Post Reply
9 posts • Page 1 of 1
Postby DJNoob » 07 Jun 2015 22:04
Moin, ich habe mir mit kaliumhydrogenphosphat und destilliertes Wasser mein Phosphat dünger gemischt, aber immer wieder sehe ich in dem 5l Kanister Flocken, die durchsichtig sind. Woran liegt das und was mache ich da falsch?

Hier mal das Rezept
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1899
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby Wuestenrose » 08 Jun 2015 17:59
'N Abend...

Du setzt die Lösung schon mit demineralisiertem Wasser an?

Grüße
Robert
结束很近。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6393
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby DJNoob » 08 Jun 2015 18:02
HI Robert, destilliertes Wasser von Penny :).
Es steht drauf: Entmilitarisiert nach DIN 433530 und VDE 0510
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1899
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby Wuestenrose » 08 Jun 2015 18:37
Hallo Bülent,

dann wundert's mich ein bißchen. Eigentlich sollte in einer Kaliumdihydrogenphosphatlösung nix leben können. Ausfällungen mit dem Calcium und Magnesium des Leitungswassers kann man auch ausschließen, nachdem Du keines benutzt. Koch' doch mal vorher das Wasser ab und spüle den Kanister mit kochend heißem Wasser aus. Wie schnell nach dem Zubereiten der Lösung treten denn die Flocken auf?

Grüße
Robert

PS. Bitte sei mir nicht böse, aber entmilitarisiertes Wasser finde ich klasse :gdance: . Da hat wohl die automatische Rechtschreibprüfung zugeschlagen.
结束很近。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6393
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby DJNoob » 08 Jun 2015 19:53
Wuestenrose wrote:PS. Bitte sei mir nicht böse, aber entmilitarisiertes Wasser finde ich klasse :gdance: . Da hat wohl die automatische Rechtschreibprüfung zugeschlagen.

Hehe, das finde ich auch sau Lustig :D.
Die Mischung habe ich vor etwa ein paar Wochen gemacht :-/ .
Kann es vielleicht vom Schlauch kommen, der in dem Dünger ist? ( Dosierpumpe) Das gleiche habe ich nämlich in meinem Nitrat dünger auch :sceptic:
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1899
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby DJNoob » 20 Jun 2015 10:32
Moin, hat noch jemand welche Ideen?
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1899
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby Patrese » 20 Jun 2015 11:35
Hallo Bülent,

wenn wir in der Chemie wässrige Lösungen mit Phosphat/(Di)Hydrogenphosphat ansetzen die länger stehen werden die immer konserviert. In unserem Fall machen wir das mit Natriumazid (sehr giftig). Robert hat es schon geschrieben: Am besten ist es wenn Du abgekochtest Wasser verwendet und kleine Ansätze machst die in weniger als 4 Wochen aufgebraucht werden. Oder eben konservieren (niedriger pH (<3) mit HCl/direkt Phosphorsäure verwenden, Benzalkoniumchlorid (würde ich nicht mehr nehmen), ...)

Sind die Flocken "schleimig" oder hart? Bakterien zeigen sich oft in Form schleimiger Oberflächen oder Ablagerungen.

VG, Patrick
Patrese
Posts: 238
Joined: 04 Jun 2013 16:16
Feedback: 86 (100%)
Postby Wuestenrose » 20 Jun 2015 12:43
Mahlzeit…

Die Stocklösungen meiner eigenen Dünger enthalten zwischen 600 und 18000 mg Phosphat pro Liter. Da ich die Früchte meiner Pflanzen auch noch essen möchte, verzichte ich auf Konservierungsmittel. Trotzdem wächst da drin nix. Ich setze allerdings nur soviel Lösung an, wie ich innerhalb einer Saison (von März bis Oktober) verbrauche.

Obwohl ich einen Autoklaven besitze, autoklaviere ich meine Gerätschaften zum Ansetzen nicht. Meine Maßnahmen sind: Behälter frisch aus der Spülmaschine, demineralisiertes Wasser, das ich aber auch nicht vorher abkoche. Fertig. Und, wie geschrieben, in meinen Lösungen wächst nix.

Ich tippe daher auf den Schlauch, wie Du hier auch schreibst.

Grüße
Robert
结束很近。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6393
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby DJNoob » 20 Jun 2015 12:51
HI, die Flocken sind sehr sehr weich und durchsichtig.
Robert, das denke ich nämlich auch ;). Ich habe ein stück Schlauch von Tobi erhalten, der ist ziemlich Hart, werde es mal damit versuchen.
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1899
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
9 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Flocken in Tropica Pflanzennahrung
Attachment(s) by AlexDozer » 05 Sep 2009 10:26
2 433 by AlexDozer View the latest post
06 Sep 2009 10:43
Weiße Flocken nach Eisendüngung
by fliPm0e » 19 Nov 2009 15:25
4 1001 by fliPm0e View the latest post
19 Nov 2009 16:06
Dünger schäumt, Flocken im Dünger
by Reini10 » 24 Feb 2015 12:50
1 545 by Reini10 View the latest post
26 Feb 2015 11:08

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests