Post Reply
1 post • Page 1 of 1
Postby DerToasT » 13 Jun 2019 12:02
Hallo zusammen,
ich komme aus Remscheid / NRW und habe während der letzten 4 Monaten zunehmen versucht "Schwarmwissen zu Aquasaping / Naturaquarien" aus diversen Medienquellen aufzusaugen. Mein ADA 60P - Weißglas habe ich mir dabei vor 3 Monaten hierzu als erstes angeschafft; sowie WRGB-LED 60 - Beleuchtung wovon ein ortsansässiger Händler gerade 2 Stk. "brandneu" im April/19 hereinbekommen hatte. Die Filtration hatte mich vor 4 Monaten ( mit dem Hintergrund daß ich Konstrukteur für Sondermaschinen bin) besonders beschäftigt. Aus der Industrie bin ich VA-Kerzenfilter gewöhnt. Sehr gerne hätte ich etwas entsprechendes / hochpreisiges installiert ;-) . Ich erwähne dies deshalb weil es mein Wesen "Entscheidungen" zu treffen, für eine Forumsvorstellung als "Beispiel" beschreibt.
Der Filter ist ein Bereich wo ich erst gelesen, dann Internet-Medien aufgesogen habe, dann 3 Auquaristik-Geschäfte besucht habe, mich verbal habe beraten lassen ( mit eigentlich Kaufabsicht vor der Anfahrt ) ... und letztendlich auf dann doch gemacht hatte was mir vor meinem berufl. Hintergrung sinnvoller für meinen Anwendungsfall erschien. ( Jeder Fachhändler hatte von dem "VA-Kerzenfiltersystem" - welches jedoch auch keiner davon führte :wink: - abgeraten).
In diesem Fall bin ich nach Sammeln von Information von "Fachleuten" dann doch meinem Bauchgefühl gefolgt denn:
Ich bin leidenschaflticher Motorradfahrer und Motorradsportfan. Dieses Hobby wird auch mein 1. bleiben. Der Naturtank steht in meinem Schlafraum 1m neben dem Bett - liegend schaue ich herein. Dies wird mein Hobby zum "Entschleunigen" werden. Pflegen werde ich den Tank innerhalb der Woche ausschließlich Abends vor demSchlafen gehen. Pumpenlautstärke ist ein Thema ( jedoch laufen bei mir auch nachts Motorradrennen auf Youtube durch, meine Hemmschwelle leigt höher als bei anderen ) - trotzdem war dadurch der erhältliche Kerzenfilter schweren Herzens für mich raus. Mein zweites persönliches Anliegen war es jedoch für das 60P 5-6 Liter Volumen für Bio-Filtermaterial zur Verfügung zu haben und annähernde ähnliche Werte für die Wasserumwälzung. Als letzten Punkt wollte ich keine Heizung im 60P-Tank, falls ich jedoch eine in Zukunft brauchen sollte - konnte ich mich mit der auf den Schlauch adaptieren nicht anfreunden - sie sollte im Filter zugänglich/austauschbar/nachrüstbar sein.
So kam es zum recht "großen" Biomaster Thermo 600 für mein kleines 60P - während ich die Hardscape für mein 60P aufgebaut habe - war ich gedanklich schon fast daran doch lieber auf auf 90H gegangen zu sein für meine Wünsche :flirt:

Ich steige hier als blutiger Anfänger ein, außer daß ich mich "noch" gut erinnern kann vor ca. 40 Jahren im Kindergartenalter zu Hause regelmässig in ein Goldfischaquarium geguckt zu haben :wink: . Mir ist schon klar, daß ich mich mit dem Einstieg in das Hobby auf diesem Level ohne Grundwissen beim Start selbst ziemlich "ins kalte Wasser schmeiße".


Beim Filter hatte ich Gründe meinem persönlichen Bauch zu folgen und bin zugegebener Maßen dann auch weitgehend Diskussionsresistend :irre: ich schließe im Vorfeld nicht aus, das der ggfs. Overkill ist - jedoch sollte "überfiltern" nicht so ein Prob. darstellen :rofl: - mit mehr Erfahrung könnte es sich zeigen daß ich an dieser Stelle bei einem zukünftigen Setup vllt. Geld einspare kann.

Ganz klar habe ich mich aber in diesem Forum angemeldet,weil ich ganz klar Hilfe und Input brauche was die Wasserchemie, Pflanzen, Bewohner angeht. Sehr viel auf einmal, zu viel für mich alleine. Dort werde ich auch "zuhören".

Die Geduld für das Hobby bringe ich glaube ich mit - wie Gesagt: vor 4 Monaten Tank / Beleuchtung undFilter. Vor 3 Monaten Filterglaswaren. Vor 2 Monaten Filtermaterial, Soil und Gravel. Vor einem Monat 2L Co2-Flasche. Diesen Monat Co2-Glaswaren, Doppelkammerarmatur m. Magnetschalter, Scheren/Werkzeug.

Während der kompletten 4 Monate nach Hardsape gesucht. Jetzt habe ich 3 Sorten Hölzer / 3 Sorten Steine um mich letztendlich für die 1. ausgesuchten Steinsorte und die 2. ausgesuchte Holzart zu entscheiden.

Am So. 12.06. habe ich das Hardscape letztendlich im Tank nach 3 Monaten "Standzeit" so wie es war fixiert/zusammengeklebt ( letzte Woche hatte ich Zusätze und Soil eingefügt - davor stand das hardscape auf einem ZeitungspapierSoilDummy.

Ein "mittelmaßiges" Foto vom Hardscape werde ich einstellen. Mir fehlt techn. nur noch 1 Zeitschaltuhr CO2. Bin aktuell also beim Pflanzen aussuchen für den durch die Äste wissentlich, schwer zugänglichen Tank.

Ansonsten hoffe ich mir genug Wisssen aneignen zu können um nicht kläglich abzukacken.

Beste Grüße an alle, Thorsten
DerToasT
Posts: 1
Joined: 12 Mar 2019 21:56
Location: Remscheid / NRW
Feedback: 0 (0%)
1 post • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Hallo aus dem Bergischen Land
Attachment(s) by eater » 31 Mar 2010 13:20
10 491 by Golden Eagle View the latest post
01 Mar 2015 16:06
Hallo aus dem Bergischen Land!
by Sandmann » 20 May 2010 20:30
2 265 by Roger View the latest post
20 May 2010 21:12
Hallo aus dem Bergischen Land!
by Jachthund » 01 Dec 2011 13:28
0 245 by Jachthund View the latest post
01 Dec 2011 13:28
Aquapit aus dem Bergischen Land
by aquapit » 25 Feb 2019 16:10
1 248 by Kejoro View the latest post
26 Feb 2019 06:43
Ein Hallo aus dem Calenberger-Land
by URMEL59 » 25 Mar 2008 23:46
8 717 by Ingo View the latest post
26 Mar 2008 11:00

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest