Post Reply
7 posts • Page 1 of 1
Postby Stierisch » 25 Feb 2017 01:56
Hallo zusammen!

Ich habe mich in den letzten Wochen sehr intensiv mit dem Thema Düngung von Aquarien beschäftigt.
Ich habe hier im Forum den Beitrag zum optimalen Düngersystem studiert und viele andere Beiträge zum Thema hier und in anderen Foren gelesen. Ich habe mich dann entschieden erstmal so zu beginnen, wie es in dem Beitrag
Düngeberechnungen nach "Der Weg zum optimalen Düngesystem" beschrieben ist zu beginnen.

Mein Aquarium steht jetzt seit vier Wochen und der Pflanzenwuchs ist meiner Meinung nach bereits sehr gut.
Jedoch bekomme ich nachdem ich einige Kieselalgen hatte nun die ersten Grünalgen. Ich meine es handelt sich um Fadenalgen. Dies kann natürlich daran liegen, dass das Aquarium noch in der Einlaufphase ist. Jedoch bin ich nun ein wenig verunsichert und erhoffe mir von euch ein paar Anregungen, was ich in Sachen Düngung evtl. noch ändern bzw. verbessern könnte. Zunächst einige Infos zu meiner Ausstattung, Wasserwerten, verwendete Dünger etc.

Beckenvolumen: 65 Liter
Licht: Daytime Cluster 60.3 mit >50 lm/l
Filter:
Eheim Experience 250 Außenfilter mit zwei mal groben Filterschaum im ersten Korb (unten) und einmal groben Filterschaum, sowie einmal feinem Filterflies im zweiten Korb (oben)
Ich habe mit eingefahrenen Filtermaterialien aus einem anderen Aquarium begonnen.
Co2:
AquaRebell Dauertestflüssigkeit 20 mg/l (ich versuche den Test hellgrün fast gelb zu halten, um etwa 25-30 mg/l zu erreichen)
Soil: GlasGarten Environment Soil
Wasserwechsel:
Zur zeit noch zweimal die Woche (Mittwoch und Samstag) ich wollte ab morgen auf einen wöchentlcihen Wechsel umsteigen.

Pflanzen:

HCC
Rotala "Green"
Hemianthus Glomeratus
Ranunculus Inundatus
Riccia Fluitans

Algenfresser im AQ:

Etwa 12 Amano Garnelen, 5 Ohrgitter Harnischwelse, und 5 Kugelrennschnecken

Meine Ausgangswasserwerte (Stand: September 2015):

KH: 10,2
GH: 14,3
NO3: 31,3 mg/l
PO4: Keine Angabe gefunden aber laut JBL Test <0,02
K: 2,0 mg/l
Ca: 63,4
Mg: 23,4

Dünger welche vorhanden sind:

AR Estimative Index
AR Makro Basic Phosphat
AR Makro Basic Kalium
AR Spezial N
AR Mikro Basic Eisenvolldünger

Ich bin nun wie folgt vorgegangen und habe in den ersten zwei Wochen mit einer leichten Düngung begonnen. Danach habe ich mich an die Vorgehensweise wie in oben bereits genannten Beitrag gehalten. Ich habe mein Aquarium in die höhere Kategorie eingeordnet also +50%.
Ich habe dann nach dem Wasserwechsel mein Aquarium mit Hilfe des Estimative Index Düngers des Kalium Düngers und des Eisen Düngers auf folgende Werte aufgedüngt:

NO3: Ist ja schon vom Ausgangswasserwert sehr hoch
Po4: 1 mg/l
K: 15 mg/l
FE: 0,1 mg/l

Ich habe dann täglich unter berücksichtigung, dass ich mein Aquarium in die höhere Kategorie (+50%) eingeteilt habe hinzugegeben:

1,6 ml AR Eisenvolldünger
5 ml AR Spezial N
4 ml AR Makro Basic Phosphat
1 ml AR Makro Basic Kalium

Anbei habe ich noch ein Foto von meinem Aquascape und ein Foto von dem Algenwuchs, welcher mir besonders im HCC aufgefallen ist. Außerdem habe ich einmal meine Wasserwerte in die erweiterte Düngerempfehlung hier bei Flowgrow eingegeben. Mir wurde der AR Makro Basic Phosphat, der Spezial N und der Eisenvolldünger empfohlen.

Mir stellt sich nun die Frage, ob ich mit der Wöchentlichen Stoßdüngung + täglicher Zugabe so weiter machen sollte, oder ob ich lieber erst einmal nur die tägliche Dosierung wie auf der Düngerflasche oder vom Dügerrechner vorgeschlagen düngen sollte.

Ich hoffe, ich konnte alles ausführlich beschreiben.
Für eure Einschätzung und weitere Optimierungsvorschläge bin ich sehr dankbar.

Grüße
Tobi


Attachments

Stierisch
Posts: 7
Joined: 13 Mar 2016 09:34
Feedback: 0 (0%)
Postby strauch » 25 Feb 2017 09:25
Hallo Tobi,

kommt mir sehr viel Nitrat vor. Du hast in deinem Leitungswasser schon 30mg/l also mehr als genug. In meinen Augen musst du da lediglich etwas Phosphat und Kalium zugeben und das war es.

NPK wirst du denke ich gar nicht brauchen. Kalium kommt auch über den Eisenvolldünger ins Aquarium. Wenn du mit NPK 13mg/l Kalium hinzufügst, bringst du deinen Nitratwert auf 40mg/l.

Ich würde mit AR Phosphat auf 1mg/l gehen und mit AR Kalium auf ca. 8mg/l der Rest wird durch den Eisendünger bzw. auch durch AR Phosphat kommen.

Auch deine tägliche Düngung finde ich extrem. Ich habe 200L, zwar nur grob 30lm/l aber ich komme mit Fischen mit 1ml pro Tag aus (du bringst 5ml bei 60l). Das sind zu den 40mg/l die du schon hast noch mal ca. 4.5mg/l pro Tag oben drauf. Kalium wirst du nicht täglich brauchen, da schon im Volldünger enthalten. Phosphat würde ich mit dem WW auf Stoß düngen. Bei mir selber verbraucht sich Kalium nicht, sondern reichert sich an.

Ich würde in der Startphase auch nicht Spezial N sondern GH Boost N verwenden (und dann noch weniger da er 1,5mg/l hinzufügt und nicht nur 1mg/l an Nitrat). Da Harnstoff welches im Spezial N enthalten ist Schwierigkeiten machen kann.

Ansonsten war bei mir der Algenverlauf ähnlich. Erst Kieselalgen, dann Fadenalgen, dann Pelzalgen, nun habe ich noch ein paar Bartalgen, aber das wird auch schon wieder weniger. Also durchaus normal in der Startphase einfach immer schön fleissig absammeln.

Grüße

André
strauch
Posts: 212
Joined: 23 Jun 2016 16:33
Feedback: 0 (0%)
Postby Stierisch » 25 Feb 2017 19:06
Hey Andre!

Danke für die schnelle Antwort und deine Ratschläge.

Genau das waren ja meine Bedenken, weshalb ich diesen Beitrag geschrieben habe.
Ich Teste mein NO3 mithilfe des JBL Tröpfchen Test. Dieser zeigt mir wiederum immer niedrigere Werte an als von meinem Wasserversorger angegeben. Meist lagen diese um 20 mg/l Nitrat.

Heute habe ich auch mal einige Stunden nach dem Wasserwechsel gemessen und hatte sogar nur einen Wert um die 10 mg/l. Vielleicht liegt es aber auch am Test selber. Der von JBL soll ja nicht der genauste sein.

Aber ich denke auch, dass es von allem etwas zu viel Dünger ist.

Ich versuche jetzt mal wöchentlich auf die Zielwerte (NO3 20, Po4 1, Kalium 10-15 mg/l) aufzudüngen und nur noch täglich die auf der Flasche empfohlene Menge an Spezial N zu düngen. Da ich sehr viel HCC im Becken habe und dieses ja positiv darauf reagieren soll. Was ich bis jetzt bestätigen kann.

Eisenvolldünger mit 1 ml pro Tag.

Die anderen täglichen Düngergaben werde ich mal weg lassen. Mal schauen wie es dann weiter geht.

Sollte ich einen bestimmten Mangel feststellen kann ich ja mit den vorhandenen Einzelkomponenten trotzdem noch reagieren und nach Bedarf zugeben.
Stierisch
Posts: 7
Joined: 13 Mar 2016 09:34
Feedback: 0 (0%)
Postby strauch » 26 Feb 2017 08:53
Hallo Toni,

ich hab mir einen Macherey und Nagel Nitrattest gekauft weil ich mit dem von JBL so meine Schwierigkeiten hatte. Ich habe immer viel zu wenig gemessen. Hier im forum will auch einer einen verkaufen. Vielleicht kannst du dir mit destilliertem Wasser eine Testlösung machen.

Grüsse

André
strauch
Posts: 212
Joined: 23 Jun 2016 16:33
Feedback: 0 (0%)
Postby Stierisch » 02 Mar 2017 21:30
Ja das mit dem JBL Test kommt mir auch immer zu wenig vor.

Wie schaut es denn eigentlich mit meinen Calcium und Magnesium Werten aus?
Laut Wasserversorger liegen diese ja bei CA: 63,4 und MG: 23,4. Sollte ich hier noch etwas anpassen?

Habe mir jetzt auch den Kalium Test von JBL besorgt. Der Wert ist schon relativ hoch. Habe etwa 15 mg/l gemessen. Hier werde ich auch mal etwas reduzieren.

Ich denke das ich wirklich erstmal nur noch den AR Phosphat und den Eisenvolldünger düngen werde. Nitrat ist ja vom Ausgangswasser schon hoch.
Stierisch
Posts: 7
Joined: 13 Mar 2016 09:34
Feedback: 0 (0%)
Postby strauch » 03 Mar 2017 08:27
Stierisch wrote:Wie schaut es denn eigentlich mit meinen Calcium und Magnesium Werten aus?
Laut Wasserversorger liegen diese ja bei CA: 63,4 und MG: 23,4. Sollte ich hier noch etwas anpassen?


Besser gehts nicht 3:1 ist perfekt.

Stierisch wrote:Habe mir jetzt auch den Kalium Test von JBL besorgt. Der Wert ist schon relativ hoch. Habe etwa 15 mg/l gemessen. Hier werde ich auch mal etwas reduzieren.


Noch ein Vorteil von GH Boost N, da ist kein Kalium enthalten.

Stierisch wrote:Ich denke das ich wirklich erstmal nur noch den AR Phosphat und den Eisenvolldünger düngen werde. Nitrat ist ja vom Ausgangswasser schon hoch.


Ich würde lieber schauen ob der Nitrattest stimmt oder den M&N gebraucht hier im Forum kaufen und das korrekt einstellen.

Grüße

André
strauch
Posts: 212
Joined: 23 Jun 2016 16:33
Feedback: 0 (0%)
Postby Stierisch » 03 Mar 2017 18:46
Hey Andre!

Danke für deine Unterstützung. :tnx:
Habe heute mal einen großen Wasserwechsel gemacht und noch mal Kalium gemessen. Der Wert liegt jetzt bei etwa 10 mg/l. Das hört sich schon mal besser an.

Weist du zufällig ob der Machery Nagel NO3 Test noch zu verkaufen ist? Ich finde den Beitrag hier im Forum nicht mehr. :-/
Stierisch
Posts: 7
Joined: 13 Mar 2016 09:34
Feedback: 0 (0%)
7 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Düngung meines neu eingerichteten Aquariums
by Jan1985 » 14 Mar 2009 23:25
8 7576 by Jan1985 View the latest post
29 Mar 2009 14:36
Düngung eines 540 Liter Aquariums
Attachment(s) by Robert_49 » 11 Apr 2016 21:15
22 1077 by Robert_49 View the latest post
14 Apr 2016 08:07
Nährstoffbedarf eines Aquariums ermitteln und Nachdüngung ?
by Schinki » 09 Feb 2016 07:45
3 784 by Schinki View the latest post
09 Feb 2016 15:01
Düngung meines AQ 600L
by Hubi » 26 Apr 2010 21:46
3 421 by Hubi View the latest post
03 May 2010 17:17
Bewertung meines Ausgangswassers
by Keks26 » 27 Jul 2013 10:18
8 305 by Keks26 View the latest post
29 Jul 2013 17:49

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests