Post Reply
11 posts • Page 1 of 1
Postby janemann » 23 Mar 2019 09:49
Guten Morgen,

ich bin zwar schon eine Weile dabei, aber mit dem düngen stehe ich irgendwie auf Kriegsfuß.
Vielleicht kann man mir hier mal eine generelle Düngeempfehlung geben.

Es handelt sich um ein 54l Becken mit Standardbepflanzung und 11W LED Aufsetzleuchte.
Als Besatz befinden sich zur Zeit 10 Kupfersalmler, 3 Zwergpanzerwelse, zahlreiche RedFires und einige PHS im Becken.
Folgende Wasserwerte kommen aus der Leitung:
Nitrat: 22
Eisen: unter 0,02
PHWert: 7,99
Kupfer: unter 0,001
Nitrit: unter 0,01
Magnesium: 17
Kalium: 3
GH: 13,2
Phosphat wird leider nicht genau angegeben. Ist aber als Zusatzstoff vorhanden.

Die Werte die ich gestern gemessen habe: (Getestet mit Stäbchentest)
Nitrat: 33
Nitrit: 0,04
GH: 7
KH: 14
PH: 7,3
CL2: 0

Wasserwechsel: wöchentlich 40-50%
Düngung: nach Wasserwechsel 5ml Profito
Eine Co2 Anlage ist zur Zeit nicht angeschlossen. Ein Dauertest ist bestellt und wird heute angeschlossen.

Ich hoffe Ihr könnt mir hier etwas helfen. Falls Ihr noch mehr Werte braucht, nur Fragen.

Vielen Dank.

Gruß Jan

P.S.: Fotos folgen sobald Licht angeht.
janemann
Posts: 60
Joined: 11 Sep 2012 08:55
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 23 Mar 2019 10:43
Hallo Jan,

janemann wrote:Folgende Wasserwerte kommen aus der Leitung:
Nitrat: 22
Eisen: unter 0,02
PHWert: 7,99
Kupfer: unter 0,001
Nitrit: unter 0,01
Magnesium: 17
Kalium: 3
GH: 13,2
Phosphat wird leider nicht genau angegeben. Ist aber als Zusatzstoff vorhanden.

das sind die Werte aus der Trinkwasseranalyse?

Bei 13,2° dGH würde ich auf etwa 66mg/l Ca und deine 17mg/l Mg kommen (Nährstoffrechner), also vom Verhältnis schon ziemlich wenig Magnesium.

Phosphate können als Korrosionsschutzmittel vom Wasserwerk verwendet werden. Dabei handelt es sich um s.g. Polyphosphate, die der Wassertest nicht anzeigt (erst nach abkochen) oder im Aquarium zu Phosphat umgesetzt werden. Damit ist es dann schwer zu rechnen...

Die GH in deinem Aquarium ist vergleichsweise niedrig (bezogen auf die Leitungswerte), liegt das an der Auflösung der Ratestäbchen oder verwendest du Soil in dem Aquarium?
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby janemann » 23 Mar 2019 11:04
Hallo Torsten,

ja es sind die Werte aus der Trinkwasseranalyse. Ich verwende kein Soil. Es ist normaler schwarzer Kies 1-2 mm.
Ich denke es ist der Ungenauigkeit der Stäbchen geschuldet. Habe noch einen alten Tröpfchentest für GH gefunden. Ist leider abgelaufen. Hab es gerade mal versucht. Bei 36 hab ich aufgehört. Ist wohl nicht mehr verwendbar.:(

Anbei die Fotos. Ich verwende als Filter den JBL Greenline M. Bin mir unsicher ob die Oberflächenbewegung ausreicht für genug Sauerstoff. Leider kann man keine Videos hochladen um die Bewegung zu sehen.

Gruß Jan

Attachments

janemann
Posts: 60
Joined: 11 Sep 2012 08:55
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 24 Mar 2019 11:27
Hallo Jan,

ich denke bei deinem Aquarium musst du nicht so viel in Sachen Düngung machen. Du hast eine 11W-LED, das können so 1100lm sein (im besten Fall ca. 2200lm), damit wärst du bei um die 20lm/l, also nicht die stärkste Beleuchtung.
Zum Vergleich: Über meinem 54l sind ca. 1500lm, ich arbeite aber zusätzlich noch mit einem Reflektor, der den Abstrahlwinkel reduziert.

Ausgehend von deinem Wassertest scheint genügend Nitrat (und wahrscheinlich auch Phosphat) über das Futter in das Aquarium zu gelangen.
Es wäre noch schön Magnesium (auf ca. 22mg/l) etwas anzuheben und auch Kalium (auf 5 .. 10mg/l), darüber hinaus würde ich lediglich einen Eisenvolldünger verwenden - zumal du kein CO2 verwendest.

janemann wrote:Ich verwende als Filter den JBL Greenline M.

Du meinst den JBL CristalProfi m greenline? Über einen Mattenfilter im Pflanzenaquarium kann man natürlich streiten. Moni verwendet selbstgebaute Mattenfilter in Ihren Aquarien, Sie kann dir da bestimmt etwas zu erzählen.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby janemann » 24 Mar 2019 20:14
Hallo Torsten,

die LED hat nur ca. 700 Lumen. :(
Welchen Dünger für Magnesium und Kalium und welchen Eisenvollldünger würdest Du empfehlen?
Das heißt also den Profito komplett absetzen?
Ich denke ich muss dann mal meine Druckgasanlage reaktivieren. Mein neuer Dauertest zeigt nur blau an. :nosmile:

Vielleicht ließt Moni ja hier mal mit. Oder ich schreib ihr eine PM. :smile: :smile:

Gruß Jan

P.S.: Sorry für die ganzen Fragen. Aber beim Düngen bin ich total unsicher.
janemann
Posts: 60
Joined: 11 Sep 2012 08:55
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 24 Mar 2019 20:45
Hallo Jan,

janemann wrote:die LED hat nur ca. 700 Lumen. :(

ok, hatten die T8 Neonröhren in 15W vor 20 Jahren nicht schon ca. 800lm? Das war für 54l die normale Beleuchtung (gut, dafür haben die rund herum gestrahlt, ohne Reflektoren war das dann ganz schlecht).

Welchen Dünger für Magnesium und Kalium und welchen Eisenvollldünger würdest Du empfehlen?

Magnesium wäre eine ganz einfache Sache: Bittersalz (Magnesiumsulfat), Magnesiumgehalt ziemlich genau 10%. Kalium könnte man analog als Kaliumsulfat zuführen, die KH kann bei dir ja noch ein Stück runter.

Das heißt also den Profito komplett absetzen?

Profito ist ein Eisenvolldünger, allerdings findet man da nicht so viel über die Zusammensetzung. Man kann durchaus einen Eisenvolldünger mit hohem Kaliumgehalt auswählen und braucht dann nicht noch extra Kalium.
Mal um ein paar Hausnummern zu nennen: sera florena hat 2,87% K2O, Drak KramerDrak liegt bei etwa 2,5%.

Ich denke ich muss dann mal meine Druckgasanlage reaktivieren. Mein neuer Dauertest zeigt nur blau an. :nosmile:

Wenn deine Pflanzen bei dem Licht mit dem CO2 etwas anfangen können, dann könntest du noch NPK brauchen.
Kaliumnitrat (und darauf basierende Dünger) sind bei 22mg/l aus der Leitung nicht unbedingt angebracht - ich würde bei Kaliumsulfat bleiben, ggf. Urea-Lösung um den Nitratgehalt die Woche über zu halten.

Phosphat ist sowieso so eine Glaubensfrage: Ob man 0,5mg/l pro Woche zuführt oder 4mg/l + (Estimative Index) ist ja ein gewisser Unterschied. Da kommt dann aber wieder die Sache mit den Polyphosphaten dazu.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby janemann » 25 Mar 2019 09:13
Hallo Torsten,

vielen Dank für die ausführliche Antwort. :tnx:
Das klingt für mich alles sehr sehr kompliziert. :nosmile:
Ist es wirklich so aufwendig, einen einigermaßen vernünftigen Pflanzenwuchs ohne Algen zu bekommen?
Ich habe ja relativ einfache Pflanzen im Becken.
Hatte an einen einzigen Dünger gedacht und fertig. :D :D

Denkst Du, bei dem geringen Licht werden die Pflanzen kein Co2 aufnehmen?

Ich möchte ja kein prachtvolles Pflanzenbecken haben. Normaler Wuchs ohne großartig Algen reicht ja schon. :smile:

Gruß Jan
janemann
Posts: 60
Joined: 11 Sep 2012 08:55
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 25 Mar 2019 10:03
Hallo Jan,

ich könnte da etwas übersehen haben:
janemann wrote:Die Werte die ich gestern gemessen habe: (Getestet mit Stäbchentest)
...
GH: 7
KH: 14

KH>GH deutet auf eine Wasserenthärtungsanlage hin, diese Anlagen tauschen Calcium und Magnesium gegen Natrium aus (ist der übliche Austausch). Das Wasser aus solchen Anlagen ist nicht so wirklich gut für das Aquarium geeignet.
Wenn du zur Miete wohnst, dann befrag da mal den Hausmeister oder Vermieter zu. Es wäre besser das Wasser für das Aquarium vor einer solchen Anlage zu entnehmen.

janemann wrote:Das klingt für mich alles sehr sehr kompliziert. :nosmile:
Ist es wirklich so aufwendig, einen einigermaßen vernünftigen Pflanzenwuchs ohne Algen zu bekommen?
...
Hatte an einen einzigen Dünger gedacht und fertig. :D :D

Ein einzelner Dünger hat aber zumeist nicht die passenden Nährstoffverhältnisse. Wie weiter oben geschrieben, kann dein Wasser halt etwas mehr Magnesium und Kalium vertragen...

Zumal wenn du dann Eisenvolldünger und NPK-Dünger aus einer Flasche haben willst, dann gibt es da lediglich ein Produkt von Tropica: Tropica Specialised Nutrition.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby janemann » 25 Mar 2019 12:29
Hallo Torsten,

ich denke mal, daß ich um ein paar neue Tröpfchentests nicht rumkomme.
Selbst wenn es eine solche Anlage im Haus gibt, wäre die ja wohl im Keller. Und immer Wasser aus dem Keller in die erste Etage schleppen? Da hält sich meine Begeisterung in Grenzen. :)
Also mal abwarten, ob die neuen Tests auch solch ein Ergebnis geben.
Kleiner Tipp, welche Tests am wichtigsten sind?

Gruß Jan
janemann
Posts: 60
Joined: 11 Sep 2012 08:55
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 25 Mar 2019 13:13
Hallo Jan,

janemann wrote:Kleiner Tipp, welche Tests am wichtigsten sind?

bei 50% wöchentlichem Wasserwechsel gibt es keine wichtigen Wassertests.

Strebst du einen "Altwasser"-Betrieb an (also kein Wasserwechsel), dann benötigst du eine kleine Armee an Wassertests:
- Der Magnesium-Test ist nicht sonderlich präzise, aber dank Dreiecksbeziehung mit Calcium (Meerwasser-Test) und GH kann man sich den Wert ausrechnen.
- Kalium, Nitrat. Nitrit taucht nach der Einfahrphase nicht mehr wirklich auf, ist ziemlich uninteressant, Ammonium und Ammoniak sowieso. Phosphat setzt sich zu schnell im Bodengrund/Filter ab und Polyphosphate erfasst der Test halt auch nicht (direkt).
- KH (oder besser Säurebindungsvermögen).
- Eisen (wird üblicherweise als Indikator für Mikronährstoffe verwendet, angestrebt wird etwa 0,05 bis 0,2 mg/l).

Ansonsten kannst du dir mal Opas Aquarium anschauen. Da brauchst du aber unterschiedlichste Nährsalze (und die Wassertests) um die Wasserwerte gezielt ausgleichen zu können.

Selbst wenn es eine solche Anlage im Haus gibt, wäre die ja wohl im Keller. Und immer Wasser aus dem Keller in die erste Etage schleppen? Da hält sich meine Begeisterung in Grenzen. :)

Fragen ob eine solche Anlage bei Euch existiert kostet nichts, im Gegensatz dazu kann man aber eine Menge in eine Osmose-Anlage (Vollentsalzer?), Aufhärtesalze usw. investieren, wenn man das Natrium wieder aus dem Wasser entfernen möchte (+ Abwasser-Kosten).

Weiterhin gibt es Schläuche... Sofern ein Garten existiert, wird Dieser ja wohl nicht mit Wasser aus der Enthärtungsanlage bewässert und 20m Schlauch (oder was zwecks Gartenbewässerung vorhanden ist) reicht schon mal ein Stück weit :)
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 25 Mar 2019 15:15
Mahlzeit…

janemann wrote:Kleiner Tipp, welche Tests am wichtigsten sind?

GH und KH, um das Ergebnis der Teststäbchen zu verifizieren.


Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6620
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
11 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Einsteiger braucht Hilfe beim ersten Becken
by Gast » 05 May 2013 17:18
3 393 by Gast View the latest post
06 May 2013 13:21
Hilfe beim Düngen
by Gunhed » 06 Mar 2008 14:27
12 1088 by Gunhed View the latest post
10 Mar 2008 13:01
Anfänger braucht Düngenachhilfe!
Attachment(s) by ho li shit » 10 Dec 2012 21:32
5 779 by RobertS View the latest post
11 Dec 2012 19:37
Anfänger braucht Rat bei Düngung
by Vicente » 24 Nov 2016 02:30
2 420 by Vicente View the latest post
24 Nov 2016 09:33
Düngen für Anfänger
Attachment(s) by Mike1981 » 26 Jan 2012 14:14
8 1021 by Mike1981 View the latest post
03 Feb 2012 16:00

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests