Post Reply
49 posts • Page 1 of 4
Postby KäfersammlerEmil » 17 May 2019 09:48
Hallo zusammen,

seit letzter Woche Montag habe ich HCC in mein Becken gepflanzt. Ich bin dabei etwas stümperhaft vorgegangen, da ich abgesehen von meiner umgebauten Co2 Anlage, nicht die richtigen Gegebenheiten für die Pflanze hatte. Da ich jetzt Schritt für Schritt mich an die richtige Beleuchtung und Düngung rantaste, wollte ich auf euer Wissen zurückgreifen um nicht alles gegen die Wand zu fahren.

Becken und Besatz (Tiere, Pflanzen)

Das Becken läuft seit zirka 3 Jahren. Besatz ist seitdem der Gleiche.

Folgende Pflanzen kommen zum Einsatz:

3x Amazonas Schwertpflanzen (Die gut Wachsen)
1x Bacopa caroliniana (Mindestens 7 Pflanzen die im Hintergrund gut wachsen)
1x Hornkraut (Was ebenfalls gut wächst)
1x Froschbiss und eine andere Oberflächenpflanze für meine Beilbauchsalmler

Tierbesatz:
2x Gabunriesenfächergarnele
2x Zwergfächergarnelen
2x Bergwasssergarnelen
10x Corydoras pygmaeus
30x Feuertetra
15x Beilbauchsalmler
Viele Red Fire sowie Black Sakura Garnelen
10x Rennschnecken

Technik und Licht:

Als Filter benutze ich einen SUN SUN 400 Liter Filter mit Eheim Filtermedien. Dieser wurde angeschafft nachdem zwei vorherige Eheim Filter innerhalb kurzer Zeit eine defekte Pumpe hatten. Meine C02 Anlage habe ich umgebaut. Es kommt eine Druck CO2 Anlage zum Einsatz. Das Ventil ist von der Tropica CO2 Anlage welches ich mit einem passenden Adapter Ventil an eine 500 Gramm CO2 Flasche von Dennerle angeschlossen habe.

Folgendes Licht kommt aktuell zum Einsatz:

2x Eheim Basic LEDS mit zusammen 1600 Lumen
1x Basic LED Plant Grow mit 650 Lumen
1x Power LED Eheim mit 1960 Lumen (Vorne direkt über dem HCC)(Wurde nach Kauf des HCC nachgerüstet)
1x JBL Solar Nature T5 28 Watt mit 1500 Lumen und passendem Reflektor(Wurde nach Kauf des HCC nachgerüstet)

An mehr Licht habe ich mich aktuell nicht rangetraut, da ich mir bei der Düngung noch sehr unsicher bin und ich keine Algenplage auslösen möchte. Ich komme auf knapp 40 Lumen pro Liter. Ist noch nicht optimal aber ich arbeite dran.

Wasserwerte:


Folgende Wasser Werte wurden mit JBL Tröpfchentests sowie eine Dauertest für CO2 von Dennerle Ermittel:

PH:7
KH:7
gDH:8
Fe: 0,1
PO4: 0,8
NO3: 0,5-1mg/L
NO2: 0,001
Co2: 25mg/L

Düngung und Frage

Ich Dünge seitdem ich das Becken habe meine Pflanzen mit EASY LIFE PROFITO und das jede Woche mit 15 mg für das Becken.

Folgende Dünger habe ich mir jetzt noch zusätzlich für das HCC zugelegt:

EASY LIFE FOSFO
Aqua Rebell Makro Spezial N
EASY LIFE PROFITO
Mikro Spezial Eisen

Seit zirka einer Woche halte ich mich bei allen Produkten an die empfohlene Menge wie auf der Verpackung beschrieben. Jedoch hat sich als einziger Wert der NO3 Wert nicht nach oben bewegt. Ich denke einfach, dass ich einen deutlich höheren Verbrauch an N03 habe mit meinen Pflanzen im Becken. In welchen Schritten soll ich mich an die Düngung ranwagen. Ich merke zwar das mein HCC leicht gewachsen ist und sich leichten gelben Stellen wieder erholt haben, jedoch wächst es noch nicht so man es in anderen Becken sieht.

Ich bin für jeden Verbesserungsvorschlag offen und hoffe das ich genug Informationen bereitgestellt habe. Falls nicht liefer ich diese direkt nach!

MFG KäfersammlerEmil
KäfersammlerEmil
Posts: 40
Joined: 12 May 2019 13:41
Feedback: 0 (0%)
Postby KäfersammlerEmil » 17 May 2019 11:22
Anbei findet ihr in der rechten Spalte (Friesenheim). Die Werte meines Leitungswassers. Ich mische mein Wasser immer 50%/50% mit Osmosewasser bei jedem Wasserwechsel.

Attachments

KäfersammlerEmil
Posts: 40
Joined: 12 May 2019 13:41
Feedback: 0 (0%)
Postby Nightmonkey » 17 May 2019 11:42
Hi Emil (falls das dein Vorname ist),

wie viel Liter hat dein Becken?

Kennst du deine LW - Werte, hast du Zugriff auf eine Analyse?

EASY LIFE PROFITO + Mikro Spezial Eisen gleichzeitig zu verwenden macht kaum Sinn, beides sind Mikronährstoffdünger. Falls es dir beim Profito um Kalium geht wäre ein reiner Kaliumdünger, z. B. Makro Spezial K
besser.

Mit dem Aqua Rebell Makro Spezial N kannst du den täglichen Verbrauch abdecken, für eine Stoßdüngung nach dem WW würde ich den nicht empfehlen

Machst du überhaupt eine Stoßdüngung auf Zielwerte? Die Dosierepmfehlungen sind lediglich grobe Richtwerte und müssen an das Becken angepasst werden.

Ich denke einfach, dass ich einen deutlich höheren Verbrauch an N03 habe mit meinen Pflanzen im Becken. In welchen Schritten soll ich mich an die Düngung ranwagen.


Bei der Bepflanzung glaube ich nicht das soviel Nitrat verbraucht wird.
Um dir da richtige Tipps geben zu können brauchen wir die LW - Werte, je nach den Konzentrationen der relevanten Nährstoffe kann man dir sagen wie du die Düngung anpassen kannst.

Auch die Filterung ist von Bedeutung, bei Filterung über (viel) Substrat können Nährstoffe, einfach ausgedrückt, verloren gehen.
Wäre gut wenn du uns noch die Bestückung des Filters mitteilst.

Gruß Marco
Alles kann, nichts muss.
User avatar
Nightmonkey
Posts: 446
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Location: Nahe FFM
Feedback: 0 (0%)
Postby Nightmonkey » 17 May 2019 11:52
Hi Emil,

bevor ich mit meinen Post fertig war hast du schon die Analyse geschickt, Super! :wink:

Nitrat ist sehr wenig vorhanden und dann noch der 50% Verschnitt mit Osmosewasser, da kommt nix im Becken an.
Da Magnesium im Vergleich zu Calcium niedrig ist könntest du mit Magnesiumnitrat den Nitratwert nach dem WW auf ca 20 - 30 mg/l einstellen und gleichzeitig das Ca : Mg - Verhältniss aufbessern, das sollte bei 4:1 - 3:1 liegen.

Das erstmal zum Thema Nitrat.

Gruß Marco
Alles kann, nichts muss.
User avatar
Nightmonkey
Posts: 446
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Location: Nahe FFM
Feedback: 0 (0%)
Postby KäfersammlerEmil » 17 May 2019 12:04
Hallo Marco,

sorry... Ich habe die Leitwerte zu spät gepostet.

Mein Becken hat 150 Liter und die Maße 60x50x50. Aktuell benutze ich folgende Filtermedien.

EHEIM Substrat Pro Bio Filtermedium
1xBlaue Filtermatten
Und ganz oben 1x Blaue Filtermatte und Eine FIlterwatte

Also ich habe schon relativ viele Oberflächenpflanzen die ich regelmäßig entferne. Im Anhang findest du Bilder. Das mit dem Eisenpräparat ist gut zu wissen. Danke für den Hinweis ich habe da anscheinend nicht aufgepasst beim bestellen.

Das heißt ich habe einen falschen Nitrat Dünger? Oder kann ich diesen so Dosieren, dass ich auf 20-30mg Nitrat komme und zusätzlich einen Magnesiumdünger geben?

Danke im Voraus für deine Hilfe Marco!

Sehen die anderen Werte soweit gut aus? Auch beim Licht bin ich mir etwas unsicher. Ist das erste mal, dass ich so einen anspruchsvollen Bodendecker im Aquarium habe.

VG Emil
KäfersammlerEmil
Posts: 40
Joined: 12 May 2019 13:41
Feedback: 0 (0%)
Postby KäfersammlerEmil » 17 May 2019 12:08
Hier die Bilder

Attachments

KäfersammlerEmil
Posts: 40
Joined: 12 May 2019 13:41
Feedback: 0 (0%)
Postby Nightmonkey » 17 May 2019 12:35
HI,

Das heißt ich habe einen falschen Nitrat Dünger? Oder kann ich diesen so Dosieren, dass ich auf 20-30mg Nitrat komme und zusätzlich einen Magnesiumdünger geben?


Du hast den Makro Basic Nitrat und nicht Makro Special N.
Da kannst du schon höhere Mengen mit zugeben, beim Special N ist das wegen entaltenem Urea problematisch.
Das Problem am Makro Basic Nitrat, als auch vom Easy Life Nitro ist das diese auf Kaliumnitrat basieren, das heißt du düngst gleichzeitig viel Kalium mit.
Die scheiden für das Aufdüngen auch definitv aus, selbst wenn im LW (Leitungswasser) Kalium bei 0 mg/l wäre.
Ich bin vor kurzem auf Osmosewasser umgestiegen und stand vor dem gleichen Problem, Torsten hat mir dann das Magnesiumnitrat empfohlen.
Das ist ein Salz das du einfach ins Wasser geben kannst, dazu ist es im Vergleich zu Flüssigdüngern sehr günstig, für 9€ (500g Dose) dünge ich mein 180 Liter Becken vorraussichtlich fast 2 Jahre, bezogen auf das Stoßdüngen nach dem WW.

Zur Info: Grüne Schriften sind Links, klick mal auf Magnesiumnitrat im letzten Post von mir.

Sehen die anderen Werte soweit gut aus?


Ja dass passt soweit, kann sich aber verändern wenn Nitrat im Becken ist und der Verbrauch hoch geht.

Auch beim Licht bin ich mir etwas unsicher. Ist das erste mal, dass ich so einen anspruchsvollen Bodendecker im Aquarium habe.


Der wird so schon wachsen, vielleicht nicht so kompakt.
Mehr Gedanken solltest du dir über die Amazonas Schwertpflanze machen, die löst sich doch auf, vielleicht ein Magensiummangel?!

Gruß Marco
Alles kann, nichts muss.
User avatar
Nightmonkey
Posts: 446
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Location: Nahe FFM
Feedback: 0 (0%)
Postby KäfersammlerEmil » 17 May 2019 12:41
Hallo Marco,

verdammt dann habe ich fürs Nitrat unnötig Geld ausgegeben. Tja dann werde ich mir direkt das Magnesium Düngemittel holen. Ja da bin ich Grad dran. Bilden sich aktuell wieder neue Triebe insgesamt 4 Blätter pro pflanze.



Dies aber auch erst seitdem ich das Licht nachgerüstet habe.

Ich danke dir für deine Hilfe und werde erstmal das Profito plant fertilizer weiter düngen und meinen NO3 Wert über das von dir empfohlene Magnesium mittel aufwerten.

Ich werde dich/euch hier auf dem laufenden halten und euch nächste Woche wieder berichten.

Danke für deine Hilfe !!

Mfg Emil
KäfersammlerEmil
Posts: 40
Joined: 12 May 2019 13:41
Feedback: 0 (0%)
Postby KäfersammlerEmil » 17 May 2019 15:48
Hallo Marco,

Das magenesiumnitrat ist bestellt!!

VG Emil
KäfersammlerEmil
Posts: 40
Joined: 12 May 2019 13:41
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 17 May 2019 16:46
Hallo Emil,

KäfersammlerEmil wrote:Das magenesiumnitrat ist bestellt!!

das war jetzt etwas schnell.

Lass uns erst einmal vorne beginnen:
EASY LIFE PROFITO
Mikro Spezial Eisen

Der Mikro Spezial Eisen ist ein fast reiner Eisendünger, damit behebt man Eisenmangel-Symptome, im Normalfall ist ein reiner Eisendünger - zusätzlich zum Eisenvolldünger (ProFito) - jedoch so ziemlich überflüssig.
Hattest du Eisenmangel und hast du mit dem Dünger probiert den Eisenmangel zu beheben?
EHEIM Substrat Pro Bio Filtermedium
1xBlaue Filtermatten
Und ganz oben 1x Blaue Filtermatte und Eine FIlterwatte

Ok, bei den Filtermatten muss man schon darauf achten wie grob oder fein Sie sind. Grobe Filtermatten (10ppi) verstopfen selten bis nie, wenn ein gewisser Durchfluss vorhanden ist, schon bei 20ppi verringert sich die Standzeit ggf. auf 2 Wochen.

Eheim SubstratPro ist ein Sinterglas-Filtermedium, solche Materialien können Nitrat abbauen. Bevor du mit der Nitratdüngung beginnst, solltest du es entfernen.

Evtl. hat sich sogar dein Eisen (sofern du zuvor Eisenmangel hattest) in Bakterienschleim und/oder Mulm im Filter angesammelt.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby KäfersammlerEmil » 17 May 2019 17:08
Hallo Torsten,

ich hatte mir den reinen Eisendünger letzte Woche gekauft, da die alten Blätter der Schwertpflanze sich angefangen hatten aufzulösen . Da der FE Test mir einen relativ geringen Wert von 0,05 angezeigt hatte, hatte ich den Wert mit dem reinen Eisendünger angehoben.

Jetzt kommen zwar neue Blätter bei den Schwertpflanzen aber ob ich den Mangel behoben habe weiß ich nicht.
Mit dem Filtermaterial hast du Recht. Es ist aus gesintertem Quarz. Ich werde ihn entfernen.

Mein FE Wert liegt aktuell bei 0,1. Dann kann ich den reinen Eisendünger weglassen und einfach den Profito Plant Fertilizer weiter benutzen.

Das heißt ich würde dann wie folgt düngen pro Woche:

1x 15 ml Profito plant fertilizer
1x 5ml Profito PO4 FOSFO
1x Den von Marco benannten Magnesium Nitrat Dünger .

Und natürlich anpassen sollten die Pflanzen mehr fordern

VG Emil
KäfersammlerEmil
Posts: 40
Joined: 12 May 2019 13:41
Feedback: 0 (0%)
Postby Nightmonkey » 17 May 2019 19:19
Hi,

KäfersammlerEmil wrote:Das heißt ich würde dann wie folgt düngen pro Woche:

1x 15 ml Profito plant fertilizer
1x 5ml Profito PO4 FOSFO
1x Den von Marco benannten Magnesium Nitrat Dünger .

Und natürlich anpassen sollten die Pflanzen mehr fordern

VG Emil



Ja passt soweit, Kalium fehlt aber noch.
Da kannst du mit dem Nitro zugeben, etwa 10ml auch 1x pro Woche.
Vom Fosfo könntest du auch 10ml zugeben.
Täglich solltest du dann noch mit dem Nitro Nitrat düngen, etwa 1,5 - 2 ml am Tag.
Den hast du nicht umsonst gekauft.

Kennst du eigentlich den Nährstoffrechner?
Schau den dir mal an.

Gruß Marco
Alles kann, nichts muss.
User avatar
Nightmonkey
Posts: 446
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Location: Nahe FFM
Feedback: 0 (0%)
Postby KäfersammlerEmil » 18 May 2019 06:53
Hallo Marco,

danke für deine Hilfe! Dann fahre ich jetzt erstmal mit dem Düngeplan und beobachte mein Becken. Was mir halt aufgefallen ist in der letzten Woche, dass meine Pflanzen deutlich mehr Photosynthese betreiben und mein Becken Abends vollen Luftblasen ist.

Ich berichte euch nächste Woche darüber, wie sich das Becken verändert hat!

VG Emil
KäfersammlerEmil
Posts: 40
Joined: 12 May 2019 13:41
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 18 May 2019 08:14
Hallo Emil,

dann schauen wir doch mal im Nährstoffrechner wie das Ergebnis aussehen würde:
Klick.
Den Verschnitt aus Leitungs- und Osmosewasser habe ich berücksichtigt, 20l für Bodengrund und Einrichtung mag etwas knapp sein,...

Also Nitrat braucht nicht so viel auf einmal zu sein, allerdings würde ich weder Kalium noch Magnesium über die Woche verteilt zuführen wollen.
An der Stelle könnte man ganz gut mit Kaliumcarbonat oder Kaliumsulfat arbeiten und die tägliche Stickstoffdüngung über Urea laufen lassen.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Nightmonkey » 18 May 2019 09:59
Hi zusammen,

unbekannt1984 wrote:
Also Nitrat braucht nicht so viel auf einmal zu sein, allerdings würde ich weder Kalium noch Magnesium über die Woche verteilt zuführen wollen.
An der Stelle könnte man ganz gut mit Kaliumcarbonat oder Kaliumsulfat arbeiten und die tägliche Stickstoffdüngung über Urea laufen lassen.


Man könnte alternativ auch weniger Magnesiumnitrat und dafür noch Bittersalz zugeben.
Ich habe das mal geändert.Klick
Ich weiß ja nicht ob Emil sich jetzt noch einen Stickstoffdünger zulegen will.

Gruß Marco
Alles kann, nichts muss.
User avatar
Nightmonkey
Posts: 446
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Location: Nahe FFM
Feedback: 0 (0%)
49 posts • Page 1 of 4
Related topics Replies Views Last post
Düngung 400 liter Becken
Attachment(s) by DaChris » 14 Oct 2010 11:51
31 1579 by Algenfreund View the latest post
23 Oct 2010 15:03
Wasseraufbereitung + Düngung 30 Liter Cube
Attachment(s) by Tobias L. » 29 May 2012 15:01
11 852 by Tobias L. View the latest post
07 Jun 2012 15:12
Düngung eines 540 Liter Aquariums
Attachment(s) by Robert_49 » 11 Apr 2016 21:15
22 1077 by Robert_49 View the latest post
14 Apr 2016 08:07
NO3 - Düngung im Red Bee Becken
by PhilS » 14 Feb 2018 13:18
7 410 by Öhrchen View the latest post
14 Feb 2018 16:01
Düngung Nano Becken
by MarkM » 10 Nov 2012 19:26
0 366 by MarkM View the latest post
10 Nov 2012 19:26

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest