Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby Vika » 08 May 2017 23:12
Hallo an Alle ! Nach sehr langem Warten ist mein neugestailteter Becken im " trockenen" . Pflanzen kaufen , Wasser einfüllen und los geht`s ... Jetzt ist mir aber eingefallen , dass ich das Düngerproblem noch habe .
Muss dazu sagen mein alter Becken lief mehr schlecht als recht :down: , deswegen wollte ich dieses mal möglichst alles richtig machen . Ich habe einen neuen Filter , CO2 Anlage , Soil mit Substrat und co. Da ich ein Nanoaq, schon habe ( geht auch nicht so richtig - ALGEN !!!) besitze ich auch Dünger von Aqua Rebell .
Habe versucht über die Beiträge mich schlau zu machen , aber bin leider weder Chemikerin noch Biologin und ,mit dem Risiko als dumm da zu stehen , muss sagen - ich hab wenig verstanden , bin nur immer verwirter geworden .
Vielleicht kann mir jemand sagen ob ich mit meinem Dünger starten kann und wie genau verfährt mann ganz am Anfang.

Ich habe : Makro spezial K
Makro spezial N
Makro spezial Licht
Mikro Basic Eisen
Mikro Spezial - Flowgrow

würde mich freuen , wenn jemand auf einfache Art und Weise mir beim Start helfen kann . :tnx:
Vika
Posts: 14
Joined: 21 Sep 2016 13:32
Feedback: 0 (0%)
Postby Shendayan » 09 May 2017 05:15
Hallo Vika,

Ich fange auch grade mit einem Nano neu an und habe nicht wirklich viel Ahnung von der Materie,aber ich denke dir wird niemand helfen können, solange du deine Wasserwerte nicht Preis gibst.

LG Marius

Gesendet von meinem Festnetz-Telefon mit Tapatalk
Gruß,
Marius

Iwagumi Edge
User avatar
Shendayan
Posts: 16
Joined: 28 Apr 2017 19:17
Feedback: 0 (0%)
Postby Vika » 09 May 2017 08:27
Das ist schon klar , dass für komplett Versorgung man Wasserwerte braucht , aber noch ist kein Wasser drin und ich brauche Tipps für anfängliche Grundversorgung . ( ob meine Flaschen ausreichen , oder ich noch schnell was besorgen muss )
Grüße Vika
Vika
Posts: 14
Joined: 21 Sep 2016 13:32
Feedback: 0 (0%)
Postby Shendayan » 09 May 2017 09:36
Na aber wie soll man denn deine Grundversorgung einschätzen, wenn man die Qualität
deines Leitungswassers nicht kennt?
Oder verwendest du Osmosewasser?
Google mal nach den Trinkwasserwerten in deiner Stadt. Da findet man eigentlich immer
eine nette Analyse vom Betreiber. Die könnte hier schon mal helfen.
Gruß,
Marius

Iwagumi Edge
User avatar
Shendayan
Posts: 16
Joined: 28 Apr 2017 19:17
Feedback: 0 (0%)
Postby Vika » 09 May 2017 15:01
Genau DAS ist mir zu hoch ! So lange mir aus der Leitung keine Eisenstücke rausfahlen und keine Salze rausrieseln muss doch ein Grundstock geben der immer nötig ist . Das Wasser wird auch mit jede neue Woche und wachsenden Pflanzen sich verändern .... Ich kann auch unmöglich alle Dünger bestellen um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein . Mein Letungswasser ist ziemlich hart , deswegen habe ich mich für Soil entschieden .
Grüße , Vika
Vika
Posts: 14
Joined: 21 Sep 2016 13:32
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 09 May 2017 17:19
Hallo Vika,

erst einmal herzlich willkommen im Flowgrow. :)

Leitungswasser enthält zuverlässig keine Spurenelemente, auch kein Eisen. Beim Leitungswasser interessieren die KH, GH, PO4, NO3, K, Ca und Mg. Daraus lässt sich ablesen was zu tun ist.

Bei der KH/GH ist das anders, da geht es im Falle zu hoher Werte darum wie man die runter bekommt. Soil ist übrigens dafür nur für eine mehr oder weniger kurze Zeit geeignet. Was machst du denn, wenn das Soil in seiner Aufnahmekapazität erschöpft ist? Fährst du es dann mit hartem Wasser? Kaufst du neues Soil?

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7019
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby Shendayan » 10 May 2017 08:42
Hey Vika,
ich kann dich sehr gut verstehen. Als ich angefangen habe mit dem Beachten der Wasserwerte und dem Düngen, war ich ziemlich überfordert.
Ich bin schließlich kein Chemiker, ich will blos ein gut laufendes Aquarium haben! o_O
Könnte mir gut vorstellen, dass dies deinen Gedanken nahe kommt :)

Hast du so Teststreifen für dein Aquarium? Wie den hier?
Da geht es größtenteils um die von Nik genannten Werte. Einen Test mit dem Aquarium und einen mit frischem Wasser aus der Leitung und du hast schon mal einen Anfang. (Zeitaufwand 3 Minuten und echt nicht schwierig)
Die spezielleren Werte wie K, Ca, Mg, PO4 oder Fe lassen sich mit so einem Test nicht rausfinden, dafür bräuchte man dann einen Tröpfchentest. Auch nicht schwierig, aber in der Anschaffung teurer und dauer länger.

Auch eine Möglichkeit (wenn du dich gegen alle Tests wehren möchtest :smile: ) eine Probe von deinem Wasser in das Zoofachgeschäft deiner Wahl zu bringen und die zu bitten das mal zu testen. Habe schon oft davon gelesen, dass die das auch machen.
Ich für meinen Teil habe mich aber für Tröpchentests 1x pro Woche entschieden. Da hat man viele relativ genaue Werte und kann die dann mit einer Tabelle abgleichen, wie sie sein sollten.

Du brauchst ja auch nicht jeden im Handel verfügbaren Dünger auf Lager zu haben. Aber man muss eben erstmal wissen welche. Ich für meinen Teil habe Eisen, Phosphat und Special N von Aqua Rebell. Die könnten für dich aber falsch, bzw zu viele sein. Dafür müsste man eben deine Wasserwerte kennen :)

Ich hoffe ich hab dich jetzt nicht mehr verwirrt, als dir geholfen :bonk:
Gruß,
Marius

Iwagumi Edge
User avatar
Shendayan
Posts: 16
Joined: 28 Apr 2017 19:17
Feedback: 0 (0%)
Postby Vika » 10 May 2017 11:32
Danke ! Habe mich mittlerweile mit Aquasabi in Verbindung gesetzt . Hoffe ich mit dem Fragebogen , paar neue Infos und einbischen Glück werde ich das schon stemmen .
Teststreifen habe ich , aber wie gesagt noch kein Wasser . Die wichtigste Tests werde ich mir nach und nach besorgen müssen . :?
Grüße ! Vika
Vika
Posts: 14
Joined: 21 Sep 2016 13:32
Feedback: 0 (0%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Düngen in der Einfahrphase? Und CO2 Dosis.
Attachment(s) by Flippsy » 27 Mar 2012 16:33
2 729 by Flippsy View the latest post
27 Mar 2012 17:19
Düngung in der Einfahrphase
Attachment(s) by prutschmar » 31 May 2014 16:15
109 7862 by prutschmar View the latest post
12 Jun 2016 10:46
Düngung in der Einfahrphase
by Frankie79 » 12 Jan 2019 22:31
2 317 by Frankie79 View the latest post
13 Jan 2019 12:11
Nährstoffe in der Einfahrphase
by Speedy95 » 19 Apr 2019 06:33
8 366 by Speedy95 View the latest post
25 Apr 2019 19:39
Fadenalgen in der Einfahrphase. 112l
by CrafterRix » 07 Jun 2018 20:41
0 427 by CrafterRix View the latest post
07 Jun 2018 20:41

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests