Post Reply
1 post • Page 1 of 1
Postby MajorMadness » 20 Sep 2012 10:45
Hallo zusammen,
Ich bin im Moment auf der Suche nach nem guten Düngekonzept und nach lesem von der Düngequide und einigen anderen Beiträgen zu der Überzeugung gekommen das Ich deffinitiv Einzelflaschen einsetzen muss/sollte. Hintergrund: Ich habe 3 Becken am laufen, 2 mit Garnelen, 1 Geselschafftsbecken. Der NPK verbrauch ist daher recht unterschiedlich ausserdem ist eins mit 15W auf 20L, eins mit 35W auf 28L und eins mit 107W auf 160L beleuchtet.
Jetzt meine Idee nach rumtelefonieren und Googeln:
Ich besorgte mir:
MG(NO3)2x6H2O (Magnesiumnitrat) 500g
CH4N2O (Urea) 50g
KH2PO4 (Phosphat) 50g
K2SO4 (Kalium) 100g
CaCi2.2H2O (Calcium) 100g

In einer 1L lösung ergibt das
Nitrat 4.837
Urea 1
Phosphat 0,69788
Kalium 1,184767
Calcium 0,54522
Magnesium 0,95

Anmischen würde ich
2L MG(NO3)2x6H2O+CH4N2O
je 4L P,K,C (oder Oben geschriebene Menge/4)

Wieviel ml Ich dann pro Becken brauche müsste Ich errechnen und messen. Frage wäre aber ob Ich jetzt schon auf dem Holzweg bzw im Sumpf stehe oder Ich soweit richtig denke?

Hiernochmal das Ausgangswasser vom Versorger:


Danke für Tips und Anregungen,
Moritz
Beste Grüße Moritz
Meine Projekte zur Aquariensteuerung:
Image www.aqua-grow.de
User avatar
MajorMadness
Posts: 1658
Joined: 06 Aug 2012 10:44
Location: 45145 Essen
Feedback: 10 (100%)
1 post • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Mineralgemisch zum aufhärten selbstgemischt vs PDM
by Microsash » 14 Feb 2015 10:04
0 254 by Microsash View the latest post
14 Feb 2015 10:04

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests