahin frage ich hier die Mitglieder, die mit den Infos und den Bildern plus ihrer Erfahrung Ansätze zur Optimierung beitragen können. Ich erwarte ja auch garkeine 100%ige Lösung :)

Zb sowas wie: "Ich würde erstmal Eisen erhöhen am besten mit einem AR Spezial. Wenn das nichts bringt das Magnesium kontrollieren."

Also es muss ja was Richtung Kalium, Eisen, Magnesium sein oder? Wie würdet ihr erfahrungsgemäß vorgehen?

Kann auch jmd was zur Haltbarkeit von AR Spezial Eisen sagen pls?
Grüße
Jochen
--------------------------------------------
Oh, du kleine Welt im Wasserglas!
User avatar
Jokin
Posts: 157
Joined: 08 Oct 2011 14:53
Feedback: 8 (100%)
Postby Grobi » 25 May 2013 20:41
Hallo Jochen.....

wiegesagt......ich würde erstmal den schon vorhandenen ARvolldünger nehmen und evtl.Morgens und Abends jeweils zn.je 2ml geben.
Probier es aus. :smile:

:bier:
Liebe Grüße Michael :-)
Grobi
Posts: 255
Joined: 21 Feb 2013 21:41
Location: Hannover
Feedback: 0 (0%)
Postby Matz » 25 May 2013 21:04
Hallo Jochen :-),
ich habe nach lesen der Einführung sofort gedacht, da fehlt Fe und PO4. Mg würde ich erst mal ausschließen, bei dem Ausgangswasser.
Ich würde, wie du schon geplant hast, erst mal den Spezial Eisen zusätzlich geben, bis der aufgebraucht ist. Ich habe bislang noch keinen AR-Dünger schlecht werden gesehen (hab' noch Versuchslösung des AR Micro-Spezial am Start).
Desweiteren würde ich mir mal noch Macro Phosphat besorgen und damit mal das Wasser auf 0,5 mg/l aufdüngen (nach dem WW) und dann 3-tägig etwa 4ml nachdüngen.
Den NPK würde ich weglassen, du bringst mit diesem, dem Nitratdünger und mit dem bisherigen Volldünger eine Menge K ins Wasser; auch im Micro-Spezial ist einiges an K drin. Und dein Leitungswasser hat angeblich schon 36,5 mg/l NO3 :shock: . Also dürfte auch NO3 nicht unbedingt fett nachgedüngt werden müssen beim Wasserwechsel (das Wasser kannst du ja fast als fertigen Flüssigdünger verkaufen, wenn's nicht so hart wäre :lol: ).
NPK kannst du für's Wechselwasser erstmal weiterverwenden, aber eher sparsam (nicht nur damit aufdüngen).
So würde ich's erst mal machen und sehen, was sich innert der nächsten Woche tut.
Vorraussetzung für all das: erst mal ein großer Wasserwechsel von mehr als 60% und mal deinen wirklichen Verbrauch checken. Ich glaub' du kippst da unnötig NO3 und K rein und Fe und PO4 sind Mangelware (im Verhältnis).
Ich wünsch' dir noch einen schönen Abend und drück' die Daumen,
bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
21 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Düngung optimieren
by submariner » 26 Dec 2008 19:34
2 644 by submariner View the latest post
27 Dec 2008 15:47
Düngung optimieren
by LaLuna » 27 Jan 2011 10:24
16 1044 by Japanolli View the latest post
29 Jan 2011 00:50
Wurzelzehrer - Düngung optimieren
by pepi1982 » 14 Mar 2017 19:47
0 319 by pepi1982 View the latest post
14 Mar 2017 19:47
K-Mangel und P-Mangel Bin ich auf dem richtigen Weg?
Attachment(s) by Boiled_Frog » 17 Feb 2012 18:00
6 1375 by solar88 View the latest post
20 Feb 2012 12:20
Nährstoffangebot optimieren
by Merrick » 03 Apr 2007 10:02
29 2744 by Gast View the latest post
24 Apr 2007 11:33

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests